Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


optimales stereosystem(~800E) in 19m² zimmer?

+A -A
Autor
Beitrag
prvrs
Neuling
#1 erstellt: 16. Jun 2011, 11:17
heyho liebe gemeinde,
schon seit einigen jahren habe ich beschlossen mir ein neues stereosystem zu holen. jedoch wusste ich dass ich mit einem zu kleinen budget meine bedürfnisse nicht abdecken kann. mittlerweile ist es wirklich höchste zeit mein aktuelles creative 2.1 set für meinen pc in die wüste zu schicken.

nun wollte ich um eure hilfe bitten, da ich sonst nicht wüsste wo ich auf die schnelle professionellere beratung herbekomme.

zu meinem zimmer: [thumb]http://bildr.no/view/907133[/thumb]
lxb ca.: 4,7mx4m
auf dem bild links habe ich 2 große fenster inklusive einer tür zu meinem balkon.
auf der gegenüberliegende seite ist nur eine wand mit einer tür.
links und rechts sollen dann die neuen standlautsprecher hin.

anfangs dachte ich über die teufel ultima 40 nach, jedoch beschloss ich schnell auf die schickere nubox418 umzusteigen. da das aussehen eine relativ große rolle für mich spielt neben dem klang.

hauptsächlich höre ich drum and bass manchmal auch metal,rock und hiphop.
sogesehen kommt fast jede musikrichtung außer klassisch und orchester in frage.

nun meine frage:
gibt es irgendwelche zweifel, dass der sound mit der bisherigen raumaufteilung nicht den gewünschten wirkungsgrad erzielt? macht die aufteilung sinn? würdet ihr es anders machen?
sind die ls vielleicht aufstellungskritischer als andere bzw würdet ihr unter diesen umständen auf andere zurückgreifen?

dazu bräuchte ich noch einen receiver, da ich schon seit ewigkeiten davon träume per knopfdruck die ausgabe von pc zu fernseh zu wechseln.
jedoch werden die boxen hauptsächlich zum musik hören gebraucht, wenn ich fernseh schaue dann ist es wirklich nur fernseh. filme über dvd ect noch seltener :p

ich denke da ich maximal auf ein 2.1 system erweitern werde, brauche ich kein av receiver sondern ein normaler stereoreceiver ala http://www.amazon.de/Kenwood-RA-5000-Stereo-Receiver-HDMI-schwarz/dp/B0041H9Z6I
würde es auch tun?

welchen würdet ihr mir je nachdem empfehlen?

ich hoffe jemand kann mir meine letzten bedenken aus dem weg räumen leider habe ich nicht wirklich viel erfahrung auf diesem gebiet

viele grüße
baerchen.aus.hl
Inventar
#2 erstellt: 16. Jun 2011, 12:17
Hallo,

also hat bisher dein PC als Quelle gedient. Das kann er ruhig weiter tun. Es gibt durchaus interessante Akitivlautsprecher, die direkt am PC betrieben werden können.

Wenn D aber die Vertärker + Lautsprecher-Variante vorziehst, würde ich mir als Streoreceiver lieber den neuen Onkyo TX8050 holen http://www.hifi-regl...1671635bb52652304eb6 der ist mit einer USB und einer Netzwerkschnittstelle ausgestattet. Als 2.1 System kannst Du dir z.B. bei www.hifi-fabrik.de aus preisreduzierten, aber neuen Auslaufmodellen wie der Canton GLE Serie etwas nettes zusammenstellen. Wie z.B. die GLE 402 (160 Euro/Paar) und einem Canton AS 85....

Gruß
Bärchen
prvrs
Neuling
#3 erstellt: 16. Jun 2011, 13:22
Hey,

vielen Dank für deine Antwort. Persönlich bevorzuge ich eher Standlautsprecher. Dies scheint wohl im ersten post nicht so ganz rüber gekommen zu sein - aber macht ja nichts.

Würdest du mir generell von StandLS abraten? Die kleinen LS würden, wenn ich sie so wie auf der Skizze positioniere, in den Ecken verschwinden und von den Möbel verdrängt. Zudem mag ich es, wenn die LS einen "bösen/mächtigen" Eindruck hinterlassen.

Was hälst du von der Kombination Onkyo TX8030 + NuBox418?
Wenn ich es richtig verstanden habe, ist der einzigste unterschied zwischen dem TX8050 und dem TX8030 die USB-Kompatibilität? USB würde generell eher wegfallen wenn ich eine stetige Verbindung vom PC zum Verstärker habe. Zumal ich leider überhaupt kein Freund von Ipod oder sonstigen apple produkten bin und bevor ich einen externen Datenträger an den Verstärker anschließ, schließ ich ihn lieber an den PC an.

Und wie sieht es mit einem sogenannten ATM Modul von Nubert aus? Würde ich daraus profitieren? Im Moment finde ich es nämlich sehr praktisch den Bass hoch und runter zu schrauben. Ich höre sehr gerne bis spät nachts relativ laut Musik. Wenn jedoch zuviel Bass im Spiel ist, wummert das ganze Haus, deshalb bin ich zurzeit eher auf der suche nach 2 StandLS. Einen passenden Woofer könnte ich mir ja noch nachkaufen wenn ich von daheim weg bin und es keinen mehr stört.

Ich hoffe ich überhäufe Euch nicht mit unnötigen Fragen, diese plagen mich aber schon seit einigen Wochen.

Vielen Dank schon mal im vorraus!
sunnyboy24
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 16. Jun 2011, 14:24
Ich stand letztens erst vor genau dem selben Problem wie du.
Mein Zimmer ist auch ca.20m² groß und das Budget betrug auch ca. 800€.

In meiner Auswahl stand die nubox 481(ich glaube dass du die meinst weil eine 418 kann ich nicht finden), eine Canton gle 490 eine Klipsch RF62 und noch eine KEF iQ7.
Von den 4 Lautsprechern empfand ich die Nubert als die Beste, aber jeder empfindet den Klang eben doch anders und somit wirst um das Probe hören nicht drum herum kommen.

Ich wollte mir zuerst auch den Onkyo TX 8030 kaufen, habe mich aber dann entschieden einen AV- Receiver zu kaufen, weil ich im Verlauf des Jahres mir ein 5.1 System zusammen stellen will.

Zu dem ATM Modul kann ich dir leider nichts sagen, da ich mir einen Subwoofer als nächstes kaufen werde und ich mir somit keine Gedanken über das Modul gemacht habe.
Bis jetzt bereue ich den kauf der nubox nicht und ich hoffe das das auch so bleiben wird.

Viel Glück noch bei deiner Suche.
weimaraner
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 16. Jun 2011, 20:06
Hallo,

wie willst du den TV an den Receiver anschliessen??

Über HDMI,
dann musst du doch den Kenwood RA 5000 nehmen,

"herkömmlich", wäre neben dem Onkyo auch noch der H&K 3490 zu nennen.

Kenwood und H&K verzichten aber auf den Netzwerkanschluss im Gegensatz zum Onkyo.

Zum ATM Modul,
falls du die Nubert Lautsprecher orderst bestell das ATM gleich dazu,
wenn es den Preis für dich nicht wert scheinz schick es zurück.

Wenn du es später extra bestellst zahlst du nochmal Porto,
das ist bei gemeinsamer Bestellung mit den LS nicht der Fall.

Gruss
baerchen.aus.hl
Inventar
#6 erstellt: 16. Jun 2011, 20:24

Was hälst du von der Kombination Onkyo TX8030 + NuBox418?
Wenn ich es richtig verstanden habe, ist der einzigste unterschied zwischen dem TX8050 und dem TX8030 die USB-Kompatibilität? USB würde generell eher wegfallen wenn ich eine stetige Verbindung vom PC zum Verstärker habe. Zumal ich leider überhaupt kein Freund von Ipod oder sonstigen apple produkten bin und bevor ich einen externen Datenträger an den Verstärker anschließ, schließ ich ihn lieber an den PC an.


Gegen die Kombi ist grundsätzlich nichts zu sagen. Über den USB Anschluss könnte auch der PC angeschlossen werde genauso wie über das Netzwerk....
weimaraner
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 16. Jun 2011, 20:57
Moment,

der 8030 verfügt über keinen Ethernet Anschluss,
auch diverse Digitaleingänge fehlen im Vergleich zum 8050.

Nur um es nochmal gesagt zu haben....

Gruss
prvrs
Neuling
#8 erstellt: 17. Jun 2011, 00:46

weimaraner schrieb:
wie willst du den TV an den Receiver anschliessen??

Über HDMI,
dann musst du doch den Kenwood RA 5000 nehmen,


Entschuldige mich, ich meinte natürlich, dass ich den sound vom Fernseher mit den neuen StandLS ausgebe, nicht wie gewohnt mit den FernsehinternenLS.
So wie ich beim Fernseh zwischen AV1 und AV2 wechseln kann, würde ich gerne per Knopfdruck die Wiedergabe per Musik vom PC und zwischen dem Sound vom Fernsehprogramm wechseln. Dies müsste doch mit dem Onkyo TX 8050 möglich sein?
Kann ich an diesen jedoch ein ATM Modul anschließen?
weimaraner
Hat sich gelöscht
#9 erstellt: 17. Jun 2011, 17:04

prvrs schrieb:

Entschuldige mich, ich meinte natürlich, dass ich den sound vom Fernseher mit den neuen StandLS ausgebe, nicht wie gewohnt mit den FernsehinternenLS.



Das war mir bewusst.

Wie gibt dein TV ein Audiosignal aus?
Dieses muss dann mit dem Receiver verbunden werden,
je nach Ausgang am TV brauchst du eventuell noch einen Adapter,vllt aber auch nicht.

Das ATM Modul wird üblicherweise bei auftrennbaren Verstärkern zwischen Pre Out und Main In eingeschleift,
hat der Onkyo nicht.

andere Möglichkeit wäre ein Quellgerät an das ATM zu klemmen,
von dort aus zum Verstärker.
Das Problem ist,wenn man mehrere Quellen nutzen möchte.

3. Möglichkeit an Tape In Tape Out einzuschleifen,
solltest du bei Nubert aber genau nachfragen ob der Onkyo die nötige Tape Monitor Funktion auch unterstützt,
dann können am Amp die Quellgeräte normal angeschlossen werden.

Gruss
prvrs
Neuling
#10 erstellt: 17. Jun 2011, 22:59
Optisch würde mich der Harman Kardon HK 3490 sogar noch mehr ansprechen als der Onkyo. Ohne USB Schnittstelle und Netzwerkanschluss werde ich denke ich auch auskommen. Wie sieht es mit dem HK 3490 bezüglich einem ATM Modul aus? Gibt es da schon irgendwelche Erkenntnisse ob das anschließen an diesen Receiver möglich ist?

Oder wäre gar das investieren des Geldes des Moduls in die nubox 511 statt der 481er sinnvoller? Das Modul somit nachträglich ordern?
weimaraner
Hat sich gelöscht
#11 erstellt: 18. Jun 2011, 11:30
Hallo,

das ATM Modul kann beim H&K 3490 zwischen pre out und Main In eingeschliffen werden,
das passt hier ohne Probleme.

Die 511 spielt im Bassbereich nicht unbedingt fülliger,
nur falls dies deine Überlegung wäre...

Gruss
prvrs
Neuling
#12 erstellt: 18. Jun 2011, 14:14
Vielen Dank für all diese hilfreichen Antworten!

Ich denke ich habe meine Entscheidung getroffen und werde mir nun vorerst mal einen H&K 3490 mit den nuBox481 inklusive einem ATM Modul anschaffen.

Sollte ich eventuell gleich noch passende Kabel dazubestellen oder ist das meiste beim Lieferumfang dabei? Wie sieht es mit der Verbindung von PC zu Receiver aus? Benötige ich da was spezielles? Mein TV hat OPTICAL DIGITAL AUDIO OUT und ein roter und weißer cinch anschluß für audio l und r. Da würde ich letzteres Benutzen und es an den Receiver anschließen, richtig?
weimaraner
Hat sich gelöscht
#13 erstellt: 18. Jun 2011, 14:44
Hallo,

zu den Kabeln,

weiss jetzt gar nicht ob beim ATM Cinchkabel beiliegen,
habe eh meine Eigenen verwendet,
nachfragen,kostet ja nichts.(Brauchst 2 Stück)
Zu den Lautsprechern,
es wird zwar Kabel beiliegen,
Nubert spricht von Behelfskabeln.Weiss jetzt gar nicht den Querschnitt,solltest du irgendwann mal auf 2,5qmm aufrüsten,
nicht des Klanges wegen,
einfach für ein gutes "Gefühl".

Zu dem PC,
wenn du Digital verbindest brauchst du ein entsprechendes Kabel.(Optisch oder Koaxial,je nach Ausgang des PCs).

Da du den TV über analoge Cinchausgänge an den H&K anschliessen möchtest brauchst du natürlich auch noch ein Cinchkabel in dieser Länge.

Gruss
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Suche Stereo-Lautsprecher f. 200?/Paar in 19m²-Zimmer
King_Geedorah am 13.04.2013  –  Letzte Antwort am 14.04.2013  –  20 Beiträge
Kaufberatung: Stereosystem
meiklkej am 24.09.2010  –  Letzte Antwort am 25.09.2010  –  8 Beiträge
Stereosystem Heimkino
Micha89 am 18.12.2011  –  Letzte Antwort am 18.12.2011  –  14 Beiträge
System für 600-800E ?
Gonrgo420 am 07.06.2016  –  Letzte Antwort am 19.06.2016  –  17 Beiträge
Lautsprecher, Verstärker bis 800E
majoma am 20.01.2010  –  Letzte Antwort am 20.01.2010  –  8 Beiträge
19m² zimmer (BILD) welche standlautsprecher ?
masterbastler am 05.08.2008  –  Letzte Antwort am 06.08.2008  –  8 Beiträge
Stereo Verstärker / 19m² / ~350?
Wolf.Im.Schafspelz am 31.01.2012  –  Letzte Antwort am 09.02.2012  –  21 Beiträge
Beratung Stereosystem (an PC)
mindscraper am 06.07.2006  –  Letzte Antwort am 08.07.2006  –  6 Beiträge
Kaufberatung Stereosystem für Computer
n3c2o am 07.05.2009  –  Letzte Antwort am 09.05.2009  –  7 Beiträge
Suche Verstärker für Stereosystem
Andi7737 am 16.12.2013  –  Letzte Antwort am 16.12.2013  –  12 Beiträge
Foren Archiv
2011

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Canton
  • Onkyo
  • KEF
  • Harman-Kardon
  • Nubert
  • Klipsch
  • Kenwood

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.828 ( Heute: 32 )
  • Neuestes MitgliedCarsten1980
  • Gesamtzahl an Themen1.344.832
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.655.731