Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Suche Anlage mit LS (3000-4000 Euro) - jetzt für Hörraum im Keller!

+A -A
Autor
Beitrag
SW2000
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 17. Feb 2013, 13:11
Hallo HIFI-Gemeinde!

Ich bin auf der Suche nach einer Stereoanlage samt Lautsprechern. Nach einigen Recherchen in diesem Forum fürchte ich jedoch fast, mein Wohnraum ist nahezu ungeeignet (Reihenmittelhaus). Problem ist auch, dass ich in einigen Punkten Abstriche machen muss, da die bessere Hälfte Wert auf Optik legt (Weiber… ).

Einsatz:

1.Musik (später vielleicht Ausbau zum Surround-Set, ist aber Nebensache, aktuelles Set kann auch bestehen bleiben).

2.Musik höre ich überwiegend knapp über Zimmerlautstärke – allerdings sollte die Anlage über Leistungsreserven verfügen.

3.Musik ist rocklastig. Geht von Jonny Cash über Bill Haley zu Eric Clapton, Pink Floyd, Joe Bonamassa, Metallica, Volbeat usw.

4.Mir geht es vorab darum Musik hören zu können. Anfangs sollte das Paket zumindest aus CD-Spieler, Verstärker und Lautsprechern bestehen. Später sollte auch ein Netzwerk- und Plattenspieler folgen. Das alle sollte auch besserehälftetauglich (optisch) sein.

Budget liegt bei ca. 3.000 Euro. Dachte Lautsprecher (wenn werden wohl aufstellungsmäßig ja nur Kompaktlautsprecher in Frage kommen) ca. 1.200 Euro bis 2.000,00 Euro. Verstärker/Receiver/CD-Spieler entsprechend 1.000 – 2.000 Euro.

Habe mal eine Skizze von meinen Wohnraum gemacht. Was meint Ihr, bekomme ich hier einen einigermaßen vernünftigen Sound hin? Mit welcher Hardware? Dachte, ich frage erst mal hier, bevor ich schon auf Wanderschaft zum Probehören begebe und mich in was reinrenne, was nachher nicht umsetzbar ist.

Wohnzimmer

Sofern es nicht geht, habe ich Plan B im Hinterkopf – Aufbau eines Hörraums im Keller. Wäre aber was Größeres, es da gemütlich hinzubekommen.

Freue mich auf eure Antworten!

Schöne Grüße und einen schönen Sonntag
Sebastian
weimaraner
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 17. Feb 2013, 13:26
Hallo,

4m Hörabstand sind nicht ohne.

Du solltest dringend Händler in deiner Nähe aufsuchen und dir diverses nach Hause ausleihen,
es macht recht wenig Sinn hier jetzt was zu nennen was deine Händler gar nicht anbieten,

wenn möglich würde ich hier ne Aurum Altan 8 probieren,


Gruss
V3841
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 17. Feb 2013, 14:26
Hallo,

ich versuche mal einen konkreten Vorschlag:

Dali Mentor Menuet

http://www.audio.de/...im-test-1363183.html

CD-Internet-Receiver CVR-100

http://www.audioblock.de/CD-Internet-Receiver-CVR-100

Velodyne EQ-Max10 Aktiv-Subwoofer

http://www.hifi-zube...f=FrgArt_23836_23836

Du könntest uns aber mal in Hinblick auf die nachfolgende Info schreiben, wie/wo die LS genau platziert werden sollen:

http://www.hifiaktiv.at/?page_id=192
http://www.audiophysic.de/aufstellung/regeln.html

LG


[Beitrag von V3841 am 17. Feb 2013, 14:35 bearbeitet]
Markus_Pajonk
Gesperrt
#4 erstellt: 17. Feb 2013, 14:27

SW2000 (Beitrag #1) schrieb:
Dachte, ich frage erst mal hier, bevor ich schon auf Wanderschaft zum Probehören begebe und mich in was reinrenne, was nachher nicht umsetzbar ist.


Hallo,
falls du Händleradressen in deiner Nähe benötigst gib doch kurz an, woher du kommst .


Markus
LaVeguero
Inventar
#5 erstellt: 17. Feb 2013, 15:13
Hi,

angesichts der Raumproblematik macht es klanglich meiner Ansicht nach wenig Sinn, groß in teure Lautsprecher und erst recht Elektronik zu investieren – es sei denn, Dir geht es auch um Haptik.

Angesichts des Hörabstands und Deines Musikgeschmack rate ich Dir zu Klipsch. Vlt. sogar ein Eckhorn? Vermutlich werden sie ja ohnehin wegen der Optik in der Ecke landen. Die machen ordentlich Dampf und sind gegenüber der Aufnahmequalität auch eher gutmütig.

Durch den hohen Wirkungsgrad laufen da auch problemlos günstige, leistungsschwache Amps dran. Ich würde hier vermutlich zu NAD greifen.

Gruß,
Rolf
SW2000
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 17. Feb 2013, 16:36
Danke schon mal für die Antworten.

Ich komme aus der Gegend von Pforzheim...

Wie Rolf richtig erwähnt hat, werde ich die Boxen ns Eck stellen - sprich links und rechts neben die Wohnwand.

Von den Blockgerätrn habe ich bisher auch noch nichts gelesen. Definitiv interessant, werde ich im Auge behalten.

Gruß
Sebastian
Markus_Pajonk
Gesperrt
#7 erstellt: 17. Feb 2013, 17:42

SW2000 (Beitrag #6) schrieb:

Ich komme aus der Gegend von Pforzheim...


Hallo Sebastian,
Pforzheim hat WIMRE keinen Hifi Händler mehr.
Bleibt nur noch Karlsruhe und Stuttgart. Bist du mobil?
Markus
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#8 erstellt: 17. Feb 2013, 18:16
Moin

Mir stellt sich viel mehr die Frage, wie die Lsp. vernünftig aufgestellt
werden sollen, die riesige Wohnwand verhindert mMn das Vorhaben.
Alleine der asymmetrische Raumschnitt und Aufstellung sehe ich als
Problem die sich mit einem guten Lsp. nicht kompensieren lassen.
Dann kommt noch die Optik ins Spiel, ein 2.1 Set mit Kompaktlsp.
könnten vielleicht eine Option sein die Du vielleicht mal testen solltest.
Boxen die gerichtet abstrahlen sind vermutlich etwas im Vorteil weil
der Raum so weniger Einfluss nimmt, aber ohne ein Test in den
eigenen 4 Wänden, sollte man mMn keine Kaufentscheidung treffen.

Ein DSP könnte helfen die Lsp. in den doch recht ungünstigen Raum
zu integrieren, da ja wegen der Optik und deiner besseren Hälfte
andere Maßnahmen zur Verbesserung eher nicht zu realisieren sind.

Saludos
Glenn
weimaraner
Hat sich gelöscht
#9 erstellt: 17. Feb 2013, 18:29
Hallo,

zu den "üblichen" Händlern würde ich Richtung Karlsruhe schauen,
in Stuttgart habe ICH zuviele schlechte Erfahrungen mit Händlern gemacht.

Drei spezielle Anlaufstellen bringe ich dann um Stuttgart trotzdem ins Spiel,
Hifi Keller in Murr, Nubert in Schwäbisch Gmünd und bei Belves in Backnang wegen den Aesthet Lautsprechern vorbeihören:
http://www.belves.de/home-hifi/lautsprecher.html?p=2
Im Hifi Keller vorher nen Termin ausmachen zum Probehören.


SW2000 schrieb:
Wie Rolf richtig erwähnt hat, werde ich die Boxen ns Eck stellen - sprich links und rechts neben die Wohnwand.


Hehe,
wie der Rolf da aber zwei Klipsch Eckhörner reinstellen will erschließt sich mir nicht....
Das letzte Mal als ich die Eckhörner richtig in Aktion erleben durfte war das auf ca.150qm und zuvor wurden alle mit Defibrilatoren und Herzschrittmachern aus dem Raum geschickt

Gruss
LaVeguero
Inventar
#10 erstellt: 17. Feb 2013, 19:56
Es muss ja auch kein Eckhorn sein, aber eine Heresy oder Cornwell zähle ich auch mal ganz generös in diese Kategorie.
SW2000
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 18. Feb 2013, 09:04

Markus_Pajonk (Beitrag #7) schrieb:

Hallo Sebastian,
Pforzheim hat WIMRE keinen Hifi Händler mehr.
Bleibt nur noch Karlsruhe und Stuttgart. Bist du mobil?
Markus


Hallo Markus,

ja, ich bin mobil. Würde ggf. auch weiter fahren. Bestimmt kann man die Ausflüge dann mit was verbinden...

Ich fasse mal als mögliche "Ausflugsziele" zusammen:

Keller in Murr
Nubert in Schwäbisch Gmünd
Belves in Backnang
S&G Akustik in Karlsruhe

Gruß
Sebastian
Son-Goku
Inventar
#12 erstellt: 18. Feb 2013, 09:17
Hi

Wenn Frankfurt noch ok ist zum fahren dann würd ich mal da rein schaun

http://oaudio.de/index.php


Gruss
Mario
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#13 erstellt: 18. Feb 2013, 09:31
Moin

Bei der angedachten Aufstellung, kannst Du Nubert mMn schon mal streichen,
die Lsp. "müssen" frei aufgestellt werden wenn sie nicht weiter unter ihrem
Potenzial betrieben werden sollen, das Probe hören beim Händler kann für
Dich nur eine ganz grobe Vorauswahl in welche Richtung es gehen soll bedeuten!
Ob sich daher weite Reisen lohnen werden, wage ich doch ein wenig zu bezweifeln.

Saludos
Glenn
KlaWo
Inventar
#14 erstellt: 18. Feb 2013, 20:43
Volle Zustimmung GlennFresh! Glaube auch, das bei den Platzverhältnissen probehören beim Händler sinnlos ist... Das einzige was hier Sinn macht, ist probehören in den eigenen Räumlichkeiten... und bei 28 cm "Freiraum" fällt ja sowieso von vornherein das meiste schon weg. Regalspeaker auf Ständer (ASW Cantius 212 ) wären ev.noch ne gute Option od. die Focal Sib XXL (falls noch wo zu bekommen) ggf. mit Subunterstützung.
Also lieber TE... bestell dir einpaar LS, welche dir optisch zusagen und in die Nische passe nach Hause, behandle sie ordentlich, und schick diejenigen welche nicht entsprechen unbeschädigt wieder zurück.


[Beitrag von KlaWo am 18. Feb 2013, 20:44 bearbeitet]
weimaraner
Hat sich gelöscht
#15 erstellt: 18. Feb 2013, 22:04
Hallo,

warum soll er sich nicht wenigstens was anhören um mal auf den Weg zu bringen ob er nen analytischen oder nen warm abgestimmten oder nen neutralen oder was auch immer Lautsprecher sucht.....

Wenn man da ne Richtung erkennt kann man das gerichtete Abstrahlverhalten noch mit einbeziehen und DANN nicht einfach ins Blaue sondern schon mit Bedacht einen oder mehrere Lautsprecher ausleihen.

Gruss
Markus_Pajonk
Gesperrt
#16 erstellt: 18. Feb 2013, 23:15
In Karlsruhe kannst du dann auch noch bei www.loeb.de vorbeischauen. Auf den Weg zu Keller noch bei www.hollywood-zuhause.de Und in Stuttgart noch www.hifi-wittmann.de www.studio26.de www.stereo-galerie.de

Markus
weimaraner
Hat sich gelöscht
#17 erstellt: 18. Feb 2013, 23:31
Hust,Hust Markus...kennst du all deine Kollegen welche du hier nennst???
Markus_Pajonk
Gesperrt
#18 erstellt: 18. Feb 2013, 23:46
Für Antipathie und Sympathie keine Garantie.
Ja, ich kenne die Arbeit vieler derer (somit nicht jedes einzelnen Verkäufers oder oder oder)
Einige wären auch nie mein persönlicher Fall, andere wiederum mehr. Dennoch lasse ich gerne mein gegenüber entscheiden. Denn es kommt ja auch nicht jder mit mir zurecht

weimaraner
Hat sich gelöscht
#19 erstellt: 18. Feb 2013, 23:58

Markus_Pajonk schrieb:
Einige wären auch nie mein persönlicher Fall, andere wiederum mehr. Dennoch lasse ich gerne mein gegenüber entscheiden.


Wir werfen hier einen fast ahnunglosen den Löwen zum Frass vor....

Na wenigstens bringt er bestimmt schöne Kabel mit nach Hause.....

VG
Markus_Pajonk
Gesperrt
#20 erstellt: 19. Feb 2013, 00:14

weimaraner (Beitrag #19) schrieb:

Na wenigstens bringt er bestimmt schöne Kabel mit nach Hause.....
VG


Glaube ich nicht. Denn er ist ja aufgeklärt und wird bevor er was in einer Galerie einkauft hier nochmal fragen, oder?
weimaraner
Hat sich gelöscht
#21 erstellt: 19. Feb 2013, 00:17
Manche erliegen dem Glimmer sofort...... wollen wir aber nicht hoffen

Gruss
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#22 erstellt: 19. Feb 2013, 08:22
Moin


weimaraner (Beitrag #15) schrieb:

warum soll er sich nicht wenigstens was anhören um mal auf den Weg zu bringen ob er nen analytischen
oder nen warm abgestimmten oder nen neutralen oder was auch immer Lautsprecher sucht.....

Wenn man da ne Richtung erkennt kann man das gerichtete Abstrahlverhalten noch mit einbeziehen und DANN
nicht einfach ins Blaue sondern schon mit Bedacht einen oder mehrere Lautsprecher ausleihen.


Das habe ich doch gar nicht verneint, aber die Hörprobe beim Händler kann nur
eine grobe Vorauswahl sein und der TE sollte sich die Lsp. in etwa so stellen
lassen, wie sie später auch bei ihm eingesetzt werden, sonst bringt das nichts.
Dennoch wird es nicht einfach und wenn dann noch Lsp. gehört werden die
man mMn im Vorfeld schon ausschließen kann (z.B. Nubert, B&W usw.), sollte
man das auch tun und sich gleich Modelle aussuchen die von ihren Genen mit
den bescheidenen Gegebenheiten beim TE halbwegs zurecht kommen könnten.

Elektronische Helferlein würde ich jedenfalls auch nicht kategorisch ausschließen.

Saludos
Glenn
voider78
Ist häufiger hier
#23 erstellt: 19. Feb 2013, 10:27
Hallo zusammen,

ich habe nicht ganz so ungünstige Wohnbedingungen, aber mein Wohnzimmer ist auch eher Schlauchförmig. Was haltet ihr von den MA RX-8 bei solchen Bedingungen. Mir ist bei den Lautsprechern aufgefallen, dass sie nicht so fokussiert nach vorne nur eine guten Sound haben, sondern sehr breit strahlt. Daher sind diese Boxen doch vom Prinzip gut für solche Wohnungen geeignet, oder?

LG,
Timur
SW2000
Ist häufiger hier
#24 erstellt: 28. Mai 2013, 06:37
Servus HIFI-Gemeinde!

Möchte mal den aktuellen Zwischenstand mitteilen...

Ich habe hier und da mal Probehören können. Da ich jedoch Einsteiger bin, ist es schwer für mich, meine Eindrücke klar zu sortieren. Auch war es schwer für mich, einen Vergleich zu vor Wochen gehörten Lautsprecher zu ziehen. Ziemliches Durcheinander in meinem Kopf sage ich euch. Zwischenzeitlich wusste ich gar nicht mehr wie und ob überhaupt ich weiter machen sollte.

Was ich jedoch nun sagen kann, ist dass ich mich von der Aufstellung im Wohnzimmer verabschiedet habe. Ich habe bei einem Besuch an Ostern in München mal vorgeführt bekommen, was eine falsche Aufstellung (Verlassen des Stereodreiecks) ausmacht.

Daher werde ich wohl in den Keller ziehen und probieren es mir dort gemütlich zu machen. Ich weiß nicht, ob ich mich durch optische Reize habe leiten lassen. Aber ich bin der Meinung beim Vergleich Kompakt- zu Standlautsprecher beim Standlautsprecher mehr für das gleiche Geld zu bekommen.

Bei einem Zwischenaufenthalt in Berlin habe ich mal die Wharefedale Jade 7 probegehört. Hatte leider keine eigene CD dabei. Trotzdem ist das aktuell mein Favorit. Habe bei beim Probehören echt Gänsehaut bekommen. Spätestens seit dem habe ich mich endgültig von der Wohnzimmeraufstellung verabschiedet. Problem ist, dass ich leider keinen Händler in der Gegend Karlsruhe/Stuttgart finde, der diese Boxen hat. Probehören bei mir zuhause daher erst einmal etwas schwierig - zu mal der Keller noch nicht eingerichtet ist. Außerdem muss ich schauen, wir ich den Mehrpreis verarbeitet bekomme. Vielleicht die Jade 5?

Schöne Grüße
Sebastian


[Beitrag von SW2000 am 28. Mai 2013, 06:53 bearbeitet]
SW2000
Ist häufiger hier
#25 erstellt: 28. Mai 2013, 16:54
Bin jetzt noch auf der Suche nach Verstärker, CD und Streamer. Hier habe ich mal folgende Kombis ins Auge gefasst:

Pioneer A-50/A-70 + Pioneer PD 50 + Pioneer N 50
Rotel RA 12 + Rotel RCD 12 + Rotel RT 12
Yamaha A-S1000 + Yamaha CD-S1000 + Yamaha NP-S2000

Weiter liebäugle verstäkertechnisch noch mit

Onkyo A 9070
XTZ Class A100 D3

Bei diesen Geräten wären mit die Marken der Zuspieler dann zweiranging.

Gibt es Gründe die für oder gegen eine dieser Kombis sprechen?
Andre__88__
Stammgast
#26 erstellt: 29. Mai 2013, 08:36
Ich würde mir zunächst einmal über den Raum und die Lautpsprecher Gedanken machen. Ich gehe einmal davon aus, dass Du die Lautsprecher beliebig aufstellen kannst. Oder wird der Raum noch für andere Dinge genutzt?

Verstärker, Zuspieler usw. sind dann erstmal zweitrangig.

Kannst Du eine Skizze/Beschreibung von deinem künftigen Hörraum liefern? Interessant wären hierbei auch Beschaffenheit von Boden/Decke/Wand usw.

Bist Du in der Gestaltung des Raumes frei oder hat Madame da ein Wörtchen mitzureden?


Lautsprechertechnisch kann man Dir dann garantiert weiterhelfen. Insbesondere wenn Du Dir einen "optimalen" Raum schaffen kannst, wirst Du Möglichkeiten haben, von welchen die meisten Nutzer hier (auch ich) nur Träumen können.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Lautsprecher bis 3000 Euro
m00 am 10.08.2012  –  Letzte Antwort am 02.09.2012  –  32 Beiträge
anlage (3000 bis 4000 euro) fuer eine kleine wohnung
KBKS am 14.04.2013  –  Letzte Antwort am 14.04.2013  –  9 Beiträge
Gutes System für 3000 Euro ??
doc-beat am 01.03.2005  –  Letzte Antwort am 02.03.2005  –  2 Beiträge
Lautsprecher | Stereo | 3000 Euro
sinik am 14.10.2012  –  Letzte Antwort am 22.11.2012  –  33 Beiträge
Suche Standboxen für ca. 4000?
Sunfire am 28.11.2006  –  Letzte Antwort am 02.12.2006  –  9 Beiträge
Stand-LS bis 3000 Euro
majordiesel am 02.10.2011  –  Letzte Antwort am 04.10.2011  –  8 Beiträge
Suche Stereo-Anlage ca. 3000 Euro Selbstbau möglich
UV-B am 20.11.2012  –  Letzte Antwort am 20.11.2012  –  8 Beiträge
Regal-Lautsprecher für 4000?
gärtner65 am 17.09.2011  –  Letzte Antwort am 19.12.2011  –  18 Beiträge
Standlautsprecher +Bass(?) 1000-3000 euro
Stiffe am 18.09.2010  –  Letzte Antwort am 20.09.2010  –  12 Beiträge
[S] günstigen Verstärker für alte LS 3000 (2x700 Watt PMPO)
HifiHans2012 am 25.03.2012  –  Letzte Antwort am 26.03.2012  –  9 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Rotel
  • Yamaha
  • Wharfedale
  • Focal
  • Onkyo
  • Dali
  • Pioneer
  • Quadral
  • MCGEE

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.269 ( Heute: 116 )
  • Neuestes MitgliedJojo1356
  • Gesamtzahl an Themen1.345.470
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.666.065