Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Suche 2 gute Boxen + Verstärker

+A -A
Autor
Beitrag
felix.cremer
Neuling
#1 erstellt: 21. Okt 2009, 13:29
Hallo,

seit kurzem habe ich das Verlangen mir mal etwas richtig Gutes zu gönnen und habe dabei an neue Boxen gedacht. Momentan höre ich noch mit einem 5.1 System und das geht echt gar nicht. Ich bin eigentlich auf der Suche nach 2 Aktive-Lautsprechern, damit ich nicht zusätzlich noch einen Verstärker brauche. Allerdings musste ich leider feststellen, dass die wirklich guten Boxen alle einen Verstärker brauchen.

Soweit so gut, ich bin jetzt bei den Monitor Supreme 1000 von Magnat hängen geblieben, aber finde keinen Verstärker. Worauf muss man bei einem Verstärker achten? Sind die Boxen gut? Oder doch lieber die Ultima von Teufel? Beide scheinen ziemlich gut zu sein und Optimtisch gefallen mir beide. Kann mir da wer helfen?

mfg
Felix
marvstar
Stammgast
#2 erstellt: 21. Okt 2009, 13:33
Hallo wieviel Geld möchtest du denn ausgeben???

NAD 315 BEE + KEF IQ30 und du hast einen guten Klang für wenig Geld.

Gruß

Marvin
CrimsonKing
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 21. Okt 2009, 13:43
Es gibt auch richtig gute Aktivlautsprecher, z.B. die Dynaudio MC 15, kostet dann aber 1000 Tacken das Paar.

Ansonsten habe ich mit KEF (IQ10 in meinem Fall, die ist eine Nummer kleiner als die IQ30, kosten aber auch nur 400 statt 500 Euro, wobei viele Händler noch Rabatte geben) und dem NAD 315 ebenfalls gute Erfahrungen gemacht. Die IQs sind für sehr gut auflösenden und räumlichen Klang bekannt. Letzteres fehlt bei den kleinen Boxen etwas, wie auch ein bisschen was an Bass.

Da ich mich demnächst vergrößere, würde ich die Sachen auch abgeben, gerade mal ein Jahr alt.

Wie groß ist der Raum denn? Und was hörst du?

MfG
Crimson King


[Beitrag von CrimsonKing am 21. Okt 2009, 13:48 bearbeitet]
hifijc
Inventar
#4 erstellt: 21. Okt 2009, 13:44
wenn du aktivboxen suchst die wass taugen guck mal bei ebay nach grundig monolith oder philips 532...587

felix.cremer
Neuling
#5 erstellt: 21. Okt 2009, 13:46
Mein Raum ist ungefair 20 qm² und hat einen fast vierecken Grundriss. Ich habe so an 500-600 Euro gedacht, aber dafür will ich dann auch was gutes haben. Ich höre in der Regel Elektro Trance, also brauche gut Bass und klar sollte das ganze auch noch sein...
hifijc
Inventar
#6 erstellt: 21. Okt 2009, 13:51
den ist mein vorschlag ja perfekt

CrimsonKing
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 21. Okt 2009, 13:57
Zumindest ist Kef + NAD damit raus. Zu wenig Bass fürs Geld.

Soll der Kram an den PC oder soll der Standalone sein?

MfG
Crimson King
felix.cremer
Neuling
#8 erstellt: 21. Okt 2009, 13:59
am liebsten wäre mir, wenn beides möglich ist. Mal an Computer, mal an den CD-Player oder einfach mal ein MP3 Player dran..
hifijc
Inventar
#9 erstellt: 21. Okt 2009, 14:00
denn sind aktivboxen die beste lösund

hifijc
Inventar
#10 erstellt: 21. Okt 2009, 14:05
du kannst ja hinten alles anschliesen an die activboxen und du kannst sie einfach umstellen ist ganz einfach stecker rein chinch anschlüsse rein und fertig und wenn du den cd player anschliessen möchtest den machst du genau dass gleiche

ps. habe selber akticboxen und die sind klanglich der hammer
hifijc
Inventar
#11 erstellt: 21. Okt 2009, 14:08
wenn du ältere aktivboxen nimts die sind klanglich mintesdenst genau so gut und wenn du ein richtiggutes parr alte aktivboxen haben möchtest den300-400 euro bist du dabei

Frankster
Stammgast
#12 erstellt: 21. Okt 2009, 14:11
Hallo Felix,

spiele mit dem Gedanken meine Dynaudio Unison Anlage zu verkaufen, da ich ein Kinderzimmer brauche.

2x Dynaudio C1 + Ständer
1x Unison Unico Röhren Hybrid Verstärker
1x Unison Röhren CD Player (auch als DA-Wandler verwendbar)
1 Paar Inakustik LS 1101 Kabel, 2x 3m
1 Paar Inakustik Chinch Kabel 1201
2 Paar Phonosophie Netzkabel
1 Spider Rack, Alu-Holz

Neupreis ca. 8500,-
Alter ca. 5 Jahre
Preis VHB!

Ich glaube das ist genau was Du suchst. Extrem hochauflösend. Kenne keine andere Kette die Stimmen besser reproduziert. Tiefbass bis 40Hz. Sehr schöne Klangfarben

Wenn Du an dem CD-Player oder dem Rack kein Interesse haben solltest so ist das auch kein Problem.

Viele Grüße,
Frank
hifijc
Inventar
#13 erstellt: 21. Okt 2009, 14:13
ich wüsste gerne wie viel du haben möchtest

LouisCyphre123
Inventar
#14 erstellt: 21. Okt 2009, 14:13

felix.cremer schrieb:
am liebsten wäre mir, wenn beides möglich ist. Mal an Computer, mal an den CD-Player oder einfach mal ein MP3 Player dran..


Wäre es dann statt Aktivboxen nicht praktischer, nen Verstärker zu nehmen, an den per Cinch-Klinke-Kabel an die Soundkarte des PCs zu gehen, mit noch so einem Kabel eine Anschlussmöglichkeit für den MP3-Player zu schaffen und auch noch den CD-Player an den Verstärker ganz normal anzuschließen???

Dazu kann man dann, wenn man möchte z.B. auch noch den Satellitenreceiver an den Verstärker anschließen.

Dann ist nix mehr mit Umgestöpsel, sondern man hat alles am Verstärker und gut ists...

LouisCyphre123
Inventar
#15 erstellt: 21. Okt 2009, 14:15

Frankster schrieb:
Hallo Felix,

spiele mit dem Gedanken meine Dynaudio Unison Anlage zu verkaufen, da ich ein Kinderzimmer brauche.

2x Dynaudio C1 + Ständer
1x Unison Unico Röhren Hybrid Verstärker
1x Unison Röhren CD Player (auch als DA-Wandler verwendbar)
1 Paar Inakustik LS 1101 Kabel, 2x 3m
1 Paar Inakustik Chinch Kabel 1201
2 Paar Phonosophie Netzkabel
1 Spider Rack, Alu-Holz

Neupreis ca. 8500,-
Alter ca. 5 Jahre
Preis VHB!

Ich glaube das ist genau was Du suchst. Extrem hochauflösend. Kenne keine andere Kette die Stimmen besser reproduziert. Tiefbass bis 40Hz. Sehr schöne Klangfarben

Wenn Du an dem CD-Player oder dem Rack kein Interesse haben solltest so ist das auch kein Problem.

Viele Grüße,
Frank

Dir ist schon bewusst, dass der Threaqdersteller so um die 500 EUR investieren möchte???
Frankster
Stammgast
#16 erstellt: 21. Okt 2009, 14:16

hifijc schrieb:
ich wüsste gerne wie viel du haben möchtest

:prost

mach doch einfach mal ein angebot....
was wäre dir diese anlage wert?
vielleicht kann man sich einigen
hifijc
Inventar
#17 erstellt: 21. Okt 2009, 14:20
dass ist eigentlich eine gute ide nur den hatt er ja soviel überall stehen dass war bei mir dass problem selbst ne kleine siemens 666 hat da nicht hin gepasst und über ein langes kabel zu meinen marantz 2235b lag dass immer auf,m füßboden und nun habe ich aktivlautsprecher und bin sehr zufrieden

hifijc
Inventar
#18 erstellt: 21. Okt 2009, 14:21
ich habe schon einen marantz 2235b und habe nicht soviel geld

Madddin_1987
Stammgast
#19 erstellt: 21. Okt 2009, 14:25
Ich würde auch nicht mit Aktivlautsprechern anfangen.

Ich hab bei mir im Büro einen Technics SA-EX 320 mit CD-Player (bei ebay für 80 €) und ein Paar Schneider Super Team LS/2 und die machen ordentlich Druck bei elektronischer Musik.

http://s4.directupload.net/images/091020/ozu26qu8.jpg

Außerdem kannst du bei einem Receiver alles anstöpseln was du brauchst und musst nicht erst mit Klinkensteckern rumbasteln.
Frankster
Stammgast
#20 erstellt: 21. Okt 2009, 14:33

hifijc schrieb:
ich habe schon einen marantz 2235b und habe nicht soviel geld
:prost

in den alten kisten kann manchmal ne ganze menge klang stecken...
was hast du für aktivboxen?
LouisCyphre123
Inventar
#21 erstellt: 21. Okt 2009, 14:33
Jo, deshalb auch mein Vorschlag für das Budget:
100 EUR in nen gebrauchten Verstärker der Marken Sony, Denon, Onkyo, Technics, Marantz, Harman/Kardon, Pioneer, Yamaha o.ä. investieren.

Den Rest von 400-500 EUR bei 20m² in mittelgroße Standlautsprecher stecken.

Wenn die neu sein sollen, einfach erstmal in den örtlichen Saturn/Mediamarkt, oder besser: zum Hifi-Handel und dort probehören.

Die Teufel Ultima und die Magnat Monitor sind sicherlich keine schlechte Wahl, Heco Victa, mehr noch Canton GLE oder der Vorläufer LE, JBL Northridge oder Wharfedale Diamond 9 könnten evtl. auch eine Überlegung wert sein...
felix.cremer
Neuling
#22 erstellt: 21. Okt 2009, 14:36
Wo ist den jetzt der Unterschied zwischen dem Monitor Suprem 1000 und dem Quatum 607 von Magnat?
LouisCyphre123
Inventar
#23 erstellt: 21. Okt 2009, 14:38
Wobei Redcoon die Magnat Monitor Supreme 1000 für unter 250 EUR /Paar anbietet - das ist schon ein Klassepreis...

Die Teufel kosten 400 EUR + Versand...
felix.cremer
Neuling
#24 erstellt: 21. Okt 2009, 14:43
außerdem sind die daten von dem Magnat Boxen irgendwie besser? Mehr Bass etc.
LouisCyphre123
Inventar
#25 erstellt: 21. Okt 2009, 14:48
Den Unterschied wirte Du "erhören" müssen, auf Daten wie die max. Belastbarkeit in Watt oder den Frequenzbereich ist meist nicht viel zu geben, da erzählen die Hersteller meistens viel...

Guck nach LS die dir im WWW optisch gut gefallen, die in deinem Budget und in deiner Größenklasse liegen.

Dann schau nach, welche Du davon in der Umgebung probehören kannst.

Heco Victa - Redcoon - 300 EUR Paar.
JBL Northridge E80 - 260 EUR Paar
Canton GLE 409 - 400 EUR Paar

Die Canton sind m.E. ihr Geld wert, aber schon recht groß, solltest Du aber unbedingt mal gegen die Victa Probehören...beide Modelle gibts meines Wissens im Mediamarkt...

Klipsch RF52 werden auch oft empfohlen für Rockmusik...kosten bei Redcoon 440 EUR /Paar
flitzetommy
Schaut ab und zu mal vorbei
#26 erstellt: 21. Okt 2009, 15:00

marvstar schrieb:
Hallo wieviel Geld möchtest du denn ausgeben???

NAD 315 BEE + KEF IQ30 und du hast einen guten Klang für wenig Geld.

Gruß

Marvin


Servus, den NAD 315 hat mir heute auch ein Verkäufer empfohlen, mein Budget liegt bei etwa 800-1000 für LS und Verstärker.

Kennt jemand eine Alternative zum NAD 315BEE, der einfach optisch auch nach was aussieht?

Grüße
felix.cremer
Neuling
#27 erstellt: 21. Okt 2009, 15:03
warum muss der verstärker den so teuer sein? reicht das nicht was für 100 euro? Ich habe gehört, dass es keien unterschied macht wie gut der Verstärker ist
felix.cremer
Neuling
#28 erstellt: 21. Okt 2009, 15:10
kann mir mal jemand ein paar gute Verstärker empfehlen?
malason
Stammgast
#29 erstellt: 21. Okt 2009, 15:12

felix.cremer schrieb:
kann mir mal jemand ein paar gute Verstärker empfehlen?

ich dachte es macht keinen unterschied
felix.cremer
Neuling
#30 erstellt: 21. Okt 2009, 15:19
das war vielmehr eine Frage, weil ich wirklich keinen Plan davon hab, was gut und was schlecht ist und was ich brauche.. Außerdem finde ich erst gar keine Verstärker.
malason
Stammgast
#31 erstellt: 21. Okt 2009, 15:22

Frankster schrieb:


2x Dynaudio C1 + Ständer
1x Unison Unico Röhren Hybrid Verstärker
1x Unison Röhren CD Player (auch als DA-Wandler verwendbar)
1 Paar Inakustik LS 1101 Kabel, 2x 3m
1 Paar Inakustik Chinch Kabel 1201
2 Paar Phonosophie Netzkabel
1 Spider Rack, Alu-Holz



Ich glaube das ist genau was Du suchst. Extrem hochauflösend. Kenne keine andere Kette die Stimmen besser reproduziert. Tiefbass bis 40Hz. Sehr schöne Klangfarben


ich kenne viele ketten, die stimmen mit sicherheit besser darstellen

ps: für techno bräuchte er schon richtige standlautsprecher und keine kompakten...
Madddin_1987
Stammgast
#32 erstellt: 21. Okt 2009, 15:31
Wie oben schonmal gesagt. Marken wie Sony, Denon, Onkyo, Technics, Marantz, Harman/Kardon, Pioneer, Yamaha bauen ganz gute Geräte.

Meine persönlichen Erfahrungen sind, dass sich ältere Receiver von Technics richtig gut machen. Solide Technik (kaum kaputt zu kriegen), genug Power und guter Preis.

Ein Kumpel von mir hat den Technics SA-AX540 im Partykeller und der macht seinen Job richtig gut.

Der SA-EX320 ist auch nicht schlecht, hat aber leider keinen Lüfter.

Kurz: Technics SA-AX und SA-EX-Reihen...

da kannste nichts verkehrt machen.
felix.cremer
Neuling
#33 erstellt: 21. Okt 2009, 15:53
Also ich habe jetzt mal ein wenig rumgeguckt und habe den Pioneer a-109 gefunden. Es gibt noche ienn a-209 und einen a-309. Für die Ultima 60 Boxen ist ein Verstärker mit mindestens 20 Watt zu empfehlen(so die internetseite) bei einer Impedanz von 4 Ohm. Der Verstärker hat aber 8 Ohm? Macht das irgendwas? Geht das alles?
Madddin_1987
Stammgast
#34 erstellt: 21. Okt 2009, 16:06
Ein Verstärker hat keine Ohmwerte. Was du meinst sind die Wattangaben bei einem bestimmten Widerstand der LS.

z.b.: DIN-Sinusleistung (1kHz, 4 Ohm) 2 x 60 Watt

heißt: bei einem Sinuston mit einer frequenz von 1000Hz und lautsprechern mit 4 ohm nennscheinwiderstand liefert der Verstärker 2x 60 Watt.


Der läuft also natürlich auch mit 8 ohm lautsprechern.

Man sollte nur eine bestimmte ohmzahl nie unterschreiten, da dir sonst die endstufe durchbrennt.


[Beitrag von Madddin_1987 am 21. Okt 2009, 16:07 bearbeitet]
portus67
Stammgast
#35 erstellt: 21. Okt 2009, 16:12
Moin Felix
Wenn du Aktive suchst,kannst ja mal hier schauen,
Grundig Super Hifi Aktiv-Boxen 50 Professional.

http://www.hifi-foru...m_id=171&thread=4496

Habe auch noch zwei Vorstufen,
einmal die Uher classic UPA-1000

http://www.hifi-foru...m_id=172&thread=4103

Und eine YAMAHA CX-50
Gruß Ralf
Madddin_1987
Stammgast
#36 erstellt: 21. Okt 2009, 16:16
Was ist denn der Vorteil bei Aktiven?

Ich sehe da irgendwie keinen Reiz bei der Sache.
LouisCyphre123
Inventar
#37 erstellt: 21. Okt 2009, 18:58

felix.cremer schrieb:
Also ich habe jetzt mal ein wenig rumgeguckt und habe den Pioneer a-109 gefunden. Es gibt noche ienn a-209 und einen a-309. Für die Ultima 60 Boxen ist ein Verstärker mit mindestens 20 Watt zu empfehlen(so die internetseite) bei einer Impedanz von 4 Ohm. Der Verstärker hat aber 8 Ohm? Macht das irgendwas? Geht das alles?


Wenns denn unbedingt ein neuer Verstärker sein soll, dann sind die Pioneer wohl der günstigste als "vernünftig" zu bezeichnende Einstieg...
Sollte passen...

Aber wie oben schon jemand schrieb: Gebrauchte Technics sind (wie ich finde im Gegensatz z.B. zu etwas zickigeren Yamahas) auch ne gute Wahl, sehr robust und für 50-100 EUR gebraucht zu bekommen.
Da empfehle ich übrigens auch die SU-V 300 / Su-V 500 ls Einstieg....

Die BOxen sind echt das wichtigste, von daher würd ich mir möglichst viel Budget für die überlassen...und den VS gebraucht kaufen...

Aber wie gesagt - wenn neu, dann sind die Pios schon okay, denke ich...
Cortana
Inventar
#38 erstellt: 21. Okt 2009, 19:05
Wie weit sitzt du den von den Boxen entfernt?
Madddin_1987
Stammgast
#39 erstellt: 21. Okt 2009, 20:05

LouisCyphre123 schrieb:


Aber wie oben schon jemand schrieb: Gebrauchte Technics sind (wie ich finde im Gegensatz z.B. zu etwas zickigeren Yamahas) auch ne gute Wahl, sehr robust und für 50-100 EUR gebraucht zu bekommen.
Da empfehle ich übrigens auch die SU-V 300 / Su-V 500 ls Einstieg....




Meinst du die SU-Reihe ist das richtige für ihn. Ich besitze selber auch einen SU-V660. Die Leistung ist ohne Frage top, aber mit diesen älteren Modellen sollte man doch etwas vorsichtiger umgehen. Also nichts für Partys, bei denen mehrere Stunden mehr als dreiviertel der Leistung in Anspruch genommen wird.

Da sind die neueren Modelle mit Lüfter meiner Meinung nach wesentlich ausdauernder.
LouisCyphre123
Inventar
#40 erstellt: 21. Okt 2009, 20:22
Die genannten Su sind aus MItte der 90er...so alt also nicht...
Und wieso 3/4 der Leistung? Ich hab in den Anforderungen nix von Party gelesen...sondern von 20m² Zimmer
Und da wären 3/4 der Leistung = Terror...
Madddin_1987
Stammgast
#41 erstellt: 21. Okt 2009, 20:30
Was sind die Teile echt noch so jung? Ich hätte eher gedacht Mitte der 80er.

Also der SU-V650 is von 1982. Bei den anderen Modellen hab ich jetzt nichts gefunden.


Aber egal. Die Frage ist jetzt natürlich was Felix haben möchte und was er damit genau anstellen will.

Außerdem haben die SU's keine Fernbedienungen.
LouisCyphre123
Inventar
#42 erstellt: 22. Okt 2009, 07:10
Die von mir genannte Baureiehe teilweise schon, ich glaube zumindest der größere 700er..

Aber ist in der Tat egal, ich denke der Threadersteller sollte sich erstmal entscheiden, welche Variante (Aktiv- oder Passiv-LS) er haben möchte, und danach ist die Frage nach dem richtigen LS sicherlich diffiziler als die nach dem optimalen Verstärker...
hifijc
Inventar
#43 erstellt: 22. Okt 2009, 07:25
gute ide gestern wollte einer wissen welche aktivboxen ich habe ich habe def. 532 und heille 587 grundig monolith 60auch heil

LouisCyphre123
Inventar
#44 erstellt: 22. Okt 2009, 07:42
Wenn es ein neuer Verstärker werden soll, als Alternative zum Pioneer:
Onkyo-A-9155

auch so ca. 160 EUR....
Frankster
Stammgast
#45 erstellt: 22. Okt 2009, 10:30

malason schrieb:

ich kenne viele ketten, die stimmen mit sicherheit besser darstellen


Hmm, schön gehört? als regelmäsiger High-End messe Besucher muss ich sagen das was Stimmen angeht nach meiner Erfahrung eigentlich nur Penaudio + Rossmann Elektronik auf dem Niveau von Dynaudio/Unison spielt....
Und diese Anlage kostet wie sie da stand um die 20000,-

Ich hab ewig gesucht und viel probiert bis ich diese Kombo gefunden habe...
Anyway, welche Anlagenkombinationen hällst Du bei Stimmen als Deine Favouriten?
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Suche gute Boxen
Morskrabben am 29.03.2011  –  Letzte Antwort am 01.04.2011  –  7 Beiträge
suche gute boxen ! zu meinem verstärker!
st3ve am 26.09.2006  –  Letzte Antwort am 27.09.2006  –  17 Beiträge
Suche Verstärker und Boxen
krissi am 30.11.2003  –  Letzte Antwort am 30.11.2003  –  2 Beiträge
Suche: Verstärker + Boxen
lcdnoob434423 am 01.05.2008  –  Letzte Antwort am 02.05.2008  –  8 Beiträge
Suche 2 neue Boxen!!!
Blimp am 09.10.2004  –  Letzte Antwort am 13.10.2004  –  22 Beiträge
Suche Verstärker für 2 Boxen und Subwoofer.
.OhrBassMus. am 30.10.2012  –  Letzte Antwort am 03.11.2012  –  6 Beiträge
Kaufberatung Teufel Boxen + Verstärker
Honkytonkwomen am 17.11.2014  –  Letzte Antwort am 17.11.2014  –  12 Beiträge
Suche Empfehlungen für gute Stereoanlage
Gorge am 21.09.2007  –  Letzte Antwort am 22.09.2007  –  2 Beiträge
Suche STereo Verstärker
Buddelbaby am 15.02.2007  –  Letzte Antwort am 16.02.2007  –  18 Beiträge
Suche Verstärker
behand am 27.08.2014  –  Letzte Antwort am 28.08.2014  –  9 Beiträge
Foren Archiv
2009

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Magnat
  • Canton
  • Pioneer
  • KEF
  • Technics
  • Klipsch
  • Teufel
  • Onkyo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.134 ( Heute: 9 )
  • Neuestes Mitgliedklausherrda
  • Gesamtzahl an Themen1.345.195
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.660.792