Verstärker mit "Direct" Funktion & CM9 oder CM10

+A -A
Autor
Beitrag
Tralien
Stammgast
#1 erstellt: 29. Okt 2013, 19:46
Folgendes: Habe ein schönes 7.1 System an einem Onkyo. Zum Musik hören habe ich einen Pioneer A-30. Da hängen die Stereo-Boxen dran und der Vorverstärkerausgang des Onkyo. Ich habe einen Sonos, der direkt in den Pioneer rein geht und ich kann ohne Onkyo Stereo Musik hören. Wenn ich den TV anschalte mach ich den Onkyo an, drücke am Pioneer den Power AMP Direct Knopf und der Pioneer läuft als reine Endstufe und ich hab die Boxen am Onkyo für den 7.1 Betrieb.

Jetzt will ich zum Musik hören aufrüsten, wollte eig. die B&W CM9, aber jetzt gibts die CM10, die werdens wohl werden. Habe mir einen Rotel ausgesucht, aber die kann man nicht auf reinen Verstärkerbetrieb umschalten, sodass ich das nicht in mein Sourround System integrieren kann

Suche also einen passenden Verstärker wie den Teac AI-2000 oder den großen Rotel, aber halt mit der Direct Funktion und was nicht schlecht wäre, ne einfache Bass-Reglung...fürchte, dass bei den CM10 mit je 3 Bass-Treibern pro Box der Bass hier und da doch etwas zu viel sein könnte. Mein Pioneer hat das alles, aber der hat zu wenig Leistung und auch der große von Pioneer hat zu wenig.

Was könnt ihr empfehlen?

OK, 2. Frage.....mein neues Wohnzimmer hat ca. 60 m²...habe mich jetzt mit den neuen Cm10 angefreundet, da ich den CM9 das mit dem Bass nicht so recht zugetraut habe bei der Größe. Das sollte bei der Verstärkerwahl natürlich mit einfließen, und abhängig davon stellt sich die Frage ob es die CM10 sein sollten oder ob die CM9 nicht auch reichen würden..mal abgesehen vom Hochtönerdesign


[Beitrag von Tralien am 30. Okt 2013, 20:10 bearbeitet]
Tralien
Stammgast
#2 erstellt: 30. Okt 2013, 20:02
also die Marantz haben alles was ich brauche, leider sau teuer, der Pioneer, zu wenig Leistung...habe einen cambridge audio 851 gefunden, der hat immerhin 120 w und kostet unter 2000 €.

was gibts noch für alternativen? onkyo, yamaha ect. haben alle zu wenig leistung, rotel hat die direct funtion nicht, beim teac kann den bass nicht einstellen...bin mir net sicher ob das zwingend notwendig ist, fürchte aber schon wenn man mal richtig laut hören will, dass man da beim ein oder anderen song runter regeln muss, sonst schreien die bass treiber: "stop"
papa.jay
Stammgast
#3 erstellt: 30. Okt 2013, 20:08
Da gibt es diesen älteren Thread... ich nehme an, daß das die Funktion ist die Du suchst...
Tralien
Stammgast
#4 erstellt: 31. Okt 2013, 22:18
Danke...sehr aufschlussreich.

Habe die mal alle "überflogen" und irgendwie bekomm ich all meine Vorstellungen nicht so einfach untern Hut...einige haben diese Funktion, da fehlts dann an Leistung oder was anderem....es wird wohl nix.

Ich fürchte ich muss die Lautsprecher über einen Umschalter betreiben und an AV Reciever und Vollverstärker direkt gehen. Diese Vorverstärker - Endstufen Kombi find ich zwar sehr geil, aber hilft ja nix....besser nen Umschalter als 4 Frontlautsprecher, oder?

Gibts Umschalter mit denen ich biamp nutzen kann? All die großen Verstärker haben ja Anschlüsse für 2 Kanäle und die CM10 haben auch 2 Eingänge

Vielleicht noch jemand n Wort zur Verstärkerleistung bei besagten Boxen und Raumgröße? Der Rotel 1570 ist ein heißer Kandidat wenn ich alles mit Umschalter betreibe...sollte reichen die 120 W, oder?
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 31. Okt 2013, 22:21
Welchen Onkyo AVR hast Du denn?

Saludos
Glenn
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Kaufberatung Verstärker oder Vor-/Endstufenkombi B&W CM10
Gibbsmir am 31.01.2017  –  Letzte Antwort am 03.02.2017  –  28 Beiträge
Verstärker für CM9 gesucht
andreaspw am 28.04.2014  –  Letzte Antwort am 29.04.2014  –  5 Beiträge
Bowers & Wilkins CM10
buzibua am 29.01.2014  –  Letzte Antwort am 22.10.2014  –  19 Beiträge
Verstärker für B&W CM9
FAB1337 am 29.06.2012  –  Letzte Antwort am 23.08.2012  –  12 Beiträge
Verstärker für B&W Cm9
#steff# am 07.09.2015  –  Letzte Antwort am 08.09.2015  –  26 Beiträge
Welchen Verstärker für B&W cm10
Juri.bear am 27.11.2013  –  Letzte Antwort am 29.11.2013  –  17 Beiträge
Verstärker für B&W CM10-S2
cerox am 30.12.2016  –  Letzte Antwort am 04.01.2018  –  79 Beiträge
Alternativen zu B&W CM10?
eggih am 21.01.2014  –  Letzte Antwort am 23.01.2014  –  6 Beiträge
CM10, 804S oder doch was anderes?
*michl86* am 08.03.2017  –  Letzte Antwort am 05.06.2017  –  25 Beiträge
BW CM9 oder Kef R700
Noyan am 31.12.2011  –  Letzte Antwort am 15.04.2015  –  18 Beiträge
Foren Archiv
2013

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder838.924 ( Heute: 4 )
  • Neuestes Mitgliedstuffz04
  • Gesamtzahl an Themen1.397.844
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.615.960

Hersteller in diesem Thread Widget schließen