Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Verstärker + 2 Boxen

+A -A
Autor
Beitrag
jigga.
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 21. Jun 2010, 14:10
Hallo,
ich wollte mir eine kleine Anlage zusammenbasteln.
Hauptsächlich zum Musik hören und daher sollte sie auch einen guten Klang und satte Bässe haben.


Ich habe mir vorgestellt einen Versträker + 2Boxen, da ich diese ganzen suround-systeme nicht ausstehen kann.

Mein Vater hat einen Verstärker von Sony und 2 Heco Profiton 370 Boxen. Die sind zwar schon ganz schön alt, aber ich finde den Sound sehr gut.

Ich hätte gerne eine Kombination aus Verstärker + Boxen mit ähnlicher Soundqualität.

e: kann mir jemand was empfehlen?

Danke im Vorraus.


[Beitrag von jigga. am 21. Jun 2010, 14:11 bearbeitet]
<gabba_gandalf>
Stammgast
#2 erstellt: 21. Jun 2010, 14:26
Hi,

Ich habe mir vorgestellt einen Versträker + 2Boxen, da ich diese ganzen suround-systeme nicht ausstehen kann.

gute Wahl
Wäre nur hilfreich zu wissen
a) was für Musik du hörst
b) wie groß der Raum ist
c) und das wichtigste: das Budget
Gruß
jigga.
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 21. Jun 2010, 14:37

Sibiii__ schrieb:
Hi,

Ich habe mir vorgestellt einen Versträker + 2Boxen, da ich diese ganzen suround-systeme nicht ausstehen kann.

gute Wahl
Wäre nur hilfreich zu wissen
a) was für Musik du hörst
b) wie groß der Raum ist
c) und das wichtigste: das Budget
Gruß


a)Zur Musik: Viel Rap mit basslastigen Beats, aber auch Rock und elektronisches. Ich bräuchte also irgendwie son Allroundpacket
b)Mein Zimmer ist all zu groß ich würde mal grob 3.5mx4m schätzen, aber ich möchte in die Anlage investieren und sie auch später noch nutzen können.
c) ich bin relativ offen was den Preis angeht.Lediglich das Preis-Leistungsverhältnis sollte stimmen.

Danke
RocknRollCowboy
Inventar
#4 erstellt: 21. Jun 2010, 14:43
Wir brauchen beim Budget eine Zahl mit einem €-Zeichen dahinter, sonst kriegst Du von 500€ bis 100.000 und mehr € alles vorgeschlagen.

Schönen Gruß
Georg
jigga.
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 21. Jun 2010, 14:46

RocknRollCowboy schrieb:
Wir brauchen beim Budget eine Zahl mit einem €-Zeichen dahinter, sonst kriegst Du von 500€ bis 100.000 und mehr € alles vorgeschlagen.

Schönen Gruß
Georg


Ok.
Gibt es für 500€ was vernünftiges? Vergleichbar mit meinem oben genannten Beispiel?
RocknRollCowboy
Inventar
#6 erstellt: 21. Jun 2010, 15:04
Nein, neu nicht.
Die Profiton sind gute alte Lautsprecher. Heute müßtest Du für ein Paar dieser Qualitätsstufe mind. 500€ ausgeben (eher mehr). Dann brauchst Du auch noch einen Verstärker.

Wenn Dir die alten Heco gefallen, schau doch bei e-bay ob was drinsteht. Da Du den Sound kennst und damit zufrieden bist, kaufst Du dann auch nicht die Katze im Sack (wenn die LS natürlich technisch in Ordnung sind)

Schönen Gruß
Georg
jigga.
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 21. Jun 2010, 15:10

RocknRollCowboy schrieb:
Nein, neu nicht.
Die Profiton sind gute alte Lautsprecher. Heute müßtest Du für ein Paar dieser Qualitätsstufe mind. 500€ ausgeben (eher mehr). Dann brauchst Du auch noch einen Verstärker.

Wenn Dir die alten Heco gefallen, schau doch bei e-bay ob was drinsteht. Da Du den Sound kennst und damit zufrieden bist, kaufst Du dann auch nicht die Katze im Sack (wenn die LS natürlich technisch in Ordnung sind)

Schönen Gruß
Georg

Hm, ok
Kannst du mir mal ein Beispiel geben mit den Gerätenamen und Preisen?Etwas was auch taugt natürlich
<gabba_gandalf>
Stammgast
#8 erstellt: 21. Jun 2010, 15:13
Also mir 500 € für LS + Verstärker wird eng.
Würde eher noch ca. 200€ sparen.
Ach ja, und eine Frage habe ich noch vergessen: Von wo spielst du ab? CD-P, Radio, wenn PC was für eine Soundkarte?
Für 500€ bekommt man schon ein solides Paar Lautsprecher, die restlichen 200€ kann man dann in einen Verstärker investieren, der muss bei dieser raumgröße nicht allzu viel Leistung haben, sind ja nur ca. 14 m².
Mein Tipp: kauf dir Kompakte, da gibt es für 500€ auch welche, die ganz guten Druck machen, denn Standlautsprecher gibt es in diesem Preis nix soooo gutes und sie wären mE zu groß für den Raum.
Was für LS hast du denn schon gehört (ausser den Heco)?
Gruß
jigga.
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 21. Jun 2010, 15:20

Sibiii__ schrieb:
Also mir 500 € für LS + Verstärker wird eng.
Würde eher noch ca. 200€ sparen.
Ach ja, und eine Frage habe ich noch vergessen: Von wo spielst du ab? CD-P, Radio, wenn PC was für eine Soundkarte?
Für 500€ bekommt man schon ein solides Paar Lautsprecher, die restlichen 200€ kann man dann in einen Verstärker investieren, der muss bei dieser raumgröße nicht allzu viel Leistung haben, sind ja nur ca. 14 m².
Mein Tipp: kauf dir Kompakte, da gibt es für 500€ auch welche, die ganz guten Druck machen, denn Standlautsprecher gibt es in diesem Preis nix soooo gutes und sie wären mE zu groß für den Raum.
Was für LS hast du denn schon gehört (ausser den Heco)?
Gruß

Musik wird hauptsächlich von Cd's oder Laptop kommen aber den laptop kann ich ja ganz einfach mit einem Kabel an den Verstärker anschließen oder nicht?
Außder den Heco hab ich meistens nur irgendwelche suround-systeme von Kumpels gehört, oder die Anlagen deren Väter^^.
Da ist zum Beispiel eine Anlage von Yamaha :http://www.amazon.de/Yamaha-Piano-Craft-840-Kompaktanlage/dp/B002WC5FRC/ref=sr_1_7?ie=UTF8&s=ce-de&qid=1277133585&sr=8-7 ich glaube das ist diese. Der Sound war für mich auch völlig ausreichend!!
myQ
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 21. Jun 2010, 15:53
Komm wohl nicht an die Anlage deines Vaters ran, aber hier eine Empfehlung von mir:

Verstärker (Onkyo A9155):
http://www.amazon.de...id=1277135190&sr=8-2

Boxen (Nubert NuBox 311):
http://www.nubert.de/index.php?action=product&id=1&category=1

Das ist mein System. Man kommt mit ungefähr 450€ aus. Ich bin sehr zufrieden damit.

Wenn du ein wenig mehr ausgeben möchtest, dann würde den Onkyo A9377 nehmen. Unter Umständen evtl auch auf die NuBox 381 zurückgreifen.
Wobei das oben genannte vollkommen ausreicht (für mich zumindest).
jigga.
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 21. Jun 2010, 16:04

myQ schrieb:
Komm wohl nicht an die Anlage deines Vaters ran, aber hier eine Empfehlung von mir:

Verstärker (Onkyo A9155):
http://www.amazon.de...id=1277135190&sr=8-2

Boxen (Nubert NuBox 311):
http://www.nubert.de/index.php?action=product&id=1&category=1

Das ist mein System. Man kommt mit ungefähr 450€ aus. Ich bin sehr zufrieden damit.

Wenn du ein wenig mehr ausgeben möchtest, dann würde den Onkyo A9377 nehmen. Unter Umständen evtl auch auf die NuBox 381 zurückgreifen.
Wobei das oben genannte vollkommen ausreicht (für mich zumindest).


die größeren Boxen taugen mir. Alleine vom Design sher schön.
Was sagt ihr anderen zu den Boxen und dem Verstärker?
<gabba_gandalf>
Stammgast
#12 erstellt: 21. Jun 2010, 16:05
Wenn schon die 381, der Onkyo 9155 sollte reichen.
Alternativen:
-B&W 685
-Elac BS 63
-Klipsch RB-81
Gruß
Chrisnino
Stammgast
#13 erstellt: 21. Jun 2010, 17:29

jigga. schrieb:


Was sagt ihr anderen zu den Boxen und dem Verstärker?


Der Verstärker ist für das Geld völlig i.O.
Wenn die Differenz nicht zu groß ist würde ich vielleicht aber eher zum 9377 greifen
weimaraner
Hat sich gelöscht
#14 erstellt: 21. Jun 2010, 18:09
Hallo,

die 311er werden dich bassmäßig sicher nicht zufriedenstellen,
da benötigst du schon etwas mehr Tiefgang.

Müssen es jetzt eigentlich unbedingt Kompaktlautsprecher sein??
Geht auch Gebrauchtes??

Es gibt natürlich sooo viele Möglichkeiten.

Z.B.: Als Standlautsprecher die Quadral Platinum Ultra 7 (schon ab 450€ neu mit Garantie gesehen), dazu ein gebrauchter Verstärker aus der Bucht für 50-100€.

Oder gleich ein richtig guter Gebrauchter Lautsprecher aus der Bucht der auch in einem späteren grösseren Zimmer Spass macht,Quadral Amun,
auch dazu ein Gebrauchter Verstärker aus der Bucht z.B.,
hier muss es aber auch was sein um die 120 Watt pro Kanal aufwärts, also so um die 150€ sind zu investieren,Onkyo .....

Neue Kompaktlautsprecher in vergleichbarer Grösse, NuBox 381,Klipsch RB 81,Sonics Arkadia(2.Wahl in der Bucht),wobei hier die Arkadia mit grossem Abstand die audiophilste Kandidatin ist,
ob du darauf aber wert legst??
Für die Klipsch reicht ein Verstärker in der Grössenordnung des 9155,
für die beiden anderen eine Nummer grösser aussuchen...

Dann noch was ganz günstiges,aber gutes,
Gebrauchter Kompaktlautsprecher Quadral Phonologue Dauphin MK II http://cgi.ebay.de/Q...&hash=item19bd243343 ,
dazu n gebrauchter Verstärker und du bist locker unter dem Budget.

Gruss

Ach ja,
spitzenmässig wurde mir zu den Nubert jetzt nicht gerade aus dem Mund rasseln


[Beitrag von weimaraner am 21. Jun 2010, 18:17 bearbeitet]
myQ
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 21. Jun 2010, 18:09
Ja, die Boxen sind was Design, Verarbeitung und Klang angeht wirklich spitzenmäßig (besonders Preis/Leistung betrachtet). Ich hätte auch die 381 genommen, aber aus Platzgründen musste ich die 311 nehmen.

Beim Verstärker würde ich auch sagen, dass der 9155 reicht, aber wenn du mehr ausgeben willst, ist der 9377 sicher eine gute Alternative (kostet 100 mehr). Für meinen Geschmack ist der 9377 allerdings ein wenig zu groß, wenn also Geld keine große Rolle spielt, dann würde ich dir folgendes empfehlen:
Denon PMA 710 http://www.amazon.de...id=1277142919&sr=8-9

Aber Vorsicht: Alle drei Verstärker sind Stereo-Verstärker. Solltest du also mit dem Gedanken spielen, das bestehende System irgendwann auf 5.1 oder 7.1 umzurüsten, dann brauchst du einen neuen Verstärker. Außerdem sind diese ohne großen Schnickschnack ausgestattet. Meiner Ansicht nach ist das ein Vorteil, so weißt du, dass jeder verbaute Cent in das Wesentliche gesteckt wurde

@weimaraner: vielleicht ja auch eine frage der definition von spitzenmäßig


[Beitrag von myQ am 21. Jun 2010, 18:24 bearbeitet]
<gabba_gandalf>
Stammgast
#16 erstellt: 21. Jun 2010, 18:21
ICh würde mich jetzt nicht so auf den Verstärker festlegen. Das wichtigste sind imho die Lautsprecher. Danach kauft man einen Verstärker, der zum LS passt. Und bei dem Budget würde ich keinesfalls einen Verstärker für 350€ wenn ich mich recht erinnere für den Denon ausgeben, am besten einen gebrauchten.
Gruß
Sebastian
weimaraner
Hat sich gelöscht
#17 erstellt: 21. Jun 2010, 18:36

myQ schrieb:
@weimaraner: vielleicht ja auch eine frage der definition von spitzenmäßig :D


Ganz bestimmt sogar

Gruss
jigga.
Ist häufiger hier
#18 erstellt: 21. Jun 2010, 21:00
Danke an alle für die zahlreichen Antworten.
Mein Fazit daraus wäre, dass das Beste für ~ 500€
die Nubox 381 und der Onky a9377 sind.
Hab ich das so richtig verstanden? Wenn ja, was für zubehör brauche ich dann noch? Kabel etc..


E: ich sehe grade das wären zusammen knapp 700€ und nicht 500^^


[Beitrag von jigga. am 21. Jun 2010, 21:05 bearbeitet]
myQ
Ist häufiger hier
#19 erstellt: 22. Jun 2010, 04:39
@weimaraner: nagut

@jigga.: nubert liefert lautsprecherkabel mit. du kannst natürlich überlegen ob du dir hochwertigere kabel holst, ob dir das eine klangverbesserung gibt kann anscheinend niemand sagen, denn es gibt solche und solche meinungen..ich tendiere dazu, dass die mitgelieferten kabel voll und ganz reichen :)...außer du hast vor die boxen weit weg vom verstärker zu haben..ich meine die sind 2m lang.

wenn du einen rechner/mp3player/walkman^^/*alles mit klinkeausgang halt* anschließen willst, dann brauchst du noch folgendes: http://www.amazon.de...d=1277181019&sr=1-13
bei anderen geräten, mit anderen ausgängen halt auch die entsprechenden kabel.
Soweit ich weiß, hat der onkyo9377 keinen optischen eingang, also wird das kabel wohl nicht benötigt.
ach, und wenn du kopfhörer nutzt und diese einen 2,5mm anschluss haben, dann brauchst du noch den adapter auf 6,25.

mehr fällt mir auch nicht ein
jigga.
Ist häufiger hier
#20 erstellt: 22. Jun 2010, 11:17
Danke

Mir hat sich noch eine weitere FRage aufgetan.
Wie sieht es aus, wenn ich z.B irgendwann einen subwoofer haben will. Kann ich den Problemlos an den Onkyo a9337 anschließen?
TShifi
Stammgast
#21 erstellt: 22. Jun 2010, 11:36
Für 500 Euro mein Tipp:

- http://www.your-hifi...erstaerkersilber.php

- http://www.amazon.de...id=1277206237&sr=1-8

.....mit Klipsch ist kes napp über dem Budget.

oder auch nicht zu unterschätzen fürs Geld

- http://www.your-hifi.de/markenag/cerwinvega/xls6lautsprecher.php

Dann passts wieder mit 500 Euro.

Die Klipsch haben einen guten Wirkungsgrad und dürften bei deiner Musikrichtung auch gut passen.
Der Onkyo ist gut aufgebaut und hat sogar einen guten D/A Wandler integriert. Somit stehen dir auch noch 2 Digitaleingänge zur Verfügung.



[Beitrag von TShifi am 22. Jun 2010, 11:43 bearbeitet]
jigga.
Ist häufiger hier
#22 erstellt: 22. Jun 2010, 11:49

TShifi schrieb:
Für 500 Euro mein Tipp:

- http://www.your-hifi...erstaerkersilber.php

- http://www.amazon.de...id=1277206237&sr=1-8

.....mit Klipsch ist kes napp über dem Budget.

oder auch nicht zu unterschätzen fürs Geld

- http://www.your-hifi.de/markenag/cerwinvega/xls6lautsprecher.php

Dann passts wieder mit 500 Euro.

Die Klipsch haben einen guten Wirkungsgrad und dürften bei deiner Musikrichtung auch gut passen.
Der Onkyo ist gut aufgebaut und hat sogar einen guten D/A Wandler integriert. Somit stehen dir auch noch 2 Digitaleingänge zur Verfügung.

:prost

die nuberts taugen mir bei weitem mehr, auch wenn ich nicht so die Ahnung habe .

Aber wie sieht es aus, kann ich an den Onkyo einen Sub anschließen?
TShifi
Stammgast
#23 erstellt: 22. Jun 2010, 11:57

jigga. schrieb:

TShifi schrieb:
Für 500 Euro mein Tipp:

- http://www.your-hifi...erstaerkersilber.php

- http://www.amazon.de...id=1277206237&sr=1-8

.....mit Klipsch ist kes napp über dem Budget.

oder auch nicht zu unterschätzen fürs Geld

- http://www.your-hifi.de/markenag/cerwinvega/xls6lautsprecher.php

Dann passts wieder mit 500 Euro.

Die Klipsch haben einen guten Wirkungsgrad und dürften bei deiner Musikrichtung auch gut passen.
Der Onkyo ist gut aufgebaut und hat sogar einen guten D/A Wandler integriert. Somit stehen dir auch noch 2 Digitaleingänge zur Verfügung.

:prost

die nuberts taugen mir bei weitem mehr, auch wenn ich nicht so die Ahnung habe .

Aber wie sieht es aus, kann ich an den Onkyo einen Sub anschließen?


War nur ein Vorschlag. Hören und entscheiden musst du.....
jigga.
Ist häufiger hier
#24 erstellt: 22. Jun 2010, 12:09

TShifi schrieb:

jigga. schrieb:

TShifi schrieb:
Für 500 Euro mein Tipp:

- http://www.your-hifi...erstaerkersilber.php

- http://www.amazon.de...id=1277206237&sr=1-8

.....mit Klipsch ist kes napp über dem Budget.

oder auch nicht zu unterschätzen fürs Geld

- http://www.your-hifi.de/markenag/cerwinvega/xls6lautsprecher.php

Dann passts wieder mit 500 Euro.

Die Klipsch haben einen guten Wirkungsgrad und dürften bei deiner Musikrichtung auch gut passen.
Der Onkyo ist gut aufgebaut und hat sogar einen guten D/A Wandler integriert. Somit stehen dir auch noch 2 Digitaleingänge zur Verfügung.

:prost

die nuberts taugen mir bei weitem mehr, auch wenn ich nicht so die Ahnung habe .

Aber wie sieht es aus, kann ich an den Onkyo einen Sub anschließen?


War nur ein Vorschlag. Hören und entscheiden musst du..... :)


ich danke natürlich trotzdem. Alleine dafür, dass du hier postest und Hilfe bietest

Die Frage ob ich einen Sub an den Onkyo a9377 anschließen kann, wurde bisher leider noch nicht beantworet ^^
RocknRollCowboy
Inventar
#25 erstellt: 22. Jun 2010, 12:12
Einen aktiven Sub mit High-Level Eingängen kannst Du an nahezu allen Stereoverstärkern betreiben.
Auch an dem Onkyo.

Schönen Gruß
Georg
jigga.
Ist häufiger hier
#26 erstellt: 22. Jun 2010, 12:13

RocknRollCowboy schrieb:
Einen aktiven Sub mit High-Level Eingängen kannst Du an nahezu allen Stereoverstärkern betreiben.
Auch an dem Onkyo.

Schönen Gruß
Georg

Danke
Hat ein aktiver sub einen Stecker für Strom?
Auf den Bildern des Onkyo sind hinten ja 2 "Steckdosen".
Wofür benutzt man diese?
RocknRollCowboy
Inventar
#27 erstellt: 22. Jun 2010, 13:10
Ein aktiver Subwoofer hat einen eingebauten Verstärker und benötigt somit Strom, braucht also einen Netzanschluß.

Mit den beiden Steckdosen auf der Rückseite des Onkyo wird z.Bsp ein dort angeschlossener CD-Spieler automatisch beim Einschalten des Verstärkers auch mit eingeschaltet.

Schönen Gruß
Georg
jigga.
Ist häufiger hier
#28 erstellt: 22. Jun 2010, 13:12

RocknRollCowboy schrieb:
Ein aktiver Subwoofer hat einen eingebauten Verstärker und benötigt somit Strom, braucht also einen Netzanschluß.

Mit den beiden Steckdosen auf der Rückseite des Onkyo wird z.Bsp ein dort angeschlossener CD-Spieler automatisch beim Einschalten des Verstärkers auch mit eingeschaltet.

Schönen Gruß
Georg


Du sagst der Subby braucht Strom, könnte man den da dan den Verstärker anstöpseln?^^


Danke
RocknRollCowboy
Inventar
#29 erstellt: 22. Jun 2010, 13:38
Wohl eher nicht, da ein aktiver Sub, je nach Größe schon ordentlich Strom verbraucht. Die Steckdosen hinten vertragen meist nicht soviel. Müßte aber in der Bedienungsanleitung des Onkyo stehen, wieviel Watt man den Dosen zumuten kann.

Schönen Gruß
Georg
jigga.
Ist häufiger hier
#30 erstellt: 22. Jun 2010, 13:40
Ok, Danke vielmals!!!
Chrisnino
Stammgast
#31 erstellt: 22. Jun 2010, 16:13

TShifi schrieb:
Für 500 Euro mein Tipp:

- http://www.your-hifi...erstaerkersilber.php

:prost


sehr gute Alternative zu einem klasse Preis

eine LS Alternative wäre folgendes vielleicht noch

http://www.hirschill...um-603--Stueck-.html


[Beitrag von Chrisnino am 22. Jun 2010, 16:14 bearbeitet]
weimaraner
Hat sich gelöscht
#32 erstellt: 22. Jun 2010, 16:57

jigga. schrieb:
Danke an alle für die zahlreichen Antworten.
Mein Fazit daraus wäre, dass das Beste für ~ 500€
die Nubox 381 und der Onky a9377 sind.
Hab ich das so richtig verstanden?


Ich kann zwar nur für mich sprechen,
aber du hast es falsch verstanden

Die Nubert wären in meinem Beitrag auf Nummer 4 von fünf Kandidaten in klanglicher Hinsicht.
Einzig die Klipsch ist für mich hier noch weniger audiophil,
dafür viel dynamischer.

Die anderen sind teils sehr deutlich überlegen,
in jeglicher Hinsicht.

Gruss
myQ
Ist häufiger hier
#33 erstellt: 22. Jun 2010, 17:02

weimaraner schrieb:

Die anderen sind teils sehr deutlich überlegen,
in jeglicher Hinsicht.


da muss ich dir widersprechen...die optik, die optik :D...wobei das nicht nur Geschmacksache ist, sondern auch kein ausschlaggebender punkt. also geb ich mich geschlagen

(flüster)...kaaauuuf nuuubeeeeerrrrt(/flüster)
weimaraner
Hat sich gelöscht
#34 erstellt: 22. Jun 2010, 17:09

myQ schrieb:

weimaraner schrieb:

Die anderen sind teils sehr deutlich überlegen,
in jeglicher Hinsicht.


da muss ich dir widersprechen...die optik, die optik :D...wobei das nicht nur Geschmacksache ist, sondern auch kein ausschlaggebender punkt.


Optisch lässt eigentlich nur die Dauphin einen Zweifel aufkommen ob sie mit der Nubert mithalten kann,

bei den anderen muss man schon die dicke NubertBrille aufsetzen um diese als schöner zu betrachten
http://www.hifishop2...E5wKxydlU6TRmA%3D%3D
http://cgi.ebay.de/Q...&hash=item35aa1d1eca


myQ schrieb:


(flüster)...kaaauuuf nuuubeeeeerrrrt(/flüster) :)


Brauchst nicht flüstern, hat jeder gemerkt das hier wieder ein Nuberianer sein Unwesen treibt.

Begründe doch mal warum er sich den klanglich unterlegenen Lautsprecher unbedingt kaufen soll??


Gruss


[Beitrag von weimaraner am 22. Jun 2010, 17:14 bearbeitet]
myQ
Ist häufiger hier
#35 erstellt: 22. Jun 2010, 17:23
ach komm, bei den Quadral hätt ich angst, dass die mich erschießen oder ähnliches :D...naja, nur wenn sie offen sind.

die frage ist schon sehr gemein formuliert :P. aber klar, wenn er standlautsprecher in seiner bude verarbeiten kann, dann ist das bestimmt die bessere wahl. Klangtechnisch da einen vergleich anzustellen ist sicher auch gemein, da es standls sind und sie teurer sind (ist doch richtig, oder?)

abgesehen davon, dass ich in dem bereich kein profi bin, habe ich auch nicht die erfahrung, meine ohren sind in ihren jungen jahren noch nicht soo weit rum gekommen. aber ich habe gute erfahrungen mit nubert gemacht und habe sie deshalb vorgeschlagen. grundsätzlich ist es ja so, dass sowohl ich, als auch du ein quatschkopf sein können, das ist dem themenerstelller sicher klar. es liegt an ihm, unsere ergüsse gut zu nutzen. ist ja auch nicht so, dass ich ihn davon überzeugen möchte nubert zu kaufen. deine vorschläge sind sicher auch nicht schlecht
Ingo_H.
Inventar
#36 erstellt: 22. Jun 2010, 23:03

myQ schrieb:
Komm wohl nicht an die Anlage deines Vaters ran, aber hier eine Empfehlung von mir:

Verstärker (Onkyo A9155):
http://www.amazon.de...id=1277135190&sr=8-2

Boxen (Nubert NuBox 311):
http://www.nubert.de/index.php?action=product&id=1&category=1

Das ist mein System. Man kommt mit ungefähr 450€ aus. Ich bin sehr zufrieden damit.

Wenn du ein wenig mehr ausgeben möchtest, dann würde den Onkyo A9377 nehmen. Unter Umständen evtl auch auf die NuBox 381 zurückgreifen.
Wobei das oben genannte vollkommen ausreicht (für mich zumindest).

Kann da nur zustimmen ohne den Verstärker selbst gehört zu haben. Allerdings würde ich anstatt den Nubert die Magnat Quantum 603 empfehlen. Die spielen bei mit an einer Teac Mini-Anlage und begeistern mich selbst nach knapp 3 Monaten täglich aufs Neue, da sie mit jeder Art von Musik hervorragend klingen und selbst nach stundenlangem Hören nicht nerven, da sie zwar einen warmen Grundton haben, aber trotzdem nicht dumpf klingen. Sind bei Amazon zur Zeit schon für 179€/Paar zu bekommen. Wenn Du dann noch den Onkyo 9155 betellst der bei Amazon (in silber) für 159€ erhältlich ist, hast Du für 338€ eine hervorragend klingende Anlage (nach meinen Maßstäben die auch vom Geldbeutel bestimmt werden). Solltest Du wieder Erwarten dann nicht zufrieden sein, kannst Du die Sachen ja bei Amazon (und anderswo) immer noch problemlos zurückschicken.

Hier mal ein Test der Magnat Quantum 603. Dieser war für meinen Kauf ausschlaggebend und ich finde die Lautsprecher klingen wirklich so wie dort beschrieben. Am besten ist natürlich immer noch Probehören, aber leider ist das nicht immer möglich.

http://www.stereo.de/index.php?id=396
http://www.testberic...4_stereo_119275.html
Leroyce
Ist häufiger hier
#37 erstellt: 23. Jun 2010, 00:16
Zufrieden wirst du bei den Nubert LS schon sein; n guten Kauf machst du mit denen aus weimaraners letztem Beitrag (basslastige Musik, viele Vocals).
Naja, ich halte die Serie eh für leicht überbewertet, aber Geschmack ist bekanntlich subjektiv, also wirst du hier immer verschiedene Meinungen hören.
lg
premiumhifi
Hat sich gelöscht
#38 erstellt: 23. Jun 2010, 05:48
ein imho wichtiger punkt für die nuberts: hoher wiederverkaufswert ! ( wenn man später umrüstet )
weimaraner
Hat sich gelöscht
#39 erstellt: 23. Jun 2010, 16:21

premiumhifi schrieb:
ein imho wichtiger punkt für die nuberts: hoher wiederverkaufswert !


Genau,

das kann früher passieren als man denkt


[Beitrag von weimaraner am 23. Jun 2010, 16:22 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Verstärker - Boxen
Terminator1 am 08.05.2005  –  Letzte Antwort am 08.05.2005  –  23 Beiträge
Boxen + Verstärker
Shining am 04.01.2005  –  Letzte Antwort am 05.01.2005  –  9 Beiträge
Verstärker+Boxen....
Andy2k3 am 17.01.2004  –  Letzte Antwort am 19.01.2004  –  8 Beiträge
Verstärker + Boxen
diprivan1 am 25.06.2007  –  Letzte Antwort am 26.06.2007  –  14 Beiträge
Verstärker + 2 Boxen (low budget)
ProgracidDrive am 19.11.2003  –  Letzte Antwort am 19.11.2003  –  6 Beiträge
Kaufberatung Verstärker - 2 vorhandene Boxen
kaiser-niko am 02.10.2007  –  Letzte Antwort am 05.10.2007  –  16 Beiträge
Suche 2 gute Boxen + Verstärker
felix.cremer am 21.10.2009  –  Letzte Antwort am 22.10.2009  –  45 Beiträge
2 aktiv Boxen ( + Verstärker) ~400?
Slind14 am 27.01.2013  –  Letzte Antwort am 30.01.2013  –  7 Beiträge
Verstärker !!!!
moron am 02.05.2003  –  Letzte Antwort am 03.07.2003  –  8 Beiträge
PA boxen für 2*100 watt verstärker!
Reitrok am 05.11.2004  –  Letzte Antwort am 05.11.2004  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2010

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Quadral
  • Nubert
  • Elac
  • Klipsch
  • Onkyo
  • Bowers&Wilkins
  • Magnat

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.400 ( Heute: 53 )
  • Neuestes Mitgliedm4rcs
  • Gesamtzahl an Themen1.345.540
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.667.782