Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Lautsprecher bis 500€ für Musik über Plattenspieler und Laptop

+A -A
Autor
Beitrag
SuperLimousin
Neuling
#1 erstellt: 25. Aug 2013, 14:30
Liebe Leute,

ich möchte Musik über einen Plattenspieler/Laptop in einem 18qm Zimmer hören. Ich besitze bereits einen Verstärker "NAD 3220PE" und einen Plattenspieler "Technics SL-BD22D". Ich werde unterschiedliche Genres: HipHop, Techno, House, Pop, Klassik, Jazz etc. hören.

Zunächst einmal muss ich mich wohl generell zwischen Regallautsprechern und Standlautsprechern entscheiden. Sehr viel Platz habe ich jedoch nicht. Daher eignen sich wahrscheinlich eher Regallautsprecher. Allerdings ist mir Bass sehr wichtig, kommt vielleicht auch eine Kombination aus Regallautsprechern und einem Subwoofer in Frage oder eben doch Standlautsprecher.

Ich kann 500€ ausgeben. Gebraucht oder neu ist egal.

Vielen Dank für Eure Hilfe!
Fanta4ever
Inventar
#2 erstellt: 25. Aug 2013, 14:36
Hallo,

woher kommst du (PLZ) ?

Gruß Karl
SuperLimousin
Neuling
#3 erstellt: 25. Aug 2013, 16:04
Ich wohne in Hamburg.
Fanta4ever
Inventar
#4 erstellt: 25. Aug 2013, 17:11
Hallo,

die würde ich mir mal anhören, der gibt sie sicher auch für € 500.- her

Elac Jet 209

Dann noch 3 mal die Elac FS 127

http://kleinanzeigen...172-19347?ref=search

http://kleinanzeigen...-172-9451?ref=search

http://kleinanzeigen...4-172-622?ref=search

Auf jeden Fall auch ein Ohr wert Quadral Shogun Prestige

Gruß Karl
SuperLimousin
Neuling
#5 erstellt: 25. Aug 2013, 17:21
Vielen Dank! Du bist also der Auffassung, dass Standlautsprecher die bessere Wahl für meine Bedürfnisse sind? Wieso empfiehlst du mir Elac? Also was unterscheidet Elac von anderen Herstellern?

Herzlich
Julian
insoman
Stammgast
#6 erstellt: 25. Aug 2013, 17:35
ich würde auch ehr zu den Regalis hintendieren und würde Dir die Dali Zensor 3 empfehlen.

Wenn es doch in Richtung Standlautsprecher geht, und Du auch noch richtig Kohle sparen willst:


http://tondose-dortm...=51&products_id=2357

passen beide ganz hervorragend zu Deinem Amp - wobei ich nach wie vor die Dalis nehmen würde, das wäre ein Traumpaar


[Beitrag von insoman am 25. Aug 2013, 17:42 bearbeitet]
Fanta4ever
Inventar
#7 erstellt: 25. Aug 2013, 17:37
Hallo Julian,

ich denke schon das Stand-LS bei deiner Musik und der Forderung nach etwas Bass angesagt sind. Bei den Empfehlungen handelt es sich ja auch nicht um Riesenmodelle

Bei der Auswahl der LS wird natürlich der Preis und vor allem das die den auch Wert sind berücksichtigt. Es gibt auch von anderen Herstellern sehr gute LS, Quadral habe ich ja schon mal gefunden , die müssen aber erst mal in deiner Nähe sein und dann auch noch in´s Budget passen.

Gruß Karl
Fanta4ever
Inventar
#8 erstellt: 25. Aug 2013, 17:43
wenn du noch etwas drauflegen kannst, kommt es hier ziemlich dicke

Focal Chorus 726V

Dürfte aber für 18m² etwas zu viel des Guten sein

Gruß Karl
Tywin
Inventar
#9 erstellt: 25. Aug 2013, 17:56
Es gibt auch einen Lautstärkeregler und zur Not müssen halt die Bassreflexöffnungen verstopft werden:

Heco Celan XT 701

http://www.quoka.de/...lan-xt-701-paar.html

http://www.areadvd.de/hardware/2009/heco_celan_5_1.shtml

Das Angebot ist aber zu gut um es zu ignorieren. Ggf. den Raum umgestalten, was sich für diese Lautsprecher lohnen wird.

Kleiner, neu, nicht so hübsch aber auch recht gut:

http://www.hood.de/a...fi-aus-schweden-.htm

Probehören nur beim Importeur/Händler in Königslutter (noch in deiner Reichweite) oder bei einem Forenmitglied. Infos findest Du hier im Forum


[Beitrag von Tywin am 25. Aug 2013, 18:14 bearbeitet]
Gelegenheitshörer
Stammgast
#10 erstellt: 25. Aug 2013, 18:05

SuperLimousin (Beitrag #1) schrieb:
Allerdings ist mir Bass sehr wichtig, kommt vielleicht auch eine Kombination aus Regallautsprechern und einem Subwoofer in Frage


Ja, käme auch in Frage und würde bzgl. "HipHop, Techno, House" vielleicht sogar besser passen. Hingegen braucht man für "Pop, Klassik, Jazz" meiner Erfahrung nach normalerweise nicht unbedingt einen Subwoofer.

Problem ist nur, dass gute Subwoofer ziemlich teuer sind. Das Budget für die Hauptlautsprecher wäre dann entsprechend gering.

Um bassmäßig richtig was zu bewirken, bräuchte man wahrscheinlich schon einen Jamo Sub 660 oder was vergleichbares. Der Jamo alleine kostet neu schon 400 EUR. Dann blieben für die Lautsprecher nur noch 100 EUR übrig. Für 120 EUR bekommt man die Denon SC-M39. Dann wäre bei Neuware schon das Ende der Fahnenstange erreicht.

Wobei die Kombination aus dem Jamo Sub und den SC-M39 bzgl. "HipHop, Techno, House" durchaus Spaß machen könnte.

Für Klassik und Jazz wäre es aber sicherlich besser, wenn Du auf einen Sub verzichten und die 500 EUR komplett in die Hauptlautsprecher investieren würdest. Wird aber bassmäßig wahrscheinlich etwas dünner sein als mit einem dicken Subwoofer.
baerchen.aus.hl
Inventar
#11 erstellt: 26. Aug 2013, 00:26
Hallo,

fahre mal zu "Open Air" in die Rentzelstraße (gegenüber von Telemichel). Das ist zwar ein DIY Laden (wäre evtl. auch eine Option für dich) aber Herr Brager hat oft ein gewisse Anzahl von gebrauchten Lautsprechern da. Alle mit Garantie....

Wenn DIY eine Option für dich ist gäbe es auch für dein Budget hochinteressante Lautsprecher. Z.B. eine First Time 10 von ADW
http://www.lautsprec...e_8636,de,90973,1118
Ein Lautsprecher der vom Auflösungsverhalten auch mit Klassik zurecht kommt, im Bass gut pulsiert, dabei aber nicht zu heftig in den Basskeller steigt, so dass er auch die enge Aufstellung in deinem relativ kleinen Raum gut vertragen kann.

Oder auch eine Vota II käme in Frage. Nur bei der darf man dann keinen großen Aufwand beim Gehäuse treiben. Sonst sprengt sie das Budget

Beim Gehäusebau kann ich dir helfen..... Hamburg ist ja ein Vorort von Lübeck

Gruß
Bärchen


[Beitrag von baerchen.aus.hl am 26. Aug 2013, 00:29 bearbeitet]
SuperLimousin
Neuling
#12 erstellt: 26. Aug 2013, 10:02
Wow! Erstmal vielen Dank für Eure Antworten!

Sieht so aus, als wenn Standlautsprecher für meine Bedürfnisse besser geeignet sind (allein schon wegen des Preises des Subwoofers). Ich möchte dennoch sicher gehen: In meinem Zimmer werde ich ca. 2-3 Meter entfernt von den Boxen sitzen um Musik zu hören und das auch nur, wenn die Boxen direkt an der Wand stehen können.

Ist der Abstand zum hören ausreichen? Wie viel Abstand brauchen Lautsprecher wie die Elacs FS 127 und die Wharfedale - Diamond 10.5?

Mir schient es als ob gebrauchte Lautsprecher generell eine gute Option darstellen. Ich werde deswegen in den nächsten Tagen mal in die Rentzelstraße fahren. Vielen Dank für den Tipp!

Herzlich
Julian
Fanta4ever
Inventar
#13 erstellt: 26. Aug 2013, 14:28
Hallo Julian,

hier mal ein paar Info´s zur Aufstellung http://audiophysic.de/aufstellung/regeln.html

Gruß Karl
SuperLimousin
Neuling
#14 erstellt: 17. Feb 2014, 02:27
Leider konnte ich mich immer noch nicht entscheiden!

Ich habe aber einige Angebote sondiert und würde mich über eure Meinung freuen.

Wharfdale 10.3
Wharfdale 10.5
Wharfdale Onyx 300
PAT Triangle
Indiana Line / Tesi 542
Indiana Line / Musa 505
T + A / TAL X3
HECO / Ascada 770
Mission E34
KEF Q500
JBL LX 8

Die Alternativen fallen alle in mein Budget. Habt ihr Erfahrungen mit diesen Lautsprechern? Passen sie zu meinem Verstärker, eignen sie sich als Allround-Lautsprecher, mit Tendenz zu basslastiger Musik?

Vielen Dank für Eure Hilfe!

Julian
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Lautsprecher bis 500? für Technics SU7300K Verstärker
phs0711 am 22.11.2016  –  Letzte Antwort am 22.11.2016  –  2 Beiträge
Anlage mit Plattenspieler bis 500?
kidone am 15.09.2013  –  Letzte Antwort am 16.09.2013  –  2 Beiträge
Standboxen bis 500?/Paar
BananaDealer am 18.01.2016  –  Letzte Antwort am 23.01.2016  –  43 Beiträge
Musik "Anlage" gesucht bis 500 ?
radneuerfinder am 06.07.2013  –  Letzte Antwort am 25.08.2013  –  5 Beiträge
Verstärker + Lautsprecher für 500? ?
gismo4 am 10.12.2007  –  Letzte Antwort am 17.12.2007  –  22 Beiträge
Kauberatung Stereo-Lautsprecher bis 500 ?
Andorni am 01.03.2011  –  Letzte Antwort am 06.03.2011  –  12 Beiträge
Neuer Plattenspieler bis 500 ?
TP1 am 25.08.2006  –  Letzte Antwort am 31.08.2006  –  20 Beiträge
Plattenspieler Kaufberatung <500?
arsregia am 23.05.2013  –  Letzte Antwort am 25.05.2013  –  8 Beiträge
Kaufberatung: Plattenspieler (voll- oder halbautomatisch)/ bis 500 ?
daniel45 am 02.03.2015  –  Letzte Antwort am 11.04.2015  –  10 Beiträge
Lautsprecher für Musik (hauptsächlich über PC) bis 150 ?
fireblue am 17.09.2016  –  Letzte Antwort am 18.09.2016  –  11 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • JBL
  • Heco
  • Jamo
  • Elac
  • KEF
  • Quadral
  • Dali
  • Wharfedale
  • Denon

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.995 ( Heute: 135 )
  • Neuestes MitgliedFrankYAMAHA1090
  • Gesamtzahl an Themen1.345.179
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.660.550