Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


2 Boxen für 50qm2 Arbeitsraum

+A -A
Autor
Beitrag
winogati
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 21. Feb 2013, 23:20
Hallo,

meine Mutter hat mich gebeten für sie nach Boxen für ihren Arbeitsraum zu suchen.
Er ist 50qm2 groß und aktuell ist ein Pioneer A-30-K Stereo-Verstärker und ein Yamaha CD-C 600 CD-Player vorhanden. Im Raum selbst stehen nur an den Wänden Einrichtunggegenstände wie z.B eine Couch oder Matratzen.
Bisher hatten wir alte Gewerbeboxen, die wir vor Jahren gebraucht gekauft haben und jetzt leider kaputt gegangen sind. Welche das waren, weiß ich leider nicht.
Daher suche ich jetzt nach 2 neuen/gebrauchten Standboxen.
Sie sollen gut für Meditationsmusik sein, aber auch für ab und an mal Party/Elektromusik für uns zum feiern geeignet sein.

Budget würde bei 1000€ liegen. Ich kenn mich leider gar nicht aus, was da so zu beachten ist bzw. was in dieser Preisklasse gut ist. Wie gesagt, kann auch gerne gebraucht sein.

Ich hoffe ihr könnt mir helfen

Danke schonmal!
V3841
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 22. Feb 2013, 19:23
Das gäbe schon eine Menge Hörspaß auf die Ohren:

MB Quart 3200 S

http://cgi.ebay.de/w...me=ADME:B:SS:DE:1123

Da lohnt auch jede spätere Instandsetzung.

LG
weimaraner
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 22. Feb 2013, 19:33
Hallo,

da hier nicht der üppigste Verstärker zur Verfügung steht würde ich aufgrund der geplanten Zweitverwendung "Party" zu Lautsprechern mit gutem Wirkungsgrad greifen,
Klipsch RF 82 MK II,
da der Raum nicht stark eingerichtet scheint kann weiterhin das Horn der Klipsch von Vorteil sein da hiermit nicht ganz so viele störende Reflektionen entstehen würden.

Weiterer Lautsprecher, Dynavox Impulse, etwas überm Budget.

VG
winogati
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 23. Feb 2013, 09:53
Danke schon mal für die Tipps!
Gibts auch gebrauchte, die gut passen würden?
Ist es sinnvoll auch einen Subwoofer zu kaufen oder reichen da zwei Standlautsprecher?
winogati
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 23. Feb 2013, 09:56
Was meintest du denn mit "Horn der Klipsch"?
Habe auch mal nach den Dynavox Impulse gegooglet. Da scheint es aber verschiedene Varianten zu geben (III, V) ..sind die alle zu empfehlen oder gibts da größere Unterschiede?
A-Abraxas
Inventar
#6 erstellt: 23. Feb 2013, 10:42
Hallo,

winogati (Beitrag #1) schrieb:
... ist 50qm2 groß und ... für Meditationsmusik sein, aber auch für ab und an mal Party/Elektromusik für uns zum feiern ...
Budget würde bei 1000€ liegen.

der erste Teil ("Meditationsmusik") mag auch in 50m² noch gut mit HiFi-Equipment zu machen sein - was die Party angeht, wäre dann allerdings was aus dem PA-Bereich sinnvoller.
Kommt auch Selbstbau in Frage ?

Es gibt natürlich ein paar Sachen, die beides vermutlich ausreichend gut können, das wird im Bereich der Fertigboxen aber schnell das Budget überschreiten.
Auch mir fielen da zuerst die schon genannten Klipsch ein .

Bei Selbstbau z.B. sowas
http://lautsprechers...hifi/triple_play.htm
oder
http://lsv-achenbach...t/Duett208_Flyer.pdf
oder auch
http://forenbox.winboxsimu.de/

Viele Grüße
winogati
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 23. Feb 2013, 10:48
Die Klipsch gefallen mir vom ersten Eindruck auch recht gut.
Ist denn der aktuelle Stückpreis von 429€ ein guter Preis?

Gibts eine Möglichkeit diese als Vorführer zu bekommen? Wo schaue ich da am besten nach?

Danke für eure Tipps bisher!

Ist Selbstbau kompliziert? Kann man da viel kaputt machen?
Habe sowas noch nie gemacht, würde es aber jetzt auch nicht ausschließen, wenn ich es hinkriegen kann
V3841
Hat sich gelöscht
#8 erstellt: 23. Feb 2013, 10:50
Selbst mit zwei kleinen Kompaktlautsprechern kann man - abhängig von der Raumakustik und der LS-Positionierung - auf 50qm gut Musik hören.

Nur viel und tiefen Bass gibt es dann halt nicht und es sind auch nicht an jedem Hörplatz gehörschädigende Lautstärken möglich.

Z.B. die von mir genannten sehr großen Stand-LS ermöglichen nicht Disko mit Maximalpeglen aber durchaus laute gute Musik, die Gespräche verhindern kann. Das - w/des guten Wirkungsgrades - auch mit dem kleinen Pioneer-Amp.

LG


[Beitrag von V3841 am 23. Feb 2013, 11:06 bearbeitet]
yahoohu
Inventar
#9 erstellt: 23. Feb 2013, 11:02
Moin Winogati,

aus welcher Ecke kommst Du denn?

Gruß Yahoohu
winogati
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 23. Feb 2013, 11:05
Komme aus dem Nordhessischen Raum
yahoohu
Inventar
#11 erstellt: 23. Feb 2013, 11:23
Moin,

da ist der preisgünstigste Händler für die Dynavox Impuls III leider etwas weit weg (Wilbrand in Nordhorn für 1380 Euro).
Für größere Räume ist das wirklich ein Topp-Lautsprecher. Preis-Leistungsverhältnis super.

Allerdings ist mir eben bei der Dynavox Suche ein Schätzchen ins Auge gefallen:
www.audio-markt.de/_markt/item.php?id=9815787378&
Heute heißt die Firma von Ulf Moning Dynamikks.
Vielleicht ist da noch etwas Verhandlungsspielraum. Ein Sahneteil. Dürfte auch nicht weit von Dir weg stehen.

Gruß Yahoohu
winogati
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 23. Feb 2013, 11:26
Was haltet ihr denn von denen:

http://kleinanzeigen...-172-1242?ref=search
Al-Bert
Stammgast
#13 erstellt: 23. Feb 2013, 11:42
Moin auch,

zu den Klipsch kann ich nix sagen.
Aber da steht: "...bis auf eine kleine Macke in der rechten unteren Basschassis..."
Das würde mich viel mehr stören, als eine Macke im Gehäuse.

Was hälst denn davon?

http://www.ebay.de/i...&hash=item3f223df4d0

oder

http://www.ebay.de/i...&hash=item232811e9a5

oder

http://www.ebay.de/i...&hash=item337ffe46d2

Die sind alle bequem geeignet, in dem großen Raum
Party zu machen und klingen leise auch schön.

Gruß, Albert
winogati
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 23. Feb 2013, 12:00
Die Canton Ergo gefallen mir auch und der Dynavox sind total abgespaced aus..:) Hab schon mal nachgefragt, ob die noch da sind.

Okay jetzt habe ich ja schon mal eine kleine Auswahl.
Im direkten Vergleich, würdet ihr mir da eher zu den Klipsch rf82 (850€) oder zu den Canton Ergo 122 DC raten?
Sind 650€ für die Canton Ergo 122 ein guter Preis? Kassel wäre als Abholort zumindest ideal
Al-Bert
Stammgast
#15 erstellt: 23. Feb 2013, 12:09
Sofern die in gutem Zustand sind, wovon ich ausgehe, ist der Preis
meiner Meinung nach gut. Vielleicht kannst ja noch einen Tick runterhandeln.

Hier die Technischen Daten, Baujahre und der Neupreis:

http://www.hifi-wiki.de/index.php/Canton_Ergo_122_DC
winogati
Ist häufiger hier
#16 erstellt: 23. Feb 2013, 12:14
Ich habe mal hier im Forum im Angebotspreis nach den Canton geschaut und diese wurde schon 2005/2006 für 500€ das Paar angeboten. Da erscheint mir 650€ etwas hoch oder?
Al-Bert
Stammgast
#17 erstellt: 23. Feb 2013, 12:19
Die gab es wie viele andere an sich sehr hochwertige Boxen eine ganze Zeit sehr billig zu kaufen.

Vielleicht ist der Preis so gesehen hoch.

Aber, Du kannst Sie ja mal anhören und dann entscheiden,
ob es Dir das trotzdem wert ist.

Oder aber nach anderen, großen Ergos gucken.
Die RCL wäre vielleicht noch interessant.
Hat auch mal neu 5000 DM das Paar gekostet.
Dann wurden die verschleudert.

Aber schlecht sind die wirklich nicht.
yahoohu
Inventar
#18 erstellt: 23. Feb 2013, 12:37
Moin,

die Cantons sind bestimmt keine schlechten Lautsprecher, ich würde sie allerdings nicht für den vorgesehenen Zweck nehmen.

Canton und z.B. die Klipsch RF 7 sind sowas von gegensätzlich.
Eigentlich müßtest Du Dir beide anhören, damit Du weißt wohin die Reise gehen soll.

Die Impuls III und auch die Opal von Ulf Moning liegen praktisch in der Mitte. Beide können locker auch große Räume beschallen ohne aggressiv zu wirken. Beide Lautsprecher sind auch sehr Verstärkerunkritisch.

Gruß Yahoohu


[Beitrag von yahoohu am 23. Feb 2013, 12:40 bearbeitet]
winogati
Ist häufiger hier
#19 erstellt: 23. Feb 2013, 12:40
Gibt es schon rein Markentechnisch Unterschiede? Also würde es reichen sich im Saturn ein Paar Canton und Klipsch anzuhören, auch wenn es nicht genau die Lautsprecher sind?
weimaraner
Hat sich gelöscht
#20 erstellt: 23. Feb 2013, 13:23
Hallo,

hier wäre was Gebrauchtes:

http://www.hifi-foru...m_id=171&thread=8620

VG
winogati
Ist häufiger hier
#21 erstellt: 23. Feb 2013, 13:39
Gebrauchte sind auch gut.
Wie sind denn die Klipsch RF63 im Vergleich zu den RF82, wenn sie beiden ca. das gleiche kosten, welche sind da eher empfehlenswert?
A-Abraxas
Inventar
#22 erstellt: 24. Feb 2013, 20:59
Hallo,

die Frage ist weniger, ob RF 63 oder RF 82 sondern


yahoohu (Beitrag #18) schrieb:
Canton und z.B. die Klipsch RF 7 sind sowas von gegensätzlich.
Eigentlich müßtest Du Dir beide anhören, damit Du weißt wohin die Reise gehen soll.


hier solltest Du erstmal feststellen , ob Dir der "direkte" Sound der Klipsch-LS gefällt bzw. ob der für den geplanten Verwendungszweck (Meditationsmusik) verwendet werden kann / soll - für Party taugen die Klipsch jedenfalls besser als die meisten anderen HiFi-Lautsprecher.

Viele Grüße
V3841
Hat sich gelöscht
#23 erstellt: 24. Feb 2013, 21:06
Für Party gibt aber noch bessere Lösungen als Klipsch, z.B. Lautsprecher von:

Cerwin-Vega

http://www.shopcerwinvega.com/detail/CER+XLS-15/XLS-15

Vermutlich sind die aber "ähnlich gut" für Meditation geeignet wie Klipsch.

LG
winogati
Ist häufiger hier
#24 erstellt: 24. Feb 2013, 21:09
Danke für eure vielen Anregungen. Ich werde Anfang der Woche erstmal in eine Hifi-Studio gehen und die Lautsprecher vor Ort hören
winogati
Ist häufiger hier
#25 erstellt: 25. Feb 2013, 20:17
So, ich war heute erst bei Saturn, da hatten sie leider gar keine guten Lautsprecher und dann bei Sound Brothers hier in Kassel.
Leider hatten sie nur Klipsch-Lautsprecher über 2000€ da (die sich aber wirklich sehr gut angehört haben ) und Canton hatten sie gar nicht. Stattdessen hat er mir die Wharefedale Diamond 10.7 empfohlen, die sie gerade für 400€ das Stück im Angebot haben.

Was haltet ihr von denen? Vor allem im Vergleich zu den Klipsch 82 II, zu denen ich nach euren ganzen Aussagen am ehesten tendiere. Haben sie einen ähnlich hohen Wirkungsgrad?
V3841
Hat sich gelöscht
#26 erstellt: 25. Feb 2013, 20:29

Klipsch-Lautsprecher über 2000€ da (die sich aber wirklich sehr gut angehört haben )



Stattdessen hat er mir die Wharefedale Diamond 10.7 empfohlen, die sie gerade für 400€ das Stück im Angebot haben.



Was haltet ihr von denen? Vor allem im Vergleich zu den Klipsch 82 II


Klipsch und Wharfedale LS klingen in meinen Ohren sehr unterschiedlich.


Haben sie einen ähnlich hohen Wirkungsgrad?


Nein.


[Beitrag von V3841 am 25. Feb 2013, 20:30 bearbeitet]
yahoohu
Inventar
#27 erstellt: 25. Feb 2013, 20:53
Moin,

hab noch was gefunden. Circa 100 km von Kassel.

www.audio-markt.de/_markt/item.php?id=4132654428&

Junge Gebrauchte. Preis könnte ja noch verhandelbar sein.

Gruß Yahoohu
winogati
Ist häufiger hier
#28 erstellt: 25. Feb 2013, 21:17
Es heißt bei den Dynavox immer, dass man sie an einen Röhrenverstärker anschließen soll. Was macht denn einen Röhrenverstärker aus im Vergleich zu einem normalen Stereoverstärker?
Klingen die Dynavox an einem Stereo Verstärker wie unserem (Pioneer AK 30) denn ebenso auch ähnlich gut wie mit einem Röhrenverstäker?

Falls ja, ist das gepostete Angebot von dir eine Überlegung wert
Moe78
Inventar
#29 erstellt: 26. Feb 2013, 01:27
Ich denke eher, dass man sie aufgrund des hohen Wirkungsgrades von 97 dB auch an Röhrenverstärker anschließen kann. Denn die bieten meist keine so hohe Leistung wie ein konventioneller Transistorenvst., brauchen also solche Lautsprecher, um auch höhere Lautstärken fahren zu können. Oder?
A-Abraxas
Inventar
#30 erstellt: 26. Feb 2013, 06:38
Hallo,

ein Röhrenverstärker hat mehr Verzerrungen als ein Transistorverstärker - was manche Hörer durchaus als angenehm empfinden.

Ansonsten spricht NICHTS dagegen, LS mit gutem Wirkungsgrad (wie die verlinkten Dynavox oder auch Klipsch) an einem Transistorverstärker zu betreiben .
Im Gegenteil ... es spricht einiges dafür !

Viele Grüße
winogati
Ist häufiger hier
#31 erstellt: 28. Feb 2013, 11:04
Wir haben uns jetzt für die Dynavox Impuls V gebraucht für 720€ das Paar entschieden.

Vielen Dank an euch alle für die sehr ausführliche Beratung und Hilfe!!
yahoohu
Inventar
#32 erstellt: 28. Feb 2013, 12:06
Moin,

paßt schon, denk ich.

Wäre nett, wenn Du nach dem ersten Test bei euch im Raum mal Deinen Eindruck schilderst

Gruß Yahoohu
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Lautsprecher für 9qm Arbeitsraum
tobux am 24.11.2011  –  Letzte Antwort am 25.11.2011  –  3 Beiträge
Arbeitsraum
Trynn am 06.11.2014  –  Letzte Antwort am 08.11.2014  –  6 Beiträge
PC (im Arbeitsraum) soll Wohnzimmer beschallen
NiklasDüsseldorf am 08.03.2010  –  Letzte Antwort am 20.03.2010  –  6 Beiträge
Kaufberatung für 2 neue Boxen
Alien16 am 22.02.2010  –  Letzte Antwort am 04.03.2010  –  71 Beiträge
PA boxen für 2*100 watt verstärker!
Reitrok am 05.11.2004  –  Letzte Antwort am 05.11.2004  –  3 Beiträge
Verstärker für 2-4 Magnat Boxen
DJNeoFight am 07.12.2008  –  Letzte Antwort am 07.12.2008  –  2 Beiträge
Verstärker und 2 Boxen für 300€
alphaaut am 26.08.2009  –  Letzte Antwort am 03.09.2009  –  21 Beiträge
Boxen für Yamaha DSP AZ 2
Chris@71 am 29.01.2011  –  Letzte Antwort am 31.01.2011  –  7 Beiträge
Suche Verstärker für 2 Boxen und Subwoofer.
.OhrBassMus. am 30.10.2012  –  Letzte Antwort am 03.11.2012  –  6 Beiträge
HiFi-Anlage + Boxen für 2 große Räume!
MB!_G am 21.03.2013  –  Letzte Antwort am 21.03.2013  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2013

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Klipsch
  • Wharfedale
  • Dynavox

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.524 ( Heute: 50 )
  • Neuestes MitgliedHanzfail123
  • Gesamtzahl an Themen1.345.726
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.670.819