Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Kaufberatung 2.0 System, Wandmontage?

+A -A
Autor
Beitrag
crs187
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 12. Okt 2014, 20:22
Hallo liebe Forengemeinde,

da ich mir gerne eine 2.0 Anlage für mein neues Wohnzimmer anschaffen würde habe ich mich etwas eingelesen und möchte hier noch mal speziell auf mich zugeschnitten nachfragen.

Im Anhang findet ihr ein Bild meines Wohnzimmers incl. Sitzebereiche auf der Couch (gestrichelt).

In diversen Berichten haben sich die JBL Studio 230 sehr ansprechend angehört, jedoch bin ich mir mit dem Aufstellungsort unschlüssig. Am liebsten wäre mir eine Wandmontage neben dem TV, jedoch habe ich gelesen dass die genannten Boxen dafür ungeeignet sind. Ist das mit beispielsweise Dali Zensor 1 möglich oder muss man durch die Wandmontage einfach zuviele Abstriche beim Klang machen? Falls ja, welche Möglichkeiten gibt es bei Lautsprecherständern beispielsweise für JBL Studio 230? Lässt sich das in meinem Raum realisieren.

Nutzungsgebiet soll vorallem TV, PS4 sowie Musik sein. Ich bin absoluter Neuling im Hifi Bereich, daher verfüge ich nur über wenig Erfahrung mit anderen Boxensystemen.

Desweiteren soll noch ein passender AVR angeschafft werden, aufgrund der Features spricht mich der Denon X1000 bisher sehr an.

Ich bin über jeden Tipp dankbar!

SKizze Wohnzimmer
Tywin
Inventar
#2 erstellt: 12. Okt 2014, 20:36
Hallo,

die JBL Studio 230 sind für wandnahen Betrieb ungeeignet.

"Vielleicht" funktioniert ein Paar JBL Studio 220? Je nach akustischen Rahmenbedingungen, kann man die aber auch nicht direkt an die Wand pappen.

Die Dali Zensor 1 kann man mit den integrierten Wandhalterungen auch direkt an die Wand hängen.

VG Tywin
ATC
Inventar
#3 erstellt: 12. Okt 2014, 20:43
Moin,

es gibt auch Lautsprecher welche explizit für die Wandaufhängung konzipiert wurden,
z.B. so etwas :
http://www.hifi-regl...33524c060451eab2bae9

Einen kleinen Subwoofer würde ICH bei jedem System mit Kompakt oder Wandlautsprechern einplanen,
falls es dich interessieren sollte.
Das macht das Klangbild einfach nochmal deutlich runder.

Gruß
crs187
Schaut ab und zu mal vorbei
#4 erstellt: 12. Okt 2014, 20:57
Danke schon mal für die Vorschläge.

Die Dali Zensor 1 hören sich schon mal sehr gut an, dann könnte das mit der Wandmontage ja klappen. Dort ist auch schon eine Vorrichtung zur Wandmontage enthalten?

Reichen die erstmal ohne Subwoofer oder sollte man wirklich direkt über einen Sub nachdenken? Gerne auch direkt im Bezug auf meine angehängte Skizze.

Und könnte mir noch jemand etwas Feedback zum geplanten AVR geben?


Entschuldigung für die offenen Fragen, bin wie gesagt neu auf dem Gebiet. Falls es irgendwie eine Anleitung zu meinen Fragen gibt (die ich noch nicht gefunden hab) bin ich auch über diese sehr dankbar.

Schönes Restwochenende noch!
Tywin
Inventar
#5 erstellt: 12. Okt 2014, 21:02

Reichen die erstmal ohne Subwoofer oder sollte man wirklich direkt über einen Sub nachdenken?


Es gibt Menschen, die loben die Tieftonwiedergabe der Zensor 1. Was ich aber nicht nachvollziehen kann.

Ich mag die Zensor 1 auch ohne Subwoofer. Allerdings kenne ich kaum HiFi-Lautsprecher mit einer weniger ausgeprägten Tieftonwiedergabe.


[Beitrag von Tywin am 12. Okt 2014, 21:03 bearbeitet]
Soulbasta
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 12. Okt 2014, 21:35
wenn dir der bass nicht reichen sollte, kannst du, je nachdem auch mal hinten dem fernseher, falls er groß genug ist, so einen aufhängen.
http://www.audio.de/...sf-75-sc-329934.html
den bekommt man für knapp über 200,-
crs187
Schaut ab und zu mal vorbei
#7 erstellt: 13. Okt 2014, 07:04
Hätte ich denn, falls ich mich doch für die JBL Studio 230 und Ständer entscheiden sollte, mehr Leistung im Tieftonbereich?
Und was muss man denn nochmal für einen kleineren Sub ausgeben?
Da die JBL 230 ja doch etwas mehr Leistung bringen sollten als die Dali Zensor 1 und im selben Preisbereich liegen wäre ich vielleicht mit den JBL besser beraten.
Was müssen das denn für Ständer sein für solche doch größeren Lautsprecher? Hat jemand einen Tipp?
Soulbasta
Hat sich gelöscht
#8 erstellt: 13. Okt 2014, 07:37
es wurde schon erwähnt, dass die Studio 230 nicht für die wand geeignet sind, die sind bassiger und auch größer, brauchen aber abstand zur wand.

ein sub wurde auch schon empfohlen, so einer würde auch gehen
http://www.amazon.de/Canton-AS-85-2-SC-Bass-Reflex/dp/B002P8AWSA
Ingo_H.
Inventar
#9 erstellt: 13. Okt 2014, 09:25
Würde es erst mal mit einem Paar Magnat Vector 201 neben dem TV auf Speakerpads und ca. 20cm Wandabstand probieren. Bei Bedarf dann noch oben genannten Canton AS85.2 SC dazu wenn dir der Bass nicht reichen sollte, aber ich denke den Sub braucht es bei der Raumgrösse nicht unbedingt. Die Vector 201 geben übrigens den Fernsehton sehr überzeugend und klar wieder. Betreibe die zuhause nämlich gerade an meinem TV, bevor die nach unserem Umzug ins Regal kommen und dort erst einmal als Hauptlautsprecher versucht werden (evtl. mit dem AS 85.2 SC als Verstärkung).

http://www.d-living....inqcECFabm7AodhSUANg

http://www.musicstor...s/art-REC0008474-000
Ingo_H.
Inventar
#10 erstellt: 13. Okt 2014, 09:32
Ist doch ein Lowboard oder?
crs187
Schaut ab und zu mal vorbei
#11 erstellt: 13. Okt 2014, 12:03
Genau, es handelt sich um ein Lowboard.

Das die JBL 230 nicht für die Wand geeignet sind ist mir klar geworden, jedoch hätte ich gerne einen Vergleich in der Leistung zwischen dem JBL 230 auf Ständern und dem Dali Zensor 1 an der Wand.
Kann mir jemand was dazu sagen?

Danke schon mal für die Sub Empfehlung.
Soulbasta
Hat sich gelöscht
#12 erstellt: 13. Okt 2014, 12:10
hier ist ein guter bericht über die 230
http://www.hifi-foru...m_id=100&thread=2209
crs187
Schaut ab und zu mal vorbei
#13 erstellt: 13. Okt 2014, 12:22

Soulbasta (Beitrag #12) schrieb:
hier ist ein guter bericht über die 230
http://www.hifi-foru...m_id=100&thread=2209



Danke, das hört sich super an.

Aber ich muss sagen der Vergleich zu den Dali Zensor 1 mit Wandmontage fällt mir schwierig.
Kann eventuell jemand kurz vergleichen?
Soulbasta
Hat sich gelöscht
#14 erstellt: 13. Okt 2014, 12:30

crs187 (Beitrag #13) schrieb:

Aber ich muss sagen der Vergleich zu den Dali Zensor 1 mit Wandmontage fällt mir schwierig.
Kann eventuell jemand kurz vergleichen?


wie stellst du dir das vor?

der tywin, der von den JBL's besonders begeistert ist, stufft die dali Z 1schlechter ein.
dali z 1 hat auch nicht so viel bass.
alles andere ist geschmackssache, das kannst du nur selbst durch proberhören rauskriegen.
Ingo_H.
Inventar
#15 erstellt: 13. Okt 2014, 12:52
Ich kenne die JBL zwar nicht, aber ich besaß auch schon die Dali Zensor 1. Habe die zwar nicht direkt mit den Vector 201 vergleichen können, aber wenn man die Lautsprecher nicht direkt an die Wand hängen will, würde ich die Vector 201 keinesfalls schlechter als die Dalis einordnen und zudem sind die Vector 201 auch etwas bassstärker als die Dali und mir kommt es so vor als sind die Vector 201 noch etwas langzeittauglicher als die Dalis, obwohl ich auch die damals sehr gut fand. Aber egal wie Du dich entscheidest, ich würde mir auf alle Fälle zum Vergleich die Vector 201 und die Speakerpads bestellen, mit denen Du die Hochtöner etwas auf Ohrhöhe ausrichten kannst, denn warum das Doppelte ausgeben, wenn man es auch günstiger und qualitativ gleichwertig haben kann.
crs187
Schaut ab und zu mal vorbei
#16 erstellt: 14. Okt 2014, 09:35

Soulbasta (Beitrag #14) schrieb:

crs187 (Beitrag #13) schrieb:

Aber ich muss sagen der Vergleich zu den Dali Zensor 1 mit Wandmontage fällt mir schwierig.
Kann eventuell jemand kurz vergleichen?


wie stellst du dir das vor?

der tywin, der von den JBL's besonders begeistert ist, stufft die dali Z 1schlechter ein.
dali z 1 hat auch nicht so viel bass.
alles andere ist geschmackssache, das kannst du nur selbst durch proberhören rauskriegen.



Wieviel Abstand muss man denn für die JBLs mindestens einplanen? Im Bericht von tywin steht das auch wohl weniger als 50cm möglich seien. Könnte ich die JBLs einfach mit ein paar Speakerpads auf mein Lowboard stellen, dann hätte der hintere Rand der Lautsprecher noch etwa 25cm Abstand zur Wand.
Soulbasta
Hat sich gelöscht
#17 erstellt: 14. Okt 2014, 09:57
die pads sind keine lösung für reflexionen, dafür wären die 220 vielleicht besser. das musst du mal testen das lässt sich nicht pauschall sagen.
crs187
Schaut ab und zu mal vorbei
#18 erstellt: 17. Okt 2014, 20:07
So wollte hier nochmal kurz schreiben:

Habe mich für die JBL Studio 230 entschieden, werde diese mit Ständern betreiben. Hab sie gebaucht für 190 Euro bekommen das Paar.

Welchen AVR würdet ihr denn empfehlen? Mit dem Denon AVR x1000 kann man nichts falsch machen oder?
Tywin
Inventar
#19 erstellt: 17. Okt 2014, 20:12
Die JBL Studio 230 sind keine Lautsprecher, die sonderliche Anforderungen an einen Verstärker stellen. Der AVR X-1000 reicht somit völlig zum Betrieb dieser Lautsprecher aus.


[Beitrag von Tywin am 17. Okt 2014, 20:16 bearbeitet]
crs187
Schaut ab und zu mal vorbei
#20 erstellt: 20. Okt 2014, 10:51
Danke. Die Lautsprecher sind schon unterwegs, den AVR bestelle ich jetzt.

Fehlt nur noch das Kabel. Da die JBL nicht weiter als 2m jeweils vom AVR wegstehen, müssten ja 10m Kabel reichen (4x2,5m max.)

Spricht irgendetwas gegen dieses Kabel?

Link


Vielen Dan schonmal für die ganze Beratung!
Tywin
Inventar
#21 erstellt: 20. Okt 2014, 11:47
Das Kabel ist vollkommen ok. Ich nutze gerne das folgende Kabel, weil es günstig und robust ist:

CORDIAL Highflex CLS225

http://www.pollin.de...Highflex_CLS225.html


müssten ja 10m Kabel reichen (4x2,5m max.)


Für was brauchst Du bei zwei Lautsprechern 4 x 2,5m ?
crs187
Schaut ab und zu mal vorbei
#22 erstellt: 22. Okt 2014, 08:16
Hatte einen kleinen Denkfehler mit dem Kabel

Hab jetzt alles Zuhause, jetzt noch eine kleine Frage zum Anschluss:

Brauche ich Bananenstecker für den Anschluss? Weiß gerade nicht wie genau ich das Lautsprecherkabel in die Buchsen klemmen soll, da keine Klemmvorrichtung o.ä. vorhanden ist sondern nur ein Schraubverschluss. Im Handbuch steht leider auch nichts genaueres dazu.
Tywin
Inventar
#23 erstellt: 22. Okt 2014, 08:29
Dann schraube die Anschlüsse auf (nach links drehen), in die nun entstehenden Öffnungen unterhalb des drehbaren farbigen Plastikoberteils kannst Du das rohe abisolierte Lautsprecherkabel rein stecken und dann wieder zuschrauben (festklemmen).

A. Achte darauf, dass Du rot links am Verstärker auch mit rot am links aufgestellten Lautsprecher verbindest. Das Gleiche dann auch mit schwarz.

B. Achte darauf, dass Du rot rechts am Verstärker auch mit rot am rechts aufgestellten Lautsprecher verbindest. Das Gleiche dann auch mit schwarz.


[Beitrag von Tywin am 22. Okt 2014, 08:43 bearbeitet]
Soulbasta
Hat sich gelöscht
#24 erstellt: 22. Okt 2014, 08:30
kabel ein stück abisolieren, schraubverschluß ein bisschen lösen, kabel rein und festschrauben.
http://www.digitalzi...-Klemmen-672x372.jpg
crs187
Schaut ab und zu mal vorbei
#25 erstellt: 22. Okt 2014, 15:21
Super, nun ist es fast geschafft.

Ein letztes Problem:

Wie bekomme ich denn den Fernseh Ton über den AVR ausgegeben? Das Bild bekomme ich, nachdem ich ihn wie im Handbuch angegeben über HDMI out (ARC) am AVR angeschlossen hab und beim TV in HDMI IN (auch an den ARC Port).

Die Anschlüsse seht ihr unten im Bild.

2014-10-22 17.15.36


[Beitrag von crs187 am 22. Okt 2014, 15:29 bearbeitet]
Ingo_H.
Inventar
#26 erstellt: 22. Okt 2014, 16:22
Da wirst beim TV irgendwas einstellen müssen. Ton über externe Lautsprecher oder so ähnlich. Bin da aber auch nicht so sicher. was für einen TV hast Du denn?
crs187
Schaut ab und zu mal vorbei
#27 erstellt: 22. Okt 2014, 16:40
Das hatte ich alles eingestellt.
Hat sich aber jetzt erledigt, hab es mit einem anderen HDMI Kabel versucht und da hat es auf Anhieb funktioniert.
Ingo_H.
Inventar
#28 erstellt: 22. Okt 2014, 17:46
Prima

Noch ein Tip zum Schluß. Schau dass Du jemand an die Hand bekommst, der nochmal all Deine Einstellungen am Receiver überprüft ob Du da alles richtig gemacht hast. Auch wenn Du automatisch eingemessen hast und ich selbst von AV-Receivern keine Ahnung habe, weiß ich dass man mit nicht optimalen oder gar falschen Einstellungen eine Menge an Klang verschenken kann.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Kaufberatung 2.0 System
flavour60 am 04.07.2011  –  Letzte Antwort am 05.07.2011  –  18 Beiträge
2.1 /2.0 System Kaufberatung
xMeaningx am 19.11.2011  –  Letzte Antwort am 23.11.2011  –  7 Beiträge
Kaufberatung 2.0 System ~500?
roymunson am 23.01.2012  –  Letzte Antwort am 23.01.2012  –  2 Beiträge
2.0 Stereo System Kaufberatung
DarkerTimes am 20.04.2013  –  Letzte Antwort am 25.05.2013  –  16 Beiträge
Kaufberatung 2.0 System
Zeppelin03 am 04.01.2014  –  Letzte Antwort am 06.01.2014  –  7 Beiträge
Kaufberatung 2.0
method1523 am 19.12.2011  –  Letzte Antwort am 19.12.2011  –  2 Beiträge
2.0 oder 2.1 System - Kaufberatung
r0bin93oo am 25.09.2012  –  Letzte Antwort am 30.09.2012  –  7 Beiträge
[Kaufberatung] 2.0 für 500?
Alucard85 am 11.07.2013  –  Letzte Antwort am 17.07.2013  –  42 Beiträge
Kaufberatung für 2.0 Stereosystem
sameins am 02.01.2015  –  Letzte Antwort am 06.01.2015  –  6 Beiträge
Kaufberatung 2.0 für PC
toc87 am 26.04.2016  –  Letzte Antwort am 27.04.2016  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2014

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Canton
  • Dali
  • JBL
  • Denon
  • Magnat
  • Kreiselmeyer

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.134 ( Heute: 76 )
  • Neuestes Mitgliedruwank
  • Gesamtzahl an Themen1.345.272
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.662.304