Welcher Vollverstärker?

+A -A
Autor
Beitrag
Dsorc
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 23. Mai 2013, 23:20
Guten Tag!

Ich suche einen Vorverstärker für ein Paar Magnat Supreme 2000.
Die Kombination soll sowohl im Heimkino als auch im Musikbereich eingesetzt werden. Zur Beschallung von meinem Wintergarten ebenso (für kleinere Feten).

Ich kann mich nicht ganz zwischen dem Yamaha und dem Pioneer entscheiden. Vielleicht kann einer von euch mir die Entscheidung erleichtern?
Yamaha:
http://www.hifi-leip...rker-mit-Fernb-.html

Pioneer:
http://www.hifi-leip...Vollverstaerker.html

Danke schonmal :)
Amperlite
Inventar
#2 erstellt: 23. Mai 2013, 23:42
Das sind Vollverstärker, keine Vorverstärker.

Wenn öfter mal leise gehört werden soll, würde ich den Yamaha wegen seiner regelbaren Loudness bevorzugen.
Die auftrennbare Vor-/Endstufe ist auch noch nett, bei deiner Anwendung aber wohl nicht von Belang.
Dsorc
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 24. Mai 2013, 09:34
Oh ja tut mir leid ich meinte Vollverstärker.
Also leise höre ich höchstens mal am Abend wenn meine Freundin versucht zu schlafen.

Vielleicht noch jmand ne Meinung zu den Verstärkern? :)
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 24. Mai 2013, 09:56
Moin

Für den Yamaha spricht vor allem auch die FB, trotzdem wären mir aber beide Geräte
zu teuer, außerdem hat der verlinkte Laden nicht unbedingt den besten Ruf hier im HF!

Saludos
Glenn
Dsorc
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 24. Mai 2013, 09:59
Oh das ist gut zu wissen.
Die Meinung tendiert wohl wirklich zum Yamaha. Wie viel wäre der denn wert? Bzw wie viel würdest du maximal dafür ausgeben?
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 24. Mai 2013, 10:07
Ich würde maximal so um die 100€ für ein Gerät diesen Alters ausgeben!
Der Verstärker hat ca. 20 Jahre auf dem Buckel und die Yamaha sind auch
nicht frei von Mängel, die sich altersbedingt einstellen können, ob da die
1 jährige Garantie (bitte mal genau lesen was die beinhaltet) schützt bzw.
überhaupt greift und etwas Sicherheit vermittelt, bezweifle ich doch ein wenig!

Saludos
Glenn
Dsorc
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 24. Mai 2013, 10:13
Nicht mehr als 100€? Bei dem Pioneer weiß ich dass dieser aus ebay für um die 150 gehandelt wird. Sind 100 dann nicht ein wenig unrealistisch?
Naja wenn man sich mal die Garantiebedingungen durchliest schluckt man schon da gebe ich dir recht ...
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#8 erstellt: 24. Mai 2013, 10:19
Das Leute die Summe bei Ebay oder sonst wo zahlen, heißt noch lange nicht, das sie es auch wert sind!

Letztendlich muss das natürlich jeder für sich selbst beurteilen, Du hast gefragt und ich habe geantwortet!
Ich würde jedenfalls nicht so viel Geld ausgeben, da hole ich mir lieber ein Neugerät für um die 200€, die
machen IMHO nichts schlechter, zu mal die von Dir verlinkten Amps mMn auch nur Einsteigergeräte sind!

Saludos
Glenn
Dsorc
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 24. Mai 2013, 10:25
Naja aber für 100 Euro wird man dann ja nicht an so ein Gerät dran kommen. Die Leute wissen was sie dafür verlangen können.

Mal die beiden Vorschläge von mir oben weggedacht. Was würdest du mir denn von dir aus für einen Vorschlagen wenn du meinst das der Yamaha nen "Einsteigergerät" ist?
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#10 erstellt: 24. Mai 2013, 10:40
Der Yamaha war damals auch nur ein Einsteigergerät der 700DM gekostet hat, also ca. 350€!
Ich würde ihn daher nicht als wertvolles Vintage Gerät mit einer Top Qualität bezeichnen, wo es
sich auch mal lohnen würde ein paar Euro mehr auszugeben!
Mir ist es daher egal was die Leute verlangen (können), wenn ich den Wert nicht sehe, kaufe ich
es halt nicht, es gibt genügend Alternativen, also warum soll ich dann zuschlagen nur weil manche
Leute bereit sind so viel Geld dafür auszugeben?

Aber wie gesagt, das muss jeder für sich selbst entscheiden!

Meiner Ansicht nach sind folgende Neugeräte für ein paar Euro mehr vergleichbar:

Pioneer A 30
Onkyo A 9030
System Fidelity SA 300 SE

oder

Pioneer VSX 527

Die haben natürlich nicht ganz die Haptik des Yamaha, der Konstruiert wurde als Metall noch
erheblich günstiger war, aber technisch und klanglich sind sie alle mal auf gleichem Niveau!

Allerdings würde ich auch sagen, das für deine Lsp. auch schon günstigere Modelle ausreichen
und da macht der Preisunterschied zu den beiden Gebrauchten nur noch ein paar Euro aus!

Saludos
Glenn


[Beitrag von GlennFresh am 24. Mai 2013, 10:43 bearbeitet]
Dsorc
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 24. Mai 2013, 11:05
Der Pioneer A 30, Onkyo A 9030 und der System Fidelity SA 300 SE haben alle "nur" eine Ausgangsleistung von ~75 Watt pro Kanal. Meines Erachtens zu wenig für die Magnat Boxen. Auf Feten hören wir gerne Laut und mit viel Bass.

Die Magnat Supreme 2000 sollten es schon sein. Ich bekomme diese für 200 Euro das Paar und da kann man nicht meckern.
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#12 erstellt: 24. Mai 2013, 11:18

Dsorc (Beitrag #11) schrieb:

Der Pioneer A 30, Onkyo A 9030 und der System Fidelity SA 300 SE haben alle "nur" eine Ausgangsleistung von ~75 Watt pro Kanal. Meines Erachtens zu wenig für die Magnat Boxen. Auf Feten hören wir gerne Laut und mit viel Bass.


Die paar Watt mehr des Yamaha und Pioneer werden sich wenig bis gar nicht bemerkbar machen!
Die doppelte Leistung sorgt für etwa 3db mehr Pegel und erst die 10-fache Leistung für 10db mehr,
was dann in etwa der doppelten Leistung entspricht, so kannst Du dir selbst ausrechnen was die
geringe Mehrleistung des Yamaha und Pioneer ausmachen!
Es wird halt immer noch der Fehler gemacht die Watt Angaben als Auswahlkriterium zu nehmen, was
mMn aber eher eine unter geordnete Rolle spielen sollte.

Für Party Zwecke und dauerhaft hohe Pegel sind die meisten Hifi Verstärker und Lsp. mMn eh nicht geeignet, dafür gibt es PA!


Dsorc (Beitrag #11) schrieb:

Die Magnat Supreme 2000 sollten es schon sein. Ich bekomme diese für 200 Euro das Paar und da kann man nicht meckern.


Deine Entscheidung, die Magnat ist halt billigsten Einsteiger Geraffel!

Aber der Wirkungsgrad, übrigens viel wichtiger als die Watt Angaben, ist mit 93db schon recht ordentlich, sofern das stimmt, ich
denke aber das es in der Realität nicht mal 90db sind!
Trotzdem ist mit den genannten Verstärker ein Pegel von mehr als 100db möglich, sofern es der Lsp. verkraftet, wie lange das
die Verstärker bzw. Lsp. mitmachen, kann ich nicht sagen.

Saludos
Glenn
Deep6
Stammgast
#13 erstellt: 24. Mai 2013, 11:47
Die Yamaha AX-Serie ist gut, hat aber einen entscheidenden Makel :

Der Quellwahlschalter ist bei ALLEN AX-Modellen dieser Baujahre eine Schwachstelle. Es gibt fast kein Exemplar welches keine Kontaktschwierigkeiten hat.

Das kann man fixen, hält aber nicht lange. Und ein neuer Schalter ist teuer.

Sonst stehen die AX Dinger aber gut da.
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#14 erstellt: 24. Mai 2013, 16:46
Das sagt mir zumindest so einiges und genau auf diese Problemchen hatte ich ja schon zu vor hingewiesen!
Wenn man solche Reparaturen nicht selbst durchführen kann, ist die Gefahr groß, das ein so altes Gerät ganz
schnell teurer wird als man gedacht hat, ich habe meine Bedenken nicht umsonst geäußert, wer dennoch der
Meinung ist mit einem solchen Gebrauchtgerät wäre er besser dran wie mit einem neuen, der kann ja zuschlagen,
meinen Segen hat er jedenfalls!

Saludos
Glenn
sven23
Schaut ab und zu mal vorbei
#15 erstellt: 27. Mai 2013, 21:13
schau dir mal ein paar Denon Verstärker an. Der beste, den die meiner Meinung nach je gebaut haben, ist
der PMA-1560, eine Monster!

Wenn es etwas kleiner sein soll, sind die PMA-860 oder PMA-880R auch ganz gut.
Martin.P
Stammgast
#16 erstellt: 27. Mai 2013, 21:18
Kauf dir einen Pioneer A-30, als B-Ware denn man oft für 200€ auch schon bekommt.
Er hat genügend Leistung und ist für den Preis ein gutes Gerätes. Somit hast du auch keiner Ärger mit einem alten Gerät.


[Beitrag von Martin.P am 27. Mai 2013, 21:18 bearbeitet]
Dsorc
Ist häufiger hier
#17 erstellt: 27. Mai 2013, 21:19
Wo bekommt man diese B-Ware her?
roho_22
Stammgast
#18 erstellt: 28. Mai 2013, 08:57

sven23 (Beitrag #15) schrieb:
schau dir mal ein paar Denon Verstärker an. Der beste, den die meiner Meinung nach je gebaut haben, ist
der PMA-1560, eine Monster!

Wenn es etwas kleiner sein soll, sind die PMA-860 oder PMA-880R auch ganz gut.

Also, wenn Denon dann dieser hier der hat alles was du brauchst und ist spottbillig
Dsorc
Ist häufiger hier
#19 erstellt: 30. Mai 2013, 21:40

Dsorc (Beitrag #17) schrieb:
Wo bekommt man diese B-Ware her?
Fanta4ever
Inventar
#20 erstellt: 31. Mai 2013, 07:32
Hallo,

der Pio kostet neu, als A-Ware € 239.- Pioneer A-30

Alternativ kannst du ja hier mal einen Preisvorschlag senden Retourware vom Fachhändler mit 2 Jahren Gewährleistung

Gruß Karl
Martin.P
Stammgast
#21 erstellt: 31. Mai 2013, 07:32
Bei ebay, schlauershoppen, sg-akustik und hifi-regler. Natürlich muss man auch Geduld haben.
Bei ebay gibt es gerade den A-30 für 235€, wo man sogar noch einen Preisvorschlag machen kann.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Pioneer VSX 520k + Magnat Monitor Supreme 1000?
Lukas/S am 06.08.2011  –  Letzte Antwort am 06.08.2011  –  6 Beiträge
magnat supreme 2000 ?
marbon1 am 06.06.2011  –  Letzte Antwort am 04.08.2012  –  16 Beiträge
Netzwerkplayer Kaufberatung Pioneer, yamaha etc
keineahnung_ am 27.07.2015  –  Letzte Antwort am 30.07.2015  –  10 Beiträge
Mohr, Pioneer oder Canton?Hilfe, kann mich nicht entscheiden
Yould1978 am 12.08.2015  –  Letzte Antwort am 15.08.2015  –  8 Beiträge
Ich kann mich nicht entscheiden...
karellen am 18.01.2006  –  Letzte Antwort am 23.01.2006  –  4 Beiträge
Verstärker für Magnat S. 2000
Smascher am 01.10.2014  –  Letzte Antwort am 04.10.2014  –  9 Beiträge
Vollverstärker für Magnat Monitor Supreme 200
NIGHT_83 am 11.03.2010  –  Letzte Antwort am 12.03.2010  –  12 Beiträge
Pioneer vsx-520 gebraucht für TV?
Sifurahn am 30.07.2017  –  Letzte Antwort am 31.07.2017  –  3 Beiträge
Verstärker für Magnat Supreme 200
M.to.the.K am 06.04.2009  –  Letzte Antwort am 18.04.2009  –  29 Beiträge
Yamaha DSP E300 mit Pioneer/Canton Boxen.
Mett-Max am 28.05.2009  –  Letzte Antwort am 28.05.2009  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2013

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder826.776 ( Heute: 63 )
  • Neuestes MitgliedLuigile
  • Gesamtzahl an Themen1.382.481
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.332.613

Hersteller in diesem Thread Widget schließen