Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Preiswerte LS? - KEF C3, Monitor Audio BX2 oder Dali Zensor 1

+A -A
Autor
Beitrag
h82k
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 04. Mrz 2014, 01:22
Hallo zusammen,

ich suche wie im Titel erwähnt preiswerte Lautsprecher, heisst nicht billig, aber auch nicht zu teuer, also am liebsten so im Preisbereich 200-300€.
Mein Hifi Laden um die Ecke ist leider nicht so gut ausgestattet, suche deshalb hier um Rat, welchen LS ich mir holen könnte ohne ihn wieder enttäuscht zurückschicken zu müssen.

Zu den Gegebenheiten:
- Denon AVR-X 1000 AV-Receiver
- 15qm Raum, rechteckiger Grundriss, LS wird nahe (10cm Abstand) an der Wand stehen, hellhöriger Raum (falls das eine Rolle spielt)
- Präferenzen: elektronische, basslastige Musik; hin und wieder Soundtracks und Ambient
- Budget wie o.g. 200-300€

Näher betrachtet:
- KEF C3 (230€), gefällt mir gut, Bassreflex nach vorne, aber kaum Berichte, und die, die es gibt gehen weit auseinander
- Dali Zensor 1 (260€), gefällt mir nicht ganz so gut, Bassreflex nach hinten (Problem?), aber sehr gute Berichte
- Monitor Audio BX2 (350€), gefällt mir sehr, gut getestet, aber vom Budget ziemlich aus dem Rahmen

Lohnen sich eurer Meinung nach die Mehrausgaben für den BX2, andernfalls, kann ich mir guten Gewissens den KEF holen oder gibt es vielleicht noch andere Alternativen?
Am Budget kann ich leider kaum etwas drehen, ich habe nunmal nicht mehr Geld zur Verfügung

Edit: Aus Versehen im falschen Bereich, habe bereits um Verschiebung gebeten


[Beitrag von h82k am 04. Mrz 2014, 01:45 bearbeitet]
Fanta4ever
Inventar
#2 erstellt: 04. Mrz 2014, 08:27
Hallo,

du schreibst: gefällt mir gut, gefällt mir nicht ganz so gut, gefällt mir sehr, gut getestet

Hast du auch nur einen dieser Lautsprecher bei dir zu Hause gehört ? Wo das Bassreflexrohr ist spielt keine Rolle, die Zensor 1 kann man sogar direkt an die Wand hängen.

Mit basslastige Musik und LS wird nahe (10cm Abstand) an der Wand stehen könnte es durchaus ein Problem geben. Mein Tipp wäre hier die Zensor 1, dann noch etwas sparen und später ein Sub dazu.

LG Beyla
Tywin
Inventar
#3 erstellt: 04. Mrz 2014, 09:17

Mit basslastige Musik und LS wird nahe (10cm Abstand) an der Wand stehen könnte es durchaus ein Problem geben. Mein Tipp wäre hier die Zensor 1, dann noch etwas sparen und später ein Sub dazu.


Da schließe ich mich an.

Eine in meinen Ohren bessere und günstigere Alternative zur guten Zensor 1, ist die Tannoy Reveal 601P, die mit 10cm Wandabstand sehr gut zurecht kommt. Die LS sollten mit den Hochtönern auf Ohrhöhe (ggf. auf Ständern) positioniert werden.
h82k
Schaut ab und zu mal vorbei
#4 erstellt: 04. Mrz 2014, 11:59

Beyla (Beitrag #2) schrieb:

Hast du auch nur einen dieser Lautsprecher bei dir zu Hause gehört ? Wo das Bassreflexrohr ist spielt keine Rolle, die Zensor 1 kann man sogar direkt an die Wand hängen.

Mit basslastige Musik und LS wird nahe (10cm Abstand) an der Wand stehen könnte es durchaus ein Problem geben. Mein Tipp wäre hier die Zensor 1, dann noch etwas sparen und später ein Sub dazu.

LG Beyla


Danke für die Beiträge.
Nein, habe ich bisher noch keinen dieser LS getestet, es geht mir auch eher um eine Vorauswahl.
Okay, die Tendenz geht eher zum Dali, welcher ja auch oft gelobt wird.
Ich habe die Möglichkeit einen Paar Monitor Audio BX2 für ~230€ zu beziehen, würdest du mir trotzdem den Dali ans Herz legen?


Tywin (Beitrag #3) schrieb:

Mit basslastige Musik und LS wird nahe (10cm Abstand) an der Wand stehen könnte es durchaus ein Problem geben. Mein Tipp wäre hier die Zensor 1, dann noch etwas sparen und später ein Sub dazu.


Da schließe ich mich an.

Eine in meinen Ohren bessere und günstigere Alternative zur guten Zensor 1, ist die Tannoy Reveal 601P, die mit 10cm Wandabstand sehr gut zurecht kommt. Die LS sollten mit den Hochtönern auf Ohrhöhe (ggf. auf Ständern) positioniert werden.


Die Tannoy Reveal 601P sind ja anscheinend Nahfeldmonitore, habe ich da später Probleme falls der Raum größer wird und ich die Anlage möglicherweise auf mind. 3.1 aufrüsten will?

Edit:
Habe gerade in einem anderen Thema gelesen, dass Standlautsprecher für DnB empfohlen wird, für mehr Bass, macht das in meinen Räumlichkeiten Sinn?


[Beitrag von h82k am 04. Mrz 2014, 12:17 bearbeitet]
Tywin
Inventar
#5 erstellt: 04. Mrz 2014, 13:12

Die Tannoy Reveal 601P sind ja anscheinend Nahfeldmonitore, habe ich da später Probleme falls der Raum größer wird


Nicht mehr und nicht weniger als mit der Zensor 1.

Lautsprecher müssen zu deinem Geschmack, Geldbeutel und zu deinen akustischen Gegebenheiten passen. In einem größeren Raum hast Du vielleicht den Platz Lautsprecher richtig aufstellen zu können und dann kommen ganz andere LS infrage.


und ich die Anlage möglicherweise auf mind. 3.1 aufrüsten will?


Wenn Du einen Center nutzen willst, dann sollte das ein LS aus der selben Baureihe sein. Das geht bei der Tannoy nur mittels Einsatz einer 3. Reveal 601P.

Zu der Zensor 1 gibt es auch einen passenden Center.


Edit:
Habe gerade in einem anderen Thema gelesen, dass Standlautsprecher für DnB empfohlen wird, für mehr Bass, macht das in meinen Räumlichkeiten Sinn?


Dass Du basslastige Musik hörst, ändert nichts an der Problematik eines viel zu geringen Wandabstands. Wenn Dir Gedröhne in deiner Wohnung Wurst ist, kannst Du natürlich auch Magnat Quantum Standlautsprecher aufstellen.


hellhöriger Raum (falls das eine Rolle spielt)


Was meinst Du damit? Hellhörige Wände, Decke, Boden kenne ich. Dann wären die Nachbarn vom Gedröhne mit betroffen. Oder meinst Du einen halligen Raum ohne viel akustische Dämpfung? Dann kann sich das potentielle Gedröhne-Problem - w/des für Standlautsprecher viel zu geringen Wandabstandes (10cm) - durch reflektierten Schall nochmal deutlich vergrößern.

Wie sich die Problematik bei Dir speziell auswirkt kann keiner wissen. Das wirst Du selbst herausfinden müssen. Wir können Dich nur auf die grundsätzliche theoretische Problematik hinweisen.

Hier Infos - auch zu diesem Thema:

http://www.hifiaktiv.at/?page_id=177
http://www.hifiaktiv.at/?page_id=192
http://www.audiophysic.de/aufstellung/regeln.html

Ich habe selbst unter ungünstigen Umständen große Standlautsprecher aufgestellt um mehr Fülle im Grundtonbereich zu bekommen. Ich höre aber weder sonderlich laut, noch basslastige Musik. Ich habe großflächige Dämmung an der Wand hinter+seitlich der LS angebracht und halte Abstände von mindestens 50cm ein. Beim Bestellen der Lautsprecher war mir die potentielle Problematik ganz klar vor Augen. Meine sehr kleinen Kompaktlautsprecher die ich neben den Standlautsprecher auf Ständern betreibe, machten übrigens noch mehr akustische Probleme als die Standlautsprecher.


[Beitrag von Tywin am 04. Mrz 2014, 19:22 bearbeitet]
h82k
Schaut ab und zu mal vorbei
#6 erstellt: 04. Mrz 2014, 16:10

Tywin (Beitrag #5) schrieb:

Was meinst Du damit? Hellhörige Wände, Decke, Boden kenne ich. Dann wären die Nachbarn vom Gedröhne mit betroffen. Oder meinst Du einen halligen Raum ohne viel akustische Dämpfung? Dann kann sich das potentielle Gedröhne-Problem - w/des für Standlautsprecher viel zu geringen Wandabstandes (10cm) - durch reflektierten Schall nochmal deutlich vergrößern.

Wie sich die Problematik bei Dir speziell auswirkt kann keiner wissen. Das wirst Du selbst herausfinden müssen. Wir können Dich nur auf die grundsätzliche theoretische Problematik hinweisen.

Hier Infos - auch zu diesem Thema:

http://www.hifiaktiv.at/?page_id=177
http://www.hifiaktiv.at/?page_id=192
http://www.audiophysic.de/aufstellung/regeln.html

Ich habe selbst unter ungünstigen Umständen große Standlautsprecher aufgestellt um mehr Fülle im Grundtonbereich zu bekommen. Ich höre aber weder sonderlich laut, noch basslastige Musik. Ich habe großflächige Dämmung an der Wand hinter+seitlich der LS angebracht und halte Abstände von mindestens 50cm ein. Beim Bestellen der Lautsprecher war mir die potentielle Problematik ganz klar vor Augen. Meine sehr kleinen Kompaktlautsprecher die ich neben den Standlautsprecher auf Ständer betreibe, machten übrigens noch mehr akustische Probleme als die Standlautsprecher.


Danke für die Antwort, hilft mir sehr
Ich denke ich bestelle mir direkt beide (Zensor 1 + BX2) zur Probe und schaue dann wie ich das mit der Aufstellung am besten hinbekomme
Fanta4ever
Inventar
#7 erstellt: 04. Mrz 2014, 16:43

Ich denke ich bestelle mir direkt beide (Zensor 1 + BX2) zur Probe und schaue dann wie ich das mit der Aufstellung am besten hinbekomme

Gute Idee

LG Beyla
Tywin
Inventar
#8 erstellt: 04. Mrz 2014, 19:24
Ein Bericht über dein Probieren interessiert mich. Insbesondere zur MA BX2. Es wäre schön noch mal von Dir zu lesen.


[Beitrag von Tywin am 04. Mrz 2014, 19:25 bearbeitet]
h82k
Schaut ab und zu mal vorbei
#9 erstellt: 04. Mrz 2014, 19:36

Tywin (Beitrag #8) schrieb:
Ein Bericht über dein Probieren interessiert mich. Insbesondere zur MA BX2. Es wäre schön noch mal von Dir zu lesen.


Werde ich machen, wenn ich sie Anfang nächsten Monats erhalte, auch wenn ich vermutlich als Einsteiger keine ganz so objektive und differenzierte Meinung hinbekomme wie ihr Profis ^^
klaus_moers
Inventar
#10 erstellt: 03. Feb 2015, 18:10
Gibt es hier noch ein update zum Hörtest?
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Monitor Audio BX2 oder Warfedale Diamond 10.1
abrumus am 29.01.2015  –  Letzte Antwort am 01.02.2015  –  5 Beiträge
DALI Zensor 1 oder KEF Q100
daehoidar am 04.10.2012  –  Letzte Antwort am 24.12.2013  –  12 Beiträge
Dali Zensor 1 oder 3 ?
Drehermicha am 17.12.2013  –  Letzte Antwort am 10.12.2015  –  21 Beiträge
Stereo Lautsprecher Dali, Monitor Audio, Kef, ?
Bumayer am 16.06.2016  –  Letzte Antwort am 18.06.2016  –  4 Beiträge
Klipsch, Dali oder Monitor Audio
|_MDA_| am 17.05.2015  –  Letzte Antwort am 18.05.2015  –  4 Beiträge
Dali Zensor 1 am PC betreiben
Henrik22 am 27.12.2015  –  Letzte Antwort am 13.01.2016  –  21 Beiträge
Monitor Audio BX2 + MacBook + ?
Stritch am 18.04.2013  –  Letzte Antwort am 18.04.2013  –  5 Beiträge
Gebrauchte Alternative zu Dali Zensor 1?
mauri` am 25.02.2012  –  Letzte Antwort am 01.03.2012  –  23 Beiträge
Monitor Audio, B&W,KEF ???
Loud'n'Proud am 05.04.2004  –  Letzte Antwort am 09.05.2004  –  10 Beiträge
Canton 430.2 vs. Dali Zensor 1 oder doch etwas anderes?
thomba67 am 24.09.2013  –  Letzte Antwort am 26.09.2013  –  6 Beiträge

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • KEF
  • Dali
  • Denon

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.828 ( Heute: 121 )
  • Neuestes Mitglieddanecro
  • Gesamtzahl an Themen1.344.909
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.656.929