Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Canton Le 103 / 107

+A -A
Autor
Beitrag
FlyingDaniel
Stammgast
#1 erstellt: 26. Okt 2004, 19:58
Konnichiwa!

Ich habe seit langer Zeit vor, mir ein Paar Lautsprecher zu besorgen. Hab lange Zeit überlegt, ob ich mir selbst welche bauen soll, oder doch lieber Fertigboxen kaufe. Da meine finanzielle Schmerzgrenze 250€ beträgt, bin ich zu dem Entschluss gekommen, dass Fertigboxen in dieser Preisklasse sinnvoller sind. Bei den Händlern habe ich mir in den letzten Tagen versch. Modelle angehört. Canton hat mir dabei am besten gefallen! Da es jetzt ja die neue Le Serie gibt, sind die Alten z.Zt. ja recht günstig. Meine Frage lautet nun, was ihr von der Le 103 bzw. (evt. 107) haltet? Mein Zimmer ist 17qM groß und ich habe einen Technics Reciever mit 2x 60Watt an 4Ohm. Wie gesagt, klanglich gefallen sie mir. Ich will nur nicht, dass ich kurz nach dem Kauf erfahre, dass sie Mist sind, oder nicht zu meinen Bedingungen passen. Bitte verschont mich nicht mit negativen Eigenschaften dieser Box!!!

Gruß

Daniel
Switchmike
Stammgast
#2 erstellt: 26. Okt 2004, 20:01
was hörst du denn gerne?

also mir gefallen meine LE-107 auch sehr gut (103 noch nicht gehört)

geh doch mal auf meine page und da auf MyAudio! www.djswitchmike.ch.vu dort steht ein bisschen was.

Mfg Michi
Warmmilchtrinker
Stammgast
#3 erstellt: 26. Okt 2004, 20:35
Hab heute die Canton LE 170 (ähnlich den 107ern) probe gehört. Gefielen mir sehr gut, insbesonders die Höhen klangen exzellent. Aber wenn die 250 Euro für beide Boxen gelten, kannst du das vermutlich vergessen, es sei denn, du findest Gebrauchte für wirklich wenig Geld.

Auf jeden Fall solltest du sie vorher zu Hause anhören.


Aber zum Musikhören dürften sich die 103 meiner Meinung nach nicht so gut eignen, falls du das mit den Boxen machen möchtest, hab sie allerdings auch nicht gehört.


[Beitrag von Warmmilchtrinker am 26. Okt 2004, 20:36 bearbeitet]
Markus_P.
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 26. Okt 2004, 21:37

Warmmilchtrinker schrieb:

Auf jeden Fall solltest du sie vorher zu Hause anhören.



Hallo,

und möglichst einige Alternativen. Damit man das besser "einschätzen" kann.

Markus
Warmmilchtrinker
Stammgast
#5 erstellt: 26. Okt 2004, 21:47
Am besten erst mal sagen, was du genau damit machen willst.
Ich hab grade ein Prospekt von Canton vor mir liegen, die 103er schauen mir ganz klar nach einer Rear-Box aus, als Ergänzung für Front- und Center-Speaker sowie einen Subwoofer...
Malapha
Schaut ab und zu mal vorbei
#6 erstellt: 27. Okt 2004, 08:43
hi..

ich für meinen teil empfinde meine 107er als Fehlkauf :-(. Mir fehlt der komplette Mittenbereich im Klangbild - sie klingen bei mir (auf Laminatboden) wie Blechboxen.. Der Bass schwingt viel zu lange mit - habe in verschiedenen Stücken Probleme Bassanschläge herauszuhören und auch verschiedene Doublebasestücke kommen völlig undifferenziert rüber. Was den Raumeindruck betrifft empfinde ich kaum Tiefe.. Insg. überwiegen die blechernen Höhen und dieser unsaubere Bass (hab zwischenzeitlich versucht die Boxen in alle erdenklichen Positionen zu rücken, Hantelscheiben, Teppiche etc. drunter zu legen - half nix) Als ich sie Probegehört hatte ist mir das nicht so sehr aufgefallen. Mittlererweile bin ich extrem genervt von diesem Geschäpper. Evtl. habe ich aber auch den Fehler gemacht mir in der Zwischenzeit höherpreisige Boxen anzuhören (schöne alte IQ System 300, Wharfedale Opus 2+3)...

Hört Euch bitte die Boxen genau an, damit ihr keinen Fehlkauf macht...

Gruß
Warmmilchtrinker
Stammgast
#7 erstellt: 27. Okt 2004, 09:27
Die 170 klangen beim Probehören recht neutral, die Höhen klangen sehr gut, und zu kurz kamen die Mitten auch nicht.
Könnte auch sein, dass dein Raum schlicht ungeeignet ist.
EM
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 27. Okt 2004, 09:45
Hallo!

Ich habe auch die Canton 107 als Frontboxen. Bin sehr zufrieden (habe Teppich). Als Rearboxen habe ich die 102er. Meiner Meinung nach reichen die als Rear aus. Mein Zimmer ist ca. 15 qm groß.

Gerade bei so kleinen Räumen denke ich, dass die Boxen ausreichen.
das_n
Inventar
#9 erstellt: 27. Okt 2004, 09:52
ich habe die le 107 auch auf ca 17qm.
bei mir spielt der bass supersauber, aber das hängt sicherlich auch stark vom raum ab, ich habe auch lange umgestellt. ein etwas größerer raum würde ihnen sicherlich gut tun. einige räume zeigen ja auch immer eine starke dröhnneigung ( vieleicht ist das der grund für den verwaschenen bass bei malapha).

die mitten sind etwas zurückhaltend, was bei meinem hell klingenden yamaha aber nicht so ins gewicht fällt. die höhen lösen besser auf als bei den meissten anderen ls dieser preisklasse (zB magnat vector).

naja du siehst: es hängt vom geschmack, der elektronik und besonders vom raum ab.
Arminius
Stammgast
#10 erstellt: 27. Okt 2004, 11:05
Kann mich nur der Meinung von Malapha anschließen.

Was er beschreibt ist halt der typische Taunus-Sound...

Es gibt deutlich bessere Boxen, die Ihren Preis wirklich "WERT" sind...
das_n
Inventar
#11 erstellt: 27. Okt 2004, 11:35
ist aber doch bekannt, dass die les, wie fast alle boxen ihrer preisklasse, leicht gesoundet sind (höhen und bässe angehoben)...mir gefällts......
FlyingDaniel
Stammgast
#12 erstellt: 27. Okt 2004, 14:45
Ich finde auch, dass das mit den angehobenen Tiefen und Höhen jeder selbst wissen muss. Beim Probehören hat mir die Le 107 sehr gut gefallen. Hab sie bei eBay für 300€ incl. Versand gesehen. Wieso ratet ihr mir die 103er als Front ab? Wegen dem Volumen bzw. der Größe? Ich brauche keinen starken Bass, brauche nur sauberen Sound.

@Malapha u. Arminius: Ein Verkäufer meinte zu mir das Gleiche, was ihr über diesen Lautsprecher denkt. Kennt ihr die Elac 105? Er meinte, die sei besser! Wenn ja. was haltet ihr davon?

Daniel


[Beitrag von FlyingDaniel am 27. Okt 2004, 14:50 bearbeitet]
Leisehöhrer
Inventar
#13 erstellt: 27. Okt 2004, 14:59
Hallo,

ohne jetzt überhaupt für eine Marke zu sein stellt sich für mich die Frage welche Hifilautsprecher in der Bezahlbarklasse überhaupt ohne angehobene Tiefen und Höhen abgestimmt sind. Das ist für einen Laien ja nicht hörbar.

Gruss

leisehörer
FlyingDaniel
Stammgast
#14 erstellt: 27. Okt 2004, 15:07
@Leisehörer: Du meinst also, dass das nichts ungewöhnliches ist? Also ich hab mir gestern mal spaßerhalber ziemlich teure Elac Lautsprecher angehört (knapp 500€ das Stk.). Der Verkäufer meinte, dass das so ziemlich das beste sei, was sie da stehen hatten. Für mein Geschmack (hab nicht viel Ahnung davon!) haben die sich angehört, wie wenn sie gar nicht auf mich gerichtet sind oder jemand ein Tuch über die Front gelegt hat...
das_n
Inventar
#15 erstellt: 27. Okt 2004, 16:39
die elacs haben viel weniger membranfläche im bassbereich, sind somit nicht wirklich vergleichbar.
FlyingDaniel
Stammgast
#16 erstellt: 27. Okt 2004, 16:58
@N: Wir haben also ziemlich gleiche Bedingungen. Mein Verstärker (Technics) leistet etwas mehr, denke aber, dass deiner evt. besseres Klangbild liefert. Wegen finanziell würde ich aber eher zu den 103ern tendieren.
Switchmike
Stammgast
#17 erstellt: 27. Okt 2004, 17:10
ja wieso denn nicht? wenn dir einmal der Bass "fehlen" wird, kauft du einen Woofer nach. In teilen kaufen ist besser, dann zahlst du nicht auf einmal eine grosse Summe (hab auch später nen Woofer gekauft).

mfg Michi
FlyingDaniel
Stammgast
#18 erstellt: 27. Okt 2004, 18:28
Also ich hab die Le 102 und die Le 107 gehört. Die 103er wird dann wohl ziemlich wie die 102er klingen. Wird sie dann wohl bestellen...

Hab mich übrigens in deinem Gästebuch verewigt.

Daniel
FlyingDaniel
Stammgast
#19 erstellt: 27. Okt 2004, 20:35
Weiß jemand, ob sich die kleine Schwester der 107 Le, also die 207 Le vielleicht wegen den kleineren Chassis besser oder anders anhört? Was hat sie der 107 Le gegenüber für Vorteile?
das_n
Inventar
#20 erstellt: 27. Okt 2004, 20:41
sie ist kleiner, sehr viel kleiner. allerdings ist sie deshalb natürlich bassmäßig sehr begrenzt, ich finde, dass selbst die 103 da mehr power hat.

die 207 ist eben für surroundsysteme mit sub gedacht oder für kleine pegel.
FlyingDaniel
Stammgast
#21 erstellt: 27. Okt 2004, 20:45
Gut zu wissen. Ich denke nur noch über Boxen nach, das ist wirklich schlimm! Wenn Geld keine Rolle spielen würde, hätte ich mich längst entschieden. Tendiere immer noch zwischen 103 und 107
Mindflayer
Stammgast
#22 erstellt: 27. Okt 2004, 20:48
Wenn es LE sein soll dann nimm 107.
Ich würde mich aber eher nach alternativen umschauen an deiner Stelle.
Markus_P.
Hat sich gelöscht
#23 erstellt: 27. Okt 2004, 21:00
Hallo Daniel,

dann geh dir doch endlich mal die von dir auserwählten dir anhören...dann wirst du Klarheit bekommen.

Markus
das_n
Inventar
#24 erstellt: 28. Okt 2004, 06:21
genau! alle unsere klangbeschreibungen können dir nämlich eigentlich gar nicht weiterhelfen. die boxen müssen dir gefallen!
hoschig
Schaut ab und zu mal vorbei
#25 erstellt: 28. Okt 2004, 08:05
Hallo,
habe seit einem Jahr die le 107 und bin zufrieden. Die oben beschriebenen Probleme hängen zum Teil sicher auch mit dem Hörraum zusammen. Habe im Tief- und Mitteltonbereich keine Schwierigkeiten.
Empfinde eher den Hochtonbereich etwas schwach, was aber sicher auch mit dem Teppichboden und den Vorhängen im Zimmer (20qm) zusammenhängt.
Es gibt sicher keinen Lautsprecher, der alle überzeugt aber die le 107 ist sicher ihr Geld wert.
Gibt es im Augenblick für ca. 300 Euro das Paar.
Sicher besser als Selbstgebaute zum gleichen Preis!


[Beitrag von hoschig am 28. Okt 2004, 08:06 bearbeitet]
FlyingDaniel
Stammgast
#26 erstellt: 28. Okt 2004, 14:42
Wie gesagt, die 102 u. 107 hab ich schon gehört. Die neue 130 auch. Find sie ja auch vom Klang ganz okay, aber was sind denn die Alternativen, die ihr meint?
argorn
Hat sich gelöscht
#27 erstellt: 28. Okt 2004, 14:58
Hallo!!

Ich hab die 109'er und die 103'er. Ich finde die 103'er ist durchaus eine brauchbare Regalbox. Wenns an dem Budget für Standboxen mangelt ist es eine interessante Alternative. Ein Paar LE103 bekommst Du schon ab 180€ incl. Versandkosten da es Auslaufmodelle sind. Die Nubert 380 spielt etwas neutraler und hat einen ausgeprägteren Bassbereich liegt aber auch bei 179€ pro Stück.

Gruß
TOM
das_n
Inventar
#28 erstellt: 28. Okt 2004, 15:01
naja ich finde nicht, dass die nuBox einen ausgeprägteren bassbereich hat (natürlich geht sie max lauter, ist eben nen 22er bass) aber ihr fehlt die anhebung im bass- und höhenbereich, sie ist neutraler abgestimmt.

an der le103 hat mich damals beim probehören der punch für die größe und die spritzigkeit beeindruckt. aber das gefällt so natürlich nicht jedem.
FlyingDaniel
Stammgast
#29 erstellt: 28. Okt 2004, 16:33
Also, ich hab mir gerade durch meine Uberredungskünste die Le 102 für einige Stunden ausgeliehen. Ich muss sagen, sie gefällt mir nicht! Den Bass hört man nur, spürt ihn aber kaum, was ja noch nicht so schlimm ist, aber der Sound an sich, ich weiß nicht? Dass das alles so schwierig sein muss...
das_n
Inventar
#30 erstellt: 29. Okt 2004, 06:53
ne 102 ist aber auch soooo klein, da kann man gar nix spüren. leih dir doch mal die 107 oder sie 103!
FlyingDaniel
Stammgast
#31 erstellt: 29. Okt 2004, 17:37
Ja, die ist richtig klein. Sonst hatte er nur noch größere Ergo's da. Hat sich jetzt aber auch erledigt. Ich hab mir heute ein Paar Elac 105 2 gekauft und bin absolut zufrieden damit. Genau sowas habe ich gesucht. Beim 1. mal, wo ich sie mir angehört habe, haben sie mir nicht gefallen. Heute schon! Und sie hören sich bei mir zu Hause noch viel besser an als im Laden. Ich bin sowas von froh, dass ich endlich passende Lautsprecher für mich gefunden habe!!!
das_n
Inventar
#32 erstellt: 29. Okt 2004, 17:39
nadann glückwunsch und viel spaß!
Roland04
Hat sich gelöscht
#33 erstellt: 29. Okt 2004, 17:40
Hallo Daniel,

herzlichen Glückwunsch und viel Spaß mit Deinen Speakern!!!


gruß cinema04
FlyingDaniel
Stammgast
#34 erstellt: 29. Okt 2004, 17:47
Jo, danke. Auch dafür, dass ihr mir so ausführliche Beratungen gegeben habt.
Mo_2004
Stammgast
#35 erstellt: 30. Okt 2004, 12:08
Für 250€ würde ich mir Kompaktboxen zulegen da sie neutraler aufspielen als standlautsprecher der gleichen preisklasse also eine B&w 303.

mo


[Beitrag von Mo_2004 am 30. Okt 2004, 12:09 bearbeitet]
Roland04
Hat sich gelöscht
#36 erstellt: 30. Okt 2004, 12:10

Mo_2004 schrieb:
Für 250€ würde ich mir Kompaktboxen zulegen da sie neutraler aufspielen als standlautsprecher der gleichen preisklasse also eine B&w 303.

mo


Ja, die ist richtig klein. Sonst hatte er nur noch größere Ergo's da. Hat sich jetzt aber auch erledigt. Ich hab mir heute ein Paar Elac 105 2 gekauft und bin absolut zufrieden damit. Genau sowas habe ich gesucht. Beim 1. mal, wo ich sie mir angehört habe, haben sie mir nicht gefallen. Heute schon! Und sie hören sich bei mir zu Hause noch viel besser an als im Laden. Ich bin sowas von froh, dass ich endlich passende Lautsprecher für mich gefunden habe!!!

s.o.

er hat bereits welche gekauft!!!
FlyingDaniel
Stammgast
#37 erstellt: 31. Okt 2004, 15:29
cinema, wie würdest du am besten entkoppeln? Jetzt stehen sie auf abgerundeten Metallfüßen, die ander Box befestigt sind. Ich wollte mir eine Holzplatte zurechtsägen, die etwas breiter las die Box ist und etwa gleich tief. Diese Platte wollte ich dann mit Teppich bekleben und auf Spikes stellen. Darauf dann halt die Box. Manche sagen ja, einfach auf Schaumstoff stellen, was meinst du?
Mo_2004
Stammgast
#38 erstellt: 31. Okt 2004, 18:11
ich will dir deine cantons nicht madig machen. aber ehrlich gesagt ich halte von cantons le sehr nur sehr wenig bis überhaupt nichr. sorry. probiere es mal mit der b&w dm 303 oder mit wharfedale 70. wenn du einen bassschocker haben willst leg dir die magnat ar 10 zu. die beiden erstgenannten boxen spielen neutraler und musikalischer. probier ruhig mal vor der endgültigen kaufentscheidung die b&w bzw wharfedale aus. probieren kostet ja nichts!!!
FlyingDaniel
Stammgast
#39 erstellt: 31. Okt 2004, 19:21
Ich hab mich bereite entschieden! ELAC!!! Ist ein Auslaufmodell und ich bin damit total zufrieden. Bass, neutrale Wiedregabe gute Optik, einfach alles stimmt. Hab in der Preisklasse noch nie sowas Schönes gehört.
Elric6666
Gesperrt
#40 erstellt: 31. Okt 2004, 19:49
Hallo

Einmal als Tipp! Schau dir einmal die Canton Ergo CM 500 an. Ganz
sicher die bessere Wahl und um 200 / EUR Stück neu und gebraucht? Schaue einmal unter Verkaufe!

Gruss
Robert

PS: Sind bereits verkauft
FlyingDaniel
Stammgast
#41 erstellt: 01. Nov 2004, 21:39
Mensch Leute, könnt ihr nicht lesen? Ich habe bereits ein Paar Lautsprecher gefunden und bin damit total zufrieden.
Mindflayer
Stammgast
#42 erstellt: 01. Nov 2004, 22:46

die meinen es nur gut mir dir
Elric6666
Gesperrt
#43 erstellt: 02. Nov 2004, 00:41
Hallo FlyingDaniel,


Mensch Leute, könnt ihr nicht lesen?


Und DU? Schau einmal auf die Zeit der Ersteillung deiner freudigen Nachricht und die meines Tipps!

Meinst nicht, dass du evtl besser nachdenken solltest

Gruss
Elric
FlyingDaniel
Stammgast
#44 erstellt: 02. Nov 2004, 18:29
Ich hab am 29. Okt 2004 geschrieben, dass ich bereits welche gekauft habe. Aber egal, was soll's...
Switchmike
Stammgast
#45 erstellt: 02. Nov 2004, 20:59
er meint wahrscheinlich die ZEIT, nicht das DATUM.

is ja egal

Gruss Michi
Malapha
Schaut ab und zu mal vorbei
#46 erstellt: 07. Dez 2004, 09:03
Hi

ich muss noch einmal ein update bzgl. der 107er geben. Oben hatte ich sie als Fehlkauf eingeschätzt. Nunja man wird klüger :-)

Nach verschiedenen Testberichten hatte ich mich entschieden, meinen alten Pioneer VSX 607 in Rente zu schicken und den neuen Yamaha RX-V1500 zu kaufen. Gleichzeitig konnte ich jetzt meinen billigst aldi DVD Player über coax digital anschließen (während er sich über cinch wirklich schlecht als cdplayer eignet, empfinde ich den klang über coax als gut). Was soll ich sagen. Ein wunder ist geschehen. Nachdem das Einmeßsystem die Boxen justiert hatte und ich verschiedene Scheiben probe gehört habe, bin ich begeistert. Der wummernde Bass ist weg, die zischenden höhen auch.. Auch über "pure direct" erscheint alles plötzlich realistischer..

Also kurz: Bei mir lags an der Kette, sprich, der Kombination aus uralt Verstärker gepaart mit uralt CD-Player (Pioneer 423 (6fach wechsler))...

So far

Happy Mala
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Unterschied zwischen Canton Le 103 und 107?
Cobra_2000 am 02.04.2004  –  Letzte Antwort am 03.04.2004  –  21 Beiträge
Canton LE 107
Zerwas am 05.02.2004  –  Letzte Antwort am 25.02.2004  –  13 Beiträge
Canton LE 107
lamp am 20.07.2004  –  Letzte Antwort am 21.07.2004  –  3 Beiträge
CANTON LE 107
FlyingDaniel am 25.10.2004  –  Letzte Antwort am 27.10.2004  –  7 Beiträge
Canton LE 107 - Verstärker?
Albi1984 am 03.06.2009  –  Letzte Antwort am 05.06.2009  –  10 Beiträge
Canton Le 109 oder 107
PeteMan am 28.11.2003  –  Letzte Antwort am 01.12.2003  –  11 Beiträge
Canton Le 107 oder Kompaktboxen?
Zerwas am 08.02.2004  –  Letzte Antwort am 16.02.2004  –  21 Beiträge
Canton LE 107 oder 109 ?
pointex am 06.04.2004  –  Letzte Antwort am 06.04.2004  –  13 Beiträge
Canton LE 107 oder 109
meiermüllerschmitz am 01.11.2004  –  Letzte Antwort am 01.11.2004  –  2 Beiträge
Verstärker zu canton le 107
bhood am 02.08.2008  –  Letzte Antwort am 04.08.2008  –  20 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Canton
  • Yamaha
  • Wharfedale
  • Magnat
  • Pioneer

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.524 ( Heute: 59 )
  • Neuestes MitgliedUwe_Viller
  • Gesamtzahl an Themen1.345.739
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.671.155