Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Soundsystem bis 400 Euro / Zusammenbau / Teufel ?

+A -A
Autor
Beitrag
Jogg3r
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 02. Jan 2013, 02:15
Hallo liebe HiFi-Gemeinde,

ich hab jetzt mitlerweiler über 2 Jahre mit meinen "grutzigen" Macbook Boxen Musik gehört und Filme geschaut. Wirklich mehr als schlecht, das soll demnächst ein Ende haben.

Ich bräuchte eure Unterstützung. Ich kenn mich wirklich nicht gut mit dem ganzen aus würde mir allerdings gerne was gönnen, sofern das in der Preisklasse möglich ist. Bin total der Einsteiger ;-).

Für das System wollte ich bis 400 Euro ausgeben ob jetzt + oder - 50 Euro soll keine Rolle spielen.

Habe im Internet geschaut und bin auf das Teufel Concept C 300 WIreless gestoßen, das würde ja auch gut für meinen Laptop passen. Ich könnte es an meinen TV anschließen und via Wlan die Musik von meinem Laptop streamen, die mitgelieferte USB-Soundkarte hilft ja auch. Ansich soll das System ja auch nicht schlecht sein, aber ich vermute durch Zusammenbau bekommt man für den Preis etwas qualitativ ( zumindest Musikalisch ) besseres?!.

Das System soll wie gesagt dazu dienen Musik zu hören und Filme zu schauen. Da ich Sky habe würde ich das ganze dann natürlich auch einmal gerne am TV anschließen. Aber auch auf der PS3 und auf der Wii wird ab und zu ein wenig gespielt. 5.1 ist für ein 20 qm großes Zimmer doch eigentlich nicht sinnvoll oder? Große Standboxen sehen optisch auch schöner aus, obwohl die optik nur nebensächlich sein soll! Das ich später mal auf 5.1 aufrüste, das halte ich im Moment eher unwahrscheinlich.

Würde mich freuen wenn ihr hier ein paar Kommentare schreiben würdet und Anregungen wie ich ein solches System zusammenbauen könnte. Vorhanden sind nur ein laptop und einen TV, sonst habe ich gar nichts. Ich besitze auch keinen Receiver.

Musik höre ich eigentlich alles, sehr gerne auch Orchesterstücke wie die vom Herr der Ringe Soundtrack. Und sowas in meinem Alter, ich glaube da gibts nicht allzuviele denen das gefällt :P! Charts, Instrumentale Musik Versionen und und und. Aber auch Pendulum höre ich und Bass sollte schon vorhanden sein. Mein Zimmer ist ca 20 qm groß.

Ich bedanke mich schon mal im Voraus und hoffe das ich die wichtigsten Infos geschrieben habe und nichts vergessen habe, wenn doch, einfach schreiben.

Dankeschön


[Beitrag von Jogg3r am 02. Jan 2013, 02:47 bearbeitet]
V3841
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 02. Jan 2013, 09:42
Hallo,


Teufel Concept C 300 WIreless


Das sind PC-Lautsprecher für den Schreibtisch, dafür gibt es einen eigenen Forenbereich. Wenn Du keine richtige HiFi-Stereoanlage möchtest, solltest Du dein Thema in den richtigen Bereich verschieben lassen.


aber ich vermute durch Zusammenbau bekommt man für den Preis etwas qualitativ ( zumindest Musikalisch ) besseres?!.


Man bekommt statt dessen auch einen AVR (Audio-Video-Receiver), zwei gute Lautsprecher und ein paar Ständer.

Wenn man solche Lautsprecher aber nicht mit den Hochtönern auf Ohrhöhe, mit dem notwendigen Wandabstand, möglichst frei im Stereodreieck aufstellen kann, klingt das nicht.

Bitte hier lesen: http://www.audiophysic.de/aufstellung/regeln.html


5.1 ist für ein 20 qm großes Zimmer doch eigentlich nicht sinnvoll oder?


Das stimmt so nicht. Aber das Budget reicht nicht für etwas Brauchbares. Das Budget reicht für eine auf 5.1 erweiterbare Stereolösung.

LG
Jogg3r
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 02. Jan 2013, 14:57
Hast du irgendwelche Ideen bzgl. Boxen und Receiver? PC Boxen sollten erst egtl nicht sein wirklich nur wenn das Budget anderes nicht zulässt.


[Beitrag von Jogg3r am 02. Jan 2013, 15:00 bearbeitet]
V3841
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 02. Jan 2013, 15:19
Klang = Lautsprecher + Lautsprecherpositionierung + Raumakustik.

Die Empfehlung zum Probehören von Lautsprechern richtet sich nach der geplanten Positionierung der Lautsprecher, der Raumgröße und der vermutlichen Raumakustik, die abhängig von von den räumlichen Gegebenheiten und der Einrichtung ist.

Kannst Du bitte - im Hinblick auf die Info zur Lautsprecherpositionierung - beschreiben, wie Du die Lautsprecher positionieren willst.

Auch ein Hinweis auf den Bodenbelag, die Raumhöhe, die Deckenbeschaffenheit, die Fensterflächen und die Art der Einrichtung (Polstermöbel, Schränke, Regale) könnte hilfreich sein.

LG

P.S.:
Herr der Ringe Soundtrack
Warst du da schon auf einem Live-Konzert?


[Beitrag von V3841 am 02. Jan 2013, 15:23 bearbeitet]
Jogg3r
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 02. Jan 2013, 15:30
Auf Konzerts war ich jedoch nicht so eine Art von Musik, wobei man es sich echt überlegen sollte!

Ja beschreiben puuh, also ich versuchs einfach mal:

Mein Zimmer is quadratisch ca 4,50x4,50 Meter. Mein Bett steht am Ende in der Mitte und direkt gegenüber an der Wand ist mein TV und Laptop da wollte ich meine Boxen hinstellen. Oder eher in die Ecken anscheinend so stehend das der Sound sich auf mein Bett richtet? Hab mir ehrlich gesagt den Artikel vom Post davor noch nicht ganz angeschaut! Der Boden besteht aus Laminat wobei dieser größtenteils von einem Teppich überdeckt wird. Die Wände sind mit normalen Putz beschichtet und sind ca. 3 Meter hoch. So ich hoffe das könnte irgendwie helfen.


[Beitrag von Jogg3r am 02. Jan 2013, 15:31 bearbeitet]
V3841
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 02. Jan 2013, 16:11
Ich poste das mit der Positionierung nicht aus Spaß an der Freude, sondern um Dir einen Gefallen zu tun.

Wenn Du LS nicht brauchbar positionierst, nutzen auch die besten LS nichts. Da kommt dann immer Käse bei raus.

Können die LS links und rechts vom TV auf Ständern möglichst freistehend und wandfern poitioniert werden?

Wieviel Platz bleibt um die LS herum frei, wie weit stehen die LS von Wänden und Ecken weg, wie weit stehen die LS auseinander und wie weit stehen sie von deiner Hörposition entfernt?


[Beitrag von V3841 am 02. Jan 2013, 16:12 bearbeitet]
Jogg3r
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 02. Jan 2013, 19:53
Ich könnte Sie nahe an die Wand positionieren jeweils mit einem Radius von einem halben Meter wo nichts im Wege stünde. Also ob Eckposition oder nicht ganz wäre egal. Könnte ich beides einrichten. Ständer wären auch kein Problem. Auseinander stehen würden sie dann ca. 4 Meter und auf der gegenüberliegenden Wand, also auch ca. 4 Meter Entfernung, steht mein Bett. Ich hoffe ich konnte es irgendwie so formulieren das man es versteht.
V3841
Hat sich gelöscht
#8 erstellt: 02. Jan 2013, 20:43
Bei einer wandnahen Positionierung funktionieren die meisten Lautsprecher - insbesonders bassstarke Lautsprecher - nicht.

Der einzige in meinen Ohren gut klingende Lautsprecher den ich kenne, der neu im Budget zu haben ist und nahe an der Wand gut spielt ist die Dali Zensor 1.

Die kostet aber 260 Euro Paarpreis, ist sehr bassschwach und muss spätestens bei der Verwendung eines AVRs bei digitalem Filmsound von einem Subwoofer unterstützt werden.

Mal sehen was noch an Empfehlungen für eine wandnahe Positionierung - im Budget - kommt.

LG
Jogg3r
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 05. Jan 2013, 00:41
Hey ich bins nochmal, hab mich bissl erkundigt und bin auf diese Boxen gestoßen:

http://www.nubert.de/index.php?action=product&id=2 bzw.
http://www.amazon.de...id=1357343161&sr=8-2

Meint ihr wenn ich da 2 Stück kaufe und dann noch einen "günstigen" Receiver sodass ich dann ca bei 450 euro lande bin ich qualitativ vom Klang her besser dran als mit dem Concept C 300 System? Bin echt am Rätseln.. Falls der Bass zu gering ist könnte man ja noch später einen Subwoofer dazuinstallieren.

Bitte um Rat Dankö


[Beitrag von Jogg3r am 05. Jan 2013, 00:47 bearbeitet]
V3841
Hat sich gelöscht
#10 erstellt: 05. Jan 2013, 00:50
Die NuBox kann sehr nahe an der Wand Probleme machen, ist nicht sehr wirkungsgradstark und spielt nicht gerade brillant.

Die Quantum 603 macht ganz sicher nahe an der Wand Probleme - die braucht viel Platz. Sie hat einen hohen Wirkungsgrad, spielt im Bass etwas schwammig, die Mitten sind ok und im Hochtonbereich kann sie weder mit der NuBox und schon gar nicht mit der Brillanz der Dali mithalten.

Vergleich sie doch, alle bestellen und was nicht gefällt geht zurück.


[Beitrag von V3841 am 05. Jan 2013, 00:57 bearbeitet]
Jogg3r
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 05. Jan 2013, 13:41
Wie meinst du Probleme direkt an der Wand? Versteh ich ehrlich gesagt nicht so richtig. Warum sollte das Probleme bereiten, wenn man ca. 20 cm Abstand hat?
V3841
Hat sich gelöscht
#12 erstellt: 05. Jan 2013, 14:06
Jogg3r
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 05. Jan 2013, 18:05
Hm. so optimal wie beschrieben werd ich es natürlich nicht hinbekommen da wären paar Dinge im Weg, ich werds aber versuchen. Mein Budget ist allerdings wohl doch zu gering. Wenn ich mir die Nubert Nubox 311 kaufen würde wäre ich ca bei 280 Euro für das Paar, ich benötige allerdings dann noch einen Receiver der WLAN bzw Airplay fähig ist und bisher ist dies der billigste den ich gefunden habe:

http://www.amazon.de...id=1357405281&sr=8-1

Übersteigt mein Limit von 400 Euro also deutlich und dann ist noch die Frage ob das ganze Bassmäßig für mich genüge ist, also die Komptaktboxen von Nubert.

Allerdings gibt es bei dem C300 ständig WLAN Probleme und da gibt es wohl auch keine Lösung dagegen.. Verschiedene Funkkanäle auswählen hilft wohl auch nicht weiter..

Vielleicht sollte ich wohl doch zum C200 greifen und dann halt ein langes Kabel im Zimmer ziehen. Das wäre aber optisch net optimal und würde nerven und obs klangmäßig passt, naja ich denke mal für meine Verhältnisse schon.

Was meinst du? Wenn noch jemand weitere/günstigere Tipps hast immer her damit :P! Ich würd mich freuen.

EDIT: Ich bin sogar mittlerweile bereit mehr Budget zu investieren, ( 500 Euro ) da das ja längerfristig halten soll und evtl. erweiterbar sein soll. Heißt es sollen erstmal 2 "Kompaktboxen" werden, die dann nachaträglich mit einem schönen Subwoofer ergänzt werden können.

Zur Auswahl stehn bisher die:

Magnat Quantum 653
Magnat Quantum 603
Nubert Nubox 381
Nubert Nubox 311

Andere Tipps nehm ich gern entgegen!

Da ich mir direkt einen Subwoofer nicht leisten kann als Azubi muss der später nachgekauft werden. Das heißt es wäre schön ein bisschen Bass zu haben. Was könntet ihr mir da empfehlen?

Kurze Frage vorab: Wenn ich mir nen Receiver hole und zusätzliche Boxen, welche sei mal dahingestellt, dann benötige ich allerdings auch wieder eine externe Soundkarte für mein Macbook um so den bestmöglichen Klang zu erreichen oder übernimmt das der Receiver?


Um nochmal zusammen zu fassen:

Bin auf der Suche nach einem Receiver ( später auf 5.1 ausbaufähig, wobei das Standart ist vermute ich ) und einem preisgünstigen und relativ guten Kompaktboxen mit bass so gut wie es halt geht. ( ca. 500 Euro )
Optional wäre wenn der Receiver natürlich über WLAN bzw Airplay bzw Netwerk Streaming verfügen würde, das ich direkt mit meinem Macbook streamen könnte. Im Notfall würde ich die Kabel über die Tür legen.

Über die Aufstellung könnte man reden wenn die Boxen und der Receiver da wäre, da ich mein Zimmer sowieso komplett umstellen will. Weil es mir nicht mehr gefällt.

Wie gesagt, Tausend Dank im Voraus


[Beitrag von Jogg3r am 06. Jan 2013, 21:34 bearbeitet]
Jogg3r
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 06. Jan 2013, 21:33
mal nen kleinen pump.
V3841
Hat sich gelöscht
#15 erstellt: 06. Jan 2013, 21:38
Dein Thema ist sehr unübersichtlich, kannst Du bitte kurz und knapp schreiben was Du ganz konkret wissen willst?
Jogg3r
Ist häufiger hier
#16 erstellt: 06. Jan 2013, 21:58
Habe ich mir fast gedacht, danke trotzdem für deine Geduld. Okay nochmal zusammenfassend:

Ich habe mir nun den Receiver gekauft:

http://www.amazon.de...psc=1&s=home-theater

Zu allererst eine Frage: Der Receiver wird an mein Macbook angeschlossen, da benötige ich doch dann auch noch eine externe Soundkarte für besseren Klang, oder benötige ich das nicht wenn ich die Musik über ein erstelltes Netzwerk bzw. Spotify streamen würde? Mein TV würde ich dann natürlich auch am Receiver anschließen.

Die Boxauswahl hab ich mitlerweile auch eingeschränkt:

Nubert Nubox 381
Magnat Quantum 653

Im Internet streiten sich die Meinungen. Aber da die Nubox anscheinend den etwas stärkeren Bass hat, tendiere ich eher zu dieser. Wobei erwähnt werden sollte das ich das System später wenn ich etwas flüssiger bin, ausbauen werde. Also Subwoofer und evtl. dann auf 5.1, das schaue ich aber dann mal.

Danke :T
V3841
Hat sich gelöscht
#17 erstellt: 06. Jan 2013, 22:15
Hallo,


Der Receiver wird an mein Macbook angeschlossen, da benötige ich doch dann auch noch eine externe Soundkarte für besseren Klang,


Ist da keine Soundkarte eingebaut? Manche haben einen kombinierten optisch/digitalen und analogen Klinkensteckerausgang.


oder benötige ich das nicht wenn ich die Musik über ein erstelltes Netzwerk bzw. Spotify streamen würde?


Schau mal in die Bedienungsanleitung deines AVRs welche Musikdienste unterstützt werden, ggf. mit Onkyo und/oder spotify Kontakt aufnehmen.

Musik kannst Du z..B. mit einem DLNA fähigen Gerät auf dem Receiver über Lan oder W-Lan ausgeben. Bedienungsanleitung deiner Geräte lesen.


Mein TV würde ich dann natürlich auch am Receiver anschließen.

Die Boxauswahl hab ich mitlerweile auch eingeschränkt:

Nubert Nubox 381
Magnat Quantum 653

Im Internet streiten sich die Meinungen. Aber da die Nubox anscheinend den etwas stärkeren Bass hat, tendiere ich eher zu dieser. Wobei erwähnt werden sollte das ich das System später wenn ich etwas flüssiger bin, ausbauen werde. Also Subwoofer und evtl. dann auf 5.1, das schaue ich aber dann mal.


Wo sind da deine Fragen?

LG


[Beitrag von V3841 am 06. Jan 2013, 22:16 bearbeitet]
Jogg3r
Ist häufiger hier
#18 erstellt: 06. Jan 2013, 22:18
Welche von den beiden Lautsprechern würdet ihr mir empfehlen? Von welchen hab ich klanglich mehr? Wie gesagt Bass sollte auch vorhanden sein, obwohl ich natürlich später einen Sub dazukaufen würde.
Jogg3r
Ist häufiger hier
#19 erstellt: 06. Jan 2013, 22:21
In dem Macbook ist halt eine Onboad Soundkarte, nicht großartiges.
V3841
Hat sich gelöscht
#20 erstellt: 06. Jan 2013, 22:22
http://www.hifi-foru...ead=54297&postID=8#8

Dazu hatte ich Dir schon etwas geschrieben.

Ansonsten viel ausprobieren.

LG
V3841
Hat sich gelöscht
#21 erstellt: 06. Jan 2013, 22:23

In dem Macbook ist halt eine Onboad Soundkarte, nicht großartiges.


Hast Du den Anschluss ausprobiert? Reicht er Dir nicht? Was stört Dich?


[Beitrag von V3841 am 06. Jan 2013, 22:24 bearbeitet]
Jogg3r
Ist häufiger hier
#22 erstellt: 06. Jan 2013, 22:26
Das werd ich dann nochmal ausprobieren müssen, weil wie gesagt ich habe die ganze Zeit über die normalen Laptop Boxen Musik gehört da ich zu faul war mich um ein besseres Soundsystem zu kümmern. Ich bestelle jetzt einfach mal die Nubert 381er und versuchs einfach mal. Ich kann dir ja dnan mal ein Feedback geben wies läuft. Vllt hast du ja dann Anregungen oder Verbesserungsvorschläge. Im Notfall kann ich sie ja einfach zurückschicken und dann die Magnat ausprobieren.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Suche Boxen bis 400 Euro
John55 am 04.11.2009  –  Letzte Antwort am 09.11.2009  –  19 Beiträge
Beratung Kompaktanlage bis 400 Euro
lagan am 23.01.2012  –  Letzte Antwort am 23.01.2012  –  3 Beiträge
soundsystem fürn pc
fireblue am 28.02.2008  –  Letzte Antwort am 08.03.2008  –  21 Beiträge
Teufel Impaq 400 - 2.1 System
chief_gonzo am 14.02.2008  –  Letzte Antwort am 14.02.2008  –  2 Beiträge
2.1 oder Nahfeldmonitor bis ~400 Euro
daviddude am 03.12.2013  –  Letzte Antwort am 11.11.2014  –  32 Beiträge
2.1 Soundsystem oder doch Lautsprecher mit Verstärker?(bis 300 Euro)
Lo992 am 04.05.2009  –  Letzte Antwort am 05.05.2009  –  5 Beiträge
Subwoofer bis 400 Euro
flowie am 04.02.2004  –  Letzte Antwort am 04.02.2004  –  2 Beiträge
Kompaktanlage bis 400 Euro
TommyX11 am 29.11.2007  –  Letzte Antwort am 21.12.2007  –  27 Beiträge
Kompaktlautsprecher bis 400 Euro
tankpusher am 02.10.2008  –  Letzte Antwort am 06.10.2008  –  26 Beiträge
Stereoanlage bis 400 Euro
M.to.the.K am 31.03.2009  –  Letzte Antwort am 01.04.2009  –  20 Beiträge
Foren Archiv
2013

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Magnat
  • Dali
  • Nubert
  • Pioneer
  • Teufel
  • Lenco

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.995 ( Heute: 125 )
  • Neuestes MitgliedKatherinaGo
  • Gesamtzahl an Themen1.345.171
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.660.397