Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Verstärker für Stereoanlage gesucht

+A -A
Autor
Beitrag
stealth_mx
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 08. Mrz 2013, 14:49
Hallo zusammen, ich habe folgendes Problem.


Vor einer Weile habe ich mir einen Onkyo TX NR509 mit zwei Nubert NuBox 381 zugelegt. Sie sollten hauptsächlich für Filme eingesetzt werden. Jetzt habe ich ein paar mal versucht damit Musik zu hören, aber ich bin absolut nicht zufrieden mit dem Ergebnis. Die Höhen und Mitten klingen wie meine Computerboxen. Es ist auch egal ob ich es mit flac oder mp3 mit > 128kbit/s probiere. Man hört keinen Unterschied. Ich bin der Meinung das da doch mehr gehen muss. Habe also einen Bekannten gefragt, was denn falsch sei. Er sagte mir, dass der AVR nicht wirklich gut für Musik sei und das der AVR das Potential nicht ausschöpfen kann. Er riet mir einen vernünftigen Stereo Verstärker anzuschaffen. Er riet mir außerdem nach Möglichkeit eher ein älteres Gerät anzuschaffen, weil die Gesamtqualität deutlich besser war und man einfach "mehr" für sein Geld bekommt, auch was die Tonqualität angeht.

Also habe ich mich umgeschaut, die Auswahl ist ja sehr groß. Habe mir auch paar neue Geräte angeschaut von Marantz im Einsteigersegment so für 400€, aber für das Geld bekommt man hochgelobte alte Geräte.

Und jetzt brauche ich irgendwie Tipps, was für Geräte man da nehmen könnte, mit den ich einfach mehr erwarten kann als mit dem AVR. Gebrauchte Geräte wären auch Topp, aber dann eventuell mit einer Garantie, es wäre schade wenn ich schon am nächsten Tag dann den Verstärker zur teuren Reparatur bringen müsste. Mein Zimmer hat ca 15 Quadratmeter, und wollte dann dazu das ATM Modul von Nubert nehmen um einfach noch mehr aus den 381ern rauszuholen. Achso Ja zum Budget, ich kann da keine konkrete Summe nennen. Unter 500 wäre es nicht schlecht.
Cogan_bc
Inventar
#2 erstellt: 08. Mrz 2013, 14:55

Er sagte mir, dass der AVR nicht wirklich gut für Musik sei und das der AVR das Potential nicht ausschöpfen kann. Er riet mir einen vernünftigen Stereo Verstärker anzuschaffen


Da hat er aber sowas von Recht.
Schau Dich einfach mal bei Ebay (Kleinanzeigen) oder hier im Markt um
Ältere namhafte Geräte gehen immer
Bei der Onkyo Integra machst z.B Punkt nichts verkehrt. Aber die Auswahl ist da echt groß.
Am Besten im Umkreis umschauen, so das man selbst abholen und testen kann.
Ich hab vor kurzer Zeit einen Yamaha AX 496 im Top Zustand für unter 100 € bekommen
-marvin-
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 08. Mrz 2013, 14:58
Hallo,
richtig gute gebrauchte Verstärker gibt es sehr viele. Ich persönlich liebe die Onkyo-Integra-Geräte, denn sie sind einfach solide, schwer und sehr gut verarbeitet und relativ günstig zu bekommen. Du könntest dich z. B. umschauen nach A 8780, A 8850/8870 und A 9711. Wenns auch ohne Fernbedienung geht, würde ich den A 8650/8670 sowie A 9911 empfehlen. Auch Sony-ES-Verstärker sind super, aber leider etwas mehr gefragt und dementsprechend teurer.
Gruß Marvin

PS: Ohne deine Lautsprecher schlecht machen zu wollen, aber vll. liegt es auch an denen ?
blitzschlag666
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 08. Mrz 2013, 15:01
hmmm, warum soll der AVR für Stereo nix taugen?

Der hat Endstufen und nen Vorverstärker sogar mit DSP und Soundprogrammen.

Wenns nicht gefällt ists im Falle eines AVR in 99% der Fälle ein Problem der automatischen Einmessung. Wenns sich im (pure) direct Mode auch Scheixxe anhört dann liegt es zu 99% an Aufstellung und Raum.

Egal was es ist, ein Stereo Vollverstärker wird daran objektiv nix ändern.
stealth_mx
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 08. Mrz 2013, 15:06
Er hat auch die Integra Reihe empfohlen. Natürlich sind sie nicht die besten, aber es muss einfach auch mit den mehr gehen. Ich habe über sie viel gelesen und den Leuten haben sie wirklich sehr gefallen also die 381. jetzt.

Ich sehe gerade das Angebot!

Generalüberholt.

http://www.ebay.de/i...1fe0ed#ht_500wt_1205
Cogan_bc
Inventar
#6 erstellt: 08. Mrz 2013, 15:06

Egal was es ist, ein Stereo Vollverstärker wird daran objektiv nix ändern.

das sehe ich anders
ich hab selbst für 5.1 Filmsound einen kleineren Onkyo
Für Filme echt gut, Musik geht mit hängen und würgen und viel einstellen.
alles irgendwie verwaschen und Blutleer
Klemm ich dann einen "normalen Amp an geht sofort die Sonne auf und das ohne eine Box zu verschieben oder sonstiges.
Ich hab das auch mit verschiedenen Boxen getestet, Ergebnis immer das selbe

PS.: Faires Angebot. Wenn Du den abholen kannst, warum nicht

Ich habe über sie viel gelesen

Für die Zukunft: nicht lesen ANHÖREN


[Beitrag von Cogan_bc am 08. Mrz 2013, 15:10 bearbeitet]
blitzschlag666
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 08. Mrz 2013, 15:10
ich sach ja: objektiv ändert sich nix.
Ob sich subjektiv für dich was geändert hat hilft dem TE doch nur dabei Geld auszugeben und mit etwas Glück auch subjektiv ein anderes Ergebnis zu haben.

Oder wie garantierst du das es bei ihm genauso ist obwohl der Stereovollverstärker auch nur nen paar Endstufen + einen Vorverstärker hat?
Cogan_bc
Inventar
#8 erstellt: 08. Mrz 2013, 15:12
ich glaub Du hast was falsch verstanden
Ergebnis war immer das selbe, das die Boxen am AVR mies und an einem Stereoversterkär wesentlich besser klangen
-marvin-
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 08. Mrz 2013, 15:14
Achja, die gute alte Verstärker-Klang-Diskussion
Ich würde sagen, Verstärker-Umschaltpult bauen, alles anschließen, mit verbundenen Augen Sitzposition einnehmen und von jemand anderem hin- und herschalten lassen
Gruß Marvin

PS: Was für Geräte sollen an den Verstärker angeschlossen werden und brauchst du eine Fernbedienung ?


[Beitrag von -marvin- am 08. Mrz 2013, 15:19 bearbeitet]
blitzschlag666
Hat sich gelöscht
#10 erstellt: 08. Mrz 2013, 15:23

Cogan_bc (Beitrag #8) schrieb:
ich glaub Du hast was falsch verstanden
Ergebnis war immer das selbe, das die Boxen am AVR mies und an einem Stereoversterkär wesentlich besser klangen


ich hab dich genau richtig verstanden. Aber lassen wir das hier.

Der TE wird sich nen Stereo-Amp kaufen und wenn er Glück hat wird im seine Erwartungshaltung ein passendes Ergebnis liefern.

für 500€ zusätzlich könnte man sich z.B. ein nettes Upgrade der 381 leisten.
stealth_mx
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 08. Mrz 2013, 15:23
Zur Aufstellung, das Zimmer ist rechteckig sie sind mittig platziert die Hochtonkalotten sind auf Augenhöhe. Das Zimmer hat 3m höhe. Also Student habe ich leider auch nicht die Möglichkeit groß im Zimmer zu reißen und verschieden zu positionieren, aber wie gesagt ich werde dann lieber mal einen vom Kumpel ausleihen und testen wie sich das verhält. Danke für die Antworten!


Ehm eine Fernbedienung wäre vom Vorteil. Aber nicht zwingend notwendig. Es soll eig nur ein Laptop über Klinke verbunden werden können.


[Beitrag von stealth_mx am 08. Mrz 2013, 15:26 bearbeitet]
V3841
Hat sich gelöscht
#12 erstellt: 08. Mrz 2013, 15:25
@TE, bitte lies mal die Infos in meiner Signatur.

Aufstellung und Raum sind zusammen mit den LS fast die ganze Miete. Mit dem richtigen Amp kannst Du dann -je nach Lautsprecher - vielleicht noch ein kleines Schippchen drauflegen.

Kleine AVRs wie z.B der Pioneer VSX-527 im Stereo-Pure-Direkt Modus unterscheiden sich im erzielbaren Klangergebnis nicht signifikant von Einsteiger-Stereo-Verstärkern.

Höherwertige Verstärker (und AVRs) mit einer sehr stabilen (teuren) Stromversorgung "können" nach meiner Erfahrung zu einem - etwas - besseren Klangergebnis beitragen.

Mit meinem mittleren Marantz AVR möchte ich kein Stereo hören. Das machen sämtliche Stereoamps die ich nutze, mehr oder weniger besser. Das hängt aber auch von den angeschlossenen LS ab. Im Mehrkanalbetrieb bin ich mit dem Ergebnis aber sehr zufrieden.

Wenn Du magst, dann zeige uns bitte ein Bild von der Positionierung deiner Lautsprecher. Zu 90% ist das - bei Anfragen hier im Forum - die Ursache für schlechten Klang.

Ansonsten sind auch die Nubox nicht wirklich gute und preiswerte Lautsprecher. Das findet man leicht bei Hörvergleichen mit vergleichbar teuren LS anderer Hersteller heraus.

LG
stealth_mx
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 09. Mrz 2013, 16:23
Hallo, ja wie gesagt sie waren in erster Linie für Filme ausgelegt. Dort gefallen mir die schon ganz gut. Aber was Musik angeht nicht. Habe mir dann überlegt sinnvoller wäre es dann einfach zwei Standlautsprecher mit einem separaten Verstärker hinzustellen. Müsste in die Reihe passen. Aber lese mir das auf jeden Fall durch was du geschrieben hast. Danke für die Hilfe ein Foto kann ich gerne Posten allerdings erst in ein paar Tagen.
stealth_mx
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 14. Mrz 2013, 14:36
Hallo, habe da ein Paar Bilder, die Qualität ist leider nicht so besonders, aber man erkennt es.
Vorne
IMG-20130314-00171
Abstand zur Wand ca. 3,1m
IMG-20130314-00173
IMG-20130314-00174
IMG-20130314-00175

Das wäre nun die aktuelle Aufstellung. Und wenn man nun durch Standlautsprecher etwas verbessern könnte, so würde ich die für Nuberts näher zusammenrücken. und die StandLS. außen positionieren. Ich glaube der Schrank, ist da nicht sonderlich gut platziert.
V3841
Hat sich gelöscht
#15 erstellt: 14. Mrz 2013, 15:00
Hallo,

danke für die Bilder.

Du könntest mit den Wandabständen experimentieren. Ich denke die Nubert stehen viel zu nahe an der Wand. Du kannst auch das Verschließen der BR-Öffnungen probieren.

Die Hochtöner sind vermutlich etwas zu tief positioniert, etwas mehr Höhe kann der LS-Positionierung nach meiner Meinung nicht schaden.

Nach dem Probieren kannst Du Dir ein passendes ATM von Nubert schicken lassen und es testen. Damit kannst Du den Klang der LS in einem gewissen Umfang deinem Bedarf anpassen.

Wenn das alles nicht hilft, beschreibe uns bitte so genau wie möglich, was Dir am Klangergebnis fehlt.

Wenn Du Spaß am Probieren hast, kannst Du Dir z.B. bei Otto ein Paar Denon SC-M39 (120€ Paarpreis) auf Rechnung bestellen und ausprobieren ob es das schon ist. Ich halte diese LS für nicht schlechter als die meisten LS in der 1000€-Klasse, was ich von kleinen Nuberts nicht behaupten würde.

Evt. kann man zu den Nubert (oder Denon) - wenn dafür Bedarf besteht - einen Subwoofer ergänzen. Ich selbst brauche auch auf meinen 50qm keinen SW, da die Denon recht voll und forsch aufspielen. Ich bin aber auch kein Freund von dominantem Tiefton.

LG


[Beitrag von V3841 am 14. Mrz 2013, 15:06 bearbeitet]
blitzschlag666
Hat sich gelöscht
#16 erstellt: 14. Mrz 2013, 15:03
das Hauptproblem seh ich darin das deine Abhörposition viel zu nah an der Rückwand ist. Da die Raumsituation das nicht anders zulässt kannste da halt sehr wenig machen.
V3841
Hat sich gelöscht
#17 erstellt: 14. Mrz 2013, 15:08
Ist vielleicht ein Wandteppich, Vorhang und oder (Bild-) Absorber hinter dem Bett möglich?
stealth_mx
Ist häufiger hier
#18 erstellt: 14. Mrz 2013, 15:09
Hi, die Hochtöner sind genau auf Augenhöhe, Ja mit den Abständen kann ich es probieren. Es soll ein AW 600 von Nubert dazu kommen. Ich denke, dann kann das ATM Modul eh wegfallen. Ich habe gerade wenig Zeit, werde aber später erklären, was mit einfach fehlt.
stealth_mx
Ist häufiger hier
#19 erstellt: 14. Mrz 2013, 15:10
Ja Absorber an der Rückwand sind möglich, aber was genau werden sie verursachen?
V3841
Hat sich gelöscht
#20 erstellt: 14. Mrz 2013, 15:13
Das Dir nicht direkt die Schallreflexionen von der nackten hinteren Wand ungebremst ins Ohr rauschen und zusammen mit dem Schall von vorne feinen Klangbrei erzeugen.
stealth_mx
Ist häufiger hier
#21 erstellt: 14. Mrz 2013, 15:16
Was wären denn die passenden Akustikmodule und Maße?
V3841
Hat sich gelöscht
#22 erstellt: 14. Mrz 2013, 15:36
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Stereoanlage mit Verstärker für ca. 500? gesucht
Menjuel am 26.11.2014  –  Letzte Antwort am 06.12.2014  –  40 Beiträge
Neue Stereoanlage gesucht.
Tom1305 am 17.04.2010  –  Letzte Antwort am 21.04.2010  –  8 Beiträge
Alte Stereoanlage -> Neuer 4 Kanal Verstärker gesucht
rolubo am 22.11.2014  –  Letzte Antwort am 24.11.2014  –  12 Beiträge
Stereoanlage gesucht
StereoBoy99 am 11.12.2013  –  Letzte Antwort am 20.04.2014  –  21 Beiträge
Externer Chinch Lautstärkeregler für Stereoanlage gesucht
HighFidelity2015 am 23.03.2015  –  Letzte Antwort am 30.03.2015  –  20 Beiträge
StereoAnlage
Scroll1991 am 19.12.2008  –  Letzte Antwort am 30.12.2008  –  12 Beiträge
Stereoanlage 400-800 Euro für Klassikhörer gesucht
berbl am 23.12.2009  –  Letzte Antwort am 13.01.2010  –  13 Beiträge
Stereoanlage für Wandmontage gesucht !
swawn am 09.12.2010  –  Letzte Antwort am 10.12.2010  –  2 Beiträge
Stereoanlage für Wandmontage gesucht
CL am 15.06.2011  –  Letzte Antwort am 16.06.2011  –  4 Beiträge
Subwoofer für Stereoanlage gesucht
-qool- am 01.11.2011  –  Letzte Antwort am 04.11.2011  –  8 Beiträge
Foren Archiv
2013

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Onkyo
  • Yamaha
  • Nubert
  • Denon
  • Pioneer

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder813.818 ( Heute: 62 )
  • Neuestes Mitgliedarbilac
  • Gesamtzahl an Themen1.357.148
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.868.667