Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Passenden Verstärker zu Canton Ct 1020 DC

+A -A
Autor
Beitrag
Se.Gruen
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 02. Feb 2014, 19:30
Guten Tag
ich habe mir vor kurzem ein paar Canton CT 1020 DC gekauft.
Diese will ich nun in meinem Zimmer aufstellen.
Das Zimmer ist etwas größer als 20 m2. Es ist leider fast quadratisch. Aber ich kann ein ordentliches Stereodreieck bilden und für 50 cm Wandabstand sorgen.
Nun suche ich eine Endstufe, Verstärker bzw Receiver für meine Boxen.
Ich habe die beiden Boxen schon an dem Receiver meines Bruders ausprobiert. Dieser ist ein älteres Sony Modell mit 70 Watt an 4 Ohm (Herstellerangaben).
Daran haben sie schun ganz gut geklungen. Allerdings hatte ich das Gefühl, dass gerade für die Tieftöner Leistung fehlt.
Daher dachte ich, dass eine kleine PA-Stufe wohl bei der gefordeten Leistung die beste und günstigste Lösung sein könnte.
Als zuspielendes Medium kommt ein Sony Cd-spieler und der Pc zum Einsatz.

Mein Budget beträgt bis zu 200€.

Vielen Dank schonmal für die Antworten.

MfG
Sebastian Grün
RocknRollCowboy
Inventar
#2 erstellt: 02. Feb 2014, 19:36

Daher dachte ich, dass eine kleine PA-Stufe wohl bei der gefordeten Leistung die beste und günstigste Lösung sein könnte.

Kann man schon machen.
Bedenke aber, dass Du die Lautstärke dann aber am PC regeln musst.
Der CD-Player kann nur lautstärkegeregelt werden, falls dieser einen variablen Ausgang hat.

Schönen Gruß
Georg
Se.Gruen
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 02. Feb 2014, 19:40
Vielen Danke für die schnelle Antwort.
Daran hatte ich gar nicht gedacht. Aber die meisten Verstärker (bzw. Endstufen (Unterschied?)) besitzen doch Lautstärkeregler?
Gibt es zu empfehlende Endatufen mit meinem Budget?

MfG
Sebastian Grün
RocknRollCowboy
Inventar
#4 erstellt: 02. Feb 2014, 19:49
Ein Vollverstärker ist eine Kombination aus einer Vorstufe und einer Endstufe.

Die Vorstufe beinhaltet die Eingänge (CD-Player, PC, usw....), den Lautstärkeregler und die Klangregler.
Die Endstufe verstärkt dann das Signal, welches von der Vorstufe kommt.

An einer Endstufe kann meistens direkt nur ein Gerät angeschlossen werden.
Zum Beispiel der PC. Soll auch noch ein CD mit ran, musst Du entweder umstecken oder eine zusätzliche Umschaltbox oder ein Mischpult benutzen.

Viele Endstufen haben zwar Regler (meist für Links und Rechts getrennt).
Diese dienen aber hauptsächlich zur Begrenzung der max. Lautstärke, die den Lautsprechern zugemutet werden kann.
Die wird einmal eingestellt und dann so belassen.
Ausserdem ist es ziemlich umständlich die Lautstärke für Links und Rechts getrennt einstellen zu müssen.

Schönen Gruß
Georg
versuchstier
Inventar
#5 erstellt: 02. Feb 2014, 20:01
http://www.ebay.de/i...h=item3f302a0dc2allo,


die Boxen haben einen Wirkungsgrad von 89 dB.
Da langt ein normaler Verstärker mit 70 Watt voll aus.
Ich empfehle dir einen guten gebrauchten aus der Bucht zu kaufen,

Beispiel siehe link oben...

Gruß versuchstier


[Beitrag von versuchstier am 02. Feb 2014, 20:07 bearbeitet]
Se.Gruen
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 02. Feb 2014, 20:06
Vielen Dank für die Erklärung.
Dann also Endstufe . Und der Pc wird dann als einziges Zuspielgerät dienen.
Wie sind diese Endstufen?

http://www.thomann.de/de/the_tamp_e800.htm

bzw.

http://www.thomann.de/de/tamp_ta600_endstufe.htm

Vom Preis wären diese sehr ansprechend.
Stimmt auch die Qualität?

Noch eine Frage:
Ich habe vielleicht später vor auf 5.0 oder 5.1 aufzurüsten.
Dafür wollte ich mir dann einen Denon AVR X 1000 o.ä zulegen. Kann ich damit später dann die Endstufe für die beoden Frontboxen weiter nutzen?
Oder ist die Endstufe dann nicht mehr nutzbar?

MfG
Sebastian Grün
RocknRollCowboy
Inventar
#7 erstellt: 02. Feb 2014, 20:16
Diese Endstufen kannst du benutzen.
Soviel Leistung brauchst du aber gar nicht, schadet aber auch nicht, solange man mit dem Lautstärkeregler vorsichtig umgeht.

Endstufen haben meist einen Lüfter eingebaut, der beim leisen hören im Wohnzimmer stören kann!!


Dafür wollte ich mir dann einen Denon AVR X 1000 o.ä zulegen. Kann ich damit später dann die Endstufe für die beoden Frontboxen weiter nutzen?

Nein, kannst Du nicht, da der kleine Denon keine Vorverstärkerausgänge hat.

Schönen Gruß
Georg
Se.Gruen
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 02. Feb 2014, 20:33
Zusammengefasst:
Entweder PA-Endstufe mit viel Leistung aber nur einem Eingang, der extern geregelt werden muss.
Oder einen Vollverstärker mit weniger Leistung aber Lautstärkeregelung und verschiedenen Quellen.
Beide Möglichkeiten sind bei späterem nutzen eines AVR-Reseivers nicht mehr möglich.
Und z.B. der denon avr 1000 hat wiederum auch wenig Leistung.

Ist das so korrekt zusammengefasst?

MfG
Sebastian Grün
RocknRollCowboy
Inventar
#9 erstellt: 02. Feb 2014, 21:17
Der Denon AVR hat genug Leistung um ein normales Wohnzimmer mit normalen Lautstärken zu beschallen.
Unter normalen Lautstärken meine ich übrigens durchaus auch mal sehr laut.

Schönen Gruß
Georg
Se.Gruen
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 02. Feb 2014, 21:44
Die Leistung des Denon entspricht ca der des Receivers meines Bruders.
Mir fehlten dabei die Tiefen.
Obwohl ich die Boxen recht laut spielen (ca 3/4 der möglichen Lautstärke) ließ bewegten sich die Tieftöner kaum und es fehlte einfach an Fundament.
Ich hatte gehofft bei mehr Leistung bei gleicher bzw niedrigerer Lautstärke mehr Tiefton zu erhalten.
Es kann natürlich auch sein das ich einfach zu viel erwarte.
Aber z.B. besitzt mein Bruder DIY Mivoc SB 25 JM. Diese haben trotz kleineren Chassis bei gleicher Lautstärke deutlich mehr "Fudament" am selben Receiver.

Versteh ich das richtig, dass ich durch mehr Leistung nur mehr Endlautstärke erreiche?
Mein Gedanke war, dass die Tieftöner einfach eine gewisse Leistung benötigen um ordentlich zu arbeiten.

Gruß
Sebastian
RocknRollCowboy
Inventar
#11 erstellt: 02. Feb 2014, 22:00

Mir fehlten dabei die Tiefen.

Das liegt nicht am Verstärker.
Es liegt an den Lautsprechern und Deiner Raumakustik.
Sitzt Du in einem Bassloch kann der Verstärker Watt haben was er will.


Versteh ich das richtig, dass ich durch mehr Leistung nur mehr Endlautstärke erreiche?

Ja.

Schönen Gruß
Georg
Se.Gruen
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 02. Feb 2014, 22:10
D.h. eine Pa-Stufe ist nicht nötig den Raum ordentlich mit meinen Boxen zu beschallen und der Denon AVR 1000 reicht aus?

Die Kombination aus Denon AVR 4000 (besitzt Pre-Outs) und Pa- Stufe ist leider zu teuer.

Gruß
Sebastian
RocknRollCowboy
Inventar
#13 erstellt: 02. Feb 2014, 22:14

D.h. eine Pa-Stufe ist nicht nötig den Raum ordentlich mit meinen Boxen zu beschallen und der Denon AVR 1000 reicht aus?

Für ein 20 qm Zimmer sollte dieser reichen, wenn nicht dauernd Discopegel gefragt sind.

Falls Du mehr Fundament willst, solltest Du über einen aktiven Subwoofer nachdenken.

Schönen Gruß
Georg
Se.Gruen
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 02. Feb 2014, 22:24
Discopegel ist nicht mein Ziel.
Ich will einfach nur Musik hören und Filme schauen.
Durch den Denon habe ich außerdem die Change das System später zu erweitern.
Vll hilft ja auch das Einmesssystem des Denon bei meinem Problem.
Nur noch eine kurze Frage:
Über den Denon habe ich hier im Forum viel gutes gelesen, vor allem das er in dieser Preisklasse das beste Einmesssystem hat.
Gibt es noch einen anderen besseren Receiver mit den selben Ausstattungsmerkmalen zum ähnlichen Preis?
Oder bin ich mit dem Denon gut beraten?

Gruß Sebastian
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Verstärker für Standlautsprecher Canton CT 1020 DC
David7 am 18.05.2012  –  Letzte Antwort am 24.05.2012  –  13 Beiträge
Verstärker zu Canton L800 DC
Steuerdieb am 14.06.2009  –  Letzte Antwort am 20.06.2009  –  21 Beiträge
Verstärker für Canton CT 1000
leonardox am 12.12.2015  –  Letzte Antwort am 13.12.2015  –  10 Beiträge
Canton Reference 7.2 DC
3Cyb3r am 09.10.2011  –  Letzte Antwort am 14.10.2011  –  24 Beiträge
Verstärker für Canton Ergo 695 DC
Müllerslieschen am 27.03.2010  –  Letzte Antwort am 27.03.2010  –  10 Beiträge
Stereo Verstärker für Canton 1020 Boxen
Nikuda am 02.10.2014  –  Letzte Antwort am 03.10.2014  –  49 Beiträge
Verstärker für Canton Vento 807 DC
ClownyBastard am 25.05.2010  –  Letzte Antwort am 26.05.2010  –  10 Beiträge
Verstärker für Canton Ergo 91 DC
Lazlow91 am 17.03.2016  –  Letzte Antwort am 08.04.2016  –  5 Beiträge
CANTON CT 1000, welcher Verstärker ?
MusicMichl am 07.01.2008  –  Letzte Antwort am 09.01.2008  –  5 Beiträge
Canton 890 DC + Verstärker + CD ?
stz0001 am 08.07.2008  –  Letzte Antwort am 08.07.2008  –  4 Beiträge
Foren Archiv
2014

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Canton
  • Denon
  • Harman-Kardon

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.629 ( Heute: 16 )
  • Neuestes Mitgliednordfriedhof
  • Gesamtzahl an Themen1.345.812
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.672.574