Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Lautsprecher für Tripath Amp gesucht. (evtl. Selbstbau?)

+A -A
Autor
Beitrag
BedfordPalace
Neuling
#1 erstellt: 05. Jan 2014, 04:22
Hallo Allerseits!

Nach jahrelangem, -meist unzufriedenem- Hören mit den KEF C5 sollen nun endlich neue Lautsprecher her.

-Was mir an den KEF`s nicht gefiel:
Die Lautsprecher lösen sehr schön auf, das muss ich zugeben. Allerdings entfalten sie bei mir nicht ihr volles Potenzial. (beim Händler hörten sie sich besser an) Der Tiefgang ist nicht gerade berauschend. Zudem ist der Klang an den meisten Stellen im Raum sehr unterschiedlich. Es gibt Gegenden da hört man so gut wie keinen Bass; 2m daneben und 1m höher ist es nur am dröhnen. Der Raum ist wohl eher weniger geeignet für eine gute Aufstellung. Daran lässt sich aber leider nichts ändern.

Zur Verteidigung der KEF`s muss ich sagen, dass sie an einem nicht ganz dafür geeignetem Verstärker betrieben werden, womit wir beim nächsten Punkt im Fragebogen sind.

-Welcher Verstärker wird verwendet?
Ein kleiner Trends Audio TA-10.2SE. Der "gefüttert" wird von einem Beresford Caiman TC-7520SE; dieser wiederum per USB vom Laptop per Foobar (meist flac).

-Wie viel Geld kann ausgegeben werden?
~1000€ das Paar

-Wie groß ist der Raum?
~25m²
Raum_uebersicht

-Wie können die Lautsprecher aufgestellt werden? (eine kleine Skizze mit Aufstellungsort, Möbeln und Hörplatz ist sehr hilfreich)
Ich habe schon alle erdenklichen Varianten versucht. Ohne erfolg. Die Möbel können leider nicht anders gestellt werden. (bzw. würde viel Überzeugungsarbeit bei meiner Frau bedeuten; ihr wisst schon :D)
Der Hörplatz ist das Sofa.

-Sollen es Standlautsprecher, Kompakte, ein Sub/Sat System oder sonst was werden?
Stand,- oder Kompaktlautsprecher. Eventuell Kompakt-LS auf dem Sideboard. Genügend Abstand zueinander wäre vorhanden (oder nicht?); sowie ca Kopfhöhe zum Sitzplatz.

-Steht ein Subwoofer zur Verfügung? (wenn ja, bitte genau beschreiben)
Nein. Soll auch so bleiben, da ich weiterhin nur den Trends nutzen möchte.

-Was soll über die Lautsprecher gehört werden?
Ausschließlich Musik.
Stilrichtungen: Elektronische (aus allen Facetten; Trentemoller etc); ein wenig Gitarrenmusik (Rockabilly etc); und ein wenig Lateinamerikanische Musik. Gelegentlich aber auch alles mögliche andere.

-Wie laut soll es werden?
Die Scheiben müssen nicht klirren. Akkurat

-Wie tief sollen die Lautsprecher kommen (Hz)?
Das kann ich leider nicht einschätzen. Aber bezgl. der Elektronischen Musik spielt der tiefe Bereich eine Rolle.

-Wird großer Wert auf Neutralität gelegt?
Ebenfalls schwer zu sagen, da ich bis jetzt noch nicht viel Vergleiche hatte, was neutral und nicht neutral für mich ausmacht. Bei Kopfhörern kann ich sagen: die AKG K701 sind mir auf jeden Fall zu neutral (wer will tauschen? )

- Welche Lautsprecher wurden bisher gehört und was hat daran gefallen/nicht gefallen?
Habe bis jetzt leider nicht viel gehört. Mein Freundeskreis gehört bedauerlicherweise zur "Musik von Youtube übers Handy abspielern" Fraktion ...grauenhaft...

Dass sich die Musik von den Lautsprechern "löst" hörte ich nur einmal vor Jahren auf einer Messe. Kann nicht mehr sagen welche LS das waren. Das ist jedenfalls sehr wünschenswert für mich.

-Wird auf irgend etwas Spezielles Wert gelegt (Breitbänder, Sub-Sat Kombination, geschlossene Bauweise, Anzahl der Wege, Hersteller, Aktivbox, Horn...usw.)
Nein

- Standort + Radius (wg. Händler/Produktempfehlung + wie weit bist Du bereit zu fahren)
Standort: Süddeutschland
Bin gerne bereit ein paar Stunden zu fahren.


Zum Schluss noch ein großes Lob an alle Hifi-Forum Anhänger. Ich bin seit Jahren schon stiller Mitleser und weiß die Qualität dieses Forums sehr zu schätzen.

Ach ja, fast hätte ich es vergessen, ursprünglich hatte ich die Pointos Anima im Auge, doch leider blieb der Versuch sie probezuhören erfolglos. Das ganze hat sich dann wegen einer ausgedehnten Reise meinerseits verlaufen.

So, nun an alle Leser und Schreiber viele Grüße und besten Dank für den ein oder anderen Tip, sowie für diesen praktischen Fragebogen.



[Beitrag von BedfordPalace am 05. Jan 2014, 04:27 bearbeitet]
Tywin
Inventar
#2 erstellt: 06. Jan 2014, 21:20
Hallo,


Zudem ist der Klang an den meisten Stellen im Raum sehr unterschiedlich. Es gibt Gegenden da hört man so gut wie keinen Bass; 2m daneben und 1m höher ist es nur am dröhnen. Der Raum ist wohl eher weniger geeignet für eine gute Aufstellung. Daran lässt sich aber leider nichts ändern.


Das hat aber mit den Lautsprechern herzlich wenig zu tun und wird sich auch mit anderen Lautsprechern nicht ändern.


Zur Verteidigung der KEF`s muss ich sagen, dass sie an einem nicht ganz dafür geeignetem Verstärker betrieben werden, womit wir beim nächsten Punkt im Fragebogen sind.

-Welcher Verstärker wird verwendet?
Ein kleiner Trends Audio TA-10.2SE.


Für eine übersprühende impulsive Tieftonwiedergabe an LS die keine Wirkungsgradwunder sind und mit einer 8 Ohm-Impedanz für den Betrieb an zwergwüchsigen D-Amps ehedem nicht empfehlenswert sind, ist das tatsächlich ein denkbar ungeeigneter Verstärker.


-Wie können die Lautsprecher aufgestellt werden? (eine kleine Skizze mit Aufstellungsort, Möbeln und Hörplatz ist sehr hilfreich)
Ich habe schon alle erdenklichen Varianten versucht. Ohne erfolg. Die Möbel können leider nicht anders gestellt werden. (bzw. würde viel Überzeugungsarbeit bei meiner Frau bedeuten; ihr wisst schon )Der Hörplatz ist das Sofa.


Hier Infos:

http://www.hifiaktiv.at/?page_id=177
http://www.hifiaktiv.at/?page_id=192
http://www.audiophysic.de/aufstellung/regeln.html


Eventuell Kompakt-LS auf dem Sideboard. Genügend Abstand zueinander wäre vorhanden (oder nicht?); sowie ca Kopfhöhe zum Sitzplatz.


Stehen die LS auf dem Sideboard seitlich frei? Wie viele cm sind es von der Vorderkante des Sideboards bis zur Wand?


-Steht ein Subwoofer zur Verfügung? (wenn ja, bitte genau beschreiben)
Nein. Soll auch so bleiben, da ich weiterhin nur den Trends nutzen möchte.


Du kannst auch an dem Trends einen aktiven Subwoofer mit Hochpegeleingängen parallel zu den LS anschließen. Alternativ kann ein Subwoofer mit Hochpegelausgängen verwendet werden, dann werden die LS am Subwoofer angeschlossen, aber immer noch von deinem Amp mit Power versorgt.


Dass sich die Musik von den Lautsprechern "löst" hörte ich nur einmal vor Jahren auf einer Messe. Kann nicht mehr sagen welche LS das waren. Das ist jedenfalls sehr wünschenswert für mich.


Das hat aber mit den LS nichts zu tun, sondern nur mit der Positionierung von LS und Hörplatz.

So viel schon vorab, LS die wandnah auf deinem Sideboard positioniert werden können, an deinem D-Amp funktionieren und noch einen kräftigen sauberen tiefen Klang liefern, gibt es nicht. Du solltest Dich schon mal gedanklich von deinem D-Amp verabschieden und Dich mit dem Gedanken an aktive Lautsprecher wie z.B. NuPro XYZ anfreunden. Damit kenne ich mich aber überhaupt nicht aus.

VG Tywin


[Beitrag von Tywin am 06. Jan 2014, 21:52 bearbeitet]
ATC
Inventar
#3 erstellt: 06. Jan 2014, 21:43
Moin,

ich sehe hier eigentlich recht viele unterschiedliche Hörplätze, oder möchtest du immer im Stereodreieck sitzen?(In einem Bestimmten?)
Oder möchtest du vielmehr auf dem Sofa, den Stühlen, dem Sessel auch noch irgendwie Musik hören ?

Dann eine ganz andere Möglichkeit, Rundumstrahler,
Duevel Planets, dazu für den absoluten Tieftonbereich FALLS nötig ein Aktivsubwoofer, das kann man aber nat. auch nachträglich integrieren.

Gruß
BedfordPalace
Neuling
#4 erstellt: 07. Jan 2014, 22:35
Hallo,

ich habe es schon fast geahnt, dass die Aufstellung das größte Problem ist. Sehr interessante Links Tywin! Muss ich mir merken.

Die LS würden auf dem Sideboard seitlich frei stehen. Die Tiefe beträgt aber leider nur 40cm. (steht direkt an der Wand)
Ich befürchte dass ich mit aktiven LS das selbe Aufstellungsproblem habe. Naja, so sehr häng ich aber auch wiederum gar nicht am Trends, ist halt schon vorhanden.
Letztendlich wird wahrscheinlich kein Weg daran vorbeiführen, verschiedene LS nach Hause zu holen und testen testen testen.

Die Duevel Planets sind seeehr interessant! Werde die mal in Altusried probe hören. Der Hörplatz ist zwar ausschließlich das Sofa, aber dat ist ja bei denen Wurst.

Vielen Dank euch beiden!
Grüße


[Beitrag von BedfordPalace am 07. Jan 2014, 22:36 bearbeitet]
Tywin
Inventar
#5 erstellt: 07. Jan 2014, 22:43

Die Duevel Planets sind seeehr interessant!


Die Duevel Planets halte ich auch für eine gute Idee. An deinem Amp werden die aber nmM nicht funktionieren.


Ich befürchte dass ich mit aktiven LS das selbe Aufstellungsproblem habe.


Aktive Lautsprecher haben eine für die Größe kräftigere Tieftonwiedergabe als passive LS und oft viele Einstell- + Anpassungsmöglichkeiten bezüglich der Aufstellung und der Raumakustik.


[Beitrag von Tywin am 07. Jan 2014, 23:27 bearbeitet]
BedfordPalace
Neuling
#6 erstellt: 07. Jan 2014, 23:07

Die Duevel Planets halte ich auch für eine gute Idee.An deinem Amp werden die aber nicht funktionieren.


Ja meinst? Oh nein.
Die KEF`s mit 8Ohm arbeiten doch auch. Ist es nicht einen Versuch wert?
Was bringt es für Nachteile? Doch nur die Lautstärke, oder wird der Klang hierdurch auch beeinflusst?


Aktive Lautsprecher haben eine für die Größe kräftigere Tieftonwiedergabe als passive LS und oft viele Einstell- + Anpassungsmöglichkeiten bezüglich der Aufstellung und der Raumakustik.


Aha, okay.

Die suche nach der Eierlegende Wollmilchsau geht weiter.
Tywin
Inventar
#7 erstellt: 07. Jan 2014, 23:11

Ist es nicht einen Versuch wert?


Klar, ich probiere auch alles aus.

Die Planets sind 4Ohm Lautsprecher und haben keinen prickelnden Wirkungsgrad, da kommt dein Verstärkerlein (die Stromversorgung) ins Schwitzen. Ich betreibe selbst u.a. zwei T/D-Amps (TA2024 + TDA7492).


[Beitrag von Tywin am 07. Jan 2014, 23:15 bearbeitet]
ATC
Inventar
#8 erstellt: 07. Jan 2014, 23:18
Moin,

die Duevel funktionieren natürlich mit deinem Amp und werden dir überall im Raum mind. 85db sauber liefern,
wenn du lauter hören möchtest sollte man einen größeren Amp vorziehen.

Der neuere 2 se schafft das

(Achja, für 80db benötigst du hier 0,1 Watt in deinem kleinen Raum)

Gruß


[Beitrag von ATC am 07. Jan 2014, 23:19 bearbeitet]
BedfordPalace
Neuling
#9 erstellt: 07. Jan 2014, 23:24

Tywin (Beitrag #7) schrieb:
Die Planets sind 4Ohm Lautsprecher und haben keinen prickelnden Wirkungsgrad, da kommt dein Verstärkerlein (Stromversorgung) ins Schwitzen. Ich hab selbst u.a. zwei T/D-Amps in Betrieb und probiere viele Lautsprecher ...



Okay, ich glaube der Trends wird demnächst ins Büro verbannt.

Schaue mir gerade die NuPro`s an. (den Videoclip auf schwäbisch )


Alternativ:

die Duevel Planets kosten wohl um die 500€, da wäre also noch Budget für einen Amp.
Kannst du einen empfehlen? Ein Eingang reicht theoretisch. Und gut anhören muss er sich natürlich.
BedfordPalace
Neuling
#10 erstellt: 07. Jan 2014, 23:27

meridianfan01 (Beitrag #8) schrieb:
Moin,

die Duevel funktionieren natürlich mit deinem Amp und werden dir überall im Raum mind. 85db sauber liefern,
wenn du lauter hören möchtest sollte man einen größeren Amp vorziehen.

Der neuere 2 se schafft das

(Achja, für 80db benötigst du hier 0,1 Watt in deinem kleinen Raum)

Gruß



Aha, na das freut mich zu hören. Ich versuch, ob ich ihn in Altusried beim Händler ansöpseln darf.
ATC
Inventar
#11 erstellt: 07. Jan 2014, 23:31

BedfordPalace (Beitrag #10) schrieb:


Aha, na das freut mich zu hören. Ich versuch, ob ich ihn in Altusried beim Händler ansöpseln darf. :)


Denke schon das dies möglich ist so wie ich ihn kenne,
er wird dir aber auch nen Vergleich anbieten zu nem anderen Amp,
aber preislich nicht übertreiben, gute Verstärker klingen nicht, die verstärken nur


[Beitrag von ATC am 07. Jan 2014, 23:32 bearbeitet]
Tywin
Inventar
#12 erstellt: 07. Jan 2014, 23:31
Wenn es wieder etwas "Kleines" sein soll:

SMSL SA-98E SA-98 E (TDA7498 E)

http://www.ebay.de/i...&hash=item3cd252eca2


[Beitrag von Tywin am 07. Jan 2014, 23:32 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Tripath-Endstufe gesucht
8Quibhirfd8 am 27.05.2013  –  Letzte Antwort am 27.05.2013  –  3 Beiträge
Passender AMP für Lautsprecher gesucht!
specialKhh am 06.09.2008  –  Letzte Antwort am 08.09.2008  –  9 Beiträge
Evtl Amp für MB Quart 720 gesucht
Silence18 am 13.03.2007  –  Letzte Antwort am 14.03.2007  –  4 Beiträge
Lautsprecher für 20W Tripath Verstärker
dertv am 15.08.2013  –  Letzte Antwort am 15.08.2013  –  4 Beiträge
Lautsprecher für Röhrenverstärker gesucht
tsaG1337 am 20.10.2012  –  Letzte Antwort am 18.01.2013  –  12 Beiträge
Lautsprecher gesucht
nuhal77 am 02.08.2009  –  Letzte Antwort am 05.08.2009  –  5 Beiträge
Kleine kompakte Lautsprecher (Auf Schreibtisch) für Topping TP 60 Tripath Verstärker
Kosmonaut am 19.11.2012  –  Letzte Antwort am 19.11.2012  –  15 Beiträge
Lautsprecher, Verstärker, evtl. Subwoofer primär für PC gesucht
Kadano am 02.01.2013  –  Letzte Antwort am 04.01.2013  –  13 Beiträge
Gesucht: AMP!
turbosnake am 08.10.2012  –  Letzte Antwort am 11.10.2012  –  14 Beiträge
geeigneter Amp für StereoLS + Subwoofer Kombi gesucht
simon_u. am 05.08.2010  –  Letzte Antwort am 07.08.2010  –  23 Beiträge
Foren Archiv
2014

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • AKG
  • KEF
  • Sailor
  • Duevel

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.269 ( Heute: 105 )
  • Neuestes Mitgliedano4k
  • Gesamtzahl an Themen1.345.454
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.665.763