Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Nubox 380 mit Nubert AW-440?

+A -A
Autor
Beitrag
Senbei
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 26. Okt 2004, 06:28
Hi Leute,

ich überlege mir zZ ob ich mir einen Subwoofer für meine beiden Nubox 380 kaufen soll.
Zu der Überlegung bin ich gekommen, da icht nicht so 100% mit dem Bass der Boxen zufrieden bin.
Sie klingen mir irgendwie zu sacht und zu leise. Meine Vorstellung ist, dass dort richtig Power hinter sein soll!

Nun wollte ich fragen, ob ich einen AW 440 mit den beiden Boxen betreiben kann und ob das auch zu empfehlen ist, und wie ich ihn dann an meinen Yamaha 396 Verstärker anschließen sollte.

Bin für Tipps und Antworten echt dankbar!

Gruß,
Senbei

/update
Es geht mir hierbei nur um die Stero-Musikwiedergabe. Und dieses auch an Wochenenden mit hoher Lautstärke!!
Musikrichtung: von Pop, Rock bis zu (viel!!) Techno


[Beitrag von Senbei am 26. Okt 2004, 06:42 bearbeitet]
das_n
Inventar
#2 erstellt: 26. Okt 2004, 06:43
der subwoofer hat hochpegeleingänge wenn ich mich nicht irre.
damit schließt du ihn wie ein normales lautsprecherpaar mit lautsprecherkabeln an die ausgänge des amps an.
der subwooferverstärker holt sich so das signal, ohne dem yamaha dabei leistung wegzunehemen, da eine sehr hohe eingangsimpendanz hat.

tipp am rande: schließe ihn als lautsprecherpaar "B" an, dann kannst du ihn ganz einfach am yamaha de-/aktivieren.

viel spaß mit der kombi!
argorn
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 26. Okt 2004, 06:48
Hallo!

Ich habe mir den AW440 mal in Verbindung mit Nubox 380 bzw. 400 angehört. Der kommt für die Größe wirklich brachial. Allerdings ist die Abstimmung eindeutig für Heimkino ausgelegt. Soll heißen der AW880 klingt wesentlich musikalischer. Der AW440 wurde für hohe Belastbarkeit trotz geringer Membranfläche konstruiert, ist also eher härter aufgehängt. Daher wirkte er auf mich bei Musik manchmal etwas "holprig". Er bringt entweder gleich einen satten Schub, oder gar nix. Der AW880 differenziert da hörbar mehr.

Gruß
TOM
Gothic-Beast
Stammgast
#4 erstellt: 26. Okt 2004, 06:51
Bei Musik unbedingt das ABL dem Sub vorziehen. Das klingt um einiges ausgewogener.
Senbei
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 26. Okt 2004, 07:11
Das Problem bei den ABL'ern ist, dass sie nur auf die Boxen zugeschnitten sind.

Sprich sollte ich mir in zukunft mal neue Boxen holen, so müsste ich in diesem Zuge auch direkt einen neuen Subwoofer holen!

Sonst schonmal danke für eure Tipps, ich warte abr noch auf andere Erfahrungen, bevor ich mich entscheide.

Gruß,
Senbei

/update
*lol* Ich sehe gerade, dass über diesen Threat Werbung für den Subwoofer gemacht wird! *G*


[Beitrag von Senbei am 26. Okt 2004, 07:38 bearbeitet]
TankDriver
Stammgast
#6 erstellt: 26. Okt 2004, 08:06
Ich meine der AX-396 wäre ebenfalls auftrennbar, dann kannst du ihn auch mit 2 Chinchkabeln anschließen und somit den Amp im Tiefbass entlasten. Es hängt dann natürlich von dir und auch deinem Raum ab, wie du die Übergangsfrequenz von Sub zu 380 einstellst.
das_n
Inventar
#7 erstellt: 26. Okt 2004, 09:56
er ist nicht auftrennbar. man kann zwar abl-module und ähnliches über tape-monitor einschleifen, aber keinen aktivsub anhängen, da kein cinch-ausgang lautstärkegeregelt ist.

aber man kann fast jeden aktivsub, wie schon beschrieben, über die hochpegeleingänge (lautsprecherkabel) anschließen.
Senbei
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 26. Okt 2004, 10:19
hm, was würdet ihr mir denn dann empfehlen?

Die ABL-Module oder nen Sub?

Gruß,
Senbei
das_n
Inventar
#9 erstellt: 26. Okt 2004, 11:19
ich würd nen sub nehmen, das steigert auch die gesamtleistungsfähigkeit der anlage und du kannst sie leichter zu ner 5.1 anlage ausbauen, wenn du das mal möchtest.
Gothic-Beast
Stammgast
#10 erstellt: 26. Okt 2004, 12:09
bei Musik unbedingt das ABL - dafür wurde es entwickelt. Mit dem Sub machst du musikalisch mehr kaputt als gut.
Leisehöhrer
Inventar
#11 erstellt: 26. Okt 2004, 14:54
Hallo Senbei,

sage doch bitte mal wie lang, breit und hoch der Raum ist.
Die Raumakustik wird von diesen Massen hauptsächlich bestimmt Sie entscheidet ob Tiefbass überhaupt präzise machbar ist.

Gruss

leisehörer
Senbei
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 26. Okt 2004, 15:19
Also Werktags wohl in nem 4 * 5 * 3 Meter und am Wochenende im Partykeller, der is dann etwa 2,5x so groß würde ihc jetzt schätzen.

Alles nicht 0pro sondern mal über den Daumen.

Gruß, Senbei
das_n
Inventar
#13 erstellt: 26. Okt 2004, 16:14
im partykeller ist es eh besser kein abl zu verwenden. dann lieber nen sub.
Senbei
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 26. Okt 2004, 16:23
Mit welcher Begründung bitte?

Bin hin und her gerissen zwischen diesen beiden Geräten und kann mich einfahc nciht entscheiden.

Was ich jetzt aber raus gehört habe, ist das die ABL Module besser für Stero-Musik gedacht sind und die erreichen den tollen Kick-Bass, der so schön in der Magengrube wummert.. *G*

Der Subwoofer ist aber eher für allgemeines "Grummeln" zuständig und eher für Filme, sehe ich das richitg?

Gruß,
Senbei
das_n
Inventar
#15 erstellt: 26. Okt 2004, 16:28
also: das abl lässt den verstärker alle tiefen töne, die die nubox nicht mehr normal in der richtigen lautstärke wiedergeben kann, also alle tiefbässe, extra stark verstärken. das heisst, die nubox wird bei sehr tiefen bässen mehr belastet. wenn du jetzt recht laut hörst, macht er das natürlich immernoch. irgendwann ist der 22er-bass der nuBox mit seiner linearen auslenkung am ende, er verzerrt. das wird bei einem 22er, der unterhalb der bassreflexabstimmung betrieben wird, nicht lange dauern. wenn das abl aus wäre, würde nicht so viel starker tiefbass zu den boxen kommen, sondern nur normaler. dann wären viel höhere lautstärken drin.
also im partyfall immer einen sub nehmen, weil der für die frequenzen ausgelegt ist und extra dazukommt.
Gothic-Beast
Stammgast
#16 erstellt: 26. Okt 2004, 16:28
Also wenn du mit deinen Lautsprechern Musik hören möchtest, dann kann ich dir von dem kleinen nubert Sub abraten.

Das ABL ist billiger und hat bei Stereo den passenderen, runderen Effekt. Denn dafür wurde es gebaut. Natürlich macht das ABL auch bei Heimkino mehr Tiefgang. Hier würde halt ein Subwoofer den richtigen tiefen wummms einer Explosion vielleicht besser rüber bringen, wobei ich mir hier nichtmal sicher bin ob das ABL vielleicht nicht den saubereren Bass hätte als der kleine nubert sub. Das weiss ich nicht.

sobald du mindestens zu 30-40% Musik mit der Anlage hörst und nicht fast nur Filme guckst würde ich persönlich das ABL nehmen. Klanglich gesehen bei Stereo die bessere Lösung.

Falls du dir am Ende nicht sicher bist kannst du ja auch nochmal im nuForum nachfragen oder am besten beides bestellen und 4 Wochen testen und dann das shclechtere zurückschicken.

Ich empfehle auf jeden Fall das ABL.

Senbei
Ist häufiger hier
#17 erstellt: 26. Okt 2004, 16:59
Danke Gothic-Beast,
die Sache ist nur die, dass ich keine Filme gucken will und sondern nur Musik hören will, und das ganze auch mal in Party Lautstärke.

Dein Vorredner sagte aber, dass man für dauerhafte (wie lange so'ne Party halt geht) große Lautstärken lieber einen sub nehmen sollte, um gute Ergebnisse zu erzielen.

So ein Mist... viel z schwer die entscheidung.. *grml*

Weiter Anmerkungen und Tipps?

Gruß,
Senbei
elchhome
Ist häufiger hier
#18 erstellt: 27. Okt 2004, 07:55

argorn schrieb:
... Der AW440 wurde für hohe Belastbarkeit trotz geringer Membranfläche konstruiert, ist also eher härter aufgehängt. Daher wirkte er auf mich bei Musik manchmal etwas "holprig". Er bringt entweder gleich einen satten Schub, oder gar nix. Der AW880 differenziert da hörbar mehr.


... ich habe den AW-440 seit Herbst letzten Jahres und das ABL für die 380 seit Anfang diesen Jahres. Den AW-880 habe ich leider noch nicht gehört. Ich finde, daß der AW-440 im Vergleich mit anderen Woofern, z.b. Yamaha YST-320, viel musikalischer aufspielt. "Entweder Schub, oder gar nix" kann ich nicht bestätigen. Ob der 880er musikalischer ist, weiß ich nicht.

Gruß, Andreas
Leisehöhrer
Inventar
#19 erstellt: 27. Okt 2004, 09:54
Hallo,

warum nicht nochmal andere Lautsprecher für den Partyraum ?
Dann kannst du dafür Lautsprecher aussuchen die für sowas besser gemacht sind und die auch belastbarer sind.

Gruss

leisehörer
Senbei
Ist häufiger hier
#20 erstellt: 27. Okt 2004, 11:26
Wenn du mir das Geld gibst Leisehöhrer, dann hole ich mir auch gleich nen 2. Paar. ;-)
Aber solange das nicht der Fall ist, wird einmal im Monat die komplette Anlage ab- und im Keller wieder aufgebaut.

Habe mir jetzt übrigens die ABL-Module bestellt, mal schauen, wie die so sind. Ich habe eine Rückgabegarantie von 30 Tagen und kann in der Zeit schön Probehöhren.

Gruß,
Senbei


[Beitrag von Senbei am 27. Okt 2004, 11:26 bearbeitet]
Gothic-Beast
Stammgast
#21 erstellt: 27. Okt 2004, 12:16
ModulE??? Du weisst, dass du nur eines brauchst?
Leisehöhrer
Inventar
#22 erstellt: 27. Okt 2004, 15:25
Hallo Senbei,

ich wüsste ein Paar Standboxen die vieleicht 100 Euro mehr wie der Subwoofer kosten und besser geeignet währen denke ich. Damit währe schon Partypegel möglich und Bass gäbe es auch genug. Natürlich auch guter Klang. Ein Subwoofer kann das nicht so gut und diese elektronischen Tiefbasserweiterungen von Nubert werden da auch nicht mithalten.

Gruss

leisehörer
Senbei
Ist häufiger hier
#23 erstellt: 27. Okt 2004, 18:47
sry, meinte natürlcih nur 1 Modul!

Wisst ihr zufällig einen Sound bzw. ein Musikstück, womit man den Bass so richtig ausreitzen kann?

Gruß,
Senbei

/update
@ Leisehörer
Was für Lautsprecher meinst du denn? Könntest mir da evtl. was gutes empfehlen? Ich meine das Modul habe ich schon gekauft bzw. bestellt, aber ich denke, als Alternative kann man sich das ganze schon mal anhören.

Gruß,
Senbei


[Beitrag von Senbei am 27. Okt 2004, 18:50 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Suche Verstärker als Ersatz für HK 970 (An Nubert AW-440 und 2xNubox 380)
lasteagle am 09.12.2010  –  Letzte Antwort am 15.12.2010  –  5 Beiträge
Nubert nuBox 400 mit ABL-380?
Vercetti am 26.04.2004  –  Letzte Antwort am 26.04.2004  –  5 Beiträge
nubert nuBox 380 + denon PMA-655R
f_fwd am 18.11.2004  –  Letzte Antwort am 20.11.2004  –  11 Beiträge
Nubox 481 + AW 991
Hardstyle@Bass am 22.09.2010  –  Letzte Antwort am 27.09.2010  –  19 Beiträge
Class-D-Verstärker für Nubert AW-880
realmatrix am 01.11.2013  –  Letzte Antwort am 02.11.2013  –  11 Beiträge
Nubert Nubox 380/360/311
Bash98 am 05.01.2016  –  Letzte Antwort am 05.01.2016  –  3 Beiträge
NuBox 310 + NuBox AW 440 + Harman-Kardon - HK 3470
hade57439 am 02.11.2003  –  Letzte Antwort am 06.11.2003  –  10 Beiträge
Suche Verstärker Nubert Nubox-Serie
*Musikfan* am 25.12.2015  –  Letzte Antwort am 25.12.2015  –  3 Beiträge
Welche Lautsprecher an nuBox AW-991 Subwoofer?
gericecold am 28.11.2012  –  Letzte Antwort am 30.11.2012  –  20 Beiträge
Yamaha AX-396, NuBox 381, NuBox AW-441
Ischa am 03.04.2015  –  Letzte Antwort am 05.04.2015  –  7 Beiträge
Foren Archiv
2004

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Yamaha

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.134 ( Heute: 27 )
  • Neuestes Mitgliedhammerhead1306
  • Gesamtzahl an Themen1.345.205
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.661.097