Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


[Kaufberatung] KEF Reference - Frage nach passenden Komponenten

+A -A
Autor
Beitrag
DeejayReedoo
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 06. Mrz 2014, 18:42
Hallo allerseits,

ich möchte mich mal wieder erweitern bzw. einzelne Komponenten austauschen.
Aktuell spielen zwei KEF IQ7 SE an einem NAD C 355 BEE plus NAD C 515. Die Lautsprecher stehen wie auf dem angefügten Bild zu sehen ist nebeneinander.
Gerne würde ich die zwei Lautsprecher gegen zwei KEF Reference austauschen.
Meine Hörgewohnheiten: 70% Musik (Jazz, Klassik, gute Liveaufnahmen, aber auch ab und zu mal Pop, Indie, Soul und Elektro), 30% Arthouse Filme.
Ich möchte auf die Reference umsteigen, da mir bei den IQ7 SE Brillianz in den Höhen, sowie die Bühne und Ortung der Instrumente fehlen. Zudem möchte ich ähnlich bis noch neutraler bleiben, wie ich es bislang auch präferiert habe.

Raum

Meine Fragen:

1. Bei der Raumgröße und Aufstellung: ist es sinnvoller die zwei Reference 201 zu kaufen, oder sollten es schon die Standboxen 203 bzw. 205 sein? Ich wohne in einer Mietwohnung und möchte nicht sonderlich laut hören.
Ich habe mir schon einen zusätzlichen Sub von Nubert gekauft, der bald eintreffen sollte. Ist der AW-441 (der Aufstellort ist auch schon eingezeichnet)
2. Langt der Verstärker, oder sollte ich noch eine entsprechende Endstufe dazwischen schalten? Ist bei dem C 355 ja problemlos möglich. Fall dies notwendig würde, welche Endstufe würdet ihr mir empfehlen? Sollte es entsprechend eine von NAD - bspw. die C 275BEE sein oder sind auch andere empfehlenswert?
3. Ist es überhaupt sinnvoll die beiden Reference mit dem Nubert kombiniert zu betreiben?

Schon jetzt danke ich euch für eure kompetenten Ratschläge.

Greetingz

Timo


[Beitrag von DeejayReedoo am 07. Mrz 2014, 12:54 bearbeitet]
dktr_faust
Inventar
#2 erstellt: 06. Mrz 2014, 20:39
Ich glaube Du solltest erstmal mit der Lautsprecheraufstellung experimentieren --> weg von der Wand und den unteren bzw. rechten v. a. raus aus der engen Lücke. Wenn das nicht für immer geht, dann solltest Du Dir mal Gedanken über Rollen machen (kannst Du "einfach" anstatt der Spikes o.ä. an Deine Lautsprecher schrauben). Mit denen kannst Du problemlos die Lautsprecher wieder aufräumen.

Weitere Tipps findest Du z.B. hier: http://www.audiophysic.de/aufstellung/regeln.html

Um auch Deine Fragen zu beantworten (soweit ich kann): Wenn Du keine Impedanz-Monster o.ä. als Lautsprecher aufstellst, dann reicht Dein Verstärker locker. Welche Lautsprecher für Dich passen wirst Du nur durch probehören herausbekommen...allerdings würde ich mich an Deiner Stelle nicht auf KEF versteifen. Auch andere Firmen haben tolle Lautsprecher.

Grüße


[Beitrag von dktr_faust am 06. Mrz 2014, 21:10 bearbeitet]
ATC
Inventar
#3 erstellt: 06. Mrz 2014, 21:02
zu 1. Raumgröße und Aufstellung
Bei der Aufstellung und Hörplatzwahl, würde ich wahrscheinlich bei den IQ 7 bleiben.

zu 2. Verstärker ist für normale Lautstärken ausreichend

zu 3. Als ich AW 441 und KEF Reference zusammen in einem Satz gelesen habe musste ich etwas schmunzeln um ehrlich zu sein.
Versuch ohne Sub auszukommen, und wenn du tatsächlich nen Sub willst dann nicht so ein BR BrummBrummsub

Gruß
DeejayReedoo
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 06. Mrz 2014, 21:47
Danke schon mal für eure Ratschläge und Hinweise. Ich werde direkt noch stärker mit der Lautsprecheraufstellung experimentieren.
Weshalb sollte ich vom Nubert Abstand nehmen und wieso bei den IQ7 bleiben? Könnt ihr das noch genauer ausführen?
Bin für weitere Anregungen bzw. Alternativen offen.

Greetingz

Timo


[Beitrag von DeejayReedoo am 06. Mrz 2014, 21:56 bearbeitet]
ATC
Inventar
#5 erstellt: 07. Mrz 2014, 12:35
Moin,

bei dieser Aufstellung und Hörplatzwahl wird die Reference deutlich unter ihren Möglichkeiten bleiben,
weshalb die Investition eventuell nur einen geringen Vorteil bringen wird.

Wenn du dir , vorausgesetzt du stellst wirklich auf Reference um, mit einem Sub aushelfen möchtest, dann sollte unbedingt auch der Subwoofer auf diesem Niveau daherkommen.
Da stellt man keine billige BR Tröte daneben, m.M..

Gruß
DeejayReedoo
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 07. Mrz 2014, 13:03
Ich habe oben noch einmal die Relationsverhältnisse etwas angepasst und die neue Position der Lautsprecher hinzugefügt.
Ist definitiv eine deutliche Verbesserung hinsichtlich des Klangbildes, insbesondere bzgl. der Bühne.
Zusätzlich überlege ich noch, mithilfe von Audionet CARMA 4 die Akustik noch weiter zu optimieren. Aber der Ratschlag hat schon deutliche Sprünge nach vorne ergeben.
Leider ist mir die Abkürzung BR nicht geläufig. Und welcher Sub würde eures Erachtens dann qualitativ zu den Reference passen?
Zur Raumsituation: Das Wohnzimmer ist eine Übergangslösung. Ich weiß zwar nicht wann, aber es wird noch umgezogen. Und dann in ein deutlich größeres Wohnzimmer. Deswegen auch die vorausschauende Planung hinsichtlich der Reference.
Besten Dank erneut.

Greetingz

Timo
Tywin
Inventar
#7 erstellt: 07. Mrz 2014, 13:09

Leider ist mir die Abkürzung BR nicht geläufig.


BR = Bassreflex

http://de.wikipedia.org/wiki/Bassreflex-Geh%C3%A4use


Das Wohnzimmer ist eine Übergangslösung. Ich weiß zwar nicht wann, aber es wird noch umgezogen. Und dann in ein deutlich größeres Wohnzimmer. Deswegen auch die vorausschauende Planung hinsichtlich der Reference.


Dann warte doch bis Du tatsächlich umgezogen bist und Dir dort die vorhandenen LS nicht mehr gefallen. Vielleicht gibt es dann noch reizvollere neue Lautsprecher.


[Beitrag von Tywin am 07. Mrz 2014, 13:17 bearbeitet]
DeejayReedoo
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 07. Mrz 2014, 17:27
Ich bin tatsächlich dazu bereit den Kauf der Reference noch ein wenig hinaus zu schieben. Allerdings würde ich mir dann gerne einen Alternativsubwoofer kaufen, der perspektivisch schon mal zu den KEF Reference passt. Da der Nubert hierzu laut euren Empfehlungen nicht passt und ich nicht unnötigerweise erst diesen und dann später einen anderen kaufen möchte.
Könnt ihr mir dann hier einige Vorschläge geben? Der Preis ist erst einmal zweitrangig.
Besten Dank

Greetingz

Timo


[Beitrag von DeejayReedoo am 07. Mrz 2014, 17:33 bearbeitet]
dktr_faust
Inventar
#9 erstellt: 07. Mrz 2014, 17:43
Wenn Du ohnehin in absehbarer Zeit umziehst/umziehen willst, dann würde ich mir jetzt an Deiner Stelle garnichts kaufen...Du weißt ja noch nicht mal ob Du Dir in Deiner neuen Wohnung wirklich die KEF Reference holst - vielleicht willst Du dann lieber die Muon ( :D) und brauchst keinen Sub mehr.

Grüße
DeejayReedoo
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 07. Mrz 2014, 18:02
Ja das stimmt, das weiß ich nicht. Allerdings würde ich mir schon recht gerne meine Komponenten ergänzen/ austauschen, da ich aktuell nicht sonderlich damit zufrieden bin. Das Fundament im tiefen Bereich fehlt mir bislang schon. Deswegen habe ich mir vorerst ja auch den Nubert Sub gekauft. Aber auch die Brillianz der hohen Töne langt mir leider noch immer nicht. Ich bin also noch nicht gänzlich mit den IQ7 SE zufrieden, glaube auch nicht, dass es am Verstärker liegt.
Der Ton bleibt einfach an den Lautsprechern hängen und Spaß ist was anderes.

Meint ihr, dass mein Ansatz evtl. der falsche ist und ich eher an der Raumakustik feilen sollte?

Die Muon sehen natürlich ziemlich klasse aus. Insbesondere seitens der technischen Konstruktion. Gibt es die schönen Teile denn schon zu kaufen? Und was kostet der Spaß? Vielleicht ist das ja wirklich eine Alternative.
Weiterhin danke für eure Anregungen"

Greetingz

Timo
basti__1990
Inventar
#11 erstellt: 07. Mrz 2014, 18:03
Zb könntest du geschlossene Subwoofer von SVS wie SB-12 NSD
http://www.sv-sound....d-charcoal-black.php
Den gibts gerade hinterher geschmissen.

Wenn du etwas noch höherwertigeres willst, musst du dann aber schon deutlich tiefer in die Tasche greifen zb für einen Velodyne Digital Drive PLUS 12
http://velodyne.com/...l-drive-plus-12.html
ATC
Inventar
#12 erstellt: 07. Mrz 2014, 18:30

DeejayReedoo (Beitrag #8) schrieb:
Der Preis ist erst einmal zweitrangig.


Ja wenn das so ist,

dann nimm einen oder zwei Dipol oder Ripolsubwoofer,
dann hat die Sache auch Niveau
Hier kannst du Kontakt aufnehmen um ein für dich passendes Exemplar zu finden und zu ordern.
http://audiocircle-rl.dyndns.org/sonstige/aktuelle_kette.html

Nichts gegen die Kef Reference,
aber hör dir in diesem Zug doch auch gleich mal die Lautsprecher von denen an

Gruß

Achja, wenns dann doch ein günstiger Sub werden soll, kannst du in deinem Raum eine Ecke frei machen?
dktr_faust
Inventar
#13 erstellt: 08. Mrz 2014, 11:08
An Deiner Stelle würde ich mal zum Hifi-Dealer Deines Vertrauens gehen und mir etliches anhören - für mich persönlich wären KEF eher nicht erste Wahl bei Deinen Musikvorlieben.

Wirf doch mal ein Ohr auf einen Lautsprecher wie die Dynaudio Excite X38 oder Focus 340. Auch die T+A Criterion 310S...meiner rein subjektiven Meinung nach kannst Du Dir für Jazz und Klassik einen Sub mit allen diesen Lautsprechern sparen.

Grüße
ATC
Inventar
#14 erstellt: 08. Mrz 2014, 13:17
Moin,
entschuldige das ich da nochmal kurz einhake,
dem TE fehlt Bühne und Ortung, da können die 3 Genannten mit der Reference aber in keinster Weise mithalten.

Ein "Gegner" für die Ref. wenn man bei Dynaudio schauen möchte wäre die Confidence C1,
wobei man mit dieser auch noch weiter in die Elektronik investieren müsste.

Gruß
dktr_faust
Inventar
#15 erstellt: 08. Mrz 2014, 14:07
Also bei mir musst Du Dich nicht entschuldigen ...dem TE kann sowas ja nur helfen.

Ich hab mir auch die KEF Reference angehört und nicht gekauft weil sie mir (auch) in Punkten Ortung und Bühne nicht so gut gefallen haben wie die Focus und die T+A.....da wird wohl nur das eigene Ohr und Hirn benutzen helfen.

Grüße
ATC
Inventar
#16 erstellt: 08. Mrz 2014, 14:12
war das im identischen Raum an identischen Positionen?
dktr_faust
Inventar
#17 erstellt: 08. Mrz 2014, 14:22
PM für Dich
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Canton Reference oder KEF Reference
demaumic am 19.06.2011  –  Letzte Antwort am 19.06.2011  –  6 Beiträge
Kaufberatung Verstärker für KEF Reference 205/2
wirsing-dent am 16.02.2012  –  Letzte Antwort am 13.03.2012  –  6 Beiträge
Kaufberatung Canton Reference 9
JakobVi am 22.04.2015  –  Letzte Antwort am 24.04.2015  –  26 Beiträge
Kaufberatung für einen passenden Stereo-Vollverstärker neu/gebraucht bis 700? für Canton Reference 7
Sersh22 am 27.01.2011  –  Letzte Antwort am 28.02.2011  –  38 Beiträge
Kaufberatung
bcuk am 13.01.2007  –  Letzte Antwort am 13.01.2007  –  2 Beiträge
Kaufberatung
fillib am 03.05.2004  –  Letzte Antwort am 04.05.2004  –  4 Beiträge
McIntosh MA 6900 und Kef Reference 205.2?
Knöten am 07.11.2008  –  Letzte Antwort am 08.11.2008  –  4 Beiträge
Suche Verstärker+CDP für Kef Reference 205
Golog am 15.09.2005  –  Letzte Antwort am 16.09.2005  –  3 Beiträge
Kaufberatung bei vorhandenen Komponenten
TheRulez am 24.11.2010  –  Letzte Antwort am 26.11.2010  –  8 Beiträge
Reference 203
manusan1 am 21.09.2005  –  Letzte Antwort am 25.09.2005  –  6 Beiträge
Foren Archiv
2014

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • SVS
  • Dynaudio
  • KEF
  • Ultimate
  • NAD

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.995 ( Heute: 75 )
  • Neuestes MitgliedSchramm7
  • Gesamtzahl an Themen1.345.095
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.659.514