Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Denon-Receiver + Alesis Monitor oder Kenwood K-731?

+A -A
Autor
Beitrag
Altheim
Neuling
#1 erstellt: 20. Dez 2013, 17:46
Moin, ich habe mich jetzt entschlossen eine neue Anlage zu kaufen, bzw. zusammenzustellen. Nachdem ich im Laden von Hifi-Profi beraten wurde und mir mindestens 600-800 Euro vorausgesagt wurden, war ich erst einmal leicht "schockiert". Generell bin ich bereit etwas mehr für den entsprechenden Sound & Qualität auszugeben. Als Student liegt mein oberstes Budget aber eigentlich bei 500 Euro. Da mein Zimmer so oder so nicht größer als 20qm ist und ich noch Mitbewohner habe, kann und will ich die Anlage in der Regel eh nicht ausreizen. Meine Präferenz liegt beim Abspieln von MP3s über den Laptop, vorderrrängig Hip-Hop. Außerdem möchte ich ab und an mein Fernseher mit der Anlage verbinden, hauptsächlich um meine PS3 zu nutzen. Hier kann man Philips-Fernseher jedoch nur den Kopfhörerausgang als Audio-Ausgang bieten. So viel zu den Voraussetzungen.

Nach einiger Recherche, auch hier im Forum schwanke ich derzeit zwischen der Stereoanlage Kenwood K-731 oder der Zusammenstellung mittels dem Verstärker Denon PMA 520 AE und den Boxen Alesis Monitor One II Passive.

Vielleicht kann mir jemand von euch nochmal einen kleinen Denkanstoß geben
Tywin
Inventar
#2 erstellt: 20. Dez 2013, 18:07
Hallo,

da immer wieder das Gleiche gefragt wird, ohne dass mal ein Blick in die bisherigen Kaufberatungen geworfen wird, verzeih mir bitte die folgende Kopie:


Hallo,

willkommen im HiFi-Forum/Stereo-Kaufberatung. Vorab die Frage, hast Du tatsächlich Interesse an HiFi-Stereo?

HiFi = High Fidelity = hohe Klang-Treue
Stereo = http://de.wikipedia.org/wiki/Stereofonie

Es geht bei HiFi-Stereo somit um den Wunsch nach einem Stereoklang, der dem musikalischen Original möglichst nahe kommt. Interessierst Du Dich dafür? Oder ist Dir das nicht wirklich wichtig und Du willst Dich damit nicht weiter beschäftigen? Wenn Dir HiFi-Stereo nicht wichtig ist, dann brauchst Du nicht weiter lesen und ich klinke mich schon wieder aus deinem Thema aus.


Wenn Du an HiFi-Stereo interessiert bist, wäre es gut wenn Du die folgenden Infos lesen und verstehen würdest, um einen gemeinsamen Grund-Wissen-Level zu haben:

htttp://www.hifiaktiv.at/?page_id=177
http://www.hifiaktiv.at/?page_id=192
http://www.audiophysic.de/aufstellung/regeln.html

Für eine Beratung, wäre es gut, wenn Du die nachfolgenden Fragen alle ausführlich beantworten könntest, soweit Du das noch nicht gemacht hast:

1. Was für Geräte sollen angeschafft werden?

2. Wie hoch ist das maximale Budget in Euro?

3. Wie groß ist dein Hörraum und die Hörentfernung?

4. Wie können die Lautsprecher aufgestellt werden? Bitte mit Skizze/Foto/Beschreibung vom Aufstellungsort, Möbeln, Hörplatz und Bodenbelag mit Abmessungen.

5. Was für eine Art Lautsprecher (Schreibtisch-, Regal-, Wand-, Kompakt- oder Standlautsprecher) stellst Du Dir vor und warum?

6. Was für HiFi-Geräte besitzt Du bereits? Bitte mit Angabe von Hersteller und Typ.

7. Welche Art von Musik hörst Du üblicherweise und wie laut?

8. Welche Lautsprecher wurden bisher gehört und was hat Dir daran gefallen, bzw. nicht gefallen? Bitte mit Angabe von Hersteller, Typ und den akustischen Rahmenbedingungen beim Hören.

9. Bitte nenne uns eine Postleitzahl in der Nähe deines Wohnortes, wenn Du die ggf. sinnvolle Anschaffung gebrauchter Geräte nicht ausschließt.

VG Tywin
Altheim
Neuling
#3 erstellt: 20. Dez 2013, 18:56
Kein Thema .
Habe mir auch schon einige Beiträge, auch zu den genannten Geräten angeschaut. Daher bin ich schlussendlich soweit sagen zu können, dass diese Geräte wohl am ehesten in Frage kämen.

Folgende Angaben kann ich noch machen:

zu 3. -> Ich habe einen Hörabstand von 30 cm bis ca. 3m.
zu 4. -> Die Lautsprecher stehen, je nach Verwendung auf meinem Schreibtisch (ca. 30 cm Hörabstand) oder links und rechts vom Fernseher (ca. 3m Abstand). Die Höhe der Lautsprecher wäre in diesem Fall nur bei ca. 30 cm. Ich habe mal zwei Bilder beigefügt, die zeigen wie sie derzeit stehen:

DSC_0351[1]

DSC_0350[1]

Bei ersterem würde ich die Lautsprecher links und rechts am Boden platzieren. Ziehe demnächst um und sollte da etwas mehr Platz haben.

zu 6. -> Ich habe derzeit einen Lautsprecher von Sharp (4 Ohm, 40 Watt) und einen von Sanyo (max. Peak 180 Watt, 6 Ohm). Genauere Angaben dazu kann ich leider nicht machen. Die Lautsprecher sind an einer Philips-Stereoanlage vom Typ MCM390 ( über 10 Jahre alt) angeschlossen.

Hoffe das hilft etwas mehr weiter
Tywin
Inventar
#4 erstellt: 20. Dez 2013, 19:10

zu 3. -> Ich habe einen Hörabstand von 30 cm bis ca. 3m.


Normale HiFi-Lautsprecher für Hörentfernungen unter einem Meter zu verwenden, ist oft nicht ratsam. Dafür gibt es Nahfeldmonitore.


zu 4. -> Die Lautsprecher stehen, je nach Verwendung auf meinem Schreibtisch (ca. 30 cm Hörabstand) oder links und rechts vom Fernseher (ca. 3m
Abstand). Die Höhe der Lautsprecher wäre in diesem Fall nur bei ca. 30 cm.


Für diese Positionierung kenne ich gar keine empfehlenswerten HiFi-Lautsprecher


Bei ersterem würde ich die Lautsprecher links und rechts am Boden platzieren. Ziehe demnächst um und sollte da etwas mehr Platz haben.


Die Hochtöner von HiFi-Lautsprechern sollten auf Ohrhöhe positioniert werden, wenn man guten Klang haben will. Kompaktlautsprecher sollten dazu auf Ständern aufgestellt werden.


Alesis Monitor


Ich hoffe Du meinst nicht die Alesis Monitor One MKII, die funktioniert auf keinen Fall unter den gezeigten Bedingungen.

Mit Bauchschmerzen ... auf Ständern könntest Du links und rechts vom TV - mit etwas Wandabstand - die Tannoy Reveal 601P probieren.
Altheim
Neuling
#5 erstellt: 20. Dez 2013, 19:26
Hmm...ich merke schon es wird schwierig meine Gegebenheiten mit einem Set an Lautsprechern unter einen Hut zu bekommen.

Ich meinte konkret folgende Lautsprecher:

Alesis Monitor

Gäbe es aber mit den von dir angegeben Lautsprechern und dem Receiver von Denon nicht ein Problem, da die Lautsprecher 8 Ohm aufweisen und der Receiver 4?
Tywin
Inventar
#6 erstellt: 20. Dez 2013, 20:26
Die Alesis Monitor One muss w/des starken Tieftons nach meinen eigenen Erfahrungen und nach den eindeutigen Hersteller-Hinweisen in der BDA wandfern auf Ständern mit genügend Freiraum ringsum aufgestellt werden. Wie fast jeder andere HiFi-Lautsprecher auch.

Zum elektrischen Widerstand: Wenn Du an eine Stromquelle einen zu niedrigen Widerstand anschließt (Null=Kurzschluss) fließt zu viel Strom (Ampere), fliegt die Sicherung raus und/oder die Stromquelle wird zerstört und/oder es brennt.

Ein Verstärker ist eine Stromquelle und ein Lautsprecher ein veränderlicher Widerstand. Daher sollte man mindestens den Mindestwiderstand an einem Verstärker anschließen für den der Verstärker geeignet ist.

Da die Tannoy mit einer 8 Ohm Impedanz ausgewiesen sind, sind sie vollkommen unkritisch für jeden Verstärker.


[Beitrag von Tywin am 20. Dez 2013, 20:26 bearbeitet]
Altheim
Neuling
#7 erstellt: 20. Dez 2013, 21:03
Okay, danke für die Erklärung.

Schätze zumindest für den Schreibtisch wären PC-Lautsprecher dann wohl die bessere Wahl?! Vielleicht schaue ich eher noch einmal in diese Richtung, es ist aber ja quasi auch kein Problem PC-Lautsprecher an einen Verstärker anzuschließen oder?
Tywin
Inventar
#8 erstellt: 20. Dez 2013, 21:57
PC-Lautsprecher haben in der Regel eingebaute Verstärker, das sind somit s.g. aktive Lautsprecher. Somit können sie an normale Vollverstärker nicht angeschlossen werden, was ja auch gar keinen Sinn machen würde.


[Beitrag von Tywin am 20. Dez 2013, 22:45 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Kompaktanlage Kenwood K-731
Gelegenheitshörer am 14.07.2013  –  Letzte Antwort am 26.07.2013  –  4 Beiträge
DENON DRA-700AE oder H/K 3380
dave4004 am 25.11.2006  –  Letzte Antwort am 26.11.2006  –  3 Beiträge
Denon AVR-X1000 oder Kenwood RA-5000 2.1 Stereo-Receiver?
Der-Sich-Den-Wolf-Guckt am 15.11.2013  –  Letzte Antwort am 16.05.2014  –  4 Beiträge
CD-Receiver (NAD C71*/TEAC H2**/Kenwood K-711) oder doch Setup behalten?
tohni am 13.05.2011  –  Letzte Antwort am 13.05.2011  –  4 Beiträge
Receiver: HK3380, Marantz SR4320 oder Denon DRA1000 ?
vetdi am 14.03.2006  –  Letzte Antwort am 14.03.2006  –  2 Beiträge
kenwood k-711 oder pianocraft 320
sayrum am 23.04.2008  –  Letzte Antwort am 23.04.2008  –  4 Beiträge
Yamaha E330 oder Kenwood K-711-B
jenmarc_ am 31.03.2010  –  Letzte Antwort am 02.04.2010  –  7 Beiträge
Kaufempfehlung Kenwood K-701? / Alternative?
Mamphil am 10.05.2006  –  Letzte Antwort am 11.05.2006  –  2 Beiträge
Denon SC-M39 oder Magnat Monitor 200
xiCorda am 29.03.2016  –  Letzte Antwort am 31.03.2016  –  17 Beiträge
Denon AVR X1200 oder Denon Ceol N9
luckycc am 23.11.2015  –  Letzte Antwort am 21.12.2015  –  12 Beiträge
Foren Archiv
2013

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Kenwood
  • Denon

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.995 ( Heute: 7 )
  • Neuestes MitgliedOllistreif_
  • Gesamtzahl an Themen1.344.994
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.658.062