Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Canton Chrono 509 DC mit Yamaha RX-E400? Auf 11 qm?

+A -A
Autor
Beitrag
cybernaute84
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 07. Jul 2013, 13:09
Liebes Forum,

vorab: Nach langem Suchen hoffe ich das richtige Unterforum gewählt zu haben. Falls nicht, tut es mir leid; habe mich bemüht.

Ich habe zwei Fragen/Probleme:
1. Kann ich Canton Chrono 509 DC LS mit einem Yamaha RX-E400 schadenfrei für beide Geräte betreiben?
2. Sind die LS zu viel für einen Raum mit nur 13 qm?


Zur ersten Frage:
Ich möchte die Canton Chrono 509 DC kaufen.
Grund: 330,- pro Stück machen das Preis/Leistungsverhältnis rund.
Canton gibt hierzu an: Impedanz: 4...8 Ohm; Nenn-/Musikbelastbarkeit 160/320 Watt.

Bisher habe ich nur eine "Kompaktanlage": Yamaha CRX-E400.
Der Amplifier hierzu heißt RX-E400.
Yamaha gibt an: Minimum RMS output power per channel: 55 W + 55 W (6 Ohnm 1 kHz 0.1 % THD);
DIN Standard output power per channel (Europa Model): 60 W + 60 W (4 Ohm 1 kHz 0.7 % THD)

Meine eigenen Überlegungen:
Sengpielaudio hat mit erschlagender Deutlichkeit mir beigebracht, dass der Verstärker keine 4 Ohm abgibt (DIN Wert genommen), sondern 4 Ohm LS möchte. Canton gibt einen Bereich von 4...8 Ohm an. (Kann man das mechanisch einstellen?)
Was ich aber noch nicht weiß, ist, ob 60 W des Verstärkers bei einer 160 W Nennbelastbarkeit des LS zu einem clipping und einem Tod der Hochtöner führen würde.

Zur zweiten Frage:
Raummaße:
Raumgrundriss
Die Boxen kämen in die rechte und linke Ecke der oberen Seite (3,272 m). Sie sind also furchtbar eingekästelt. Relativ mittig an der unteren Seite (3,59 m) ist eine Couch und damit das Zentrum meines Dreiecks. Ansonsten befinden sich in dem Raum ein großes Bücherregal, ein Tisch mit zwei Stühlen und eine hölzerne Truhe. Der Boden besteht (leider) aus Laminat, das zu 70 % mit einem dicken orientalischen Teppich überdeckt ist.
Ist die Kleinheit des Raumes ein Verbrechen an den Boxen?

Über Euren Rat würde ich mich sehr freuen, denn ich bin recht ratlos und zudem technisch dunkelgrün hinter den Ohren.

Herzlichen Dank für jede Rückmeldung!
woofer-66
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 07. Jul 2013, 20:36
Hallo,

rein technisch sehe ich da keine Probleme.

Yamaha tut eigentlich die Leistungsangaben nicht ``beschönigen``, das wird eh schon mal gerne überschätzt, gesunde 20 Watt auf den Lautsprecher und du wirst dich wundern wie laut das schon ist!

Wenn`s anfängt zu verzerren und unsauber zu klingen sollte man natürlich aufhören den Lautstärkeregler weiter aufzudrehen.

Ob die Box zu ``fett`` für den Raum ist wirst du hier auf verschiedene Meinungen stoßen, meiner Meinung nach is das OK.

Gehe mal von aus das du keine großen ``High-End`` Anforderungen an die Geräte stellst sondern einfach nur mal gescheit Musik hören willst, dann würd ich das einfach mal probieren.

Hast du die Canton denn wenigstens mal irgendwo probegehört oder warum muss es grad genau diese sein???
cybernaute84
Schaut ab und zu mal vorbei
#3 erstellt: 08. Jul 2013, 11:10
Vielen Dank für die Rückmeldung.

Auch wenn es vom eigentlichen Thema wegführt, kurz meine Begründung für den Kaufentschluss:
1. Probehören
Leider habe ich die LS nicht regelgerecht gehört. Ich habe sie zufällig bei einem Fachmarkt gesehen, weil sie im Angebot waren. Ich habe sie mir angehört, aber keine eigenen CDs dabei gehabt. Mir wurde was bluesiges aufgelegt. Ich habe sie nicht mit anderen LS verglichen. Dennoch schienen sie mir klar, neutral, präsent. Die Färbung, verzerrte Gitarre oder Flügel eines Klavierkonzerts, soll die Quelle selbst bringen. Vielleicht finde ich noch die Zeit, ordentlich probehören zu gehen.

2. Wertungen der Presse
Die sind durchweg gut und stets wird das super Preis/Leistungsverhältnis hervorgehoben.

3. Restposten
So günstig waren die noch nie. Von anfänglichen 600,- auf 330,- klingt für mich wie eine "Gelegenheit".

4. Planung/High end
Erst kaufe ich die Chronos, betreibe sie noch etwas mit der Yamaha, bis ich genug im Sparschwein habe, um einen Mehrkanal-AVR zu kaufen. Ich möchte 4 Boxen in 3 Räumen ansteuern. 2 Boxen in dem oben skizzierten Zimmer (das sind die Chronos), jeweils 1 LS der alten Yamaha in den anderen beiden Räumen. Wenn ich Musik höre, dann stereo über die Chronos im "Wohnzimmer", wenn ich mich beschallen lassen möchte, mono in allen Räumen über alle 4 LS. Ich habe mich aber noch nicht eingefuxt, ob es überhaupt Receiver gibt, die von Stereo auf Monoausgabe mit 2 Kanälen umschalten.

Wichtig ist mir aber in der Übergangszeit, dass ich die Chronos nicht mit der Yamaha kaputt mache und die Chronos nicht für meinen Raum überdimensioniert sind.
woofer-66
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 08. Jul 2013, 14:43
Is auf jeden Fall mutig wie du die Sache angehst.

Der Preis is schon ok aber auch jetzt nicht das ``Hyper-Schnäppchen``, im Netzt bekommst du sie auch für den Preis und sogar Frei Haus mit Rückgaberecht.

Hier z.B.: http://www.electronic4you.de/canton-chrono-509-dc-schwarz-130716.html

Würde dir ernsthaft raten sich noch ein paar andere Lautsprecher anzuhören, in der Preisklasse gibt der Markt ja einiges her.

Die Pläne mit dem Receiver musste glaub auch noch mal überdenken, AVR wie du geschrieben hast deutet normal auf einen ``Dolby-Digital Receiver`` hin.

Sowas ist normal für Heimkino gedacht, also min. 2x Front, 2x Rear , 1x Center und einen Suppen-Woofer fürs ``Kino-Feeling``, da gibt’s zwar auch welche die sogenanntes Multiroom bieten, aber glaub das ist nicht das was du brauchst da du ja ausschließlich Stereo hören willst.

Receiver bedeutet auch das ein Radio eingebaut ist, brauchste das überhaupt?

Mono is eigentlich auch Nonsens, dat is doch schon seit der 60iger Jahre out!

An normale Verstärker kann man z.B. 2 Paar Lautsprecher ohne Probleme anschließen die sich auch einzeln schalten lassen, 2 Räume is also kein Problem damit in Stereo zu beschallen.

Was sich evt. für den 3. Raum anbieten würde, wären z. B. kleine aktive LS(mit eingebauten Verstärker), dann sollte der Verstärker aber bestenfalls über einen Vorverstärker-Ausgang verfügen.

Da gibt’s schon einige Möglichkeiten um das ``gescheit`` zu realisieren, glaub das is noch nicht aller Tage Abend.
cybernaute84
Schaut ab und zu mal vorbei
#5 erstellt: 08. Jul 2013, 17:40
Danke woofer für den steten Support!

Warum einen AVR?
An den AVR dachte ich tatsächlich wegen der 5 Anschlüsse. Nach meiner derzeitigen Planung habe ich 4 LS. Sollte ich mir noch einen Center und einen Subwoofer kaufen, könnte ich mein Setting leicht in ein Heimkino (akkustisch) verwandeln. Ich habe damit mehr Optionen, als wenn ich einem Stereo-Verstärker mit 4 LS Anschlüssen treu bliebe.

Bringt mir ein Stereo-Verstärker so viel mehr Klangqualität als es ein 5.1 System?

Warum Receiver?
Sollte der Verstärker über AirPlay verfügen, könnte ich tatsächlich über das iphone stets die Radioquelle stellen. Vielleicht ist der Ausdruck bei mir auch nur Gewohntheit. In meinem Haushalt haben sich in den letzten 20 Jahren drei Anlagen eingefunden und stets war ein Receiver dabei. (Mittlerweile ist nur noch die kompakte Yamaha übrig).

Warum Mono?
Ich habe 3 Räume. In Raum 1 stehen 2 LS. Hier macht stereo Sinn. In Raum 2 und 3 habe ich jeweils nur 1 LS nach meiner Planung. Hier macht stereo keinen Sinn. Ich möchte, dass in Raum 2 und 3 alles aus den LS kommt, also mono.

Gibt es Verstärker, die mir so etwas bewerkstelligen?

Dachtest Du bei kleinen aktiven LS an sowas wie das Sonos System?
Jedenfalls bräuchte ich keinen zustäzlichen, wenn ich eine Mono-Ausgabe und in Raum 2 und Raum 3 jeweils einen LS hab.

Muss ich langsam den Titel dieses Themas umschreiben?
woofer-66
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 08. Jul 2013, 22:12
Bitte, kein Ding! ...is doch der Hauptsinn von so nem Forum

Mit den derzeit aktuellen AVR-Receivern kenn ich mich ehrlich gesagt nicht so aus, da solltest du besser hier im Heimkino-Bereich nochmal ganz gezielt nach fragen, die Spezis dort können dir da bestimmt besser zu was raten!

Da gab es in den letzten Jahren ja recht viele neue ``Errungenschaften`` und Möglichkeiten von denen man früher nur träumen konnte.

Die Klangqualitäten der AVR`s stehen der eines Stereoverstärkers bei gleicher Qualität in nichts nach so wie ich gehört habe, aber das ein AVR Mono ausgibt wage ich zu bezweifeln.

Heimkino und klassisches reines Stereo sind natürlich ``2 Paar Schuhe``, bei Heimkino wird ja mittlerweile alles rein Digital und wohl meist über HDMI angeschlossen.

Klar bietet das wesentlich mehr Möglichkeiten, selbst Zugang zum Netz über Wlan kann da wohl so mancher Receiver, aber klassisches analoges Stereo sieht halt anders aus.

Bei aktiven Lautsprechern dachte ich an so was z.B: http://www.cerwin-vega-pro.de/cerwin-vega-home/cerwin-vega-xd3.html

Gibt's natürlich in der Art von vielen Herstellern in unterschiedlichen Preisklassen und Qualitäten.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Kaufberatung: Anlage zu Canton Chrono 509 dc
Decrayer am 10.01.2012  –  Letzte Antwort am 11.01.2012  –  9 Beiträge
Neue LS - evtl . Canton Chrono 509 DC?
Breaks am 14.01.2011  –  Letzte Antwort am 16.01.2011  –  3 Beiträge
RX-V675 oder RX-V475 für 2 mal Canton Chrono 509 DC
fanello123 am 09.03.2014  –  Letzte Antwort am 09.03.2014  –  2 Beiträge
CANTON CHRONO 509 DC
Rene_Serato am 21.10.2007  –  Letzte Antwort am 21.10.2007  –  11 Beiträge
Canton Chrono 509 DC oder Canton Chrono SL 590 DC ?
bert23467 am 21.07.2013  –  Letzte Antwort am 25.07.2013  –  57 Beiträge
Passender SUB für Chrono 509 DC
heikinho1990 am 21.05.2015  –  Letzte Antwort am 21.05.2015  –  5 Beiträge
Verstärker für Canton chrono 509 DC ?
Saarkater am 17.12.2009  –  Letzte Antwort am 31.12.2009  –  11 Beiträge
Canton Chrono 509 DC vs. Quart 990 MCS
Evil_Homer am 01.08.2011  –  Letzte Antwort am 02.08.2011  –  3 Beiträge
Canton Chrono 509 DC, 509.2 DC oder 518 DC?
GrafDerUnterwelt am 31.10.2016  –  Letzte Antwort am 01.11.2016  –  7 Beiträge
Canton Chrono 509 DC - Denon oder Yamaha Verstärker?
lfaixl am 14.04.2011  –  Letzte Antwort am 14.04.2011  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2013

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Canton
  • IDANCE

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.400 ( Heute: 58 )
  • Neuestes Mitgliedabeji
  • Gesamtzahl an Themen1.345.546
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.667.836