Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Stereoanlage verbessern bitte um die Vorschläge Sonos, Pioneer, Nubert NuPro

+A -A
Autor
Beitrag
candyman77
Inventar
#1 erstellt: 17. Okt 2013, 19:50
Hallo. Ich habe zur zeit eine alte aber feine Hi-FI Stereoanlage aus:
Verstärker: Pioneer A-616 Mk 2
CD-Player: Pioneer PD-S 702
Boxen: MB Quart 280 auf Dynaudio Stands 2
Die Anlage hat ca. 300 Euro gekostet und steht in meinem Hobbyraum wo ich Musik höre. Ich will die Anlage tauschen. Ich wollte erst mal Sonos Connect holen um CD-Player zu ersetzen. Den hatte ich schon früher getestet und mit meinem alten T+A CD1210 verglichen. Dann dachte ich man kann eigentlich folgendes machen:
1. Sonos Connect + Pioneer A-616 Mk2 + MB Quart 280.
2. Sonnos Connect Amp + MB Quart 280 (Pioneer A 616 wird verkauft. Ist schon alt und das Netzteil brummt schon ein bisschen)
3. Sonos Connect Amp + Nubert nuline 101 (Pioneer + MB Quart werden verkauft)
4. Sonnos Connect + Nuber NuPro 10 (Pioneer + MB Qurt wird verkauft)
Ich habe jetzt aber nicht die ganze Summe um Sonos Connect + Nubert zu bestellen um zu testen. Würde aber eure Meinungen (die mir wichtig sind) hören und dann schritt für schritt die Anlage neue aufbauen. Mich interessiere macht die Umstellung auf die Nummern 3 oder 4 überhaupt ein Qualitätssprung? Meine Anlage ist aber aber sehr gut und die Auszutauschen gegen Pos. 3oder 4 bringt evtl. keine Verbesserungen. Was würdet ihr empfehlen?
Mein Hörraum ist ca. 10 m2 klein Hörabstand ca. 1,5 - 2 Meter. Die Boxen sind auch ca.. 2 Meter auseinander. Ich höre gerne:
Katie Melua, Club des Belugas, Diana Krall, Morcheeba, Modeleine Peyroux, Anna Luca und Brenda Boykin. Also überwiegend Frauen Stimmen. Für eure Antworten bin ich dankbar.
candyman77
Inventar
#2 erstellt: 17. Okt 2013, 20:05
Sonos Connect oder Connect Amp will ich mir so wie so kaufen wegen FLAC und Radio. Im Keller habe ich einen NAS Server stehen bzw. laufen mit allen meinen CDs als FLAC :-)
candyman77
Inventar
#3 erstellt: 18. Okt 2013, 08:00
Keine Vorschläge?
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 19. Okt 2013, 10:03
candyman77
Inventar
#5 erstellt: 19. Okt 2013, 10:27
Hi Glenn, Danke für die Antwort. Wieso kein Nubert? Was spricht dagegen? Lauf viele Berichte die Nupro a10 und besonders A20 sollen sehr sehr gut sein. Ich kann natürlich Paar von dir genanten Boxen testweise bestellen und anhören. Kannst du dein Auswahl im Vergleich zu Nuber begründen?
Kann man von dir vorgeschlagenen Boxen überhaupt für zuhause abends Musikhören verwenden? Ich bin kein Musikproduzent vielleicht werden mir Studio Monitoren nicht passen. Können die Boxen überhaupt mit dem Pioneer A 616 Mk 2 mithalten? Danke und Grüße aus Bremen
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 19. Okt 2013, 10:41

candyman77 (Beitrag #5) schrieb:

Wieso kein Nubert? Was spricht dagegen?


Weil sie mir klanglich nicht zusagen und das PLV mMn nicht stimmt!
Ob Du das genauso siehst, kann ich nicht sagen, aber da Du die
Nubert wohl auch nur vom Hören Sagen kennst und auch keinen der
von mir genannten Lsp. oder andere damit verglichen hast, wirst Du
das wohl kaum beurteilen können, oder?


candyman77 (Beitrag #5) schrieb:

Lauf viele Berichte die Nupro a10 und besonders A20 sollen sehr sehr gut sein.


Laut vielen Berichten rauschen die Teile aber auch und haben zu dem Fertigungsmängel!


candyman77 (Beitrag #5) schrieb:

Ich kann natürlich Paar von dir genanten Boxen testweise bestellen und anhören. Kannst du dein Auswahl im Vergleich zu Nuber begründen?


Habe ich oben schon, bei mir steht daher die ESI Unik 05


candyman77 (Beitrag #5) schrieb:

Kann man von dir vorgeschlagenen Boxen überhaupt für zuhause abends Musikhören verwenden?


Warum sollte man das nicht können?


candyman77 (Beitrag #5) schrieb:

Ich bin kein Musikproduzent vielleicht werden mir Studio Monitoren nicht passen.


Worauf wird die Musik die Du so hörst denn abgemischt?
Glaubst Du ein Musikproduzent hat schlechtere Ohren oder greift auf minderwertige Qualität zurück?
Hast Du schon mal eine Nubert im Studio stehen sehen?


candyman77 (Beitrag #5) schrieb:

Können die Boxen überhaupt mit dem Pioneer A 616 Mk 2 mithalten?


Was soll das bringen Aktivlsp. mit einem Verstärker zu vergleichen?
Damit der Pioneer Musik zu Gehör bringen kann, braucht er noch ein Paar Lsp.
die dann mit dem Raum usw. bestimmen wie es später klingt, den kannst Du
dir bei Aktivboxen sparen und als Schaltzentrale, die übrigens komfortabler ist
als dein Verstärker, reicht der Sonos Connect aus, man kann sogar noch ein
weiteres Gerät (Zuspieler) daran anschließen.

Saludos
Glenn
Tywin
Inventar
#7 erstellt: 19. Okt 2013, 10:42

Können die Boxen überhaupt mit dem Pioneer A 616 Mk 2 mithalten?


Da hast Du irgendwas verdreht.

Boxen sollen nicht mit einem Verstärker mithalten. Die sollen Dir in deinem Raum, bei deinen Positionierungen, bei deiner Musik und Lautstärke Hörspaß bereiten.

Der Verstärker sollte nur die Boxen problemlos antreiben können. Die allermeisten Lautsprecher können von deinem Verstärker angetrieben werden.

VG

P.S.:

Aktive Lautsprecher brauchen keinen externen Verstärker, da der ja in den Boxen eingebaut ist.


[Beitrag von Tywin am 19. Okt 2013, 10:43 bearbeitet]
candyman77
Inventar
#8 erstellt: 19. Okt 2013, 15:37
Also Nuber Boxen habe ich noch nie gehört. Weder aktive noch passive. Was den Vergleich Ak.Boxen vs. Verstärker angeht habe ich mich natürlich falsch ausgedrückt. Ich meinte, wenn ich die Aktve Boxen gegen meinen Verstärker und meine MB Quart Boxen tauschen würde bleibt Sound Qualität mindestens genau so gut und nicht schlechter als davor. Wenn es besser wird - werde ich sehr glücklich. Dass kan mir aber keiner sagen, weil keiner weisst wie die Boxen in meiner Umgebung spielen werden.
Ich habe mir heute bei Amazon für 300 Euro M-Audio BX8 D2 bestellt. Wenn die nächste WOche kommen, werde ich die mit meinem Pioneer und MB Quart Boxen vergleichen und berichten. Übrigens dass die Nupro rauschen ist mir bekannt, wäre für mich aber unkzeptabel weil ich oft sehr leise Musik höre wenn ich um 2 oder 3 Uhr nachts nicht schlafen kann. Wenn die Nubert stärk rauschen und man hört es im Hintergrund wäre es sehr schlecht und no Go für mich.
Ich habe nur die Bedenken dass die Boxen die 300 Euro kosten überhaupt gut spielen können. Man hat noch einen Verstärker eingebaut. Dann kosten die Boxen noh weniger. Also meine Erwartungen sind nicht so gross. Ich hatte früher Dynaudio Focus 110 und Contour 1.3 SE + T+A Verstärker und war eigentlich sehr zufrieden mit dem Kombi. Dann habe ich die Anlage verkauft und dachte ich holle mir später Dynaudio Focus 110A. Die kosten 1200 Euro oder auch mehr aber ich kann mir den Verstärker sparen. Hat aber nicht so mit Geld geklapt etc.
Also ich bin gespannt ob die M-Audio mir gefallen werden, wenn nicht schicke ich die zurück und suche weiter.
Tywin
Inventar
#9 erstellt: 19. Okt 2013, 15:45
Alternativ könntest Du die Dynavoice Definition DM-6 (etwa 280€ mit Versand) ausprobieren.

Ich kenne zwar nur die MB Quart SP 4, die müssten aber - mit Ausnahme des Tieftons - ansatzweise mit deinen MB Quart 280 vergleichbar sein. Die DM-6 haben mir in jeder Beziehung viel besser als die MB gefallen und auch im Tiefton lagen dazwischen keine Welten. Bei mir brauchten die DM-6 aber etwa 40cm Wandabstand.


[Beitrag von Tywin am 19. Okt 2013, 15:46 bearbeitet]
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#10 erstellt: 19. Okt 2013, 15:50
Keiner kann vorher sagen wie Dir die Lsp. gefallen, das hast Du schon richtig erkannt.

Aber meine ESI haben 276€ das Paar gekostet und die haben einen Bändchen HT
verbaut, den man bei Hifi Boxen erst in einer viel höheren Preisklasse findet, auch
vom Klang war ich angenehm überrascht und ich würde mich als verwöhnt bezeichnen.

Mein Fazit, das PLV ist hervorragend, dafür kann man nicht mal selbst bauen, weil
mich alleine die Chassis und die Elektronik schon mehr kosten würde als die ESI.

Falls es nicht passt, was man natürlich nie ausschließen kann, dann hast Du ja das
14 tägige Rückgaberecht, bei dem von mir verlinkten Shop sind es sogar 30 Tage.

Saludos
Glenn
candyman77
Inventar
#11 erstellt: 19. Okt 2013, 21:04
ich habe es gesehen die M-Audio haben auf die Rückseite 6,3 mm Klinke. Kann ich meinen CD Player mit regelbaren Ausgang über einen Chinch Kabel mit dem Chinch auf 6,3 Klinke anschließen?
Also was noch für Nubert NuPro spricht USB DA Wandler man kann den Rechner oder Laptop anschließen.
Tywin
Inventar
#12 erstellt: 19. Okt 2013, 21:13

Tywin (Beitrag #9) schrieb:
Alternativ könntest Du die Dynavoice Definition DM-6 (etwa 280€ mit Versand) ausprobieren.

Ich kenne zwar nur die MB Quart SP 4, die müssten aber - mit Ausnahme des Tieftons - ansatzweise mit deinen MB Quart 280 vergleichbar sein. Die DM-6 haben mir in jeder Beziehung viel besser als die MB gefallen und auch im Tiefton lagen dazwischen keine Welten. Bei mir brauchten die DM-6 aber etwa 40cm Wandabstand.


Sorry, ich war auf dem Hozweg. Ich dachte Du hättest passive LS von Monitor Audio (M-Audio) geordert, deshalb hatte ich die DV als Alternative genannt.

VG
candyman77
Inventar
#13 erstellt: 23. Okt 2013, 04:20
GlennFresh
Was hast du sonst für Komponenten in deinem Setup?
Tywin
Inventar
#14 erstellt: 23. Okt 2013, 06:02

Was hast du sonst für Komponenten in deinem Setup?


Das wird bei Glenn wohl eher eine längere Liste
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#15 erstellt: 23. Okt 2013, 06:23
Moin


Tywin (Beitrag #14) schrieb:

Das wird bei Glenn wohl eher eine längere Liste




Nicht übertreiben, aber mein Lagerbestand muss ich echt mal wieder reduzieren, zu mal ein neues Projekt ansteht!


candyman77 (Beitrag #13) schrieb:

Was hast du sonst für Komponenten in deinem Setup?


Wenn Du das Setup um die von mir angesprochene ESI Aktivboxen meinst, das ist allerdings sehr überschaubar, angeschlossen
ist nur ein Audio Bluetooth Empfänger der hauptsächlich die Musik von zwei PC im Büro sowie Tablet und Smartphones entgegen
nimmt, so spart man sich das mühsame umstecken und den üblichen Kabelsalat!

Saludos
Glenn
candyman77
Inventar
#16 erstellt: 24. Okt 2013, 05:33
Eip Paar M-Audio BX8 ist angekommen. Ich habe die mit einem Pioneer PD-S702 Player über var.analog Ausgang getestet. Die klingen sauber und ein bisschen ungewöhnlich bzw. sterill. Haben aber viel zu viel Bass. Das kann man auch nicht einstellen. Ich habe die Boxen bisschen von der Wand rausgestellt aber ich denke ich brauche die Boxen etweder mit der Einstellmöglichkeit für Bass oder 5" M-Audio BX5 oder ESI Unik 5.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
nuPro A-300 - bitte um Entscheidungshilfe!
nicovice am 14.01.2016  –  Letzte Antwort am 21.01.2016  –  10 Beiträge
Alternative Nubert Nupro A200
feks am 05.03.2015  –  Letzte Antwort am 06.03.2015  –  9 Beiträge
erste Stereoanlage ! Bitte um hilfe !
Teufel-THX am 20.01.2008  –  Letzte Antwort am 20.01.2008  –  15 Beiträge
Sonos Play 5 Vs. Nupro A20
Sharky0819 am 22.01.2012  –  Letzte Antwort am 22.01.2012  –  4 Beiträge
Bitte um Hilfe für Stereoanlage
kalle_kabeljau am 30.12.2012  –  Letzte Antwort am 30.12.2012  –  3 Beiträge
Bitte um beratung - was noch verbessern?
FaustdesNordsterns am 02.06.2006  –  Letzte Antwort am 02.06.2006  –  5 Beiträge
Bitte um Beratung für Stereoanlage (Heimgebrauch)
RocknRollerCoaster am 06.01.2009  –  Letzte Antwort am 06.01.2009  –  6 Beiträge
Möchte alte Stereoanlage / Bitte um Hilfe
Savaria am 16.12.2014  –  Letzte Antwort am 16.12.2014  –  14 Beiträge
Nubert nuPro A-200 oder A-300?
Tamashii am 16.02.2015  –  Letzte Antwort am 16.02.2015  –  3 Beiträge
Suchen Anlage für Oberstufenraum Bitte um vorschläge! :)
Chakalaka am 12.05.2014  –  Letzte Antwort am 14.05.2014  –  11 Beiträge
Foren Archiv
2013

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Sonos
  • Dynaudio
  • M-Audio
  • Pioneer
  • Canton

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.524 ( Heute: 23 )
  • Neuestes Mitgliederrorflash
  • Gesamtzahl an Themen1.345.684
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.669.963