Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Beratung / Stand-Ls für freie Aufstellung 2000- 3000€

+A -A
Autor
Beitrag
garry3110
Stammgast
#1 erstellt: 04. Feb 2014, 06:15
Moin zusammen!

Ich trenne mich von meinen alten Kompakt-LS
und möchte etwas Ordentlicheres anschaffen.
Gesucht ist ein Stand-LS, dem es gfällt frei aufgestellt
zu werden. "Frei" heißt, dass er ca. 90cm bis 1,50m
spielen soll. Von den Seitewänden wären sie ca.
1- 1,5m entfernt. Der Hörabstand beträgt ca. 2-2,8m.
Genug Luft, um den perfekten Standort zu ermitteln ist vorhanden.
Die Raummaße sind 335cm*340cm, Decken sind 280cm Hoch.
Ich höre eig. nur Musik, mal Rock und elektronische Musik wie Techno, House, Minimal etc.
Ich lege unheimlich viel Wert neutralität der LS, dürfen natürlich
auch etwas warm spielen, jedoch nut etwas.
Die Sub-Bässe wünsche ich mir schon möglichst genau und detailreich.
Die Mitten sollten frisch, echt und lebeding sein für eine klare Stimmenwiedergabe.
Die Höhen mag ich absolut zu spitz und auf dauernrvig. Ich möchte also keine Details veschwiegen bekommen.
Eine Elac FS 58.2 hatte ich auch schon bei mir gehört. Ich war soweit zufriedem,
Nur waren die Höheh m.M.n. Zu wenig.

Was würdet ihr mir empfehlen?
Der Preis von 2000- 3000€ bezieht sich auf ein Paar.

Wenn ihr einige Tipps für mich habt dann wäre ich für jeden Votschlag dankbar!
ingo74
Inventar
#2 erstellt: 04. Feb 2014, 06:40
wie weit sitzt du von der wand weg und ist dein raum eher hallig (liesen, kahle wände), oder eher bedämpft (teppiche, regale ect.)..?

ansonsten weisst du wohl auch nicht so genau, was du willst, oder wie ist das zu verstehen:
http://www.hifi-foru...osts&benutzer=766148
Tywin
Inventar
#3 erstellt: 04. Feb 2014, 08:35

Die Höhen mag ich absolut zu spitz und auf dauernrvig. Ich möchte also keine Details veschwiegen bekommen.


Elac hast Du ja schon kennengelernt. Hier noch einige Hersteller die evt. etwas passendes im Programm haben:

Quadral
Acoustic Energy
Klipsch
garry3110
Stammgast
#4 erstellt: 04. Feb 2014, 10:18
@Ingo74

Der Wandabstand hinter mir am Hör platz
darf auch etwas variieren, so zwischen 50- 100cm.
Der Raum ist mittelhart, würde ich sagen.
Ein dicker Tepich und dünne Vorhänge sind vorhanden.
Auch eine Riesen-Stoffcouch, sowie Tisch, Wohnwand und
Sideboard.


Gruß
CrimsonKing
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 04. Feb 2014, 16:11
Moin garry3110,

bist du dir sicher, dass du die Raummaße korrekt angegeben hast? In 11 qm würde ich definitiv keine Standlautsprecher aufstellen wollen. Da kommt hinzu, dass der Raum fast quadratisch ist, was die Aufstellung wegen stehender Wellen im Bassbereich sehr problematisch macht. Die angegebenen Maße passen aber auch nicht zu den Angaben zu Wandabstand und Hörabstand.

Davon abgesehen kannst du dir auch mal folgende Lautsprecher anschauen:

Kef XQ 30 oder 40 (gibt es noch als Restbestände)
Canton Vento 870.2, 880.2 oder 890.2
Dali Mentor 5 oder 6

Das sind meines Erachtens alles Lautsprecher mit prägnantem Hochtonbereich.

Beste Grüße
Crimsin King


[Beitrag von CrimsonKing am 04. Feb 2014, 16:13 bearbeitet]
ATC
Inventar
#6 erstellt: 04. Feb 2014, 20:01
Moin,

wenn der Raum tatsächlich so klein ist,
es trotzdem ein Standlautsprecher mit prägnantem Hochton werden muß,
wären diese hier sehr gut geeignet:

http://www.ebay.de/i...&hash=item2a36795a9e

Dazu ein Verstärker + Zusatzgerät oder ein guter AVR um deinem quadratischen Raum den Zahn ziehen zu können.

Gruß
garry3110
Stammgast
#7 erstellt: 04. Feb 2014, 22:04
Sry, ich habe mich tatsächlich vertan.

Die korrekten Raummaße sind: 4,35*4,40m. Die Höhe von 2,80m ist auch korrekt.
Ich habe mir heute die Elac FS 409 und die FS 249 BE angehört und war sehr angetan.
Beide spielten mit einer klasse Transperenz. Frische Mitten, klare und vor allem nicht zu laute
Höhen,.die dennoch äußerst fein auflösen. Der 249 fehlt es ein wenig an Bassdruck im Keller.
Ich tendiere zur 209, obwohl sie das downfire- Prinzip hat.

Wären die beiden Kandidaten einen Versuch wert?

Mir ist klar, dass sich das Budget dadurch erhöht - aber das kriege ich schon hin.

Gruss
ATC
Inventar
#8 erstellt: 04. Feb 2014, 22:27
Moin,

wenn Elac, dann würde ich bei deinem Raum zu den FS 407 tendieren,
ist verhandelt sehr nahe deinem Budget und in der Größe für die Raumgröße passend,
sowie für meine Ohren deutlich über der 209 angesiedelt, subjektiv.

In meinen Ohren unerträglicher Hochton, aber du willst es ja so

Gruß
CrimsonKing
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 05. Feb 2014, 11:18
Moin garry3110,

gibt es Gründe, weshalb es Standlautsprecher sein müssen? Grundsätzlich würde ich vermuten, dass du mit hochwertigen Kompakten bei kürzerer Hördistanz besser bedient wärst. Je kürzer die Hördistanz, um so weniger Einfluss nimmt der Raum auf den Klang, und ein quadratischer Raum kann da wirklich Probleme bereiten. Ich sehe bei 18 qm auch nicht unbedingt den Bedarf für einen Standlautsprecher, es sei denn, du bist absoluter Bassfetischist.

Beste Grüße
Crimson King
garry3110
Stammgast
#10 erstellt: 06. Feb 2014, 12:05
Moin zusammen


Ich habe mich nun für die Elac fs 409 entschieden - derzeit spielt sie in meinem Wohnzimmer.
Endlich habe ich einen LS gefunden, der zu mir passt. Ich bin immer noch mehr als begeistert.
Zudem mag der fs 409 auch eine freie Aufstellung, was mir nochmals zugute kommt.

Stand-LS aus dem Grund: Oft habe ich schon einige Kompakt-LS getestet, auch relativ hochwertige
Jedoch habe ich sehr selten ein einigermaßen zufiedenstellendes Ergebnis erzielen können.
Bassfundament und eine anstädige Bühne zu realisieren, hat sich stest als nicht so leicht herausgestellt.
Es fehlte immer das Vollmundige. Zudem ist mein Hörraum sehr bassschluckend.

Da ich für meine Verhältnisse schon eine SEHR großen Sprung nach vorn gewagt habe, möchte ich nun auch nicht scheuen,
den Raummoden und stenden Wellen an den Kragen zu gehen.

Hierzu steht zur Überlegung das Antimode 8033, um die letzten Wogen zu glätten.


Was mich dabei etwas verwirrt, sind die unterschiedlichen Angaben zu diesem Gerät.

Teilweise wird das Antimode als "8033s", "8033c und "8033" angegeben.


Was sagen mir diese Unterschiede und welches Gerät sollte ich mir für mein bestehende Stereo-System zulegen
und was brauche ich alles dazu? Wo bestelle ich es am besten?
Ich höre wie bereits erwähnt FLAC-Dateien vom Notebook. Der Verstärker ist ein stinknormaler Onkyo 8450.


Für euren Rat wäre ich sehr dankbar!


VIele Grüße
ATC
Inventar
#11 erstellt: 06. Feb 2014, 18:09
Moin,

die 8033er Modelle,
egal ob c, s oder s-II sind für Subwoofer,

für Stereolautsprecher brauchst du das Antimode Dual Core 2.0 .

Gruß

P.S.: Glückwunsch zu den Elacs
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Kaufberatung Stand-LS 2000-3000?
Nichsblicka am 07.03.2007  –  Letzte Antwort am 12.03.2007  –  16 Beiträge
Stand-LS bis 3000 Euro
majordiesel am 02.10.2011  –  Letzte Antwort am 04.10.2011  –  8 Beiträge
Welche LS für 2000 bis 3000 ? ?
Hifi-Jammer am 03.07.2011  –  Letzte Antwort am 06.07.2011  –  5 Beiträge
LS Beratung
LauderBack am 26.05.2009  –  Letzte Antwort am 09.06.2009  –  47 Beiträge
Stand-LS für RöhrenAmp... brauche Beratung
BanArne am 04.02.2005  –  Letzte Antwort am 06.02.2005  –  6 Beiträge
Raumbezogene LS Beratung. Kompakt oder Stand!
Örny am 15.03.2010  –  Letzte Antwort am 19.03.2010  –  27 Beiträge
Beratung LS für kleines Zimmer, niedrige Lautstärke und wandnahe Aufstellung
XChanges am 10.01.2010  –  Letzte Antwort am 10.01.2010  –  6 Beiträge
[Suche] Stand LS + Subwoofer (600?)
r3xx0n am 29.11.2013  –  Letzte Antwort am 01.12.2013  –  5 Beiträge
Kaumempfehlung für Stand-LS
Das_Baum am 28.01.2006  –  Letzte Antwort am 31.01.2006  –  3 Beiträge
Stand LS unter 2000? mit tiefem Bass.
mksilent am 05.01.2009  –  Letzte Antwort am 09.01.2009  –  23 Beiträge
Foren Archiv
2014

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Elac
  • Canton
  • DALI

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder814.208 ( Heute: 110 )
  • Neuestes MitgliedBritish82
  • Gesamtzahl an Themen1.358.196
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.881.431