Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Kaufberatung Boxen & Verstärker - Max. 4000€

+A -A
Autor
Beitrag
bondzio
Neuling
#1 erstellt: 26. Jan 2013, 21:01
Hallo ihr Hifi-Freunde ,

da ich gerne eine Hifi-Anlage für das Wohnzimmer meiner neuen Wohnung haben möchte und mich in dem Hifi-Dschungel absolut nicht zurecht finde, stelle ich die Frage hier im Forum.
Erst einmal ein paar grundlegende Fakten:

-Die TV-Ecke im Wohnzimmer sieht wie folgt aus:

Grundriss

-Dort, wo die Sofa's stehen, sind Schrägen.
-Lamitnatboden
-Budget max. 4000€ für Boxen & Verstärker
-Apple-Kompatibilität des Verstärkers, wenn möglich & preislich drin (vielleicht Streaming mit iPhone, Macbook etc möglich?)
-Musikgeschmack ist Techno & HipHop
-TV (fast jeden Abend)
-Boxen sollten neben dem TV stehen


Vom optischen her gefallen mir die Boxen von B&W namentlich CM5 ganz gut. Entweder in Schwarz oder in Weiss, da die Wohnung größtenteils auch in den Farben eingerichtet ist. (B&W ist natürlich kein muss)

Könnt ihr mir diese Boxen empfehlen?
Wenn ja, welchen Reciever nimmt man da?


Besten Dank und liebe Grüße


bondzio


[Beitrag von bondzio am 26. Jan 2013, 21:18 bearbeitet]
Markus_Pajonk
Gesperrt
#2 erstellt: 27. Jan 2013, 00:53
Hallo,
du könntest einen AV-Receiver nehmen der die für dich erforderlichen Features hat. Da kannst du den für dich optisch schönsten oder den günstigsten nehmen.
Bei Lautsprechern solltest du möglichst viel im Vorfeld probe hören und wenn es geht abschliessend auch zuhause bevor du dich endgültig entscheidest. Sinnvollerweise sollten nur Boxen in die engere Wahl kommen die deine optischen Kriterien erfüllen.

Markus
weimaraner
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 27. Jan 2013, 09:17
Hallo,

ein AV Receiver wäre bezüglich der Features wohl die bequemste Lösung,

dann aber bitte ein Gerät mit ordentlichem Einmesssytem,
Audyssey MultEQ XT 32 .....

Lautsprecher....in schwarz oder weiss gibt es fast alles.

Sollen es denn Kompakte sein, stehen die auf nem Regal oder Lowboard oder warum keine Standlautsprecher?

Bei Kompakten müsste man auch über eventuellen Subwoofereinsatz nachdenken, hörst ja keine Volksmusik....

Kannst du den Höranstand verkürzen bringt das hier nur Vorteile,
das Sofa von der Wand weg,
Standlautsprecher 1m in den Raum vorziehen......würde sich auszahlen.

Wenn die Schräge aus Rigips + Dämmung besteht wird hier Bassenergie entzogen,
da ist eventuell ein potenterer Lautsprecher gefragt,
ich nenne einfach mal die Wharfedale Jade 7,

natürlich solltest du verschiedenste Lautsprecher anhören,
zuletzt auch in deinem Raum.

Wenn dir die B&W gefällt (warum nicht die CM 8 oder 9),
dann gefällt optisch auch ne KEF R 700/900,
oder ne Gato Audio PM 6,
oder ne German Maestro Linea s F-One
oder ne Canton Reference,
oder ,oder,oder.........................................

Gruss
Fanta4ever
Inventar
#4 erstellt: 27. Jan 2013, 10:14
Hallo,

als AVR wäre der Onkyo TX-NR818 sicher eine gute Option.

Mein Tip zum Hören Quadral Aurum Orkan VIII

Gruß Karl
SelmerC
Stammgast
#5 erstellt: 27. Jan 2013, 12:24
Zur Gato?

Ist der Ringradiator von Scan Speak?
Kann man den Technischen Daten trauen.
bondzio
Neuling
#6 erstellt: 27. Jan 2013, 14:25

weimaraner (Beitrag #3) schrieb:
Hallo,

ein AV Receiver wäre bezüglich der Features wohl die bequemste Lösung,

dann aber bitte ein Gerät mit ordentlichem Einmesssytem,
Audyssey MultEQ XT 32 .....

Lautsprecher....in schwarz oder weiss gibt es fast alles.

Sollen es denn Kompakte sein, stehen die auf nem Regal oder Lowboard oder warum keine Standlautsprecher?

Bei Kompakten müsste man auch über eventuellen Subwoofereinsatz nachdenken, hörst ja keine Volksmusik....

Kannst du den Höranstand verkürzen bringt das hier nur Vorteile,
das Sofa von der Wand weg,
Standlautsprecher 1m in den Raum vorziehen......würde sich auszahlen.

Wenn die Schräge aus Rigips + Dämmung besteht wird hier Bassenergie entzogen,
da ist eventuell ein potenterer Lautsprecher gefragt,
ich nenne einfach mal die Wharfedale Jade 7,

natürlich solltest du verschiedenste Lautsprecher anhören,
zuletzt auch in deinem Raum.

Wenn dir die B&W gefällt (warum nicht die CM 8 oder 9),
dann gefällt optisch auch ne KEF R 700/900,
oder ne Gato Audio PM 6,
oder ne German Maestro Linea s F-One
oder ne Canton Reference,
oder ,oder,oder.........................................

Gruss


hi weimaraner,

ich dachte an die kleinen von B&W, weil die CM8 doch als set dann knapp 3500 kosten würden. würde ich jetzt noch einen entsprechenden, qualitativ hochwertigen reciever kaufen (welcher natürlich genügend leistung hat), würde es doch die 4000€ sprengen, oder?

ist das mit dem subwoofer bei den CM5 denn so "wichtig"? liefern die garkeinen bums? die CM5 würde ich direkt auf das lowboard stellen, rechts & links neben den TV. standlautsprecher hätten auch genügend platz, könnte ich also auch aufstellen. natürlich dann neben dem lowboard


[Beitrag von bondzio am 27. Jan 2013, 14:28 bearbeitet]
weimaraner
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 27. Jan 2013, 14:37
Hallo,

deinen Hörabstand schätze ich auf 3,5 , eher 4m.

So weit sollten die Lautsprecher dann auch auseinander stehen, ist dein Lowboard so breit? (Googel mal nach Stereodreieck)

Ein Paar CM 8 kostet unverhandelt knapp 1800€.

Wir sind hier im Stereobereich, da hören wir mit 2 Lautsprechern Musik von CDs welche auch in Stereo abgemischt wurde....willst du vllt etwas anderes...dann falsches Unterforum.

Ein Onkyo TX 818 oder auch ne Nummer grösser dazu, passt doch.

Gruss
bondzio
Neuling
#8 erstellt: 27. Jan 2013, 14:49
ach, ein PAAR kostet 1800? ist ja ein schnäppchen ich depp habe mit 1,8 pro box gerechnet

ja, der hörabstand ist ca. 3,5 - 4 meter. das lowboard ist nicht so lang, jedoch könnte ich durchaus die CM8 in einem abstand von ca 3 - 3,5 metern aufstellen.

der onkyo 818 gefällt mir von der optik her schon mal ganz gut. nehmen wir mal an, ich kaufe den 818er & die CM8 von b&w. welche kabel müsste man da noch kaufen? gibt es da auch qualitätsunterschiede?
chro
Inventar
#9 erstellt: 27. Jan 2013, 15:05
Ich würde wie schon erwähnt Probehören. Denn LS hören sich sehr unterschiedlich an, vor allem auch in unterschiedlicher Umgebung.

Am besten du hörst sie zuhause Probe. Für meinen Geschmack würde ich B&W nicht einmal geschenkt bei mir hinstellen auch wenn sie weit über 10k kosten.... da rollen sich bei mir die fußnägel hoch.

Also auf zum nächsten Fachhandel und loslegen. Bringt ja nichts wenn du 3k auf den kopf klopfst und merkst, das es sich zuhause bescheiden anhört
V3841
Hat sich gelöscht
#10 erstellt: 27. Jan 2013, 15:10

welche kabel müsste man da noch kaufen? gibt es da auch qualitätsunterschiede?


Das wären z.B. gute Kabel:

http://www.thomann.de/de/the_sssnake_spk225.htm

http://www.thomann.de/de/cordial_cls_225_sw.htm

http://www.amazon.de...id=1353083591&sr=1-2

Und lass Dir Zeit bei der Lautsprechersuche und Lautsprecherpositionierung:

http://www.hifiaktiv.at/?page_id=192

http://www.audiophysic.de/aufstellung/regeln.html

LG
weimaraner
Hat sich gelöscht
#11 erstellt: 27. Jan 2013, 15:11
Hallo,

fixier dich nicht zu sehr auf die CM 8,
wie chro schon anmerkte sind die Geschmäcker verschieden.

Als Lautsprecherkabel reicht theoretisch 2x 2,5mm² von der Rolle,
klanglich macht es keinen Unterschied zu einem optisch gepimpten Kabel von mehreren hundert oder tausend €.
Vllt was Gebrauchtes wenns gefällt:
http://www.ebay.de/i...&hash=item4ac0a42553

Ob jetzt Chich oder HDMI Kabel noch dazukommen,
100€ für alles zusammen ist sicher genug Kohle für diesen (unwichtigen) Bereich.

Gruss
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Kaufberatung Stereo Verstärker + Boxen
twin-ma am 19.05.2006  –  Letzte Antwort am 20.06.2006  –  39 Beiträge
Kaufberatung für Boxen und Verstärker für max. 1000?
Discordian777 am 05.01.2011  –  Letzte Antwort am 13.01.2011  –  27 Beiträge
Kaufberatung Boxen (max.1.000)
hallixx am 17.04.2011  –  Letzte Antwort am 07.05.2011  –  16 Beiträge
Kaufberatung Verstärker max 100?
Max*123* am 02.01.2013  –  Letzte Antwort am 02.01.2013  –  2 Beiträge
Student braucht Kaufberatung bei Boxen und Verstärker
JamesBunt am 30.11.2015  –  Letzte Antwort am 02.12.2015  –  44 Beiträge
Suche Lautsprecher bis max. 4000?
KaiausderKiste am 27.03.2007  –  Letzte Antwort am 09.05.2007  –  385 Beiträge
Kaufberatung
Ripp3r am 02.01.2005  –  Letzte Antwort am 03.01.2005  –  2 Beiträge
kaufberatung verstärker + boxen (einsteiger)
trojo am 09.10.2003  –  Letzte Antwort am 10.10.2003  –  3 Beiträge
Kaufberatung / Boxen Verstärker
FloMoos am 04.11.2003  –  Letzte Antwort am 10.11.2003  –  14 Beiträge
Kaufberatung/Tipps - Verstärker-Boxen
wowo.schmidt am 06.01.2004  –  Letzte Antwort am 06.01.2004  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2013

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Wharfedale
  • Quadral
  • Onkyo
  • Genelec
  • Bowers&Wilkins

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.750 ( Heute: 134 )
  • Neuestes Mitgliedaragon888
  • Gesamtzahl an Themen1.346.051
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.676.902