Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Nubert oder Klipsch fürs Wohnzimmer?

+A -A
Autor
Beitrag
rland79
Stammgast
#1 erstellt: 26. Mrz 2014, 09:18
Grüß Euch!

Ich habe eine neue Bleibe bezogen - und meine geliebten Canton Karat M90DC finden durch ihre enorme Größe leider keinen soundtechnisch idealen Platz.
Auf dem Foto ist zu sehen, dass sie extrem ungünstig stehen: die rechte hat ein Bücherregal hinter und eine Wand direkt neben sich, die linke steht nahe an einer kahlen Rückwand und hat keine seitliche Wand. Und da merkt man natürlich deutlichst im Klangbild.

Also, was neues muss her. Meine Kriterien:

- Kompaktboxen, damit sie ins Regal neben den TV passen (der kommt noch ins Loch in der Mitte der Bücherwand, ein Sony KDL32W650)
- was größeres/kräftigeres, ober was kleineres mit Subwoofer.
- okay mit Marantz PM7001
- Musikrichtung hauptsächlich Rock, sonst TV.
- Wohnzimmer 20m2, offen zum 12m2 Esszimmer, Hörposition etwa 2,5m von der Frontwand. Relativ gut bedämpft durch sehr großes Stoff-Sofa und viele Pflanzen, zwei große Basotect-Platten sind auch noch vorhanden
- Budget 800 Euro max

Bis jetzt habe ich entweder die Nubert nuBox 381 bzw nuLine 34 oder die nuBox 311 mit Sub AW-331 im Auge. Vielleicht auch interessant: Kef Q300 oder Klipsch oder ...?

Was meint ihr? Danke für eure Tipps!

Wohnzimmer
basti__1990
Inventar
#2 erstellt: 26. Mrz 2014, 13:24
Die würde ich an deiner Stelle unbedingt mal anhören
http://www.hifisound...PRECHER-KIRSCHE.html
Ansonsten ist die nuLine 34 eine feine Sache, kostet halt deutlich mehr.

Auch der Hammer
http://www.musikus-h...t-lautsprecher?c=243
rland79
Stammgast
#3 erstellt: 01. Apr 2014, 06:35
danke für deine antwort basti.

am im moment sympatischsten sind mir die NuBox 381 oder die Klipsch RB-81 II.

was meint ihr? gute wahl? soll ich mir die zwei mal holden und testen?
basti__1990
Inventar
#4 erstellt: 01. Apr 2014, 06:37
Klar, sind beides Geile Teile
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 01. Apr 2014, 07:38
Moin

Die Canton M90 sind meinen Erfahrungen nach schon sehr gute Lsp. sofern man sie vernünftig aufstellen kann, aber das gilt genauso
für die bisher genannten Kompaktlsp., auch hier sehe ich nicht, wie Du diese besser positionieren willst, die Wohnwand verhindert
leider eine korrekte Aufstellung der allermeisten Lsp., daher ist es fraglich, ob ein Tausch wirklich das erhoffte AHA Erlebnis bringt.

Ein weiterer Punkt, mit dem vorhandenen Stereo Verstärker hast Du keinerlei Möglichkeiten das Setup klanglich an die Gegebenheiten
anzupassen, da der Marantz aber über eine Pre-Out und Main-in Schleife verfügt, kann man ohne das Gerät zu tauschen nachbessern.
Allerdings setzt das wiederum Kenntnisse im Bereich DSP und PC voraus, ein Mess Equipment müsste auch noch angeschafft werden,
aber nur so besteht die Möglichkeit das System an die suboptimalen Gegebenheiten anzupassen, für mich ist das in dem Fall obligatorisch.

Glenn
Thorsteiner
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 01. Apr 2014, 08:01
Wenn Du Rock hörst, solltest Du Klipsch in jedem Fall mal antesten.

Aber warum schmeißt Du den kleinen linken Schrank nicht einfach raus oder stellst ihn wo anders hin?
NDakota79
Stammgast
#7 erstellt: 01. Apr 2014, 08:18
Stimme Glenn zu, neue Lautsprecher werden das Problem nicht wirklich beheben.

Man könnte über ein MiniDSP und ein passendes Mikro nachdenken:

http://www.minidsp.com/products/minidsp-in-a-box/minidsp-2x4
http://lasip.hifi-se...virtuemart&Itemid=64

Das kombiniert mit der kostenlosen REW Software kann schon einiges bewirken. Damit lässt sich dann zusätzlich noch der Bassbereich schön entzerren und nach Bedarf equalizen.

Man kann auch die premium Version mit besseren Filtern nehmen, muss man aber nicht:
http://www.minidsp.com/products/opendrc-series/opendrc-an
Funktioniert dann mit der DRC Software.

Ganz neu ist die Version für die Dirac Software, diese wird qualitativ am besten sein und auch die einfachste Bedienung haben. Ein bisschen einarbeiten muss man sich aber überall.
http://www.minidsp.com/dirac-series/ddrc-22a

Die Dinger bringen jedenfalls nach meiner Erfahrung, auch abseits deines Problems, eine massive Klangsteigerung.
Homer70
Stammgast
#8 erstellt: 01. Apr 2014, 08:20
moin,

Geschmack ist ja zum Glück unterschiedlich

Aber ich würde die Cantons behalten und die 800 Euro lieber in elegantere Möbel investieren.

Es tut mir leid aber diese Wohnwand finde ich einfach......

Wenn du deine Catons so liebst, würde ich erstmal eine andere Lösung suchen damt sie bleiben können.

Gruß
rland79
Stammgast
#9 erstellt: 01. Apr 2014, 09:34
haha ja, zum glück steht diese wohnwand nicht zur diskussion... ein altes einbauteil von den vorbesitzern, ein komplettes stück fest verbaut. also vorerst kein auswechseln oder verändern.

warum meint ihr, dass diese situation nur mit DSP lösbar ist?

regalboxen würden eines erachtens sehr gut passen: eine ins regal rechts neben dem TV-loch, dort wo die blauen/grünen bücher stehen und eine links auf das sideboard wo der gelbe blumentopf bzw der buddha steht (und dahinter ne basotect-matte). beide mit ca. 10cm abstand zur rückwand. das gäb dann sogar ein perfektes stereo-dreieck.
NDakota79
Stammgast
#10 erstellt: 01. Apr 2014, 10:04
Für das Regal sind die meisten Kompaktboxen nicht geeignet, das würde die Auswahl schon sehr einschränken. Es müsste außerdem noch ein guter Platz für den Subwoofer gefunden werden und dieser auch ordentlich angebunden werden.

Dabei stünden die Lautsprecher etwas zu tief und könnten zu den Seiten nicht frei abstrahlen, bzw. würden unterschiedlich abstrahlen – Die rechte ziemlich eingeengt + wandnah und die linke zur einen Seite hin frei, zur andern auch eingeschränkt.

Ich vermute, dass man die Unterschiede in den Reflexionen dann auch hören wird. Das ist sicher so machbar aber am Ende müsste man auch da noch mit einem DSP nachhelfen, um ein gutes Ergebnis zu erreichen.

Am Ende hilft natürlich nur ausprobieren.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
1400? LS fürs Wohnzimmer
raddrian am 01.04.2014  –  Letzte Antwort am 02.04.2014  –  2 Beiträge
Klipsch oder Nubert?
Freakylicious am 23.02.2008  –  Letzte Antwort am 24.02.2008  –  22 Beiträge
Klipsch oder Nubert?
Hififan777 am 20.03.2012  –  Letzte Antwort am 26.03.2012  –  15 Beiträge
Nubert oder ELAC?
sebbber am 18.10.2015  –  Letzte Antwort am 29.10.2015  –  22 Beiträge
Soundanlage fürs Wohnzimmer
blue_moon am 15.01.2011  –  Letzte Antwort am 17.01.2011  –  11 Beiträge
Sub fürs Wohnzimmer
m2gesi am 19.12.2012  –  Letzte Antwort am 19.12.2012  –  3 Beiträge
Klipsch RF 82 oder Nubert 681?
wollgi am 06.07.2011  –  Letzte Antwort am 09.11.2011  –  12 Beiträge
Hilfe bei Nubert, XTZ, oder Klipsch Subwoofer!
Idefix246 am 30.12.2013  –  Letzte Antwort am 02.01.2014  –  9 Beiträge
Lautsprecher fürs Wohnzimmer
Peter346 am 25.10.2013  –  Letzte Antwort am 26.10.2013  –  18 Beiträge
Designeranlage fürs Wohnzimmer (150? ~)
Bennomat am 10.05.2007  –  Letzte Antwort am 11.05.2007  –  20 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Nubert
  • KEF
  • Monitor Audio
  • Klipsch

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.400 ( Heute: 115 )
  • Neuestes MitgliedAndre_Pijnaker
  • Gesamtzahl an Themen1.345.647
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.669.143