Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


2.0 Stereo System Kaufberatung

+A -A
Autor
Beitrag
DarkerTimes
Neuling
#1 erstellt: 20. Apr 2013, 12:12
Guten Tag!

Ich bin auf der Suche nach einem günstigen Stereo System. Was ich mir bis jetzt z.B. herausgesucht habe:

1.0. passive Lautsprecher:
Dali Zensor 1 (sind die wirklich so gut?) 258€

1.1. aktive Lautsprecher:
Behringer MS40
Nubert nuPro A10

2.0. AVR:
Sony STR-DH520 7.1 A/V-Receiver 191€

2.1.Verstärker:
Pioneer A-10
Denon PMA-520AE
...<200€

2.2. kleine Verstärker (Tripath?)
SMSL
Topping (TP30 weil USB...)
so etwas wäre doch eine günstige Lösung?

Als Quelle nehme ich den PC oder mein Handy. Musikrichtung: Melodic Death Metal
Die Beyerdynamic DT880 sind mein Geschmack, kann man das irgendwie auf die Lautsprecherauswahl übertragen?
Derzeit würde ich wohl 1.0 mit 2.2 nehmen, ist das eine gute Kombination? Oder sollte man doch eher auf einen Vertärker oder Receiver sezten?
Ist viel Unterschied zwischen den aktiven Nahfeldmonitoren und einem passiven Lautsprecher?
Ich werde mal ein paar Sachen aus der Liste bestellen und mal probehören. Habt ihr noch ein paar Vorschläge?

Mein Zimmer:
Zimmer


[Beitrag von DarkerTimes am 20. Apr 2013, 13:57 bearbeitet]
Blakk
Stammgast
#2 erstellt: 20. Apr 2013, 14:13
Aktive Monitore, die für den Nahbereich und Wandnähe gebaut sind. Bei Aktivboxen ist die Endstufe eingebaut. Die Endstufe brummt je nach Hersteller und Modell mal lauter mal leiser. Musst du ausprobieren. Wenns dich stört, gibts Monitore auch in passiv, allerdings ist die Auswahl da begrenzt. Klangtechnisch sind Studiomonitore meist ziemlich neutral abgestimmt. Du solltest also halbwegs gutes Tonmaterial verwenden. Alternativ, wenn dir Monitore absolut nicht zusagen, gibts noch die Dali Zensor 1 als Notbehelf. Wobei die Wandnähe nicht das Problem ist, sondern eher der Hörabstand. Das wird dann nicht so optimal. Die KEF Q100 oder KEF Q300 wird hier im Forum noch ab und zu als Möglichkeit genannt. Habe ich aber noch nicht gehört. Alternativ gäbs noch ältere, gebrauchte Lautsprecher mit geschlossenem Gehäuse (z.B. Heco, Canton), die in Wandnähe auch funktionieren.


[Beitrag von Blakk am 20. Apr 2013, 14:22 bearbeitet]
DarkerTimes
Neuling
#3 erstellt: 20. Apr 2013, 15:13
Danke, gibt es da so eine "Faustformel" wie groß der minimum Hörabstand sein sollte?
Was hälst du von so einem Tripath Verstärker? Ich werde nur in Zimmerlautstärke hören also sollte das ausreichen von der Leistung, aber bekomme ich mit dem auch eine halbwegs gute Qualität? Denn für ~50€ wäre das schon um einiges günstiger als die 200€ für einen Verstärker/Receiver...
Fanta4ever
Inventar
#4 erstellt: 20. Apr 2013, 15:28
Hallo,

bei Zimmerlautstärke bekommst du keine Probleme mit dem Tripath.

Die Zensor 1 ist imho ein sehr guter LS für´s Geld, hat aber kaum Bass, spätestens bei 80 Hz ist Feierabend, das sollte dir schon klar sein.

Etwas richtig tolles für deine Gegebenheiten wäre imho die Abacus C-Box 2 , ist aber mit € 490.- nicht gerade superbillig

Gruß Karl
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 20. Apr 2013, 15:45
Ich verstehe die Auflistung des TE sowieso nicht....

Nubert NuPro A10 235€ pro Stück
Behringer MS 40 129€ pro Paar



Für den Preis der Nubert bekommt man schon ganz exzellente
aktive Nahfeld Monitore gegen die eine NuPro A10 alt aussieht.
Auch mit einer passiven Kombi wird man nicht das Ergebnis
erzielen können als mit einer gleich teuren Aktivbox, ob Dir der
Klang aber subjektiv gefällt, ist eine andere Sache.

ESI UNIK 08 400€ Paar
M Audio BX 8 D2 300€ Paar
Adam F5 400€ Paar
ESI Unik 05 300€ Paar
M Audio BX 5 D2 180€ Paar

usw.

Saludos
Glenn
DarkerTimes
Neuling
#6 erstellt: 20. Apr 2013, 21:00
Danke für deine gute Auflistung!
hmm ich tendiere jetzt doch zu einem Nahfeldmonitor, weil das P/L-Verhältnis sicher besser ist.
Werde dann mal versuchen dass ich ein paar Probehören kann.
Behringer MS 40
M Audio BX 5 D2
ESI Unik 05
Adam F5

Zum Anschließen habe ich gelesen, dass man so ein Y-Klinken-Kabel braucht? Habe gerade noch gelesen, dass die Adam F5 eine XLR/Klinke Kombi Buchse haben und sollte daher auch funktionieren


[Beitrag von DarkerTimes am 20. Apr 2013, 21:08 bearbeitet]
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 21. Apr 2013, 06:57
Moin

Die Behringer kannste gerade aus deiner Liste streichen, wenn Du eine
der anderen Modelle gehört hast kommt die ganz sicher nicht in Frage,
da liegen mehrere Klassen dazwischen.

Die Modelle mit dem 8" Chassis spielen natürlich deutlich tiefer und sind
da so einigen passiven Standboxen deutlich überlegen, aber man muss
sie auch vernünftig stellen können, sonst macht das kein Sinn!

Wenn Du am PC anschließen willst, brauchst Du eines der folgenden Kabel:

http://www.thomann.de/de/pro_snake_tpy_2030_kmm.htm
http://www.thomann.de/de/cordial_cfy_3_wpp.htm
http://www.thomann.de/de/cordial_cfy_3_wcc.htm

Je nach dem welche Anschlüsse der Lsp. hat und welche Länge Du benötigst,
Thomann hilft aber auch am Telefon gerne weiter, dort würde ich auch die Lsp.
bestellen, 30 Tage Rückgaberecht und kostenloser Hin und Rückversand sind
schon ein gutes Angebot!

Saludos
Glenn
DarkerTimes
Neuling
#8 erstellt: 23. Apr 2013, 17:41
Hört man einen großen Unterschied zwischen z.B. M-Audio BX5 D2 und ADAM F5 ? Oder ist das zu vernachlässigen? Es sind ja immerhin 200€ Preisunterschied... Lohnen sich die 400€ Investition?

Es dauert noch eine Weile bis ich die ESI unik 05 und ADAM F5 probehören kann.

Bezgl. der Größe: Die 8" großen Monitore sind wirklich um Welten größer als die 5"... Woher weiß ich was die optimale Größe für meinen Schreibtisch wäre? Da könnte ich z.B. auch noch zwischen den ESI unik 08 und den ADAM F5 entscheiden (beide 400€)

Danke für eure Anregungen
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#9 erstellt: 23. Apr 2013, 17:55

DarkerTimes (Beitrag #8) schrieb:

Hört man einen großen Unterschied zwischen z.B. M-Audio BX5 D2 und ADAM F5 ?
Oder ist das zu vernachlässigen?
Es sind ja immerhin 200€ Preisunterschied... Lohnen sich die 400€ Investition?


Man hört einen Unterschied, aber ob sich der Preisunterschied lohnt, kann nur dein Ohr entscheiden!

Da Dir diese Aussage sicher nicht reicht, verrate ich dir noch meine subjektive Meinung, mir gefällt die
Adam etwas besser, aber mit der 180€ günstigen M-Audio, wohlgemerkt das ist der Paarpreis, kann
man schon auf hohem Niveau Musik genießen, also nüchtern betrachtet hat sie wohl das bessere PLV.


DarkerTimes (Beitrag #8) schrieb:

Bezgl. der Größe: Die 8" großen Monitore sind wirklich um Welten größer als die 5"
... Woher weiß ich was die optimale Größe für meinen Schreibtisch wäre?
Da könnte ich z.B. auch noch zwischen den ESI unik 08 und den ADAM F5 entscheiden (beide 400€)


Also für einen normalen Schreibtisch dürften die 8" Modelle wohl etwas überdimensioniert sein, da
würde ich doch eher zu den kleineren 5" Modellen greifen und wenn die Basstiefe mal nicht mehr
reichen sollte, kann man immer noch einen Subwoofer nachrüsten.
Die 8" Modelle sind interessant um einen kompletten Raum zu beschallen oder wenn man die Boxen
vor dem Schreibtisch mit Ständer stellen kann, das ist zumindest meine Meinung dazu, letztendlich
muss man das aber für sich entscheiden, am besten einfach mal testen.

Saludos
Glenn
scirocco790
Stammgast
#10 erstellt: 23. Apr 2013, 18:12
5" Monitore reichen für den Schreibtisch auf jeden Fall.
Die von Dir ins Auge gefassten M-Audios hab ich selbst. Bin ziemlich glücklich mit den Teilen, einziges Manko: Auf wandnahe Aufstellung reagieren sie mit recht wummerndem Bass.
Da ist die Adam wohl unkritischer wg. Bassreflex nach vorne.
Die Adam sollte auch im Hochton durch das Bändchen noch einiges feiner auflösen.
Ob Dir das den Aufpreis wert ist musst Du selbst entscheiden.
Die M-Audios sind aber für den aufgerufenen Preis ein absolutes Schnäppchen.
Falls es Aktive werden, wirst Du eh beim ersten anhören ziemlich staunen...


[Beitrag von scirocco790 am 23. Apr 2013, 18:18 bearbeitet]
Der_Tom
Hat sich gelöscht
#11 erstellt: 23. Apr 2013, 18:21
Es spielt mal so gar keine Rolle ob die Bassreflex-Öffnung vorne oder hinten ist !

Gruß Tom
scirocco790
Stammgast
#12 erstellt: 23. Apr 2013, 18:23
Leicht OT...
Echt?
Ich war immer der Meinung, der wummernde Bass hätte was damit zu tun.
Ists wirklich "nur" die Aufstellung?
Wenn ja, ich lerne immer gern was dazu.
Der_Tom
Hat sich gelöscht
#13 erstellt: 23. Apr 2013, 18:26
Der Raum und die Aufstellung, die Öffnung des Bassreflex ist dabei egal !


Gruß Tom
DarkerTimes
Neuling
#14 erstellt: 13. Mai 2013, 17:46
Danke für die Hilfe.
Ich habe jetzt die ESI unik 05 bestellt, die haben mir wirklich gut gefallen.
5" reichen wirklich für mich aus. Die 8" sind einfach rießig^^
Die unik 05 habe ich gegen die A5X gehört, für mich war da kaum Unterschied?
Leider konnte ich die M-Audio BX5 D2 mit den Unik 05 nicht vergleichen. Der Bändchenhochtöner wird schon seine Rechtfertigung haben für den Aufpreis
Warte schon gespannt auf die Lieferung.


[Beitrag von DarkerTimes am 13. Mai 2013, 17:47 bearbeitet]
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#15 erstellt: 13. Mai 2013, 17:56
Die ESI Unik 05 und 08 haben mich ebenfalls überzeugt, vor allem für den Preis,
einzig das sie keine Anpassungsmöglichkeiten hat, kann ein Nachteil sein, aber
zu dem Preis kann man auch nicht alles haben, also viel Spaß damit!

Saludos
Glenn
DarkerTimes
Neuling
#16 erstellt: 25. Mai 2013, 15:45
Das letzte Problem was zu lösen ist:
Die unik 05 sind am PC angeschlossen über Klinke. Da beide geerdet sind habe ich da ein kleines Problem...(mit meinem Handy als Quelle ist alles in Ordnung)
Die Störungen die der Computer erzeugt (Grafikkarte unter Last, Mausbewegung -/scrollen, ...) übertragen sich auch auf die Monitore...
Ich habe mal eine andere Soundkarte als meine Onboard versucht (Asus Xonar DGX), es ist aber das selbe Verhalten.
Mein nächster Versuch wird die Fiio D03k mit Toslink als optische Übertragung, um das Ganze galvanisch zu trennen.

Ist das mit den Störungen auch bei jemanden so? Mit Toslink dürfte sich das wohl lösen lassen?
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Kaufberatung 2.0 System ~500?
roymunson am 23.01.2012  –  Letzte Antwort am 23.01.2012  –  2 Beiträge
Kaufberatung: 2.0 Stereo Receiver + Boxen bis 450?
dasgroßegelbe am 22.08.2016  –  Letzte Antwort am 06.09.2016  –  14 Beiträge
Bitte um Kaufberatung für Stereo 2.0 LS
NebenWirkung am 06.10.2014  –  Letzte Antwort am 07.10.2014  –  10 Beiträge
Kaufberatung 2.0 Stereo
GokuSS4 am 17.12.2011  –  Letzte Antwort am 21.12.2011  –  16 Beiträge
Stereo-Kaufberatung
hero_commander am 24.09.2010  –  Letzte Antwort am 27.09.2010  –  6 Beiträge
Kaufberatung 2.0 System
flavour60 am 04.07.2011  –  Letzte Antwort am 05.07.2011  –  18 Beiträge
2.1 /2.0 System Kaufberatung
xMeaningx am 19.11.2011  –  Letzte Antwort am 23.11.2011  –  7 Beiträge
Kaufberatung 2.0 System
Zeppelin03 am 04.01.2014  –  Letzte Antwort am 06.01.2014  –  7 Beiträge
Kaufberatung 2.0 System, Wandmontage?
crs187 am 12.10.2014  –  Letzte Antwort am 22.10.2014  –  28 Beiträge
Kaufberatung 2.0
method1523 am 19.12.2011  –  Letzte Antwort am 19.12.2011  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2013

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • M-Audio
  • KEF
  • Dali
  • Denon
  • Sony
  • Adam
  • Dvone
  • Behringer

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.750 ( Heute: 3 )
  • Neuestes MitgliedMrRocTaX
  • Gesamtzahl an Themen1.346.067
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.677.217