Bowers & Wilkins CM10

+A -A
Autor
Beitrag
buzibua
Neuling
#1 erstellt: 29. Jan 2014, 20:08
Hallo!
Ich bin neu hier und kurz davor mir Lautsprecher von B&W zu kaufen.
Da diese für mein Arbeitszimmer gedacht sind, habe ich nur bedenken ob es wirklich die CM10 werden soll, oder ich aufgrund der Raumgröße (3,4X3,8m= 13m2) lieber die schlanke CM8 nehmen soll.
Hörabstand wären 2,5m.
Meine Bedenken bei der CM10 sind, das mich die Box in den kleinen Raum vielleicht vorallem beim Bass erdrückt.
Ic h würde mich freuen von euch zu hören.
Liebe Grüße
Harald
ATC
Inventar
#2 erstellt: 29. Jan 2014, 20:14
Moin,

ich teile deine Bedenken,

zudem rate ich dir JEDEN Lautsprecher, egal für welchen du dich schlussendlich entscheidest,
VOR dem Kauf beim Händler auszuleihen und in deinem Raum zu hören,
so bist du vor unangenehmen Überraschungen ohne Rücktrittsmöglichkeit sicher.

Leih dir neben den B&Ws ruhig auch gleichzeitig mal einen Kompaktlautsprecher aus,
vllt erlebst du in deinem Raum ein kleines Wunder

Gruß
buzibua
Neuling
#3 erstellt: 29. Jan 2014, 20:20
Danke, nur leider kann ich mir beim meinem Händler keine Lautsprecher ausleihen :-(.
War mein erster Gedanke..
Liebe Grüße
Harald
A-Abraxas
Inventar
#4 erstellt: 29. Jan 2014, 20:21
Hallo,

um für Dein (kleines) Zimmer geeignete / passende LS zu finden, nenne doch bitte ein Budget , was Du dafür ausgeben würdest.

Wie sollen die LS betrieben werden ?
An einem vorhanden Verstärker (welcher ?) und was sollen die Signalquellen sein (Plattenspieler, CD-Player, PC o.ä.) ? ?


Völlig richtig ist natürlich die Anregung, jedweden Lautsprecher vorher anzuhören - und das möglichst an der Stelle, wo sie später auch betrieben werden sollen.

Viele Grüße
ATC
Inventar
#5 erstellt: 29. Jan 2014, 20:26

buzibua (Beitrag #3) schrieb:
Danke, nur leider kann ich mir beim meinem Händler keine Lautsprecher ausleihen :-(.


Dann wechsle schnellstens den Händler,
das ist ein ganz normaler Ablauf den die meisten Händler anbieten,
da kannst du deren Aussteller mal übers Wochenende ausleihen, die wissen ja auch um den Aspekt der Raumakustik.

Gruß
100th
Stammgast
#6 erstellt: 29. Jan 2014, 20:26
Ich war erst am Montag im Hifi-Studio und habe mir die CM10, CM5 und die 685 angehört. Alles rein aus Interesse. Ich war echt überrascht was aus der CM5 und 685 bei normaler bis gehobener Lautstärke rauskommt. Hatte selbst bei mir zu Hause (30qm) die CM9 längere Zeit und meine das im Arbeitszimmer mit 13qm eine CM10 vollkommen oversized ist.

Ganz ehrlich: Zwei CM5 auf Ständern sehen super aus und werden Dich bestimmt begeistern falls nicht die Mega-Pegel gefahren werden sollen. Einfach mal ein Pärchen mit ins Büro nehmen und testen.
Die CM5 hat sehr offen gespielt und ist auch vom Tiefgang her eine Überraschung gewesen.

Also bitte mal testen bevor Du zu viel Geld in einen Speaker investierst der seine Qualitäten in Deinem Raum nie ausspielen kann.
buzibua
Neuling
#7 erstellt: 29. Jan 2014, 21:43
Mein Budget wären max. die 3,5k für die CM 10, die (m)ein Traum von einen Lautsprecher ist.
Verstärker ist jetzt noch ein Pioneer SC2023 AV Receiver, was aber im Laufe des Jahres noch upgegradet wird.
Die CM5 kenne ich leider nicht, jedoch mit Ständer ist da zur CM 8 preistechnisch nicht mehr viel um.
Zusätzlich wäre die CM 8 auch ein 3 Wege Lautsprecher.
Möchte am Freitag "zuschlagen" hab aber noch keine Ahnung welchen ich nehmen soll.
Hat noch wer eine Idee oder einen Tip für mich?
Würde mich freuen..
Liebe Grüße
Harald
A-Abraxas
Inventar
#8 erstellt: 29. Jan 2014, 22:18
Hallo,

ich hätte da folgenden Tip : Gib' Dein Geld nicht für die "erstbesten" LS aus , sondern für die (für Dich) besten !

Für 3k gibt es eine verdammt große Auswahl verschiedener guter Lautsprecher - welche Dir am besten gefallen, kannst nur Du feststellen .
Dafür höre Dir (wenn es irgend geht) auch andere LS als die B&W CM an .

Mir fielen da gerade im Hinblick auf den relativ kleinen Raum aktive LS ein, die sich wenigstens etwas an die Aufstellung(smöglichkeiten) anpassen lassen.
Beim Ausreizen des Budgets z.B- ein Paar K+H O 300, aber auch kleinere Modelle bieten sehr guten Klang.
ATC ist im Consumermarkt nicht so bekannt, aber wirklich gut : http://www.apke-tont...tikel-paarpreis.html
Vergleichsweise günstig und sicher hörenswert : http://www.da-x.de/de/neumann-kh-120-a-vovox-bundle-paar.html

Viele Grüße
ATC
Inventar
#9 erstellt: 29. Jan 2014, 22:41

buzibua (Beitrag #7) schrieb:

Hat noch wer eine Idee oder einen Tip für mich?


ja, lass dir Zeit bei deiner Entscheidung,
nichts ist schlimmer wie ein Fehlkauf, und so etwas hat hier fast jeder von uns schonmal erlebt, deshalb wirst du davor gewarnt.

manchmal muss man aber natürlich eigene Erfahrung sammeln, auch wenn es eine schmerzhafte sein könnte.

Lies dir den Post von A-Abraxas nochmal in aller Ruhe durch....
launger
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 30. Jan 2014, 10:39
Morgen.

Wenns unbedingt B&W sein soll würde ich dir zur CM5 raten. Ständer kann man ja auch billiger kaufen.
Ich weiß jetzt nicht wie dein Raum eingerichtet ist, aber bei so einem kleinen Raum kann die CM10 die Raummoden schon ganz
ordentlich anregen, was sich dann im Bass nichtmehr gut anhört.

Die CM10 sollten schon mind. 60cm Abstand zu den Seitenwänden/Rückwand haben damit sich das noch gut anhört.

Ich habe selbst eine CM9 in einem 15qm Raum stehen. Gehört habe ich damals die CM8 und CM9 in meinem Raum.
Die CM9 ist es dann geworden weil ich diese zu einem super Preis bekommen habe.

Meine Raum ist aber an allen 4 Ecken mit Superchunks bis zur Deckenhöhe gedämmt, sonst wär gerade die 100HZ Mode zu extrem.

Andere Mütter haben aber auch schöne Töchter, gerade in diesem Preisbereich.

Cheers,
Tom
buzibua
Neuling
#11 erstellt: 30. Jan 2014, 21:51
Hallo,

Vielen dank für eure Anregungen und Tipps.
Ich bin heute nochmals bei meinem Hifi Händler gewesen und hab mir in aller Ruhe die CM8, CM9 und CM10 nochmals angehört.
Was soll ich sagen, die 8er und die 9er gehen sehr gut und machen viel Freunde, jedoch wenn man die 10er hört ist das eine andere Liga.
Vernunft hin oder her ich hab die 10er inkl. dem CM Center 2 bestellt und kann es kaum noch erwarten.
Es war eine Bauchentscheidung die ich hoffe nicht zu bereuen.
Nochmals Danke und Liebe Grüße
Harald
ATC
Inventar
#12 erstellt: 31. Jan 2014, 00:26

meridianfan01 (Beitrag #9) schrieb:
manchmal muss man aber natürlich eigene Erfahrung sammeln



Viel Glück,
(auch wenn du hier jeden Beitrag ignoriert hast)
100th
Stammgast
#13 erstellt: 31. Jan 2014, 06:40
Wo kommt den nun der Center her? Ich dachte der TE will ein Stereo-Setup im Arbeitszimmer.
Jetzt kommt er mit nem Center um die Ecke und ich denke mir..........

Jeden Kommentar und Rat hätte ich mir so dermaßen sparen können. Nix für ungut
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#14 erstellt: 31. Jan 2014, 10:01
Moin

Ignoranz ist doch nichts neues im HF, hier wurde nur nach der Optik gekauft, eine CM10 auf 13qm kann nicht ordentlich
funktionieren, die Aufstellung usw. würde mich auch mal interessieren und wo man in diesem Raum noch arbeiten will.

Aber natürlich wird man hier nie wieder etwas vom TE hören und wenn, dann wird es keine Fotos oder Eingeständnisse geben,
das der Lsp. zu groß sind und nicht die Performance bieten als beim Händler, dem ging es sowieso nur um seinen Geldbeutel.

Das sind wieder diese Threads wo jedes Wort zu viel ist, hier Stand von Anfang an die Entscheidung fest und eigentlich ging
es dem TE nur noch um die allgemeine Bestätigung eines möglichst großen Publikums, alles andere hat ihn nicht interessiert.

Saludos
Glenn
launger
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 31. Jan 2014, 11:46
Mit unterstützung eines Subwoofer kann das schon ganz gut klingen.
Trennfrequenz auf 120HZ und Sub-Lautstärke auf 0.
Maiklisback
Neuling
#16 erstellt: 12. Aug 2014, 20:24
Die Aufregung zum Ende hin kann ich ehrlich gesagt nicht nachvollziehen. Der TE hat nach der Meinung der Community gefragt und diese bekommen. Aus welchem Grund auch immer seine Entscheidung nun auf die CM10 gefallen ist, steht doch garnicht zur Debatte. Eure Kommentare sind sicherlich in seine Gedankenwege eingeflossen und mit Verlaub, ich selbst betreibe CM10, Centre 2, CM5 und ASW10CM auf 20qm und die CM10 spielt in einer gänzlich anderen Liga als eine CM5/8 oder 9.

Maikl
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#17 erstellt: 12. Aug 2014, 20:58
War das dein erster oder zweiter Beitrag?

Egal welcher es war, ich kann diesen (vor allem zu dem Zeitpunkt, der Thread ist über ein halbes Jahr alt) nicht nachvollziehen!

In diesem Sinne, viel Spaß noch hier im Forum.

Glenn
LeDeNi
Stammgast
#18 erstellt: 22. Okt 2014, 21:46
Ich hoffe ich werde nicht geköpft für meine Frage

Neulich war ich im Fachhandel und habe die B&W CM10 probe gehört, der Händler hat ganz alte Stücke gespielt und die Anlage klang wirklich Top. Ich selber höre aber keine Musik und wenn dann nur Radio oder Mp3s.

Daher meine Frage, eignen sich High-End Lautsprecher auch zum TV/Filme schauen? Genügen zwei solcher CM10 Lautsprecher für eine gute Atmosphäre oder brauche ich zusätzlich noch einen CM Center und/oder ASW10CMS2?

Ein klassisches 5.1 System fällt weg, da ich keine Kabel verlegen möchte. Links, rechts oder auf dem Sideboard stören mich die Lautsprecher nicht.
Dadof3
Inventar
#19 erstellt: 22. Okt 2014, 23:04

LeDeNi (Beitrag #18) schrieb:
Neulich war ich im Fachhandel und habe die B&W CM10 probe gehört, der Händler hat ganz alte Stücke gespielt und die Anlage klang wirklich Top.

Mit der Musik, die Händler auflegen, klingt so ziemlich jeder Lautsprecher top. Bring zum nächsten Termin deine eigene Musik mit. Und hör noch viele andere Lautsprecher zum Vergleich.


Daher meine Frage, eignen sich High-End Lautsprecher auch zum TV/Filme schauen?

Die CM10 sind kein High-End. Lautsprecher, die für Musik gut klingen, klingen auch im Filmbetrieb gut. Wenigstens, wenn dann noch ein Subwoofer dazu kommt. Die Frage ist eher, ob der Preis hierfür gerechtfertigt ist.


Genügen zwei solcher CM10 Lautsprecher für eine gute Atmosphäre oder brauche ich zusätzlich noch einen CM Center und/oder ASW10CMS2?

Die CM10 erlauben eine sehr gute Lokalisation von Phantomschallquellen und können grundsätzlich auch ohne Center betrieben werden. Einen Center benötigst du aber dennoch vor allem dann, wenn nicht nur eine Person exakt mittig sitzt, sondern zu mehreren geschaut wird, die dann mehr rechts oder links sitzen.

Da die CM10 im Bass eher schlank abgestimmt sind, würde ich bei ihnen auf einen Subwoofer nicht verzichten wollen. Der muss aber nicht von B&W sein, da geht auch ein beliebiger anderer Hersteller.


Ein klassisches 5.1 System fällt weg, da ich keine Kabel verlegen möchte.

Ich bin kein großer Freund von Funklösungen, aber wenn CM10 + CM-Center + ASW CM10 S2 dich noch nicht vor finanzielle Probleme stellen, dann sollte man auch darüber mal nachdenken.

Ich sehe da noch einiges an Beratungsbedarf und würde dir eher mal empfehlen, einen eigenen Thread aufzumachen mit Fotos/Skizze deines Raumes und genauer Beschreibung deiner Situation => am besten Fragebogen der Kaufberatung ausfüllen.


[Beitrag von Dadof3 am 22. Okt 2014, 23:25 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Bowers Wilkins Cm10 und Marantz SR5006
qwertzui85 am 17.03.2016  –  Letzte Antwort am 18.03.2016  –  9 Beiträge
Bowers&Wilkins
Manuel91 am 16.08.2008  –  Letzte Antwort am 20.08.2008  –  10 Beiträge
Bowers & Wilkins CM1 - Sub ?!
Giorgio# am 19.06.2012  –  Letzte Antwort am 16.07.2012  –  23 Beiträge
Kaufberatung Bowers & Wilkins 601
pesma_ am 25.09.2013  –  Letzte Antwort am 01.10.2013  –  6 Beiträge
Bowers und Wilkins CM8
I_Cum_Blood am 10.01.2017  –  Letzte Antwort am 12.01.2017  –  17 Beiträge
Alternativen zu B&W CM10?
eggih am 21.01.2014  –  Letzte Antwort am 23.01.2014  –  6 Beiträge
Monitor Audio oder Bowers & Wilkins?
peter_m16 am 02.08.2007  –  Letzte Antwort am 20.08.2007  –  25 Beiträge
Bowers & Wilkins und Rotel Kombi ?
Eugenzz am 08.03.2008  –  Letzte Antwort am 08.03.2008  –  3 Beiträge
Bowers und Wilkins 683 Alternativen
chris_m. am 17.02.2009  –  Letzte Antwort am 25.02.2009  –  21 Beiträge
Vollverstärker für Bowers & Wilkins 685
Lassal am 14.03.2010  –  Letzte Antwort am 26.03.2010  –  10 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Bowers&Wilkins
  • NEUMANN
  • JBL

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder819.492 ( Heute: 16 )
  • Neuestes Mitgliedelhuan
  • Gesamtzahl an Themen1.368.192
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.059.364