Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Vintage Verstärker! Aber welchen?

+A -A
Autor
Beitrag
moonwave
Neuling
#1 erstellt: 01. Apr 2013, 16:32
Hallo!

Vor kurzem ist mein schöner alter Kenwood kaputt gegangen. Jetzt suche ich einen neuen Verstärker. Aber der HiFi-Dschungel groß und bunt ist und ich bin kein Experte.

Bin großer Fan von Vintage Equipment (ca 70er / frühe 80er), habe einen tollen Dual Plattenspieler und feine Pioneer Boxen aus dieser Zeit. Höre Musik eigentlich nur von Vinyl. Da ich viele verschiedene Musikgenres mag, sollte der Amp klanglich eher neutral sein.

Mein Traum ist ein Sansui. Mein Budget (max 300 Euro) schüttelt aber den Kopf.

Wäre toll, wenn mir jemand weiterhelfen könnte!
Cogan_bc
Inventar
#2 erstellt: 01. Apr 2013, 16:35
alte Marantz oder Onkyo Integra
da geht für 300 was
gibt aber noch viele andere feine alte Sachen

PS.: grad mal im biete Bereich geschaut
Klick
wäre vielleicht was und nein ich hab mit dem VK nichts zu tun


[Beitrag von Cogan_bc am 01. Apr 2013, 16:41 bearbeitet]
raindancer
Inventar
#3 erstellt: 01. Apr 2013, 17:24
Warum nicht den Kenwood reparieren bzw bei dieser Gelegenheit gleich revidieren lassen?

aloa raindancer
V3841
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 01. Apr 2013, 17:29
Vielleicht ist das was für Dich?

Luxman A-353

http://www.ebay.de/i...&hash=item20d1072f44

VG
the_dentist
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 01. Apr 2013, 22:31
Hallo, Ich bin selber hifi/vintage -fan (besitze selber 80er-Jahre Geräte und Prospekte aller Hersteller der letzten 30 jahre!) ; Falls Reparatur des Amps nicht lohnt --vielleicht neben den guten Empfehlungen der Mitglieder auch die alten Technics SU-serie Amps !---Gute Mittelklasse und noch nicht so stark der vintage-mondpreispolitik ausgesetzt ? Vielleicht natürlich trotz teuer : Accuphase 205/206 ( gabs damals auch noch in schwarz) ? Sansui AU-Serie etc......Grüsse , und good luck bei der Suche! Euer dentist
Detektordeibel
Inventar
#6 erstellt: 02. Apr 2013, 02:11
hm wie wärs mit nem Pioneer?

http://www.ebay.de/i...&hash=item3f139c1eac

Wenn der genug Power für die Lautsprecher hat...Preis scheint mir passabel...

Das Hitachi Ding für 300€ ist natürlich aber sexy Geschichte und der preis angesichts von Bucht Phantasiepreisen auch nicht zu hoch gegriffen für ne Vor/Endstufenkombi...
moonwave
Neuling
#7 erstellt: 02. Apr 2013, 07:18
Reperatur des Kenwoods lohnt sich nicht wirklich. Eigentlich schade. Kenwood hat in der Zeit wohl tolle Sachen gebaut. Gibt es da vielleicht Modelle, die jemand empfehlen kann?

Von den Technics SU haben mir auch schon viele erzählt. Taugen da schon die "kleinen Modelle" wie SU 7100/7300 was?

Luxman kenne ich ich nur vom Namen. Habe noch nie einen gehört.

Prinzipiell suche ich was ziemlich einfaches. Keinen Receiver. Hauptsache ist ein guter Phono Input. Vielleicht noch ein AUX. Mehr brauche ich nicht. Wie schon erwähnt, ein Kumpel hat den Sansui AU 101, und ich hab mich total in den verliebt. Optik, Sound, simple Features.

Danke!
Cogan_bc
Inventar
#8 erstellt: 02. Apr 2013, 08:53
Sansui (die alten) lieben wir glaube ich alle
Luxman ist auch was ganz feines und hat immer gute Phono Teile gehabt


[Beitrag von Cogan_bc am 02. Apr 2013, 08:54 bearbeitet]
musikfiffi
Stammgast
#9 erstellt: 02. Apr 2013, 11:46
Hallo

Neutraler Klang,da würde ich jetzt einfach mal Technics SU-VX800 oder 700 ins Rennen werfen.
Luxman kann ich auch empfehlen,z.B den L410 oder L430,die dürften in deinem Budget liegen.
Haben aber eher einen etwas "warmen" Klang,obwohl es ja keinen Verstärkerklang gibt
Die Accuphase E203 bis206 sind finanziell doch ausser Reichweite.Und die sind mMn auch nicht neutral.

Gruss
Laccaintabulis
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 02. Apr 2013, 11:53
Was war es denn für ein Kenwood Verstärker?
moonwave
Neuling
#11 erstellt: 02. Apr 2013, 13:23
Danke für eure zahlreichen Vorschläge! Ich schau mir die alle mal in Ruhe an. Weiterhin für jede Ideen dankbar!

Nebenbei, meiner war der Kenwood KA-3750.
KuSi89
Stammgast
#12 erstellt: 02. Apr 2013, 13:52
Was ist denn mit alten NAD Modellen

zb. Model 60, Model 90, 120, 160, 200

Ansonsten gibts hier ne schöne Übersicht Klick Mich!

Gruß
Markus
moonwave
Neuling
#13 erstellt: 02. Apr 2013, 14:22
Bin gerade über folgende Amps gestolpert. Kann mir jemand was über die sagen? Kennt oder hat die jemand? Preis?

Luxman L30 / L31
NAD Modell 60
Onkyo Integra A-766

In die Richtung geht auch mein Design-Geschmack.


[Beitrag von moonwave am 02. Apr 2013, 14:25 bearbeitet]
KuSi89
Stammgast
#14 erstellt: 02. Apr 2013, 14:37
Also den NAD hatte ich ja gerade schon gepostet.

Preislich schwankt der ziemlich hab schon welche für 100€ gesehen aber auch welche für 500€.
Reperaturen sind wohl kein Problem da man alle Teile noch gut bekommen soll.
Das Phonoteil soll wohl ziemlich gut sein, sofern man beisowas große Unterschiede ausmachen kann. ^^

Ansonsten google mal ein bisschen man findet ziemlich viel darüber auch über die größeren Modelle.

Gruß
Markus
the_dentist
Hat sich gelöscht
#15 erstellt: 08. Apr 2013, 22:18
Hallo, Ich wollte mitteilen ,das es bei ebay z.Z. einen sansui AU X 611 für 250 euro zum sofortkauf gibt ( mit FB ,Habe ich zufällig gesehen) ! Wäre dass was? Gruss vom dentisten...
Cogan_bc
Inventar
#16 erstellt: 08. Apr 2013, 22:24
nicht so toll weil neuer und mit 250€ für meinen Geschmack zun teuer
besser sind die Teile wo noch nicht dieses Symbol (V1?) links oben drauf ist
the_dentist
Hat sich gelöscht
#17 erstellt: 09. Apr 2013, 21:48
Ja, cogan ,da hast du recht ! Und war auch ein Händler ;da ist ja schon ein Aufschlag da! Man muss heutzutage schon Glück haben ,das Richtige zu finden! Meinen Kram z.b. gibts jetzt für 2 bis 3fachen Preis zu kaufen ( technics sl-q 200--grundig cd 8400--saba cd 360tape = zusammen100Euro bezahlt!!) ; Gruss vom dentisten...
moonwave
Neuling
#18 erstellt: 10. Apr 2013, 06:51
Gerade gibt es bei Ebay einen Kenwood KA 1500 mkII, kennt den vielleicht jemand?

Der ist meinem kaputten KA 3750 wohl ziemlich ähnlich (Optik und Specs), und sollte auch ziemlich günstig weggehen.

Für den Übergang ist sowas für mich total ok, bis ich mir vielleicht wirklich irgendwann etwas sehr feines leisten kann. Hauptsache endlich wieder Platten hören.


[Beitrag von moonwave am 10. Apr 2013, 06:51 bearbeitet]
Cogan_bc
Inventar
#19 erstellt: 10. Apr 2013, 18:40
ist für kleines Geld nichts gegen einzuwenden
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Magnat Vintage 770, welcher Verstärker / Endstufe?
Peter_w_ am 11.02.2012  –  Letzte Antwort am 15.07.2012  –  6 Beiträge
Verstärker-Auswahl Beratung (Vintage Marantz, HK, Denon...)
YvanV am 10.07.2015  –  Letzte Antwort am 11.07.2015  –  11 Beiträge
Vintage-Verstärker/Receiver
<gabba_gandalf> am 13.08.2010  –  Letzte Antwort am 15.08.2010  –  3 Beiträge
Welchen Verstärker
Riddles am 01.02.2003  –  Letzte Antwort am 04.02.2003  –  5 Beiträge
Welchen Verstärker?
WFA_FAB am 29.04.2004  –  Letzte Antwort am 30.04.2004  –  5 Beiträge
welchen verstärker?
lol-rofl am 17.02.2007  –  Letzte Antwort am 18.02.2007  –  6 Beiträge
Welchen Verstärker. ?
Crime_Mob am 23.04.2008  –  Letzte Antwort am 24.04.2008  –  6 Beiträge
Welchen Verstärker
Rolliwekiu am 30.04.2005  –  Letzte Antwort am 02.05.2005  –  6 Beiträge
Welchen Verstärker
kaeskopp am 12.08.2005  –  Letzte Antwort am 16.08.2005  –  4 Beiträge
Welchen Verstärker
Heiner_Kruse am 26.12.2005  –  Letzte Antwort am 30.12.2005  –  6 Beiträge
Foren Archiv
2013

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Luxman
  • HTC

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.750 ( Heute: 116 )
  • Neuestes Mitgliedinsyc
  • Gesamtzahl an Themen1.346.022
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.676.611