Suche Lautsprecher für kleinen Raum bei 2.8mtr Hörabstand

+A -A
Autor
Beitrag
rawberry
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 09. Mrz 2013, 14:24
Hi Leute!

Leider habe ich wohl mal einen Thread in dem falschen Forum erstellt.
Dieser ist mittlerweile nicht mehr aktuell. Ich habe ihn zwar wieder hochgeholt, aber es ist totales Kuddelmuddel. Falls ich mit der Eröffnung dieses Threads gegen Regeln verstoße, so tut mir das leid.
Ich möchte nur zu einem Ergebnis kommen und hoffe auf die fachkompetenz und hilfsbereitschaft der User.
Vielleicht wird es hier besser wahrgenommen.


Zu meinem Anliegen.

Genutztes Equipment:
Sony Ta3650, Yamaha AX 550, Heco Victa 700

Mein Raum:
Wohnzimmer
In der Mitte steht noch ein Glastisch und es sind Teppichfliesen verlegt

Meine Musik:
Metal

Mein Problem:
Die Heco Victa haben keinen Punch. Dadurch dass der Wandabstand relativ gering ist und der BassreflexAusgang an der Hinterseite der LS kann das nicht wirklich gut klingen. Bei einem Subbass dröhnt es zwar ordentlich, aber die Bassdrum kommt nicht richtig rüber. Ich brauche mehr Punch!

Meine Gedanken dazu:
Entweder brauche ich einen geschlossenen Lautsprecher mit großem Tieftöner um die 20-30cm die nach vorne gerichtet sind, oder aber Regallautsprecher auf Podest.
Was ist da eher zu empfehlen? Bin total unschlüssig.
Habe probeweise mal Heco Soundmaster 25 angeklemmt, aber das war noch schlimmer.

Heute laufen Heco Superior 700 aus. Wäre das was für mich?
Alternativ ist momentan eine Kombination von Klipsch RB-25 auf Podest mit Klipsch RW-8 zu bekommen.
Oder aber Klipsch RB 51


An der Raumaufstellung kann ich nichts ändern. Der Wandabstand ist sehr gering... zu gering eigentlich mit ca 20cm.


Ich bin wirklich verzweifelt und hoffe auf eure Hilfe.
Der_Tom
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 09. Mrz 2013, 14:31
Mit dieser Aufstellung wirst du mit den meisten Lautsprechern Probleme bekommen, der linke Lautsprecher steht schon sehr ungünstig.
Ich denke mit Punch meinst du, einen sauberen Bass der nicht dröhnt, aber gerade das dröhnen wird in der Ecke unterstützt.
Klar die Victa ist nicht der Hammer und gerade im Bass nicht so toll, aber versuch mal die Lautsprecher aus der Ecke zu ziehen, so das sie zu allen Wänden möglichst viel Platz haben, dass wird meiner Meinung nach schon viel besser klingen.

Gruß Tom
rawberry
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 09. Mrz 2013, 14:47
Okay, ich könnte mal probieren die verkehrt herum aufs Sideboard zu stellen

Mit Punch meine ich eigentlich eher den kurzen knackigen Bass der Bassdrum.
Halt dieses *bup*, ein schneller Ausschlag den man spürt.
Natürlich bassig, aber wiegesagt, sehr kurz. Ich glaube eine große Luftmenge die sehr schnell bewegt werden muss

Aber dann ist es immer noch der gleiche Rückabstand zur Wand. Eher noch weniger.
Und da ist das BR Rohr schon wieder blockiert.

Ich nehme mal ein Foto auf.

[Platzhalter]


[Beitrag von rawberry am 09. Mrz 2013, 15:04 bearbeitet]
Stereo33
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 09. Mrz 2013, 15:04
Verschließe die BR-Rohre der Victa.
Das entschärft etwas den schwubeligen Bass und der Tiefton wird preziser.

Der Wandabstand nach hinten ist dann auch nicht mehr so kritisch.

Um die Boxen rum sollten allermindestens 15 cm frei sein, besser mehr.
rawberry
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 09. Mrz 2013, 15:20
Hi,
danke für den Tip.

Das habe ich vergessen zu erwähnen, ich habe die Rohre bereits verschlossen gehabt.
Das Wummern war dann selbstverständlich weg, jedoch auch jeglicher Kick.
Es waren nur noch Mitten und Höhen zu vernehmen
V3841
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 09. Mrz 2013, 15:23
Hallo rawberry,

hat dein Zimmer wirklich nur ca. 10qm und Du hampelst da mit nicht wirklich prickelnden Standlautsprechern rum?

Du hast ja offensichtlich noch nicht ganz realisiert, das VIEL nicht immer VIEL hilft. - Aber Du bist auf einem guten Weg.

Mein wirklich erst gemeinter Tip: Stell die Victa in den Keller und kaufe Dir zwei Denon SC-M39 (120€ Paarpreis) oder die Alesis Monitor One MKII (160€ Paarpreis) und stelle sie auf hohen Ständern möglichst wandfern dort auf, wo bislang deine Victa stehen.

Und dann, viel Spaß beim Musikhören!

LG


[Beitrag von V3841 am 09. Mrz 2013, 15:24 bearbeitet]
rawberry
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 09. Mrz 2013, 15:46
Das Zimmer dürfte ca 14m² haben.

Die Monitore könnten also bereits langen?
Können die denn auch den Tiefgang wiedergeben?

Vielen Dank für deine Antwort!
V3841
Hat sich gelöscht
#8 erstellt: 09. Mrz 2013, 15:58
Soviel Tiefgang wie dein kleiner Raum verträgt

Ausprobieren schadet ja nicht, zurückschicken kostet Dich ja nichts. Und dem Ottoversand tut das im Rücksendefall nicht weh.

Denk an die Ständer - ich musste die Denon von einem großen luftigen mit Büchern voll gestellten Regals etwa 35-40 cm abrücken, damit es nicht dröhnt, obwohl das Regal ein Schallschlucker ist.

Sie spielen aber auch sonst deutlich sauberer und lebendiger als die Victa. Gleiches gilt für die Alesis, die im HT etwas zurückhaltender als die recht brillanten Denon sind und dafür etwas mehr Tiefgang haben. Ich rate aber vorrangig zur Denon.

LG


[Beitrag von V3841 am 09. Mrz 2013, 16:03 bearbeitet]
Der_Tom
Hat sich gelöscht
#9 erstellt: 09. Mrz 2013, 16:15
Weniger kann oft mehr sein !!!
Versuche auf jeden Fall deinen neuen Lautsprechern Platz zu geben. Auch wenn viele Regallautsprecher wandnah voller klingen, in einer Ecke wird es für jeden Lautsprecher schwierig, zumal er bestimmt Frequenzen immer lauter abgeben wird als dein rechter Lautsprecher, was sich besonderst in der Darbietung der Räumlichkeit negativ auswirken wird, sprich bei bestimmten Frequenzen spielt der linke LS lauter als der rechte.


Gruß Tom
Stereo33
Hat sich gelöscht
#10 erstellt: 09. Mrz 2013, 16:17
Sehs mal so, die Victa machten kein Tiefbass, von daher ist eine Verschlechterung unwahrscheinlich

Gibt dein Boxen-Budget mehr her? Dann könntest du gleich was kaufen was dich rundum zufrieden macht.
weimaraner
Hat sich gelöscht
#11 erstellt: 09. Mrz 2013, 16:20
Hallo TE,

ich würde in dem Fall eine Klipsch RF 42 II probieren,
die kickt mehr und durch das Horn hast du vermutlich weniger störende Reflektionen in der Gesamtheit.

Die Position eines BR- Rohres ist übrigens ab spätestens 10cm Wandabstand egal,
der Bass breitet sich kugelförmig aus, daher ist es auch "relativ" egal ob das Basschassis seitlich, vorne oder auch nach unten strahlt.

VG


[Beitrag von weimaraner am 09. Mrz 2013, 16:21 bearbeitet]
V3841
Hat sich gelöscht
#12 erstellt: 09. Mrz 2013, 16:24

Gibt dein Boxen-Budget mehr her? Dann könntest du gleich was kaufen was dich rundum zufrieden macht.


Das wird schwer/teuer, da die Denon (120€) meine Minorca (850€) aus meinem Bestand gekegelt hat. Die LS sollen ja auch noch zum kleinen Raum passen können.

Ich nutze zwar derzeit die Dynavoice Definition DM-6 (260€), die erheblich besser als die Denon und Minorca sind. Aber die sind ziemlich sicher "to much". Die machen tatsächlich 35Hz bei -3dB und geben selbst 10Hz noch recht laut wieder.

LG


[Beitrag von V3841 am 09. Mrz 2013, 16:52 bearbeitet]
rawberry
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 09. Mrz 2013, 16:27
Also 850€ sind sicherlich nicht drin bei mir.

Ich sage mal 250€ mit Ständer dürfen es sein.


Ich bin mal so frei und gebe noch zwei Ebay Angebote dazu welche ich im Auge habe:
http://cgi.ebay.de/w...ue&item=290869836447
http://cgi.ebay.de/w...ue&item=251240915507


Besser oder schlechter als die bereits genannten Monitore?
Stereo33
Hat sich gelöscht
#14 erstellt: 09. Mrz 2013, 16:29
Klingt als sind die Denon SC-M39 ein Preisleistungshit.

Na dann zuschlagen
V3841
Hat sich gelöscht
#15 erstellt: 09. Mrz 2013, 16:32

Besser oder schlechter als die bereits genannten Monitore?


Wenn Du die ein wenig überambitionierte HT-Wiedergabe der Klipsch magst und im Grundton (Mitte/Stimme) nicht sehr viel erwartest, dann sind die Klipsch für deinen Raum und deine Positionierungsmöglichkeit ziemlich sicher eine sehr gute Wahl.


[Beitrag von V3841 am 09. Mrz 2013, 16:38 bearbeitet]
V3841
Hat sich gelöscht
#16 erstellt: 09. Mrz 2013, 16:35

Klingt als sind die Denon SC-M39 ein Preisleistungshit.


Steht alles hier:

http://www.hifi-forum.de/viewthread-100-2027.html

Hier noch eine nette Aussage dazu:


P.S.: Stereo 11/2012 - Seite 20/21 "Klang im Zwergenreich"

"Die mitgelieferten Kompaktlautsprecher sind für ein 400 Euro Komplettsystem überraschend hochwertig, an ihrer Abstimmung war unseres Wissens kein Geringerer als Karl-Heinz Fink beteiligt - das hört man."

"Trotzdem erreichen sie selbstverständlich nicht die Klasse etwa einer jenseits der 1000-Euro-Grenze beheimaten Spendor S3/5 Reihe,.."


Ich hatte das aber schon vorher ohne diese Helden herausgefunden. Hat mich gewundert, dass die nicht auf ihren Ohren sitzen und sich zu solch einer beiläufigen Aussage hinreißen lassen.

LG


[Beitrag von V3841 am 09. Mrz 2013, 16:43 bearbeitet]
weimaraner
Hat sich gelöscht
#17 erstellt: 09. Mrz 2013, 16:42
Hallo,

schau mal hier,
das ist doch ein Angebot welches nicht weit vom Budget weg ist und bei absolutem Nichtgefallen wieder retouniert werden könnte:
http://www.hifi-schl...03807c3da41785becddf

VG
V3841
Hat sich gelöscht
#18 erstellt: 09. Mrz 2013, 16:45
Guter Deal

Das gibt aber einen schockierten/irritierten Blick, wenn die Dinger loslegen


[Beitrag von V3841 am 09. Mrz 2013, 16:46 bearbeitet]
rawberry
Ist häufiger hier
#19 erstellt: 09. Mrz 2013, 17:03
Hmmmm....

Willich ist 100km von mir entfernt.
Meint ihr es lohnt sich für den Deal mal vorbei zu schauen?
Stereo33
Hat sich gelöscht
#20 erstellt: 09. Mrz 2013, 17:05
Wenn es einen 14 m²-Probe-Hörraum gibt schon

Ich denke mit den Denon machst du nichts falsch,
und wenn doch, notfalls, kannst du von deinem Rückgaberecht gebrauch machen.
V3841
Hat sich gelöscht
#21 erstellt: 09. Mrz 2013, 17:07
Bei Fernabsatz hast Du ein Rückgaberecht, kannst 14 Tage zu hause ausprobieren und hast Anspruch auf eine kostenfreie Rücksendung.

Bestelle Dir einfach die Denon bei Otto auf Rechnung dabei, dann hast Du den direkten Vergleich.

Eine wirkliche Meinung zum Klang von Lautsprechern kann man sich nur zu hause bilden, da Raumakustik und Positionierungen eine sehr große Rolle spielen.

LG


[Beitrag von V3841 am 09. Mrz 2013, 17:10 bearbeitet]
weimaraner
Hat sich gelöscht
#22 erstellt: 09. Mrz 2013, 17:08
Nimm aber deinen Raum mit...

Im Ernst,
natürlich ist es erstrebenswert auch vorab mal verschiedene Lautsprecher anzuhören um einen Vergleich zu erlangen,
wie es aber dann bei dir Zuhause gerade bei deiner Aufstellung klingt,
vor allem im Bassbereich,
kann daraus keineswegs geschlussfolgert werden.

Was du dann dort kaufst kannst du nicht mehr zurückgeben....was beim Kauf im Net der Fall wäre.
Deine Entscheidung.


Stereo33 (Beitrag #20) schrieb:


Ich denke mit den Denon machst du nichts falsch,...


Hmmm,
bist du da sicher....
Kicken und laut ist nicht unbedingt die grösste Tugend der Denon.....


[Beitrag von weimaraner am 09. Mrz 2013, 17:10 bearbeitet]
rawberry
Ist häufiger hier
#23 erstellt: 09. Mrz 2013, 17:15
Okay, ich werde mir wohl einen der erstgenannten Monitore bestellen.

Brauche ich direkt die Ständer dazu oder kann ich sie probeweise auf die Heco´s stellen?

Der Kick ist mir schon sehr wichtig! Und laut höre ich auch viel!
Alesis oder Denon?

Anbei nochmall ein Foto von der Musikecke:
Musikeck
Eentschuldigt bitte das Chaos. Das entsteht wenn man am rumtesten ist


[Beitrag von rawberry am 09. Mrz 2013, 17:19 bearbeitet]
Stereo33
Hat sich gelöscht
#24 erstellt: 09. Mrz 2013, 17:16
Ich würde sie zum testen auf die Hecos stellen und die Hörposition anpassen.

Gruß Stereo
V3841
Hat sich gelöscht
#25 erstellt: 09. Mrz 2013, 17:19

Hmmm,
bist du da sicher....
Kicken und laut ist nicht unbedingt die grösste Tugend der Denon.....


Aber warm und relativ brillant ohne Schärfe mit einer - auch vergleichsweise - immer noch recht kräftigen knackigen Tieftonwiedergabe.

Man weiß es nicht was der TE mehr schätzt wenn er die Lautsprecher hört ... bei jungen Leuten wird vermutlich eher der Loudnesseffekt der Klipsch wirken. Hängt halt auch von der gehörten Musik ab und wie lange und laut man am Stück hört.

Ich bin gespannt.

LG
weimaraner
Hat sich gelöscht
#26 erstellt: 09. Mrz 2013, 17:23

rawberry (Beitrag #23) schrieb:
Der Kick ist mir schon sehr wichtig! Und laut höre ich auch viel!
Alesis oder Denon?


Klipsch

rawberry
Ist häufiger hier
#27 erstellt: 09. Mrz 2013, 17:27
HifiForum ist teuer.....

Ich werde mal eine Nacht drüber schlafen und morgen eine Entscheidung fällen.

Selbstverständlich werde ich euch hier auf dem laufenden halten!
V3841
Hat sich gelöscht
#28 erstellt: 09. Mrz 2013, 17:28

Der Kick ist mir schon sehr wichtig! Und laut höre ich auch viel!
Alesis oder Denon?


Klipsch


[Beitrag von V3841 am 09. Mrz 2013, 17:28 bearbeitet]
Der_Tom
Hat sich gelöscht
#29 erstellt: 09. Mrz 2013, 17:34
Die neuen Lautsprecher auf die Victas zu stellen halte ich für keine so tolle Idee, sie werden einfach mal zu hoch stehen und dadurch einfach anders klingen.
Ich bin aber auch der Meinung das die Klipsch deinem Wunsch am nächsten kommt.

Gruß Tom
rawberry
Ist häufiger hier
#30 erstellt: 09. Mrz 2013, 17:37
Okay. Was solls.

Bestelle ich mir halt die Klipsch vom Schluderbacher.

Müssen es denn die MkII sein?
Ist es ein spürbarer Unterschied?


[Beitrag von rawberry am 09. Mrz 2013, 17:44 bearbeitet]
Der_Tom
Hat sich gelöscht
#31 erstellt: 09. Mrz 2013, 17:44
Wenn sie nicht das sind was du dir vorstellst schickst du sie halt zurück, aber dann auch machen und nicht aus Faulheit behalten !
Für mich wären die Klipsch nix aber das liegt an meinem Geschmack und der Musik die ich höre, für deinen Geschmack sollten sie eigentlich richtig gut passen, auf jeden Fall viel besser als die Victa die eigentlich nichts richtig gut kann !

Gruß Tom
V3841
Hat sich gelöscht
#32 erstellt: 09. Mrz 2013, 17:51
Da schließe ich mich voll und ganz an


[Beitrag von V3841 am 09. Mrz 2013, 17:52 bearbeitet]
weimaraner
Hat sich gelöscht
#33 erstellt: 09. Mrz 2013, 17:55
Ja, die verlinkte MK II !
rawberry
Ist häufiger hier
#34 erstellt: 13. Mrz 2013, 19:20
So Leute.

Meine Klipsche sind da, und ich muss wirklich sagen.....


DANKE DANKE DANKE!
Ich kriege hier einen OhrGasmus nach dem anderen.

Einfach unglaublich was aus den kleinen Pupsdingern herauskommt.
Da haben die Hecos aber sowas von verschissen!


Übergangsweise stehen sie auf den Hecos zum testen, ein Stativ muss aber unbedingt her.
Denn die Höhe der Lautsprecher ist sehr wichtig. Ist die Höhe um etwa eine Kopfhöhe verschoben, so klingt es furchtbar.
Wenn sie allerdings auf Kopfhöhe sind, dann ist nicht mehr zu vernehmen von welcher Seite eigentlich Musik kommt. Es kommt mir vor als ob der Verstärker die Musik abspielt, der steht genau mittig.
Die Lautsprecher sind ziemlich ehrlich für mein Empfinden. Wenn ein Song schon schlecht abgemischt ist, oder eine unzureichende Qualität besitzt, so wird es gnadenlos abgespielt und man schaltet freiwillig ab.
Wenn ich aber meine "Brothers In Arms" reinlege bin ich in einer anderen Welt.
Auch gut gemixte Metalstücke klingen wunderbar. Da ist auch der Punch den ich gesucht habe!

Damit ich Gewissheit habe dass es nicht nur Einbildung ist, werde ich nen Blindtest mit verschiedenen Kumpels machen.
Ich bin mal gespannt wie groß die Lautsprecher geschätzt werden

Vielen Dank ans Forum. Ein glücklicher Mensch mehr der nun endlich seine Musik genießen kann.
weimaraner
Hat sich gelöscht
#35 erstellt: 13. Mrz 2013, 19:46
Na also,

so solls doch sein,

vieeel Spass beim Musikhören.

VG
V3841
Hat sich gelöscht
#36 erstellt: 13. Mrz 2013, 21:40
Viel Spaß beim Musik Hören!

Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Suche passende Lautsprecher für kleinen Raum
treidler am 01.08.2005  –  Letzte Antwort am 02.08.2005  –  6 Beiträge
Lautsprecher für kleinen Raum
XxYZ am 23.02.2009  –  Letzte Antwort am 23.02.2009  –  4 Beiträge
Lautsprecher für kleinen Raum
landvogt72 am 24.01.2012  –  Letzte Antwort am 25.01.2012  –  11 Beiträge
lautsprecher für kleinen raum
anä am 04.05.2004  –  Letzte Antwort am 06.05.2004  –  5 Beiträge
Lautsprecher für kleinen Raum gesucht!
FoaS am 20.10.2011  –  Letzte Antwort am 21.10.2011  –  7 Beiträge
Lautsprecher für kleinen Raum
Friedi7 am 19.08.2014  –  Letzte Antwort am 19.08.2014  –  5 Beiträge
Suche Kompakte LS für kleinen Raum
TuxDomi am 24.07.2013  –  Letzte Antwort am 05.08.2013  –  19 Beiträge
Lautsprecher fürn kleinen Raum! Wie Canton Karat 940, Yamaha Monitore.
Petersilie99 am 06.10.2011  –  Letzte Antwort am 07.10.2011  –  2 Beiträge
Vollverstärker & Kompaktlautsprecherlösung für kleinen Raum?
Rockhoerer am 31.12.2012  –  Letzte Antwort am 01.01.2013  –  3 Beiträge
lautsprecher gesucht für kleinen raum
carlito82 am 19.09.2004  –  Letzte Antwort am 19.09.2004  –  5 Beiträge
Foren Archiv
2013

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Heco
  • Klipsch
  • Denon

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder818.215 ( Heute: 10 )
  • Neuestes MitgliedMichael_Kiel
  • Gesamtzahl an Themen1.365.705
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.011.404