Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Verstärker für CM9 gesucht

+A -A
Autor
Beitrag
andreaspw
Stammgast
#1 erstellt: 28. Apr 2014, 19:13
Hallo!

bin auf der Suche nach einem neuen Verstärker, Anforderungen:

- digitaler/optischer Eingang (wg. Fernseher)
- Phonoeingang
- mindestens vier normale Hochpegeleingänge
- sollten meine B&W CM9 ohne Clipping antreiben können. Impedanz 8 Ohm, empfohlene Verstärkerleistung 30-300 Watt (???)
- solides, alltagstaugliches Teil, als Zentrale für Musik und Fernsehen im Wohnzimmer, natürlich fernbedienbar

Bisher habe ich einen NAD 375, den könnte ich aufrüsten, aber man will ja auch mal was Neues haben. Preisbereich so um die 1.000 bis 1.500 Euro. Ich könnte mich auch mit einem Receiver anfreunden.

Habt ihr Tipps für mich?
Andreas
baerchen.aus.hl
Inventar
#2 erstellt: 28. Apr 2014, 21:42
Wenn es unbedingt ein neuer sein soll und du so viel Geld ausgeben möchtest dann guck die mal den Rotel RA 1570 an
ATC
Inventar
#3 erstellt: 29. Apr 2014, 17:55
Moin,

warum den C 375 auswechseln wenn man diesen a. aufrüsten oder b. mit nem 50€ D/A Wandler ergänzen kann ??

Nur damit ein anderes Gerät mit anderer Optik rumsteht?

Gruß
andreaspw
Stammgast
#4 erstellt: 29. Apr 2014, 21:38
Danke Euch beiden für die Rückmeldung. Der Rotel würde alle Anforderungen erfüllen, gefällt mir, passt ja auch gut in die B&W Schiene.

Eine weitere Kiste (D/A-Wandler) möchte ich nicht aufstellen. Aber man könnte den NAD natürlich mit einem D/A-Modul nachrüsten, kostet auch wieder über 200 Euro. Dann noch das Phono-Modul für einen ähnlichen Preis, schon ist man bei 500 Euro mit Einbau. Bei dem NAD nervt mich außerdem die unsensible Lautstärkenregelung per Fernbedienung. Ich weiß nicht, ein Gerät derart aufzurüsten, mit dem man nicht 100% zufrieden ist, finde ich nicht sinnvoll.

Viele Grüße
Andreas
ATC
Inventar
#5 erstellt: 29. Apr 2014, 21:54
Moin,

das sind Argumente, auch wenn men einen D/A Wandler hinter dem C 375 verstecken könnte,
bleibt tatsächlich die spezielle Lautstärkeregelung des NAD.

Vor Endkombi ist nix?
Advance Acoustic X-Preamp + Advance Acoustic X-A 160 (die würde auch noch ins Budget passen )

http://static.qobuz...._201391H_Copier_.jpg
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Verstärker für B&W Cm9
#steff# am 07.09.2015  –  Letzte Antwort am 08.09.2015  –  26 Beiträge
Verstärker für B&W CM9
FAB1337 am 29.06.2012  –  Letzte Antwort am 23.08.2012  –  12 Beiträge
Vollverstärker für B&W CM9 gesucht
bitjaeger am 24.05.2012  –  Letzte Antwort am 29.05.2012  –  15 Beiträge
Verstärker/Receiver für B&W CM9
E.N.Z.O am 28.02.2010  –  Letzte Antwort am 11.06.2010  –  8 Beiträge
Passender Verstärker für B&W CM9
surfing_che am 19.07.2010  –  Letzte Antwort am 20.07.2010  –  32 Beiträge
Stereo Verstärker für B&W CM9 S2
Q_MaxPower_Q am 06.08.2016  –  Letzte Antwort am 10.08.2016  –  24 Beiträge
B&W CM9 - zunächst über Surround Verstärker?
Marco_84 am 16.07.2011  –  Letzte Antwort am 18.07.2011  –  5 Beiträge
Verstärker mit "Direct" Funktion & CM9 oder CM10
Tralien am 29.10.2013  –  Letzte Antwort am 31.10.2013  –  5 Beiträge
Bowers Wilkins CM9 und NAD355
cbmobil am 06.11.2010  –  Letzte Antwort am 07.11.2010  –  3 Beiträge
Vollverstärker für B&W CM9 Klassische Musik
12Hannes34 am 17.12.2012  –  Letzte Antwort am 20.12.2012  –  10 Beiträge
Foren Archiv
2014

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Bowers&Wilkins
  • Rotel
  • Advance Acoustic

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.524 ( Heute: 15 )
  • Neuestes MitgliedKent5
  • Gesamtzahl an Themen1.345.672
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.669.734