Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Portable "tragbare" Boxen/Station

+A -A
Autor
Beitrag
Xaver-Kun
Hat sich gelöscht
#1 erstellt: 31. Jul 2013, 11:33
Guten Tag,

mir ist bewusst, dass dies eines von vielen weiteren beiträgen ist, welche in einigen Augen unnötig erscheint, da ich jedoch nicht das Geld besitze mir alle interessanten Geräte zu kaufen, zu testen und für mich un interessante wieder zurück zu senden, bin ich von Erfahrungen anderer abhängig!

Natürlich habe ich mich im Vorfeld informiert und bereits viel zum Thema gelesen und teilweise auch gehört, dennoch fällt es mir nicht leicht eine Entscheidung zu treffen, zumal mein Preislimit bei 150-200€ liegt (Gebraucht oder Neu).

Mal zu den Fakten

- das Gerät soll portable bleiben, also weniger als 10kg wiegen, sofern man es tragen muss, oder mit Rollen/Griff
- für mich wichtig ist einzig und allein der Akkubetrieb, da das Teil Outdoor eingesetzt werden soll (Fotoshooting, um etwas Stimmung zu erzeugen und damit Leute ihre eigene Musik mitbringen können)
- die Lautstärke spielt daher natürlich keine untergeordnete Rolle, sprich im Freifeld sollte das Gerät auf ca. 10m Entfernung immer noch Musik transportieren können, allerdings mit einer Lautstärke, bei der man sich "problemlos" unterhalten kann

Eigene Erfahrung

- falls jemand die alte Jive Box kennt, diese besaß ich damals für den Heimbetrieb, soundtechnisch fand ich sie gut gelungen
- ansonsten konnte mich auch der Harman Kardon Go+Play (alte wie auch neue Modelle) voll und ganz überzeugen, stimmges Gesamtbild, toller Tragegriff, aber das gute Gerät soll vor allem im Akkubetrieb extrem nachlassen, ja sogar kleinen portablen Geräten unterlegen sein?!
- den ION Block Rocker (nicht Bluetoothvariante), konnte ich mir bei Conrad ebenfalls mal anhören, das Teil hat ordentlich Kraft, allerdings klang der Koffer bei niedrigen Lautstärken lustlos. In meinen Augen beim Test unter schlechten Bedingungen im Laden also ein Krachmacher bei hohen Lautstärken
- den SDI iHome IP4 habe ich aktuell daheim, ein Ausstellungsstück, wo leider einer der Hochtöner defekt ist. Das Gerät spielt im Netzbetrieb laut genug, sieht aber gegen das Harman Kardon Go+Play kein Land (Netzbetrieb). Das würde mir leistungstechnisch glaube ich sogar reichen, testen konnte ich das jedoch nicht, da ich keine Mono D Zellen besitze. Mit SRS zugeschaltet klanglich zufriedenstellend
- Altec Lansing MIX iMT800, das Teil soll im Akkubetrieb immer noch ordentlich Power haben und dem Go+Play überlegen sein, anderseits heißt es bei fast allen Berichten, dass dies bei fast max. Lautstärker widerum egal ist, da der Go+Play wieder an Fahrt gewinnt und der Unterschied gegen null läuft... Darüber hinaus soll man durch die EQ beinahe Go+Play ähnlichen Sound aus der Kiste bekommen können

Anmerkung: Lustige Werbevideos....
http://www.youtube.com/watch?v=CrIqpwsaoZg

EDIT: Den hier fand ich eben gerade über youtube! http://store.thodio.com/products/thodio-ibox

Der liegt zwar weit über meinem Preisbudget, aber das wäre das Sparen wert, wenn ich mir den mal so ansehe. Allerdings wüsste ich nicht mit welcher optionaler Anbindung, da ich keine ahnung habe, ob die Übertragungsgeschwindigkeit von Bluetooth ausreicht, um MP3 ab 192kb verlustfrei wiederzugeben. Ein Apple iPod Dock wäre in meinen Augen sinnlos, auch wenn ich einen Classic besitze, da neue Geräte scheinbar mit neuen Anschlüssen kommen und mein Classic nicht ewig halten wird.

Falls das Gerät wirklich hält, was es verspricht, würde ich dafür einige Monate sparen.

Zusammenfassend wichtig für mich

Transportabel (Rollen/Haltegriff/weniger als 10kg), mit Akkubetrieb keine/wenig Abstriche zum Netzbetrieb, guter Sound, "angemessene Lautstärke" s.o. SDI IP4.

Frage

Dann hätte ich noch eine vielleicht wichtige Frage. Sollte es wirklich ein transportables Gerät in dieser Preisklasse geben, welches meine Anforderungen erfüllen kann und mit Mono D Zellen läuft, so würde ich diese Adapter kaufen, um bereits vorhandene Sanyo Eneloops für den Akkubetrieb zu nutzen:

http://www.ebay.de/i...&hash=item20d278cd0d

Habe von Akkus/Strom nicht die geringste Ahnung, weshalb mich interessieren würde, ob ich diese Methode verwenden könnte, oder ob davon abzuraten ist und echte Mono D Akkus ratsam wären? Dann wäre ich alleine für Akku+Ladegerät locker 40-60€ los, was den ION Block Rocker Bluetooth wiederum atraktiver werden ließe, trotz der soundlichen Einbuße und der Größe beim Transport im Auto.

Würde mich über hilfreiche Tipps und Erfahrungsberichte freuen


[Beitrag von Xaver-Kun am 31. Jul 2013, 12:04 bearbeitet]
oluv
Inventar
#2 erstellt: 31. Jul 2013, 11:51
vielleicht findest du gebraucht einen sounddock portable, ich habe meinen um 250 verkauft, war aber auch ein zweiter akku dabei, bluetooth-receiver usw.
ist meiner meinung nach immer noch das beste was sound/größe verhältnis betrifft.

ansonsten könntest du den soundlink probieren, kostet derzeit neu 270 bei amazon, aber gebraucht auch sicher um 200 zu bekommen. der sollte für deine anforderungen reichen.

den tdk a33 bekommt man teilweise schon um 150-160 neu, dieser ist um den preis beinahe unschlagbar.

mein liebling ist zur zeit der sounlink mini, klingt fast so wie der große, aber natürlich vom pegel einschränkter, ob der von der power für deine shootings reicht, kann ich nicht beurteilen, aber ich befürchte du benötigst was lauteres.
Xaver-Kun
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 02. Aug 2013, 17:52
Hallo oluv,

vielen Dank für deine Antwort

Das Sounddock portrable konnte mich nicht überzeugen, zumal ich gerne einen Tragegriff haben mag, oder gar Trageriemen. Das Soundlink ist auch interessant, bietet aber nicht ausreichend Power.

Mein iPod Classic wird mich demnächst als Audioplayer verlassen und durch das Nokia Lumia 820 ersetzt, ist einfacher nur 1 Gerät bei sich zu haben. Hier hätte ich auch die Möglichkeit über Bluetooth zu verbinden, muss aber noch schauen, wie die Übertragungsrate aussieht.

Den TDK A33 finde ich auch uninteressand, dem sein Sound wirkt im Vergleich zum Soundlink eher durchwachsen, den Mini könnte ich mir allerdings irgendwann mal vorstellen zu kaufen, wenn etwas sehr kelines portables mitkommen soll, um am Tisch angenehm Musik hören zu können.

Ansonsten gehe ich nun mit dem Preis nach oben, bis 300€ dürfen es sein. Besonders interessant finde ich mittlerweile die TDK Boombox, allerdings gibt es erstaunlich wenig Videos im Netz, vor allem mit guter Aufnahmequalität ala Zoom H1 usw. um die Soundqualität mal vernünftig abschätzen zu können, zu was solch ein Gerät im Stande ist! Vor allem haben sie es mir angetan, da ich sie auch für 1-2 Fotoshootings als Styleobjekt verwenden könnte.

Da kämen aber nur 2 Modelle in Frage
- TDK Boombox T78531 (2 Lautsprecher)
- TDK Wireless Boombox T78921

Die Wireless scheint schlechter verarbeitet zu sein (Review), hat evtl. weniger Power, bietet dafür jedoch einen eingebauten Akku, welcher realistisch betrachtet ca. 2-3H hält.

Der andere benötigt, so glaube ich, 10 Mono D Akkus, wo ich absolut keine ahnung habe, wie lange dieser im Betrieb durchhalten würde. Darüber hinaus wiegt der Gute sicherlich ein bisschen mehr, die Wireless soll lediglich 4kg auf die Waage bringen, was wirklich transportabel ist.

Ansonsten fand ich lediglich dieses Video, welche die Soundwiedergabe der Wireless Version vorführt


http://www.youtube.com/watch?v=OYvK42725-Y

PS: Bluetooth 2.0 kann bereits max. 2.1mb/s übertragen. Na, das reicht doch locker für eine verlustfreie Musikübertragung mit MP3.... Sehe das also völlig unkritisch Somit sind auch Wirelessgeräte für mich von Interesse!


[Beitrag von Xaver-Kun am 02. Aug 2013, 18:00 bearbeitet]
oluv
Inventar
#4 erstellt: 03. Aug 2013, 16:15
Die TDK Teile sind halt schon mächtige Brummer, in dieser Klasse gibt es einiges. Das Topgerät wäre der Klipsch KMC-3, ist noch halbwegs kompakt, klanglich aber Megapower.
Ansonsten kompakter und durchaus kraftvoll auch die UE wireless boombox.

Die maximal mögliche Bitrate sagt leider noch nichts über die tatsächliche Qualität aus, die implementiert ist. Die beste Qualität über Bluetooth erreichst du mit Apt-X, aber das wird noch von recht wenigen Geräten unterstützt.
Xaver-Kun
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 03. Aug 2013, 19:36
Guten Abend Oluv,

habe gerade deinen Blog gefudnen, hast ja echt eine Menge gehört udn erlebt mit portablen Systemen! Deine Ausführungen zum Altec L./UE Boombox und Klisch KMC-3 sind äußerst interessant.

Klipsch > MIX 800
MIX 800 > UE Boombox

Kurze Fakten
- Klipsch kann lauter und druckvoller als der bereits große und damals bereits günstige Altec Lansing
- die UE Box ist zu schrill, Mitten fehlen fast gänzlich

Schade, dass du die SDI iHome IP4 nicht daheim hattest, dann hätte ich deine Beiträge deutlich besser einordnen können, auch fehlt mir ein Vergleich zu TDK, wo ich mich eher für die Wirelessfassung erwärmen würde, da dort bereits ein Akku verbaut ist, Bluetooth funktioniert (also jeder mit Smartphoine darauf zugreifen kann, während dem Shooting und dieses als Fernbedienung verwenden könnte)

Mein bisheriger Favorit bleibt jedoch die TDK Box, da sie mir optisch auch sehr gut gefällt und ich sie wie gesagt für 1-2 Fotoshootings auf jeden Fall auch als Motiv verwenden könnte, bietet mir bisher also einen größeren Mehrwert und ist aktuell für 233€ zu haben. Kaufen werde ich allerdings erst kommenden Monat.

Wegen Bluetooth: Ich besorge mir demnächst ein Nokia Lumia 820, dieses beherrscht leider kein Apt-X, die Verbreitung dessen ist auch rar, da viele noch iPhone 3GS, ältere Nokias oder HTC's und Samsung SMartphones besitzen. Aber sollte ich eine schöne Box finden und sie lange Zeit halten, so wird mich diese auch einige Zeit begleiten dürfen.

Allerdings frage ich mich, ob nichtz die normale alte TDK Boombox mit 2 Treibern besser für mich wäre? Diese bietet zusätzlich einen tollen Tragegurt und kann mit Mono D Zellen gefüttert werden, so kann ich also unterwegs auch mal die Akkus wechseln, was bei der wireless Version nicht möglich sein wird. Dann muss man halt das Gerät direkt anschließen, da so ein Fotoshooting auch gerne mal länger als 3-4H dauern kann und es wäre schon schade, wenn aus der Box dann kein Ton mehr herauskäme.

Die TDK mit 2 Treiber würde ich dann vermutlich aus finanziellen Gründen aus Amerika besorgen, da sie dort wesentlich günstiger veräußert wird. Ich muss allerdings noch schauen, wieviel sie wiegt, ein über 10kg schweres Monster mag ich nun auch nicht mit rumschleppen, sollte inkl. Akkus schon unter 10kg bleiben.

Viele Grüße
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Von 5.1 zurück zu Stereo - welche Boxen?
schubdüse am 10.05.2006  –  Letzte Antwort am 12.05.2006  –  19 Beiträge
Von 5.1 "zurück" zu Stereo
BigUp am 31.01.2010  –  Letzte Antwort am 10.02.2010  –  24 Beiträge
Kaufberatung portable Boxen :
Stingray73 am 14.11.2013  –  Letzte Antwort am 18.11.2013  –  14 Beiträge
Welche Lautsprecher passen zu mir?
PaulWBG am 10.01.2016  –  Letzte Antwort am 10.01.2016  –  3 Beiträge
ich will zurück zu 2.0 (oder 2.1?)!
radiomir am 24.11.2010  –  Letzte Antwort am 24.11.2010  –  2 Beiträge
Von Surround zurück zu Stereo
36Crazyfists am 09.12.2007  –  Letzte Antwort am 16.12.2007  –  19 Beiträge
Umzüge und große Auswahl - Wie die richtige Entscheidung treffen?
p_a_u_l am 25.08.2009  –  Letzte Antwort am 29.08.2009  –  12 Beiträge
Helft mir bei meiner Entscheidung
lummer am 10.05.2004  –  Letzte Antwort am 10.05.2004  –  4 Beiträge
worauf ist zu achten?
Spanker am 26.08.2004  –  Letzte Antwort am 26.08.2004  –  3 Beiträge
Standlautsprecher - stereo zu AVR? welche
Palomides am 03.09.2011  –  Letzte Antwort am 07.11.2011  –  27 Beiträge
Foren Archiv
2013

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • TDK
  • Bose
  • ION
  • Apple
  • iHome
  • Harman-Kardon

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.524 ( Heute: 103 )
  • Neuestes MitgliedBenkabass
  • Gesamtzahl an Themen1.345.790
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.672.067