Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


700€ Stereo für PC Zuspielung in 14qm Raum (Schreibtisch?)

+A -A
Autor
Beitrag
awesomemusic
Neuling
#1 erstellt: 18. Feb 2013, 16:51
Hallo liebe Mitglieder von hifi-forum.de,

ich suche momentan nach einer HiFi Lösung für einen 14qm großen Raum in einer Mietwohnung, der von seiner Einrichtung nicht auf den puren Hörgenuss ausgerichtet ist. Will sagen, ich habe nicht viel Möglichkeiten die Einrichtung umzustellen um Lautsprecherposition/-ausrichtung bis ins Detail zu optimieren und es sind auch keine speziellen Vorkehrungen zur Raumakustik getroffen. Der Raum hat großteils nackte Wände und eine Dachschräge.

Ich bevorzuge bisher eine Lösung ohne Subwoofer, besonders um der Untermieter-Willen.
Vorhanden sind ein Grundig Fine Arts V 3 und 2 Heco Interior Reflex 25 H.
Ansonsten hab ich mir mal diese hier selbst gebaut. Hatte allerdings Pech bei einer Frequenzweiche, da entweder die ElKos sauer geworden sind, die Bauteile nicht sonderlich guter Qualität waren, ich mich verlötet habe, keine Ahnung. Der eine war immer leicht basslastiger als der andere und deshalb sind die Frequenzweichen da rausgeflogen. Waren dann allerdings ein bisschen dünn und ich hatte keinen zusätzlichen Sub.
Inwieweit die existenten Komponenten sich in das neue Setup integrieren lassen, überlasse ich euch.

Hauptsächlich höre ich Musik als FLAC oder 320Kbit MP3 von meinem Linux PC (momentan mit 3,5mm -> Cinch über die onboard Soundkarte verbunden *brrr*). Ansonsten auch gerne direkt von CD (aktuell über den passenden Player aus der FineArts Serie). Die Möglichkeit, von einem Musik-Server Inhalte übers Netzwerk zu streamen, besteht ebenfalls und wäre eine Alternative zum Desktop/Notebook als Zuspieler, wenn sich das irgendwie lohnen sollte. Plattenspieler und passende Platten besitze ich leider nicht.

Den Grad meiner Audiophilie würde ich als knapp überdurchschnittlich einschätzen. Ich bin bisher immer mal wieder nebenbei mit Veranstaltungstechnik in Kontakt gekommen und selbst lange Jahre Musiker. Mein Ohr ist entsprechend "geschult" und mein Bewusstsein ist für qualitativ hochwertige Wiedergabe großartiger Musik sensibilisiert. Ich möchte mich jetzt mit dem Thema ernsthaft und angemessen auseinandersetzen, um eine Lösung zu finden, die mich die nächsten Jahre glücklich macht

Auf ein Genre festlegen kann ich mich nicht, da von Jazz über Electro bis Klassik alles dabei ist. Zumeist sitze ich an meinem Schreibtisch bzw. in einem, in dessen Verlängerung platzierten, Sessel. Daraus ergibt sich ein Hörabstand von rund 1-3 Metern.
Vielleicht gibt es was passendes kompaktes für den Schreibtisch? Das ist eigentlich der frontalste Standort, den ich symmetrisch hin bekomme. Sonst habe ich immer eine Verlagerung zu einer Seite und bekomme so kein gleichseitiges Dreieck hin.

Richtig laut höre ich selten und sollte ich mal Party machen wollen, habe ich ja auf jeden fall die beiden Heco Lautsprecher, die ja doch noch einiges her geben.

Gutes gelesen habe ich bisher von folgenden Kandidaten, auch wenn ich die Standboxen vermutlich nicht gescheit unterbringen könnte:
- Kenwood LS-K 711
- JohnBlue JB3
- Magnat Vector 207
(Nicht als Wunschliste zu verstehen, sondern nur als Anhaltspunkt, was ich bisher so gefunden habe. Könnt ihr auch gerne ignorieren.)

Mein Budget liegt bei rund 700 € und ließe sich notfalls aufstocken auf 1000 €

Auf keinen Fall möchte ich einen Fehler in der Signalkette begehen, um dann, zwar mit wunderbaren Boxen und tollem Verstärker, dank schlimmer Soundkarte oder Resampling im Rechner trotzdem nicht den entsprechenden Hörgenuss zu erhalten.

Ich habe bewusst auf Informationen zu meinem "Sound Geschmack" verzichtet, weil ein ausgeglichener Sound vermutlich selbstverständlich ist und sich alles weitere nicht sinnvoll in Worte fassen lässt. Würde gerne mit euren Vorschlägen zum lokalen HiFi Store gehen und probehören.

Jetzt hoffe ich, mit meinem Debut hier alles richtig gemacht zu haben und freue mich darüber, wenn ihr euer Know-How mit mir teilt.

Viele Grüße


[Beitrag von awesomemusic am 18. Feb 2013, 18:05 bearbeitet]
Bafana
Stammgast
#2 erstellt: 18. Feb 2013, 18:17
Am besten ist es natürlich wenn du selbst Probe hörst und vergleichst, am besten zu Hause.

Probehörtipps von mir:

Elac Bs 192

Dali Zensor 1

Cabasse Minorca

Kef Q300

Canton Vento

Ohne richtige Aufstellung und gute Raumakustik gibt's meistens leider auch keinen guten Klang, egal wie gut die ls sind!

Klick

awesomemusic
Neuling
#3 erstellt: 18. Feb 2013, 18:23
Vielen Dank für die flotte Rückmeldung.

Die Instruktionen zur Aufstellung habe ich bereits vorher gesehen, trotzdem danke. Werde versuchen das beste aus meiner Raum Situation heraus zu holen. Aber gerade weil der Raum nicht ausschließlich zum Musik hören genutzt wird, bin ich über Empfehlungen für Lautsprecher mit kleinen Abmessungen, die im Nahfeld gut klingen, sehr froh. Wenn sie den Schreibtisch säumen könnten, wäre das vermutlich wie bereits erwähnt das Optimum.

Du rätst mir also, den Grundig Verstärker zu behalten, sehe ich das richtig?

Was habe ich denn von solchen hier für meine Anwedung zu halten?
http://www.thomann.de/de/yamaha_hs80m_bundle.htm
Bin in einem parallelen Thread auf den Ansatz Studiomonitore zu verwenden aufmerksam geworden.
Bafana
Stammgast
#4 erstellt: 18. Feb 2013, 18:30
Jop,

Den Grundig kannst auf jeden fall weiter verwenden, da spricht nichts dagegen.

Die Yamaha kenn ich leider nicht aber wenn du mehr im Nahfeld hörst als vom Sessel aus machen aktive Nahfelder auf jeden fall Sinn.

In diesem Bereich kann ich dir die Adam A7X ans Herz legen.
Ich selbst habe die Adam A3X an meinem Laptop und bin sehr zufrieden.
awesomemusic
Neuling
#5 erstellt: 18. Feb 2013, 18:44
Was sind denn Kriterien für eine gute Soundkarte für den PC?
EDIT: Bzw. Empfehlungen unter dem o.g. Budget, optimalerweise (oder auch nicht wg. Jitter?) mit USB da ich dann sowohl Laptop als auch PC anschließen könnte. Oder lohnt sich dann ein neuer Verstärker der ggf. aus dem Netzwerk oder via USB Stick/Festplatte Musik erhalten kann preislich mehr als eine entsprechende Soundkarte?

Bei einem Paar aktiver LS bräuchte ich ja aber meinen Verstärker gar nicht. Lohnt es sich deshalb z.B. passive Nahfeld LS zu nehmen?

Ist der Unterschied denn bei einem Abstand von max. 2,5 m von einem Nahfeld LS so extrem, dass sich stattdessen ein "normaler" Kompakt LS mehr lohnt? Bzw. anders herum sind die kompakten LS, die du gelistet hast bei einer Entfernung von um 1m so viel schlechter?


[Beitrag von awesomemusic am 18. Feb 2013, 18:49 bearbeitet]
Bafana
Stammgast
#6 erstellt: 18. Feb 2013, 18:52
Hmm, schwer zu sagen.

Das musst du am besten beim Probehören selbst herausfinden. MMn ist 1m Hörabstand für die normalen kompakten schon zu wenig. Anders, denke ich, ist das bei den Adam. Die werden auch bei 2,5 m Abstand noch gut klingen. Wobei sie dann im direkten Vergleich, bei 2,5m Abstand, mit z.B. den Elac wieder das nachsehen haben werden.

Edit:

Soundkarte und Verstärker haben wohl den geringsten Einfluss auf den Klang. Sehr viel wichtiger sind Raumakustik und Lautsprecher und natürlich die Aufnahme selbst


[Beitrag von Bafana am 18. Feb 2013, 18:55 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Stereo Lautsprecher für Schreibtisch in 2.Zone
Grande_Pat am 29.08.2009  –  Letzte Antwort am 30.08.2009  –  3 Beiträge
Für Noobs: Stereo System für PC-Schreibtisch // rund 200?
mastermaiksen am 20.04.2015  –  Letzte Antwort am 20.04.2015  –  11 Beiträge
Stereo für Schreibtisch
longdong1234 am 03.02.2016  –  Letzte Antwort am 03.02.2016  –  4 Beiträge
Lautsprecher für den Schreibtisch
HifiTux am 26.06.2012  –  Letzte Antwort am 28.06.2012  –  5 Beiträge
Neuer AVR für Stereo oder Vollverstärker (Problem: Digitale Zuspielung)
zimbi am 25.08.2010  –  Letzte Antwort am 25.08.2010  –  16 Beiträge
Stereo-Anlage für max. 700?
P.Diddy am 09.10.2008  –  Letzte Antwort am 18.10.2008  –  39 Beiträge
Kaufberatung für Stereo-Boxen am Schreibtisch
daavi am 12.02.2011  –  Letzte Antwort am 01.05.2011  –  27 Beiträge
Stereo System für PC
Devil_Dante am 11.09.2011  –  Letzte Antwort am 13.09.2011  –  7 Beiträge
Stereo System 700 - 800 ?
kayh123 am 07.12.2011  –  Letzte Antwort am 09.12.2011  –  12 Beiträge
Stereo Lautsprecher für den Schreibtisch bis 200?
lumlum am 25.06.2013  –  Letzte Antwort am 26.06.2013  –  6 Beiträge
Foren Archiv
2013

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Dali
  • Magnat
  • Elac
  • KEF

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.995 ( Heute: 31 )
  • Neuestes Mitgliedwuselwolle
  • Gesamtzahl an Themen1.345.020
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.658.521