Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Suche Stereo-Lautsprecher f. 200€/Paar in 19m²-Zimmer

+A -A
Autor
Beitrag
King_Geedorah
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 13. Apr 2013, 11:25
Hallo Ihr Lieben,

Ich stehe derzeit kurz vor dem Kauf von einem Paar Stereo-Lautsprechern, für die ich ein Budget von maximal 200€ eingeplant habe. Ein Onkyo A9155-Verstärker ist bereits vorhanden.

Der zu beschallende Raum misst ca. 23m² [nach Vermessung beträgt die Raumgröße eigentlich nur 19,5m², Anm. d. TE] und dürfte eine Deckenhöhe von ca. 3m haben. Die Lautsprecher stünden dann voraussichtlich auf meinem Schreibtisch (ung. 1,10m Abstand zueinander) mit 10cm Wandabstand auf Ohrenhöhe.

Musikalisch bin ich sehr offen: Ich höre sehr gerne Hip Hop, doch auch oft Rock, Pop, Jazz und Swing; Klassik und rein elektronische Musik eher selten. In meine engere Auswahl sind bisher die folgenden Lautsprecher gekommen:

- Dali Zensor 1 (die ich momentan für 200€ neu kaufen könnte)
- Magnat Quantum 603

Ich tendiere momentan zu den angeblich sehr audiophilen Dalis, habe jedoch Angst, dass sie bei meiner Raumgröße zu schwachbrüstig sein könnten und evtl. die basslastigen Tiefen im von mir sehr geschätzten Hip Hop nicht so gut zu reproduzieren im Stande sind.

Ein weiterer Punkt ist, dass wir in unserer Wohnung des Öfteren Besuch von Freunden haben, die natürlich idealerweise auch in den Genuss (halbwegs) wohlklingender Musik kommen sollten. Die Lautstärke muss in solchen Situationen also nicht zwingend "Disco-Niveau" erreichen, sollte aber beim Unterhalten omnipräsent wahrnehmbar sein.

Sind die Zensor 1 also somit etwas für mich oder sollte ich lieber zu den Magnat greifen? Oder vielleicht lieber ganz andere LS? Zum ausgiebigen Probehören habe ich leider in nächster Zeit nicht die Gelegenheit und Mittel. Sollte ich etwas vergessen haben, so sprecht mich bitte darauf an! :-)

Edit: Die Musik wird dann übrigens von einem Schallplattenspieler sowie einem CD-Player abgespielt, sollte das relevant sein.

In der Hoffnung, dass Ihr mir etwas weiterhelfen könnt,
Flo


[Beitrag von King_Geedorah am 14. Apr 2013, 08:37 bearbeitet]
Blakk
Stammgast
#2 erstellt: 13. Apr 2013, 13:49
Wenn du die auf deinem Schreibtisch mit maximal 10 cm Wandabstand parken willst, sind die Magnat nix. Da hast du eine Dröhnorgie, aber keinen Klang. Da wären die Dalis eher geeignet, aber auch nicht optimal.
Mit dem ganzen Aufstellungsplan wirst du allerdings keine 23 qm mit ordentlichem Stereosound beschallen können. Denk dir lieber noch Alternativen zum Aufstellen aus. Am besten auf Ständer mit genügend Wandabstand, unter Umständen mit Möbelrücken und Platz schaffen.
King_Geedorah
Schaut ab und zu mal vorbei
#3 erstellt: 13. Apr 2013, 14:07

Blakk (Beitrag #2) schrieb:
Wenn du die auf deinem Schreibtisch mit maximal 10 cm Wandabstand parken willst, sind die Magnat nix. Da hast du eine Dröhnorgie, aber keinen Klang.


Dann machen wir es mal andersherum: Wie viel Wandabstand bräuchten die Magnats denn ca., damit es zu keiner Dröhnorgie kommt?
Blakk
Stammgast
#4 erstellt: 13. Apr 2013, 14:13
0,5 m an allen Seiten auf Ständern in einem vernünftigen Stereodreieck wären angebracht. Dann kannst du die 23 qm auch gut beschallen.
Fanta4ever
Inventar
#5 erstellt: 13. Apr 2013, 14:19
Das sehe ich auch so wie Blakk.

Mein Tip Denon SC-M39

1 Paar Boxenständer

Gruß Karl
King_Geedorah
Schaut ab und zu mal vorbei
#6 erstellt: 13. Apr 2013, 14:34
Ließen sich die von Euch vorgestellten Lautsprecher wirklich nicht halbwegs anständig auch ohne Ständer betreiben? Umstelltechnisch wäre ein ordentliches Stereo-Dreieck momentan nämlich recht schwierig zu realisieren, gerade auch, weil die Bessere Hälfte natürlich ebenfalls ein Wörtchen mitzureden hat.

Das mit den 50cm Mindestwandabstand dürfte noch zu machen sein, alles darüber hinaus steht leider noch in den Sternen.
Blakk
Stammgast
#7 erstellt: 13. Apr 2013, 14:51
Du verschenkst bei zu tiefer oder zu hoher Aufstellung einfach recht viel Potential der Lautsprecher. Wenns eng wird, wärst du vermutlich mit den Dalis besser bedient. Die kannst du zur Not auch noch ins Regal verräumen und bei Bassmangel später noch einen passenden Sub dazukaufen. Alternativ sind eben noch Studiomonitore zu empfehlen, wenn ihr euch nicht einig werdet und du am Schreibtisch bleibst. In deinem Preissegement wären da z.B. passive Alesis M1 nicht verkehrt. Monitore werden halt den Raum nicht so füllen können wie Heim-Hifi-Lautsprecher.
weimaraner
Hat sich gelöscht
#8 erstellt: 13. Apr 2013, 15:41
Hallo,

poste doch mal ein Bild,
dann beschreibst du wo DU die Lautsprecher hinstellen würdest,
danach sagen wir dir wo die Lautsprecher stehen sollten.....

Und wiederum später fragst du deine Frau wo sie die Lautsprecher haben möchte,

hat sie dich eigentlich gefragt wo sie ihre Pflanzen und Dekokram hinstellen darf.....?????

VG
King_Geedorah
Schaut ab und zu mal vorbei
#9 erstellt: 13. Apr 2013, 16:50

weimaraner (Beitrag #8) schrieb:
hat sie dich eigentlich gefragt wo sie ihre Pflanzen und Dekokram hinstellen darf.....?????

Hehe, ich verstehe, worauf Du hinauswillst, aber diesmal muss ich sie in Schutz nehmen: Durch mein primäres Hobby, das Sammeln von Filmen, ist bereits die gesamte Schrankwand neben dem Fernseher belegt, wodurch sie und ihr Firlefanz schon recht eingeschränkt sind. Ganz abgesehen davon, dass es sich bei unserer Wohnung lediglich um 1 1/2 Zimmer handelt, wodurch das Wohnzimmer zum Haupt-Aufenthaltsort für uns beide wird.

Habe jetzt kurzerhand mal mithilfe eines Programms einen Wohnungsplan inklusive Legende erstellt. Dummerweise ließ sich die Datei nur als .pdf abspeichern, weshalb Ihr leider wohl damit vorlieb nehmen werden müsst. Die Datei könnt Ihr hier herunterladen: Wohungsplan.pdf

Beim groben Ausmessen der Wohnung ist mir dann auch aufgefallen, dass sie eigentlich nur ungefähr 19,5m² (und nicht - wie vorher angenommen - 23m²) misst, falls das etwas ändern sollte.

Wo ich mir die Boxen vorstellen könnte, wäre: Links und rechts von der linken Tür, wobei das mit dem Verlegen der Kabel über die Tür hinweg recht schwierig werden könnte, vor allem, da die Anlage nach wie vor auf meinem Schreibtisch in der linken oberen Ecke stehen müsste.

Zur Berichtigung: Der "Fernsehtisch" unten links wird übrigens nicht vollständig vom Fernseher ausgefüllt, sondern nur ungefähr zur Hälfte.

So, und was meint Ihr nun dazu?

Mit den besten Grüßen,
Flo


[Beitrag von King_Geedorah am 13. Apr 2013, 16:51 bearbeitet]
Fanta4ever
Inventar
#10 erstellt: 13. Apr 2013, 19:16
Falls jemand keine Lust hat zum pdf herunterladen

Zimmer_Flo

Gruß Karl
weimaraner
Hat sich gelöscht
#11 erstellt: 13. Apr 2013, 23:10
Grundig Audiorama 9000...... geht auch als Deko bei den Frauen durch....

http://www.google.de...VpUfjYA4XQtAb47oGoAg
MrGiorgio77
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 14. Apr 2013, 00:16
Einfach mal aus reiner Neugier den Threadstarter gefragt:
was spricht eigentlich gegen hübsch aussehende gebrauchte Standboxen? (Zumal dass genug Leistungsreserven seitens Verstärker vorhanden sind)
Diese gibt's sowohl in Hochglanz-, Matt- und Holzoptik und das (je nach Marke und Modell) in sehr vielen Farbmöglichkeiten.
Zumal dass Damen öfters Standboxen auch gern als Blumenständer nutzen...

Ich kann mir einfach nach wie vor nicht vorstellen, wie man basslästige Musik wie HipHop aus Miniboxen hören und dabei noch genießen kann, geschweige von sowas wie "das Wohnzimmer beschallen"...

Wenn die Boxen dann nicht unbedingt neu sein sollen (was nicht bedeutet, dass sie dennoch optisch nicht neuwertig aussehen könnten, lediglich Geduldssache sowas zu finden), kriegt man unter 200€ reichlich an Alternativen...


[Beitrag von MrGiorgio77 am 14. Apr 2013, 01:03 bearbeitet]
King_Geedorah
Schaut ab und zu mal vorbei
#13 erstellt: 14. Apr 2013, 08:07
Erstmal ein großes Danke an den werten Karl, der mir mit seiner Datei-Konvertierung enorm geholfen hat!

Gegen günstige/gebrauchte Standlautsprecher habe ich eigentlich auch nichts einzuwenden - habe mich dahingehend gestern sogar noch etwas durchs Forum gelesen, ohne jedoch etwas nennenswertes Neues erfahren zu haben. Irgendwelche Tipps, nach welchen Standlautsprechern ich konkret suchen sollte?
Beim Gebraucht-Boxen-Kauf schreckt mich persönlich ja am meisten ab, dass er, sofern sich der Artikel aus geographischen Gründen nicht persönlich abholen lässt, beim Versand irgendeinen Schaden nimmt. Ist meine Angst unbegründet? Und wie sieht es mit Verschleiß auf? Muss ich auf irgendetwas außer optische Merkmale achten?
Ratet Ihr mir daher jetzt völlig von Kompaktlautsprechern (auf Ständern) ab?

Die Grundig Audiorama 9000 sehen sehr interessant aus, wenngleich ich ihnen irgendwie keinen besonders hochwertigen Klang zutraue, weil sie letztendlich dann doch mehr nach optischer Spielerei aussehen.

Nach Rücksprache mit meiner Freundin habe ich nun erfahren, dass sie kooperationsbereit ist, gegebenfalls also auch mit einem Möbelrücken einverstanden wäre. Dem Stereodreieck stehen nun also nur noch die Möbel und die Wohnung im Wege.
Wie fandet Ihr meine Positionierungsidee weiter oben? Irgendwelche Vorschläge?

Die besten Grüße und einen schönen Sonntag,
Flo

Edit: Ich plane ja zusätzlich noch den Kauf eines tauglichen CD-Players und wollte dafür eigentlich nicht mehr als 50€ ausgeben. Für diesen Preis werde ich mir wohl etwas Gebrauchtes suchen müssen, oder? Ins Auge gestochen ist mir bislang dieses Angebot: Marantz CD 57-CD Player - sollte ich da zuschlagen?


[Beitrag von King_Geedorah am 14. Apr 2013, 08:27 bearbeitet]
King_Geedorah
Schaut ab und zu mal vorbei
#14 erstellt: 14. Apr 2013, 16:16
Also spätestens heute Abend sind die Dali Zensor 1-Lautsprecher für mich nicht mehr verfügbar. Aber die sollte ich mir ja, so wie ich das verstanden habe, sowieso nicht kaufen, oder?
MrGiorgio77
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 14. Apr 2013, 16:58
Hallo Flo noch mal.
Also wenn die Gelegenheit besteht neue Kompaktboxen auszuprobieren und beim nicht gefallen zurück zu geben, eigentlich wieso nicht?! Möglicherweise wird Dir diese Lösung doch gefallen, ich sag's einfach nochmal, mein Ding wäre das nicht, zumal, dass ich iwie unpassend finde einen relativ großen Verstärker mit so kleinen Tongebern zu kombinieren.

Was die Standboxen angeht, da würde ich empfehlen auf die Aufstellungsmöglichkeiten zu achten und dann zu entscheiden, ob Du Boxen mit der Bassreflex-Öffnung vorne oder hinten bevorzugst.
Da ich selber bisher nicht so einfach hatte Boxen weit entfernt von der Wand zu platzieren, war das meistens ein Problem (fast alle von mir zuletzt genutze Boxen hatten leider hinten Bassreflexrohren )

Mein Favorit unter Lautsprechern ist mittlerweile die EL-Serie von ELAC aus 90er Jahren geworden. Habe bisher schon 4 Modelle gehört und zwei davon sind nun auch zuhause geblieben (s.u.). Demnächst kommt noch die etwas kleineres Paar EL80 hinzu und nach dem Umzug eventuell noch EL170 (Je nach Wohnfläche).
Von dieser Serie gibt's noch EL65, ein Modell, was im Gegensatz zu anderen die Bassreflexröhre VORNE und nicht hinten hat! Ich selber habe sie noch nicht gehört, vermute aber, dass sie ähnlich zu den Geschwistern klingeln können.

Ich hatte mal noch Pilot Lautsprecher der CD401-Serie. Im HipHop- sowie anderem musikalisch basslästigem Bereich finde ich sie optimal und besser abgestimmt als jegliche ELAC, Canton oder Technics Lautsprecher, die ich bisher je hatte. Allerdings ist die CD-Serie für stärkere Endstufen ausgelegt und kann auch richtig laut und dennoch unverzehrt spielen (übrigens, die TT sind z.B. mit Doppelschwingspulen und großen Magneten ausgestattet).
Die V-Serie dagegen (V100 oder V200) mag für deinen Verstärker passender sein und hat übrigens im Gegensatz zur CD-Serie vorne ihre Bassreflexrohre.

Versand ist natürlich immer eine Klärungssache.
Ich habe bei so viel hin und her senden ganz unterscheidliche Erfahrungen gemacht. Meistens liegt es der Verpackungskunst des Verkäufers, ob die Boxen dich heil erreichen oder nicht. Deswegen habe ich bisher bessere Erfahrung via Kleinanzeigen u.Ä. gemacht, wo man im Voraus mit den Verkäufern sprechen und heraus hören kann, ob sie sich Mühe geben wollen. Außerdem fangen die Risiko-Probleme seitens Versandfirma erst dann an, wenn die Boxen wirklich zu schwer sind, das steht jetzt aber für Dich nicht unbedingt zur Debate, wenn ich richtig verstehe...
Und ich rate beim Versand der HiFi-Sachen von GLS grundsätzlich ab. Da ich meine mühsame Verpsackungen sehr gut kenne und wie gut meine Pakete sonst immer ankommen, habe ich nun eine äußerst negative Erfahrung mit GLS gemacht (habe mal 2std. lang meine Sony SS-G1 Boxen verpackt und dank GLS sind diese dennoch völlig demoliert beim Käufer angekommen und weil er noch den Empfang unterschrieben hat, hat später GLS den Schadenersatz abgelehnt!!!).


[Beitrag von MrGiorgio77 am 14. Apr 2013, 16:58 bearbeitet]
MrGiorgio77
Ist häufiger hier
#16 erstellt: 14. Apr 2013, 17:02
P.s. zum Cd-Player:
ich hatte selber Marantz CD38, CD52 und CD72.
Rein subjektiv gefiel mir der Sound vom CD38 am besten (erstaunlich oder?!), von Handling her waren die größeren Brüder etwas einfacher.
Doch achte bitte darauf, dass der Zahnrad bei den alten Marantz-Geräten gerne kaputt geht, ein Ersatzteil kostet auch nicht unbedingt viel (10-15€ eBay) und der Austausch ist auch recht leicht, hat bei mir 10min max. gedauert...
CD57 kenne ich leider nicht, doch der Preis kommt mir in akzeptablen Rahmen vor...

P.p.s. von welcher Ortschaft kommst Du denn Flo? Gib bitte deine PLZ oder so...


[Beitrag von MrGiorgio77 am 14. Apr 2013, 17:07 bearbeitet]
Blakk
Stammgast
#17 erstellt: 14. Apr 2013, 17:22
Mit den Dalis kannst du grundsätzlich nichts falsch machen. Wenn sie dir nicht zusagen ist der Wiederverkaufswert recht stabil.
Zum Raum. Das sofa könntet ihr an die linke untere Wand ziehen, wo der Schwingsessel und der Fernseher stehen. Das Board mit Fernseher genau auf die andere Seite stellen und die Dalis erstmal links und rechts neben den Fernseher auf das Board platzieren.
Das ergibt schonmal ansatzweise so etwas wie Sterodreieck halbwegs auf Ohrenhöhe. Mit den Dalis ist die Wandnähe, wie gesagt, kein Problem.


[Beitrag von Blakk am 14. Apr 2013, 17:33 bearbeitet]
King_Geedorah
Schaut ab und zu mal vorbei
#18 erstellt: 14. Apr 2013, 18:47
Konnte jetzt tatsächlich zwei neuwertige Dalis (inkl. OVP und Rechnung) für insgesamt 203€ ergattern. Beim CD-Player habe ich nochmal eine Kehrtwende gemacht und einen pfleglich behandelten Technics SL-PG 4 + FB für 45€ ersteigert, den ich mir idealerweise sogar direkt um die Ecke abholen kann. Werde nun erstmal mit einem Stereodreieck und unserem Mobiliar herumexperimentieren. Sollten mir die Dalis tatsächlich nicht liegen, werde ich sie sicherlich gut wieder los. Demnächst werde ich mir zur Positionsoptimierung noch ein Paar Ständer anschaffen, schätze ich. Ich kann Euch, wenn Ihr wollt, gerne mit einem Erfahrungsbericht auf dem Laufenden halten, sobald die Sachen eintrudeln.

Ich danke Euch schon mal jetzt für Eure freundliche und ausführliche Hilfe!

@MrGiorgio77: Ich komme aus Berlin.

Beste Grüße und noch einen schönen Abend,
Flo
MrGiorgio77
Ist häufiger hier
#19 erstellt: 14. Apr 2013, 19:04
Ja, bitte schreibe hier noch deine Erlebnisse und den Audioeindruck!

Berlin ist super optimal, da habe ich so oft schon Sachen gefunden, die dann Verkäufer nicht schicken wollten
Aber in deinem Fall echt optimal!!!

Und Glückwunsch zum CD-Player, nen ähnlichen Technics hatte ich einmal ganz kurz auch, kann mich nur erinnern, dass nach einer leichten Lasereinheit-Reinigung er wunderbar gelaufen ist und sogar selbstgebrannte CDs (auch mit höheren Geschwindigkeiten gebrannt) einwandfrei und sauschnell erkannt hat!
MrGiorgio77
Ist häufiger hier
#20 erstellt: 14. Apr 2013, 19:18
Ach ja, hier noch eine recht preiswerte Alternative zu den Dalis direkt in Berlin
Habe zweimal kleine Quadrals gehört (allerdings in Märkten, also noch recht verzehrte Meinung möglich) und für die Größe fand ich sie ganz nett und die Hochtöner gefielen mir recht gut...
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Suche Lautsprecher bis 200? / Paar
Unrockstar_HH am 23.12.2012  –  Letzte Antwort am 30.12.2012  –  15 Beiträge
STEREO-KAUFBERATRUNG f. 15m2 Zimmer
tillmannt am 01.12.2012  –  Letzte Antwort am 02.12.2012  –  9 Beiträge
Suche Stereo Lautsprecher bis 200 Euro.
birdmasta am 29.11.2006  –  Letzte Antwort am 29.11.2006  –  2 Beiträge
Stereo Verstärker + Lautsprecher für 200?
maccaveli am 04.05.2013  –  Letzte Antwort am 04.05.2013  –  7 Beiträge
Suche Stereo Anlage -200?
marius* am 05.09.2010  –  Letzte Antwort am 05.09.2010  –  10 Beiträge
Stereo Regallautsprecher bis 200?
Nicozo am 27.11.2011  –  Letzte Antwort am 28.11.2011  –  7 Beiträge
Stereo Verstärker / 19m² / ~350?
Wolf.Im.Schafspelz am 31.01.2012  –  Letzte Antwort am 09.02.2012  –  21 Beiträge
Stereo Lautsprecher gesucht bis 200 Euro
DerJack85 am 24.02.2011  –  Letzte Antwort am 24.02.2011  –  3 Beiträge
Lautsprecher bis 200? (Paar)
tuxianer am 24.11.2008  –  Letzte Antwort am 11.12.2008  –  41 Beiträge
Stereo lautsprecher 150-200 euro !
Cuxrider am 08.07.2010  –  Letzte Antwort am 11.07.2010  –  16 Beiträge
Foren Archiv
2013

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Dali
  • Denon
  • Marantz
  • Advance Acoustic
  • Magnat
  • Grundig
  • Alesis

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.269 ( Heute: 137 )
  • Neuestes MitgliedKayser51
  • Gesamtzahl an Themen1.345.493
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.666.522