Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Stereo Verstärker mit SPDIF & HDMI?

+A -A
Autor
Beitrag
dektra1
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 02. Feb 2014, 15:54
Hallo zusammen,
bis jetzt nutze ich für meine 2 Stereo Kompaktboxen einen "alten" Sony DB780 AV-Verstärker und frage mich, ob es sich lohnen würde auf einen Stereo Verstärker umzusteigen.
Mein PC ist momentan per SPDIF am Receiver verbunden und gibt Lossless Flac wieder bis 96Khz. Nach ein wenig stöbern im Netz habe ich keinen Stereo verstärker gefunden, der SPDIF und HDMI Eingang hat (HDMI natürlich nur für Audio). Meine Soundkarte ist nicht HighEnd und mein alter ALDI CD-Player ist ebendfalls per SPDIF angeschlossen.

Wie seht ihr das? Bei einem guten alten Klassiker Receiver kann ich gar keine Digitalanschlüsse verwenden und brauche doch gute DA-Wändler, wodurch ich Soundkarte und CD-Player wohl austauschen muss... das wird sich wohl kaum lohnen und unnötige Kosten verursachen...

Was tun? Nutzen Profis denn gar keine Digitalleitungen??

Danke euch!
Grüße, Wolfgang
ATC
Inventar
#2 erstellt: 02. Feb 2014, 19:12
Moin,

HDMI und Spdif hat als Stereogerät nur der Kenwood RA 5000,
ansonsten unzählige AV Receiver welche auch im Stereobetrieb betrieben werden können.

Ohne HDMI gibt es auch im Stereobereich alternativen mit Digitaleingängen.

Desweiteren gint es auch unzählige externe D/A Wandler je nach Budget und Anwendungsfall.

Gruß
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 02. Feb 2014, 19:14

dektra1 (Beitrag #1) schrieb:

Nach ein wenig stöbern im Netz habe ich keinen Stereo verstärker gefunden, der SPDIF und HDMI Eingang hat (HDMI natürlich nur für Audio).


Es gibt aber einen: http://www.idealo.de...ra-5000-kenwood.html

Aber warum nicht wieder einen AVR, diese haben meist mehr zu bieten als der Kenwood und das bei einem geringen Aufpreis wie z.B. der Denon X1000
ganz gut zeigt, einzig die einfachere Bedienung wegen der geringen Einstell und Anpassungsmöglichkeiten verbucht der Kenwood auf seiner haben Seite!

Saludos
Glenn
baerchen.aus.hl
Inventar
#4 erstellt: 03. Feb 2014, 02:38

Was tun? Nutzen Profis denn gar keine Digitalleitungen


Nein, denn die sind nicht immer notwendig

Wozu HDMI wenn auch SPDIF vorhanden ist? Ein HDMI Anschluss am Amp zur Audioübertragung bräuchte es nur alternativ wenn man z.B. einen BR-Player ohne analogen Ausgang und einen Amp ohne Digitaleingang hat. Dein CD Player muss auch nicht zwangsläufig digital am Amp angeschlossen sein. Das lohnt sich nur, wenn die Wandlersektion des Amp hörbar besser als die des CD-Players ist, was i.d.R. kaum zu erwarten ist und am Ende muss eh immer alles auf Analog gewandelt werden.

Die Frage ist eher was versprichst Du dir vom Umstieg? Eine besseren Klang? Da setzt Du am falschen Punkt an. Meistens ist nicht der Verstärker sondern der Lautsprecher der Schwachpunkt des Systems
Homer70
Stammgast
#5 erstellt: 03. Feb 2014, 08:43

GlennFresh (Beitrag #3) schrieb:

dektra1 (Beitrag #1) schrieb:

Nach ein wenig stöbern im Netz habe ich keinen Stereo verstärker gefunden, der SPDIF und HDMI Eingang hat (HDMI natürlich nur für Audio).


Es gibt aber einen: http://www.idealo.de...ra-5000-kenwood.html

Aber warum nicht wieder einen AVR, diese haben meist mehr zu bieten als der Kenwood und das bei einem geringen Aufpreis wie z.B. der Denon X1000
ganz gut zeigt, einzig die einfachere Bedienung wegen der geringen Einstell und Anpassungsmöglichkeiten verbucht der Kenwood auf seiner haben Seite!

Saludos
Glenn



moin,

Glenn, da kann ich nicht ganz zustimmen. Die Einstellung beim Kenwood RA-5000 ist schon übel. Das Menü ist grausam.
Wenn er einmal läuft, dann ist es ok.

Mein damaliger Denon 2807 war wesentlich einfach zu konfigurieren und war schneller eingestellt als der RA-5000
Somit gehe ich davon aus das der Denon X1000 noch einfacher zu bedienen ist

Gruß
chaos-muc
Schaut ab und zu mal vorbei
#6 erstellt: 03. Feb 2014, 11:00
Ich werf jetzt mal paar Kompaktanlagen in die Runde:

  • Die Onkyo CS-555 (bzw. CS-555DAB) hat zwei Digitaleingänge: einen optischen TOS-Link und einen coaxialen.
  • Die Onkyo CR-N755 ist wohl ähnlich ausgestattet und hat zusätzlich einen Ethernetanschluß.
  • Denon D-M39 hat einen Digitaleingang: optischer TOS-Link

Ich stand vor Weihnachten auch vor der Wahl AV-Receiver oder Kompaktanlage mit Digitaleingang und hab dann die CS-555DAB geschenkt bekommen.
Das hat den Vorteil, dass

  • ich für den AV-Receiver sowieso nicht ddie empfohlenen Absände hätte einhalten können,
  • ich so nur 2 Boxen aufstellen muß und so keine Verstärkerleistung verschenke
  • ich CDs über die Anlage hören kann ohne den BluRay-Player dafür anzuschalten.


Für TOSLINK->SPDIF-Stecker gibt es auch Adapter, vermutlich auch Kabel die an den beiden Enden verschiedene Stecker haben

ciao
chaos-muc
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Kompaktanlage mit HDMI/SPDIF ?
Bergfranke am 18.03.2012  –  Letzte Antwort am 18.03.2012  –  4 Beiträge
Stereo-Receiver/Verstärker mit HDMI
lossless am 05.11.2013  –  Letzte Antwort am 11.11.2013  –  7 Beiträge
(Vor-)Verstärker für Aktivboxen, evtl. mit SPDIF?!
tom228 am 14.12.2005  –  Letzte Antwort am 07.04.2009  –  9 Beiträge
Vollverstärker mit HDMI oder spdif?
lskarsten am 17.02.2011  –  Letzte Antwort am 17.02.2011  –  3 Beiträge
Stereo-Verstärker mit HDMI In/out
Devil-HK am 17.04.2013  –  Letzte Antwort am 23.10.2016  –  30 Beiträge
Stereo Verstärker mit HDMI Ein -und Ausgang?
MonsterJoe am 22.05.2013  –  Letzte Antwort am 24.05.2013  –  10 Beiträge
Oldscool Verstärker mit SPDIF Eingang ?
Hazze am 06.01.2011  –  Letzte Antwort am 07.01.2011  –  5 Beiträge
Stereo aber SPDIF zwingend benötigt
nightmare_devil am 10.06.2011  –  Letzte Antwort am 16.06.2011  –  9 Beiträge
Suche simplen kleinen Stereo (2-Kanal) Verstärker mit SPDIF (optisch) Eingang
Lars0 am 08.09.2010  –  Letzte Antwort am 08.09.2010  –  8 Beiträge
[suche] stereoverstärker mit spdif
jamod570 am 07.12.2008  –  Letzte Antwort am 09.12.2008  –  4 Beiträge
Foren Archiv
2014

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Kenwood
  • Onkyo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.750 ( Heute: 15 )
  • Neuestes Mitgliedtilledienille
  • Gesamtzahl an Themen1.345.935
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.674.979