Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Stereo Verstärker Empfehlung für HECO Metas 700 bis max. 500 € gesucht

+A -A
Autor
Beitrag
dada84
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 05. Dez 2013, 17:50
Liebe Hifi-Forum Gemeinde,

ich habe seit ca. einem Jahr die HECO Metas 700 Stereo Lautsprecher zuhause stehen. Derzeit betreibe ich sie mit einem Marantz Verstärker (welches Modell, kann ich aus dem Stehgreif nicht sagen).

Seither suche ich einen kraftvolleren, soliden Stereo Verstärker, um die beiden Lautsprecher optimal zu bespielen.

Ich hatte zeitweise einen Onkyo Integra 8850 in Gebrauch. Leider hat dieser inzwischen (nach mehreren Wartungen/Reparaturen) endgültig seinen Dienst quittiert.

Über Empfehlungen, Tipps und Anragungen von euch würde ich mich sehr freuen.

Grundsätzlich tendiere ich zu einem Neugerät, da ich nach den diversen Wartungen und Reparaturen am Onkyo A8850 nun wenig Lust und Muße habe, mich mit diversen Problemchen zu beschäftigen, die im Laufe der Zeit entstehen können.

Wenn mir aber jemand ein älteres Modell empfehlen kann, welches man gebraucht erwerben kann und welches nach Erfahrungen solide läuft...so bin ich für derartige Vorschläge durchaus offen :-)

Anforderungen:


Preis: 200 - max. 500 Euro
Leistung: Passend zu den Lautsprechern
Abspielquelle: Computer (via Native Instruments Audio 4 USB Audio-Interface mit Cinch-Ausgängen)
Raum: Wohnzimmer, ca. 25 - 30 m²
Möglichst wenig "unnötige" (= für meine Zwecke nicht benötigte) Extras

Hier noch die technischen Daten der vorhandenen Lautsprecher (welche ich derzeit per Bananenstecker und 2x4² Kabel angeschlossen habe):

Bauart: 3-Wege Baßreflex, Standlautsprecher
Chassis:
- Tiefton: 2x 170 mm
- Mittelton: 1x 170 mm
- Hochton: 1x 25 mm Gewebekalotte
Belastbarkeit (Nenn-/Musik-): 180 / 300 Watt
Wirkungsgrad: 91 dB
Frequenzgang: 25 - 42.000 Hz
Übergangsbereiche: 300 / 3.500 Hz
Impedanz: 4 Ohm

Ich freue mich auf eure Tipps und Vorschläge, lieben Dank im Voraus dafür,
Greetz
Daniel
Fanta4ever
Inventar
#2 erstellt: 05. Dez 2013, 18:02
Hallo Daniel,


Derzeit betreibe ich sie mit einem Marantz Verstärker (welches Modell, kann ich aus dem Stehgreif nicht sagen).

Naja, es wird ja nicht soooo schwierig sein das heraus zu finden

Seither suche ich einen kraftvolleren, soliden Stereo Verstärker, um die beiden Lautsprecher optimal zu bespielen.

Ist der Marantz defekt, oder was gefällt dir denn daran nicht ?

Hier mal eine wie ich finde sehr nützliche Info http://www.hifiaktiv.at/?page_id=192

LG Beyla
dada84
Schaut ab und zu mal vorbei
#3 erstellt: 06. Dez 2013, 09:59
Hallo Beyla,

vielen lieben Dank für Deine Antwort.

In der Tat ist das Modell des Marantz den ich derzeit betreibe nicht soooo schwierig herauszufinden... ;-)

Ich werde heute Abend nach sehen und das Modell hier nennen.

Der Marantz ist nicht defekt, aber was mir nicht gefällt: Ich muss den Lautstärke Regler gut die Hälfte - eher höher - stellen, um eine angemessene Grundlautstärke zu erhalten (bitte nicht falsch verstehen: Für mein empfinden muss Musik nicht grundsätzlich "superlaut" sein).

Ich habe den Verstärker normalerweise immer auf einem fixen Lautstärke Pegel eingestellt und justiere Lauter/Leiser nach Bedarf dann über die Abspielquelle, meinen PC.

Zudem: Nachdem ich den Onkyo Integra A8850 eine Zeit lang in Takt laufen hatte, empfand ich den Klang des Marantz dagegen als relativ kraftlos in den niedrigen Lautstärke-Regionen. Dies mag natürlich auch "Einbildung" bzw. meiner persönlichen Wahrnehmung geschuldet sein....

Viele Grüße

PS Danke für den nützlichen Link bezüglich der "Wichtigkeitsskala". Interessant und auch hilfreich.


[Beitrag von dada84 am 06. Dez 2013, 10:03 bearbeitet]
Fanta4ever
Inventar
#4 erstellt: 06. Dez 2013, 10:25
Hallo Daniel,

ich möchte dir nichts einreden, wenn der Marantz nicht genug Power für dich hat, dann ist das so.

Ein Gerät mit guter Ausstattung und ordentlich Leistung, auch wenn die Plastikdrehregler haptisch nicht der Brüller sind, ist für mich der Yamaha R-S 700

LG Beyla
Tywin
Inventar
#5 erstellt: 06. Dez 2013, 10:27
Hallo Daniel,

in diesem Preissegment rate ich gerne zum Stereoreceiver Sherwood RX772.

VG Tywin
dkP74
Stammgast
#6 erstellt: 06. Dez 2013, 11:11
Ganz ehrlich, die Boxen haben einen hohen Wirkungsgrad. Das klingt eher als wäre der Marantz defekt oder es stimmt was nicht in den PC Einstellungen. Vielleicht höre ich aber einfach nur zu leise Musik ;-)
Für 500 € gibt es auf jeden Fall der viele Verstärker.
Ein Freund von mir hat die Victa 700 (haben den selben Wirkungsgrad meine ich) an einem Denon PMA 510AE und das wird nicht erst auf 12 Uhr Stellung laut.....für meine Ohren zumindest.
Wenn es günstig sein soll, dann wäre der 520AE oder 720AE von Denon sicher eine Überlegung wert.

Gruß
dkP
dada84
Schaut ab und zu mal vorbei
#7 erstellt: 07. Dez 2013, 00:29
Liebe Leute,

vielen herzlichen Dank für eure Empfehlungen - ich werde mir die von euch vorgeschlagenen Modelle "ansehen" ("googeln" ).

Ich habe nun auch nach gesehen, welchen Marantz Verstärker ich zur Zeit betreibe. Es ist ein Marantz PM 4400.

Dass etwas an der Abspielquelle nicht stimmt, kann ich zu 100 % ausschließen. Und es ist durchaus meine Subjektive Wahrnehmung, was den Klang/die Lautstärke angeht. Man kann damit schon "laut" hören - vom Lautstärkepegel her.

Aber - wie gesagt, für mein Empfinden - ist nicht genügend "Dampf dahinter" bzw. kommt der Klang bei geringeren Lautstärken aus meiner Sicht relativ "lasch" daher. Wie gesagt - für mein Empfinden - im direkten Vergleich zum Onky Integra A8850 (als dieser mal tadellos funktionierte *hach*).

Für weitere Tipps und Anregungen/Empfehlungen bin ich offen und freue mich sehr über weiteren Input zu dem Thema. Es interessiert mich nun sehr, was ihr vom von mir beschriebenen Eindruck zum Klang haltet - jetzt, wo ihr wisst, welchen Marantz Verstärker ich zurzeit (für mich eher mäßig befriedigend) betreibe. danke
dada84
Schaut ab und zu mal vorbei
#8 erstellt: 07. Dez 2013, 00:35
@Beyla: Sehr interessant, dass Du mir den Yamaha R-S 700 empfiehlst. Genau dieser kam mir in den letzten Tagen immer wieder "unter den Mauszeiger" bzw. habe mit dem "geliebäugelt :-)

Ich hatte vor einigen Jahren mal einen Yamaha AX-496. Bis heute war ich mit dem am Zufriedensten (musste ihn leider aus Platz- und Geldmangel verkaufen). Darum kam ich bei meiner Suche auch wieder zu Yamaha.

Mal so "in den Raum geworfen": Was haltet ihr vom Yamaha A-S 700?

Werde mir nun auch die anderen Empfehlungen ansehn - und möcht mich hier noch mal für (@all) eure lieben, hilfreichen Tipps und Empfehlungen bedanken.


[Beitrag von dada84 am 07. Dez 2013, 00:41 bearbeitet]
Fanta4ever
Inventar
#9 erstellt: 07. Dez 2013, 07:40
Hallo Daniel,

Was haltet ihr vom Yamaha A-S 700?

Der hat keinen Tuner, keinen Subout, ist nicht auftrennbar, das alles hat der R-S, aber dafür ist der A-S wenigstens teurer

Hier gibt es einen Erfahrungsbericht zu dem alten Marantz http://www.hifi-forum.de/viewthread-100-1596.html

LG Beyla
dada84
Schaut ab und zu mal vorbei
#10 erstellt: 07. Dez 2013, 13:33
Hallo Beyla,

super - vielen Dank für den hilfreichen Tipp bzw. die hilfreichen Infos. Damit ist ja nun klar: *Ironie an* Wenn Yamaha, dann doch auf jeden Fall den A-S 700. Der ist immerhin teurer und bietet dafür noch weniger an Ausstattung - klasse! *Ironie aus* ;-)

Die anderen Empfehlungen habe ich mir angesehen. Keine schlechten Verstärker - allerdings hat der Yamaha R-S 700 für mich von allen den größten Reiz.

Ich werde nun mal noch ein, zwei Nächte drüber schlafen...und mich dann höchst wahrscheinlich für den R-S 700 entscheiden

Berichterstattung folgt
Fanta4ever
Inventar
#11 erstellt: 07. Dez 2013, 13:57

Berichterstattung folgt :)

Bin gespannt

LG Beyla
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Verstärker-Empfehlung HECO Metas 500
mgle am 29.10.2013  –  Letzte Antwort am 29.10.2013  –  9 Beiträge
Welchen Stereo-Verstärker für HECO Metas 500? (Gut, Gebraucht, ~150?)
KFC am 19.04.2009  –  Letzte Antwort am 22.04.2009  –  6 Beiträge
Heco Metas 500 oder Celan 700
supraspinatus am 31.03.2008  –  Letzte Antwort am 08.04.2008  –  8 Beiträge
Verstärker für Heco Metas 700
marco09 am 22.12.2008  –  Letzte Antwort am 14.01.2011  –  14 Beiträge
HECO METAS 700
Sir_Deagle am 01.05.2009  –  Letzte Antwort am 13.01.2011  –  15 Beiträge
Verstärker Empfehlung für Heco Metas 300
mathias2526 am 15.12.2008  –  Letzte Antwort am 20.12.2008  –  2 Beiträge
StereoReceiver für Heco Metas 700
Patricia am 09.08.2011  –  Letzte Antwort am 09.08.2011  –  4 Beiträge
Stereo Verstärker für Metas 300 gesucht bis 200?
roymunson am 14.03.2012  –  Letzte Antwort am 16.03.2012  –  5 Beiträge
Stereo Paar bis max. 500 Euro
AndiNickl am 22.03.2014  –  Letzte Antwort am 22.03.2014  –  2 Beiträge
Welcher Stereo Verstärker für Heco Metas 700. Bitte um Hilfe!!!
holger007 am 29.03.2008  –  Letzte Antwort am 30.03.2008  –  4 Beiträge
Foren Archiv
2013

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Heco
  • Yamaha
  • Denon
  • Marantz

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.995 ( Heute: 76 )
  • Neuestes Mitgliedano11
  • Gesamtzahl an Themen1.345.097
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.659.544