Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Magnat soundforce 1200 mit yamaha rx-v 473 = gute kombo?

+A -A
Autor
Beitrag
raphistyler
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 28. Feb 2013, 19:10
hallo.
ich möchte mir ein 5.1 heimkino zulegen.
mir fehlt momentan aber das geld um mir alles zu kaufen, daher dachte ich mir, fange ich mal mit dem receiver an.: dieser wird 100%- ig der yamaha rx v 473, da freunde von mir damit schon sehr gute erfahrungen gemacht haben.
Meine frage ist nun: ich dachte mir fuer den anfang einfach mal 2 magnat soundforce 1200 zu kaufen und diese dann mit dem receiver zu benutzen. haeuptsaechlich fuer musik vom handy, pc, spaeter mit 5.1 dann auch: fernseher und playstation 3.
Ich wuerde bitte gerne wissen. ob die magnat gut sind zum musik hoeren. oder ob ich lieber noch sparen soll oder ob ich mir zirka um 100 euro 2 andere grosse boxen kaufen soll???
P.S.: Musik genres sind: deutschrap, rock n roll ( also eher lieder mit viel bass ) !
Musik hoeren wuerde ich in einem 20 quadratmeter grossen zimmer.
weimaraner
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 28. Feb 2013, 19:57
Hallo,

gib doch bitte in die Suchfunktion oben "Magnat Soundforce" ein und les dich dazu ein,
dazu wurde schon soo viel geschrieben,
nichts Nettes übrigens zu den Soundforce.....

VG
raphistyler
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 28. Feb 2013, 21:33
hallo. danke mal fuer die schnelle antwort... ich habe micc schon in diversen foren zu den magnat durchgelesen jedoch hat keiner die magnat und den yamaha zusamme erwaehnt und da der yamaha ja ein fixer bestandtreil meines heimkinos sein soll. wuesste ich halt gerne wie die kombo sich so macht... wie gesagt nur fuer den anfang. also ca. 2 jahre dann kommen bose 201.er und ein canton set als center und hintere boxen ind ein groser elac subwoofer inund die magnat werden verschenkt. fuer partys aufgehoben. oder so...
RocknRollCowboy
Inventar
#4 erstellt: 28. Feb 2013, 22:05
Der Verstärker macht ganz, ganz, ganz wenig am Klang aus, wenn überhaupt.
Anschliessen an den Yamaha kannst Du die Magnat aber.

Die Lautsprecher und die Aufstellung in Deinem Raum machen den Ton.

Mit den Bose 201 kommst Du vom Regen in die Traufe.
Besser als die Soundforce sind die Bose aber.
Um das Geld für die Bose geht aber mehr.

Tu was Du nicht lassen kannst, aber sag nicht, wir hätten Dich nicht gewarnt.

Es ist natürlich immer eine Frage des Anspruchs.
Wenn man zuvor Musik nur über Handy-Lautsprecher gehört hat, sind die Magnat natürlich eine Riesensteigerung.

Schönen Gruß
Georg
raphistyler
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 28. Feb 2013, 22:25
hallo. danke das hilft mir schon mal sehr.
meine frage ist jetzt noch: die magnat haben am kabelanschluss keine schraubverschlüsse sondern nur klemmen welche kabelquerschnitt kann ich denn da maximal nehmen. bzw. welcher waere gut?
Rookie1982
Stammgast
#6 erstellt: 28. Feb 2013, 22:33
Moin, ich hab die Magnats im Partyraum. Ohne heftige Eingriffe durch DSP/Equalizer sind die Dinger wirklich nicht zu gebrauchen... Mit gehts für Partybeschallung. Ernsthaft Musik kann man damit nicht hören. Ich bin wirklich kein audiophiles Goldohr, aber als ich die das erste Mal angeschlossen habe, hab ich mich doch sehr erschrocken, dass Magnat sowas verkauft! Den "Klang" würde ich von 20 EUR Lautsprechern mit eingebauter LED-Beleuchtung erwarten

Zu deiner Frage: bis 2,5mm Querschnitt ist kein Problem.

Aber: Tu dir einen Gefallen und hol dir andere Boxen! Wenn du wirklich einen geringen Anspruch hast dann schau mal nach Dragon Audio, die kleineren sind günstig und klingen auf jeden Fall schonmal besser. Oder Dynavoice...
RocknRollCowboy
Inventar
#7 erstellt: 28. Feb 2013, 22:37
Bei den Magnat Teilen musst Du dir keinen Gedanken über Kabel machen. (Auch bei anderen Lautsprechern nicht)
Nimm was da ist, und sei es Stromkabel.

Nimm 1,5 qmm bei Längen bis 10m darüber kannst Du 2,5 qmm nehmen.

Nimm am besten gleich 2,5 qmm, sieht cooler aus und kostet kaum mehr als 1,5 qmm.
Bei 2,5 qmm ist es auch egal ob Du reines Kupfer oder verkupfertes Aluminum nimmst.

Schau bei Reichelt oder Pollin und nimm das günstigste 2,5 qmm das Du finden kannst und Dir optisch am Besten gefällt.
Klanglich gibt´s keine Unterschiede.

Schönen Gruß
Georg
Rookie1982
Stammgast
#8 erstellt: 28. Feb 2013, 22:41
Seh ich auch so. Und zu den Bose: die hatte ich auch mal, waren quasi meine ersten "richtigen" Boxen Die sind definitiv nicht so schlecht, wie oft behauptet wird, es sei denn man kommt von "oben", d.h. man ist wirklich gute Lautsprecher gewöhnt... Aber für das Geld gibts besseres, lass dich nicht vom Markennamen blenden! Die hängen jetzt im Übrigen bei meinem Vater im Partykeller und machen dort einen guten Job
zuyvox
Inventar
#9 erstellt: 28. Feb 2013, 23:23
Moin

Also der Yamaha ARV ist eine gute Sache. Damit machst du nicht viel falsch.
Was die Magnat Soundforce angeht, muss ich meinen Vorschreibern aber zustimmen. Die sind nix für zu Hause. Eher fürn Partykeller und auch nur dann, wenn wirklich kein Geld da ist.

Wenn du gute und günstige Boxen willst, kannst du aber bei Magnat bleiben:
Die Magnat Monitor Surpeme 200 ist für knapp über 100 Euro pro Paar wirklich ihr Geld wert. Viele hier im Forum sagen, die Boxen seien schlecht. Das stimmt so nicht. Für den Preis geht schlicht nicht mehr als das, was die Magnat Monitor Serie bietet. Zudem dürfte dir die klangliche Abstimmung der Monitor 200 sehr entgegenkommen, da diese über eine leichte Oberbassbetonung verfügt.
Neutral klingt sie also nicht, jedoch ist der Übergang zum sehr angenehm klingenden Hochton sehr gut gelungen.
Hier
Gibt es auch mit Hochglanz Front, Macht optisch mehr her...
V3841
Hat sich gelöscht
#10 erstellt: 01. Mrz 2013, 22:51
Hallo raphistyler,

falls Du Dich für Kompaktlautsprecher entscheiden solltest und die Möglickeit hast diese LS wandfern im Stereodreieck auf hohen Ständern aufzustellen, dann sind die:

- Denon SC-M39 (120€)
- Kenwood LS-K711
- Alesis Monitor One MK II (160€)

weit bessere Möglichkeiten als z.B. eine vergleichsweise unterirdisch klingende Monitor Supreme oder eine vergleichsweise sehr langweilig tönende Heco Victa.

Neue Standlautsprecher, die etwas mit HiFi zu tun haben, gibt es für 100€ nicht.

LG


[Beitrag von V3841 am 01. Mrz 2013, 23:06 bearbeitet]
zuyvox
Inventar
#11 erstellt: 01. Mrz 2013, 22:55
Ich glaub beim Thema Magnat Monitor Supreme ist sich dieses Forum hier nicht ganz einig. Macht nix.
Die genannten Denon LS sind klanglich super, machen aber im Bass nicht so viel rumms. Größenbedingt spielen alle 3 genannten auch nicht so laut wie die Magnat.

PS: Die Heco Victa Serie würde ich auch vernachlässigen. Derart langweilig klingende Lautsprecher habe ich selten gehört.
V3841
Hat sich gelöscht
#12 erstellt: 01. Mrz 2013, 23:03
Keine Frage, im Vergleich mit den Soundforce sind die Supreme ein göttlicher "OHRENSCHMAUS"


[Beitrag von V3841 am 01. Mrz 2013, 23:08 bearbeitet]
Detektordeibel
Inventar
#13 erstellt: 02. Mrz 2013, 07:07
Die Monitor Supreme sind "OK" - im Sinne von "durchaus zu gebrauchen". die japaner-Boxen kommen zwar auch für meinen Geschmack im Sinne von "Klangqualität" allgemein ne Stufe besser - aber da muss man auch die Musik dazu hören um den wahrzunehmen, aber die Supreme zumindest schon besser als vergleichbare Victa, Teufelzeug etc. und im Vergleich zur "Soundforce" ein wahrer Ohrenschmaus.

Was das P/L und die Dimensionen angeht stehen die Supreme so schlecht nicht da. "Musik vom Handy" und "Deutschrap" und TV bekommen die meinen Segen. Außerdem gibts da auch ein ganzes 5.1 Programm afaik.
Fanta4ever
Inventar
#14 erstellt: 02. Mrz 2013, 08:12

Detektordeibel (Beitrag #13) schrieb:

Was das P/L und die Dimensionen angeht stehen die Supreme so schlecht nicht da

Bei Neuware stimme ich da durchaus zu, ich hatte ja ein komplettes Set, 800, 100, 250 und 301a, aber aus heutiger Sicht würde ich lieber zu gebrauchten Quantum 50x, 60x raten, die gibt es dann für den gleichen Preis und man hat deutlich mehr Freude

Gruß Karl
zuyvox
Inventar
#15 erstellt: 02. Mrz 2013, 11:57
Moin

Da der TE ja einen AV Receiver hat, und nicht den schlechtesten noch dazu, kann er mir wenig Geld ein gutes 5.0 System aufbauen.
Vorn die 200er
als Rear die kleinen 100
und den passenden Center.
Kostet 230 Euro.

Aber ich finde der TE sollte nun erstmal richtig probehören gehen. Vielleicht hat er ja ganz andere Erkenntnisse, die er uns dann mitteilen kann.
raphistyler
Ist häufiger hier
#16 erstellt: 03. Mrz 2013, 11:36
hallo. danke erstmals fuer alle antworten hier.
ich war gestern nochmal probe hoeren und bin nun von einem experten der firma elac auf den onkyo tx nr 717 neugierig gemachgt worden. ich hab mir den dann noch lang ueberlegt und denke mal dass der eteas zukunftsorientierter als dier yamaha waere.
von den boxen her hoerte ich. es waere besser zuerst mal 5.1 zukaufen und spaeter dann auf 2 gute standboxen vorne umzusteigen.
dazu empfohlen wurde mir das elac cinema set xl 3.
natuerlich waere ich dann auf rund 1000 euro. aber dass soll mir recht sein. solange ich da ja wirklich was sehr gutes haette, oder?
koennt ihr mir bite einige tipps zum onkyo und den elac geben. also ob die gut sind und auch fuer mein e mus ikgenres was waeren?
oich lies mir auch sagen mit fem onkyo. der 7.1 unterstuetzt kann ich dann eine art kugel zum zocken errichten. sprich vone 4 boxen haben. um die toene noch schneller zu hoeren. das waere natuerlich genial. ich spiele leixenschaftlich schooter aif der playstation. koennt ihr mir da sagen ob sich das was bringt?
Jurgen2002
Stammgast
#17 erstellt: 03. Mrz 2013, 11:57

probe hoeren




also ob die gut sind und auch fuer mein e mus ikgenres was waeren?



Hast du sie denn jetzt überhaupt gehört oder überhaupt irgendwelche Lautsprecher gehört oder hat der Experte dir nur Sachen empfohlen?

Das mit den sofort 5.1 und dann später austauschen halte ich für nicht so gut, denn das ist doch Geldverschwendung.
Dann lieber etwas mehr Geduld und mit einen AVR + Stereo Lautsprecher anfangen
Nimm lieber den Yamaha, solange du nicht irgendwelche Funktionen vom Onkyo brauchst und das mit den vorne 4 Boxen etc. für Spiele? Noch nie gehört, wahrscheinlich meinst du einfach nur 5.1(vorne 3+ hinten2) und das hilft dan wiederrum nur bei Spielen die Dolby digital live untersützten, ist halt ein kompliziertes thema, leider...

Also entweder du gehst jetzt nochmal richtig probehören, falls du wirklich keine Lautsprecher gehört hast oder wenn du keine Lust hast dann sag uns dein Budget und wir können dir ja gebrauchte Sachen empfehlen.
V3841
Hat sich gelöscht
#18 erstellt: 03. Mrz 2013, 12:15

bin nun von einem experten der firma elac auf den onkyo tx nr 717 neugierig gemachgt worden.


Lass Dich nicht für dumm verkaufen! Die Lautsprecher machen die Musik.


ich hab mir den dann noch lang ueberlegt und denke mal dass der eteas zukunftsorientierter als dier yamaha waere.


Darüber kannst Du irgendwann nachdenken, wenn Du Lautsprecher gefunden hast, die Dir zu hause gefallen und Dir fehlt - wirklich - irgendein Ausstattungsmerkmal.


von den boxen her hoerte ich. es waere besser zuerst mal 5.1 zukaufen und spaeter dann auf 2 gute standboxen vorne umzusteigen.


Das ist so ziemlich das Blödeste was ich je gelesen habe - wenn es Dir um HiFi-Stereo geht. Um das geht es hier im Forenbereich.

Wenn ich ein begrenztes Budget habe, konzentriere ich mich auf die wichtigsten Komponenten. D.h. die beiden Haupt-Lautsprecher und verzettel mich nicht und habe dann nur Mist herumstehen. Siehe dazu Infos im Profil.

LG


[Beitrag von V3841 am 03. Mrz 2013, 12:18 bearbeitet]
Detektordeibel
Inventar
#19 erstellt: 03. Mrz 2013, 18:25

von den boxen her hoerte ich. es waere besser zuerst mal 5.1 zukaufen und spaeter dann auf 2 gute standboxen vorne umzusteigen.


Wozu?
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Magnat Soundforce 1200
DiscoStue! am 26.10.2011  –  Letzte Antwort am 27.10.2011  –  14 Beiträge
Yamaha RX 497 Receiver und Magnat 1200 Boxen passt das?
Highend_Scheich am 03.02.2009  –  Letzte Antwort am 04.02.2009  –  5 Beiträge
Gute Kombo bis 1200??
teufel_ am 26.01.2007  –  Letzte Antwort am 26.01.2007  –  2 Beiträge
Magnat Soundforce 1200, welcher Vollverstärker?
Gammelhammel666 am 16.03.2013  –  Letzte Antwort am 17.03.2013  –  12 Beiträge
Suche Verstärker für Magnat Soundforce 1200 + B30
R1ze am 22.12.2010  –  Letzte Antwort am 28.12.2010  –  15 Beiträge
magnat soundforce 1200 passender verstärker und kabel
kili_86 am 11.09.2010  –  Letzte Antwort am 13.09.2010  –  8 Beiträge
Welcher Verstärker für Magnat soundforce 1200 Boxen
Lautenbach am 24.11.2010  –  Letzte Antwort am 25.11.2010  –  3 Beiträge
Magnat Soundforce 1200 und welcher verstärker ?
grashalm4 am 09.06.2011  –  Letzte Antwort am 20.06.2011  –  21 Beiträge
yamaha ax-396 mit soundforce 1300
maxl_32 am 26.03.2008  –  Letzte Antwort am 28.03.2008  –  8 Beiträge
Lautsprecher als Ersatz für Magnat Soundforce
wandincool3 am 08.07.2015  –  Letzte Antwort am 10.07.2015  –  14 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Magnat
  • Bose
  • Denon
  • Kenwood
  • Onkyo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.134 ( Heute: 46 )
  • Neuestes Mitgliedheati
  • Gesamtzahl an Themen1.345.229
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.661.594