Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Wandnahe Lautsprecher für Stereobetrieb bis 800€?

+A -A
Autor
Beitrag
Agent_no1
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 22. Sep 2013, 12:23
Hallo zusammen,

immer wieder werde ich daran erinnert und endlich ändern möchte ich es nun => Mein Surround-Set im Wohnzimmer

Zuerst zur bisherigen Ausstattung:
-Onkyo TX-SR608 Receiver
-Teufel Concept G "THX" 7.1-Set
-am Panasonic 46GW20 Plasmafernseher

Was mich hier stört, ist denke ich offensichtlich. Das Teufel Concept G wurde damals (vor Ewigkeiten) in einer Aktion für 350€ für den PC erworben und mit dem, im Subwoofer enthaltenen aktiven Verstärker im Jugendzimmer verwendet. Als es dann vor vier Jahren in die eigene Wohnung ging, musste es als Surroundanlage für das akustische "Erlebnis" im Wohnzimmer herhalten. Zig mal mit Audyssey eingemessen, akustisch noch etwas angepasst, letztendlich offenbaren sich in einer größeren Umgebung die doch recht starken Schwächen des Sets. Die Satelliten kommen verständlicherweise nicht wirklich weit runter, verzerren gerne schon bei minimal höheren Lautstärken (im Hochtonbereich) und vermissen vor allem bei Stimmen (aus dem baugleichen Centerlautsprecher) an Auflösung (und verlieren dadurch natürlich an Verständlichkeit). Beim Subwoofer genieße ich derzeit das dröhnenden Rumsen (was wahrscheinlich auch dem derzeitigen Standort geschuldet ist), der nicht vorhandenen Ergänzung der Satelliten (sprich einem nicht unerheblichem Frequenzloch) und der ebenfalls fehlenden Detailauflösung. Ich denke bei dem damaligen Preis musste man einfach auch irgendwo Abstriche machen.
Für Filme funktioniert das Set soweit ganz i.O. (dem Besuch reichts meist locker), ich bin jedoch so gar nicht zufrieden damit, besonders wenn man mal was akustisches bewusst genießen möchte (dann nutze ich lieber meine Vsonic GR07 MKII-Inears :)).

Mein Ziel wäre es nun, eine wahrscheinlich häppchenweise Aufrüstung/Aufwertung der akustischen Beschallung im Wohzimmer, in erster Linie für Musik. Den Filmen dürfte dies dann sicherlich auch zu Gute kommen.
Da das Budget, aber noch viel mehr der Stellplatz etwas begrenzt sind, gibt es hier nun entsprechende Einschränkungen bei der Lautsprecherwahl. Für Standlautsprecher und Lautsprecher die eine Bassreflexöffnung nach hinten aufweisen fehlt einfach der Platz und die Möglichkeiten, d.h. das ich hier nach wandnahen Lautsprechern suche, die akustisch was auf dem Kasten haben, sich der Einrichtung soweit aber unterordnen sollten.

Das Budget liegt bei rund 800€, welche ich für die Frontstereobestückung (oder auch gerne in Kombination mit Center) einplane. Ein besserer Subwoofer wird dann wohl irgendwann im zweiten Step erworben, die restlichen vier seitlichen/rückwärtigen Effektlautsprecher kommen dann ganz zum Schluss.

Die Anforderung an diese Lautsprecher sind recht "simpel":
-wandnahe Montagemöglichkeit
-möglichst große Membranfläche (für hoffentlich bessere Detailauflösung, mehr Druck, Verständlichkeit und Tiefgang)
-bis 800€ Paarpreis

Beschallt wird ein ca. 3M entfernter Sitzplatz auf Sitzhöhe, Die Lautsprecher sind ungefähr 2,30m voneinander entfernt. Perfekt ist das Stereodreieck dadurch natürlich nicht, aber das muss leider so langen

simpler Raumplan

20130922_131957_1

Ich habe natürlich bereits für mich ausgiebig recherchiert. Die meisten Empfehlungen gehen im Netz natürlich immer wieder in die Richtung von höherwertigen Regalboxen der Hersteller Heco, Magnat, Canton und Nubert, die jedoch überwiegend Lautsprechertiefen aufweisen, die sich in meiner Raumkonstellation nicht mehr im vorderen Bereich aufstellen/aufhängen lässen würden, vor allem auch wg. dem Einsatz von Bassreflexöffnungen und dem damit notwendigen Wandabstand.
Mir ist bewusst, dass sich Lautsprechervolumen durch nichts ersetzen lässt, letztendlich bin ich jedoch auf die Canton Ergo und Vento Onwall-Modelle, sowie auf die Dali Ikon On-Wall MK2 aufmerksam geworden, die mit Membrangrößen von 180mm für den Tief-/Mitteltöner vielversprechend aussehen, sich wandnah montieren lassen und durch den gehobenen Preis hoffentlich schon etwas Qualität vermuten lassen.
Im Einzelnen geht es dabei um diese zwei Modelle:

http://www.canton.de/de/hifi/ergo/produkt/ergo610onwall.htm
http://www.canton.de/de/hifi/vento/produkt/vento810.2onwall.htm
http://www.dali-spea...KON-ON-WALL-MK2.aspx

Wie steht ihr zu den angesprochenen Modellen, habt ihr hiermit evtl. sogar schon Erfahrungen machen können und eignen sie sich gut für eine Frontstereobestückung (vorerst mit der "Unterstützung" des best. Subwoofers), oder sagt ihr hier eher, dass sie sich eher nur zur seitlichen Effektbestückung anbieten, nicht aber für den Haupt-Stereobetrieb?

Gibt es evtl. sogar bessere Alternativen für das Geld?

Ich bin für alle Hinweise und Tipps offen und freue mich auf euer Feedback.

Beste Grüße

Agent_no1


[Beitrag von Agent_no1 am 22. Sep 2013, 14:45 bearbeitet]
Hifiheimkino
Stammgast
#2 erstellt: 22. Sep 2013, 19:14
Stand Lautsprecher fallen raus bei dem Sideboard ?
Hifiheimkino
Stammgast
#3 erstellt: 22. Sep 2013, 19:15
Wärest du den bereit nen Regal. Etc. An zu bauen um die neuen Lautsprecher stellen zu können ?
Agent_no1
Schaut ab und zu mal vorbei
#4 erstellt: 22. Sep 2013, 20:10
Wie meinst du das? Für Standboxen sind da ja leider kein Platz (auch aus optischen Kriterien).
Ein Regal für Regallautsprecher würde platzlich wiederum leider auch nicht passen, da der Großteil der Regallautsprecher zu tief sind und Bassreflexrohre nach hinten raus haben (das bei der Wandnähe dann schön Dröhnen dürte).
Ist leider keine einfache Aufgabe. In dieser Konstellation bleiben mir denke ich echt nur höherwertige wandnahe Frontstrahler auf Kosten von Gehäusevolumen, oder?
Steven_Mc_Towelie
Inventar
#5 erstellt: 22. Sep 2013, 20:35
Moin,

Ich würde die beiden Lowboards mittig unter dem TV übereinander stellen(eventuell beim oberen die Füße abmachen), die Nippes-Hängeschränke wieder zurück in die Küche hängen , oder zumindest den Linken auch ganz nach außen und schon hast Du Platz für ordentliche Standlautsprecher.

Variation 2:
Ein besseres Sub Sat System und die Sats wieder da hin wo Sie jetzt sind.

Variation 3:
DIY
Da gäbe es als Wandlautsprecher zum Beispiel die VIFAntastisch hier aus dem Forum oder die Flat 5 von Blue Planet Acoustic in Frankfurt und noch einige mehr
Oder Sub Sat Systeme wo man den Sub als Hocker oder Tisch tarnen könnte....


Tywin
Inventar
#6 erstellt: 22. Sep 2013, 20:42

Moin,

Ich würde die beiden Lowboards mittig unter dem TV übereinander stellen(eventuell beim oberen die Füße abmachen), die Nippes-Hängeschränke wieder zurück in die Küche hängen , oder zumindest den Linken auch ganz nach außen und schon hast Du Platz für ordentliche Standlautsprecher.


Agent_no1
Schaut ab und zu mal vorbei
#7 erstellt: 22. Sep 2013, 21:14
Das sind keine Nippes (musste eben erstmal Googlen was das ist. Bin mit der Ikea-Kollektion nicht so vertraut )
Die Lowboards übereinander kommen für mich auch nicht wirklich in Frage. Mir geht es in der akustischen Ausstattung wie beschrieben nicht darum, sie optisch in den Vordergrund zu stellen, sondern eher darum vorhandenes qualitativ aufzuwerten, daher auch die Vorstellung, das häppchenweise durchzuführen

Okay, ich formuliere mein Gesuch mal anders
Ich suche möglichst stereotaugliche, qualitative, wandnahe Lautsprecher die sich bei der Beibehaltung der Gebäudestatik und Inneneinrichtung vielleicht an den Platz hängen lassen, wo derzeit die 8cm "Mitteltöner"-Brüllwürfel befinden.
Alternativ würden bestimmt auch nicht allzutiefe Regallautsprecher klappen, sofern man hier mit keinen 40x40cm-Brettern in Wandmontage herumhantieren muss.

Dennoch danke ich euch natürlich für all eure bisherigen Vorschläge

Zur Variation 3 von Steven: Bei beiden DIY-Varianten wird von Kunden wg. des Tieftonbereichs nicht unbedingt zur wandnahen Montage empfohlen (eher 30-40cm entfernt hiervon). Den Bau solcher Gerätschaften möchte ich darüber hinaus eher den Fachleuten überlassen.


[Beitrag von Agent_no1 am 22. Sep 2013, 21:20 bearbeitet]
Steven_Mc_Towelie
Inventar
#8 erstellt: 22. Sep 2013, 21:21
Das ist eine Version von Variante 3
VIFAntastisch SAT:
IMGP2980
Wie Du sehen kannst, ist das ein Wandlautsprecher

Aber Du wirst schon noch was passendes für Dich finden

PS
Nippes ist ja auch nur in Köln bei Ikea zu bekommen
Tywin
Inventar
#9 erstellt: 23. Sep 2013, 06:54
Jeden Lautsprecher mit (möglichst) geringer Tieftonwiedergabe kannst Du idR an die Wand hängen. Je mehr Tiefton ein Lautsprecher erzeugt, desto weiter muss er idR - auch - von der Wand weg.


[Beitrag von Tywin am 23. Sep 2013, 06:58 bearbeitet]
Hifiheimkino
Stammgast
#10 erstellt: 23. Sep 2013, 07:30
Google mach der tannoy. VRi

Diese sind direkt für die wand Montage gedacht ...eventuell wäre das ja was

Tannoy vri
Agent_no1
Schaut ab und zu mal vorbei
#11 erstellt: 24. Sep 2013, 12:25
Danke euch für die Hinweise
Die Tannoy sehen gut aus und offenbar gibt es in Berlin hierfür auch einen Händler, den ich in Kürze mal besuchen werde. Die Preise sind bei den Modellen aber ja erstaunlich niedrig.
Hast du "Hifiheimkino" die schonmal probegehört oder bist du gar in Besitz der genannten VRI-Modelle?
Hifiheimkino
Stammgast
#12 erstellt: 24. Sep 2013, 17:57

Agent_no1 (Beitrag #11) schrieb:
Danke euch für die Hinweise
Die Tannoy sehen gut aus und offenbar gibt es in Berlin hierfür auch einen Händler, den ich in Kürze mal besuchen werde. Die Preise sind bei den Modellen aber ja erstaunlich niedrig.
Hast du "Hifiheimkino" die schonmal probegehört oder bist du gar in Besitz der genannten VRI-Modelle?



Hallo

Ja in der Tat....habe sie mehrfach gehört und besitze und betreibe sie auch aktuell.

Möchtest du noch etwas spezielles dazu erfahren, dann einfach fragen
Agent_no1
Schaut ab und zu mal vorbei
#13 erstellt: 25. Sep 2013, 11:55
Super auf die Erfahrungen eines Besitzers/Nutzers hier zurückgreifen zu können. Danke dir.
Wie schlagen sich denn die Tannoy DRi im Stereobetrieb (mit und ohne Subwoofer) mit mitten-/höhenlastiger Musik? Könntest du sie denn bedenkenlos für den Fronteinsatz empfehlen?
Gut, man muss sagen, das ich im Wohnzimmer nur die minderwertigen Teufel Concept-G Satelliten (8cm Membrane, Plastikgehäuse) gewöhnt bin und dementsprechend wahrscheinlich alles besser klingt...
Dennoch habe auch ich bereits einen gewissen akustischen Qualitätsanspruch, da ich sehr gerne und viel über meine GR07MKII von Vsonic am SGS4 höre und eine reine, detailverliebte und rauscharme Tondarstellung zu schätzen weiß.
Natürlich ist der Vergleich Kopfhörer zu Lautsprechern wie Äpfel mit Birnen, aber besonders eine gute Verständlichkeit, Räumlichkeit und "Trennung" von Instrumenten sind die Punkte die mich ansprechen und die ich mir auch von den neuen Lautsprechern wünsche.
rindvieh30
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 28. Sep 2013, 05:29
Hallo Agent_No1,

was mir bei deiner Frage als erstes durch den Kopf ging, waren Nubert NuVero 5. Wenn's für Filme etc., noch etwas Schub braucht noch einen LD SUB88(A) dazu und fertig.
Agent_no1
Schaut ab und zu mal vorbei
#15 erstellt: 28. Sep 2013, 17:48
Danke dir, auf die Nuvero 5 bin ich bei meinen Recherchen auch gestoßen. Mit jedoch knapp 600€ Stückpreis übersteigen sie leider mein Budget.

Eine Antwort bin ich euch allen ja noch schuldig, was denn nun aus meiner Entscheidung geworden ist.
Ich habe mich noch einmal mit einem Vater eines Freundes zusammengesetzt, der selbst leidenschaftlicher DIY-Lautsprecher-Fan ist und habe mich von den Vorzügen der Lösungen (Seas Excel 248XL) überzeugen lassen.
Unabhängig davon habe ich mir jedoch auch einmal zum Testen die Canton 810.2 geordert (für rund 580€ das Paar, was preislich recht attraktiv ist).
Ich denke ich werde sie einfach mal probehören und bei Nichtgefallen evtl. dann Kompromisse in meiner Wozi-Einrichtung eingehen müssen und etwas selber bauen (wobei mir nach wie vor der Gedanke an eine 28cm tiefe Lautsprecherbox im Falle der Seas Excel Lösung noch etwas misfällt). Wir werden sehen. Natürlich halte ich euch auf dem Laufenden.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Lautsprecher für wandnahe Aufstellung
ic3m4n2005 am 20.08.2016  –  Letzte Antwort am 25.08.2016  –  20 Beiträge
Lautsprecher für wandnahe Aufstellung
mcsteve am 02.02.2005  –  Letzte Antwort am 04.02.2005  –  18 Beiträge
Kompaktlautsprecher für wandnahe Aufstellung
Lümmel18 am 05.08.2008  –  Letzte Antwort am 05.08.2008  –  3 Beiträge
Regallautsprecher für wandnahe Aufstellung
da_lulu am 06.09.2013  –  Letzte Antwort am 07.09.2013  –  18 Beiträge
Lautsprecher für wandnahe Aufstellung: Budget 5.000 EUR
divino44 am 21.01.2013  –  Letzte Antwort am 10.02.2013  –  17 Beiträge
Lautsprecher für wandnahe Aufstellung
Sunnybiker am 30.12.2012  –  Letzte Antwort am 31.12.2012  –  6 Beiträge
Lautsprecher bis 800? für Filme
Flair321 am 15.03.2013  –  Letzte Antwort am 30.05.2013  –  68 Beiträge
Neutrale Lautsprecher bis 800?
lolking am 23.09.2005  –  Letzte Antwort am 25.09.2005  –  10 Beiträge
Lautsprecher bis 800?
flone am 07.05.2006  –  Letzte Antwort am 24.05.2006  –  32 Beiträge
Standlautsprecher für Wandnahe Aufstellung in 18m² bis 600?/Paar
Maxim2010 am 03.01.2014  –  Letzte Antwort am 04.01.2014  –  4 Beiträge
Foren Archiv
2013

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Dali
  • Nubert

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.269 ( Heute: 11 )
  • Neuestes MitgliedDeja-Vu81
  • Gesamtzahl an Themen1.345.355
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.663.820