Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


suche Verstärker für neue q-acousics standlautsprecher

+A -A
Autor
Beitrag
Rugni7
Neuling
#1 erstellt: 10. Mai 2013, 18:34
Hi, ich bin ziemlich neu im hifi-bereich, und habe mir nun neue q-acoustics 2050i standlautsprecher gekauft. Nun bin ich auf der suche nach einem passenden verstärker.

Ich selbst habe mir schon diese favoriten ausgewählt:
Pioneer SX-20-K Stereo-Receiver
pioneer
Onkyo TX-8030 Stereo-Receiver
onkyo

Der Verkäufer hat mir aber, als ich die boxen gekauft habe diesen verstärker nahegelegt:
NAD Vollverstärker C326BEE graphite
NAD

Nun meine Frage, wird mit dem teureren Gerät der Klang wirklich so viel besser? Denn eigentlich, habe ich nicht so viel in mein Budjet eingerechnet. Aber ich könnte auch noch ein bisschen sparen ^^

Noch als Info, mein Hörraum ist ca 17-18m² groß und anschließen will ich noch cd player, plattenspielerund pc.

Achja ein verkäufer in einem hifi laden wollte mir auch mal kabel für 100€ einreden, das ist doch nicht wirklich nötig, oder?


Schon im Voraus vielen Dank für eure Ratschläge :-)


[Beitrag von Rugni7 am 10. Mai 2013, 18:37 bearbeitet]
V3841
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 10. Mai 2013, 22:11

Nun meine Frage, wird mit dem teureren Gerät der Klang wirklich so viel besser? Denn eigentlich, habe ich nicht so viel in mein Budjet eingerechnet. Aber ich könnte auch noch ein bisschen sparen ^^


Kann sein, muss aber nicht. Wenn Du überhaupt Unterschiede im Klangergebnis wahrnimmst, dann sind diese oft eher gering, vor allem bei Verstärkern im gleichen Preissegment. 2xx€ + 4xx€ ist für mich das gleiche Preissegment - es sind halt Einsteigerverstärker.

Es gibt zum Thema Verstärkerklang verschiedene Meinungen, Versuche und Messungen. Jeder sucht sich das raus was ihm am besten in den Kram passt. Ich kenne sie alle. Selbst nehme ich - an einigen LS - Unterschiede zwischen günstigen und hochwertigen Verstärkern wahr. Es gibt auch Exoten unter den Verstärkern, die ein massiv anderes Klangbild produzieren können.

Mit den relativ preisgünstigen Geräten von NAD, Rotel, AMC macht man - nach meiner Meinung -selten was falsch. Es gibt dazu aber auch ganz andere Meinungen. Jeder hat die Wahrheit für sich gepachtet ... filter einfach extreme Aussagen aus.


Achja ein verkäufer in einem hifi laden wollte mir auch mal kabel für 100€ einreden, das ist doch nicht wirklich nötig, oder?


Kommt auf die Länge an. Für 100m gutes hübsches Kabel, sind 100€ nicht zu viel

VG


[Beitrag von V3841 am 10. Mai 2013, 22:12 bearbeitet]
Fanta4ever
Inventar
#3 erstellt: 11. Mai 2013, 05:22
Hallo,

du hast dir ja Stereo Receiver ausgesucht, also möchtest du auch einen Tuner, davon gehe ich jetzt einfach mal aus

Mein Tip Denon DRA-500 AE

Gruß Karl
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 11. Mai 2013, 06:38

V3841 (Beitrag #2) schrieb:

Jeder sucht sich das raus was ihm am besten in den Kram passt. Ich kenne sie alle.


Tschuldigung, aber Du spuckst mal wieder reichlich große Töne.....


@Rugni7

Bist Du sicher das Du einen Receiver willst, der NAD ist nämlich ein Vollverstärker?

Für die Lsp. reicht ein Verstärker zwischen 200-300€ völlig aus, der NAD kann da
auch nicht mehr, der Preisunterschied zu der Konkurrenz hat ganz andere Gründe.
Vom Pegel ausfahren kannst Du die lsp. sowieso mit keinem der genannten Amps,
aber das wirst Du wohl kaum vorhaben, zu mal der Raum nicht gerade groß ist.

Welchen PL hast Du denn?

Kabel für 100€ sind Perlen vor die Säue geworfen und bringen nur dem Händler etwas!
Gute Kabel gibt es ab ca. 0,5€ pro Meter (Lsp.) und etwa 10€ für das Stereo Cinchkabel.

Saludos
Glenn
V3841
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 11. Mai 2013, 06:40

schuldigung, aber Du spuckst mal wieder reichlich große Töne.....


Ich passe mich nur an
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 11. Mai 2013, 06:45
Eine schlechte Eigenschaft, wenn alle springen, tust Du das auch....

Saludos
Glenn
V3841
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 11. Mai 2013, 06:56
Nein, ich nicht - ich bin der Letzte, der das tun würde.

Im Ernst, ich kenne wirklich alle Aspekte dieser Diskussion. Kann aber - aus meinen eigenen Erfahrungen - keine der Extrem-Positionen vertreten.
Rugni7
Neuling
#8 erstellt: 11. Mai 2013, 11:48

Bist Du sicher das Du einen Receiver willst, der NAD ist nämlich ein Vollverstärker?


Ich dachte mir, dass ich so noch etwas Geld spare, da ich keinen tuner extra dazu kaufen müsste. Also fand ich es ganz praktisch. Gibt es denn sonst irgendwelche Nachteile einem Verstärker gegenüber?


Für die Lsp. reicht ein Verstärker zwischen 200-300€ völlig aus, der NAD kann da
auch nicht mehr, der Preisunterschied zu der Konkurrenz hat ganz andere Gründe.


Was rechtfertigt den Preisunterschied dann speziell bei meinen ausgewählten Geräten?


Werde nun wahrscheinlich den Onkyo kaufen, oder mir den vorgeschlagenen Denon noch mal ansehen. Wenn wirklich kein Klangunterschied wirklich hörbar ist, und ich auch ansonsten auf keine wichtigen funktionen bei diesen geräten verzichten muss, ist das einfach ein guter Kompromiss.

Was die Kabel angeht, so denke ich dass billige allemal reichen. Ich will ja nicht das ganze haus verkabeln :-)

Vielen Dank für die Hilfe^^
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#9 erstellt: 11. Mai 2013, 13:55

Rugni7 (Beitrag #8) schrieb:

Ich dachte mir, dass ich so noch etwas Geld spare, da ich keinen tuner extra dazu kaufen müsste. Also fand ich es ganz praktisch. Gibt es denn sonst irgendwelche Nachteile einem Verstärker gegenüber?


Nein, wenn Du einen Tuner nutzen möchtest, was ich in der heutigen Zeit eigentlich für unnötig halte ist aber deine Sache, dann bist Du mit einem der genannten Receiver natürlich besser dran.


Rugni7 (Beitrag #8) schrieb:

Was rechtfertigt den Preisunterschied dann speziell bei meinen ausgewählten Geräten?


Ich weis nicht so genau wie Du das meinst....

Der Pioneer oder Onkyo reicht völlig aus und beide sind vom Preis gleich, hier dürfen der persönliche Geschmack, die Haptik und die Features entscheiden.
Der NAD hat keinen Tuner, wenn Du diesen noch dazu kaufst, kostet die Kombi locker das doppelte, ohne wirklich Vorteile zu verbuchen, also wo ist da der Sinn?


Rugni7 (Beitrag #8) schrieb:

Werde nun wahrscheinlich den Onkyo kaufen, oder mir den vorgeschlagenen Denon noch mal ansehen. Wenn wirklich kein Klangunterschied wirklich hörbar ist, und ich auch ansonsten auf keine wichtigen funktionen bei diesen geräten verzichten muss, ist das einfach ein guter Kompromiss.


Wie gesagt, die Unterschiede sind bei der Ausstattung, Haptik, Optik usw., klangliche Unterschiede entstehen wohl mehr im Kopf als in der Realität!

Saludos
Glenn
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Suche Standlautsprecher für NAD
seppelceh am 29.11.2008  –  Letzte Antwort am 03.12.2008  –  2 Beiträge
suche verstärker für standlautsprecher
niki41297 am 06.09.2011  –  Letzte Antwort am 16.09.2011  –  36 Beiträge
Neue Standlautsprecher für alte Hifianlage !
Ragi am 13.02.2011  –  Letzte Antwort am 16.02.2011  –  26 Beiträge
Suche neue Standlautsprecher!
audiofreaq am 17.09.2013  –  Letzte Antwort am 19.09.2013  –  7 Beiträge
Suche 2 neue Standlautsprecher
Sponsh am 09.01.2010  –  Letzte Antwort am 30.01.2010  –  14 Beiträge
Suche neue Standlautsprecher
Hoppii am 30.10.2013  –  Letzte Antwort am 30.10.2013  –  11 Beiträge
Standlautsprecher (+ ggf. Verstärker) für 20qm
doodoo am 12.10.2015  –  Letzte Antwort am 13.10.2015  –  9 Beiträge
Neue Standlautsprecher
jadru am 03.09.2007  –  Letzte Antwort am 07.09.2007  –  15 Beiträge
Neue Standlautsprecher
pollux81 am 20.09.2007  –  Letzte Antwort am 20.09.2007  –  2 Beiträge
Neue Standlautsprecher ?
Rubbishes09 am 29.12.2009  –  Letzte Antwort am 03.01.2010  –  26 Beiträge
Foren Archiv
2013

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Pioneer
  • NAD
  • Onkyo
  • Q Acoustics

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.134 ( Heute: 111 )
  • Neuestes MitgliedSipler_
  • Gesamtzahl an Themen1.345.317
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.663.116