Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Bowers & Wilkins CM1 - Sub ?!

+A -A
Autor
Beitrag
Giorgio#
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 19. Jun 2012, 18:24
N'Abend,

ich bin nun seit längerer Zeit auf der Suche nach einem 2.1 Lautsprechersystem (später möchte ich auf 5.1 upgrad'n). Ich habe mir schon einige Lautsprecher (Stand wie Regal) angehört & am meisten gefiehlen mir die Lautsprecher von MonitorAudio.
Speziell die BX1 / BX2 / BX5 ... also zwei Regal- und ein Standlautsprecher.
Ich höre überwiegend Musik & ab und an gucke ich Filme. Auch werden die Lautsprecher an meinen Monitor angeschlossen, über den ich auch TV gucke. Musik : 90% House & Bass.

Receiver ist vorhanden : Sony STR-DA 50 ES Hat mir mein Bruder geschenkt, da er sich einen neuen gekauft hat. Wieso auch nicht
Zu meinem Zimmer :

280

4.5 x 3.5 Meter ... Also nicht sonderlich groß
Frage ist :
Lohnen sich die Standlautsprecher in diesem Zimmer, sie würden direkt neben dem Schreibtisch stehen und knapp drüberragen. Und direkt an der Wand
Und ist der BXW10 Sub von AudioMonitor geeignet für meinen Musikstil? Ich meine, ich hab ich schon gehört ... aber gibt es bessere?!

Danke für eure Antworten !
dawn
Inventar
#2 erstellt: 20. Jun 2012, 15:51
Gut und geeignet sind sie, ja. Aber Du hast in Deinem Raum keine Möglichkeit, sie vernünftig zu stellen. Deine Sitzposition ist direkt mittig vor dem Schreibtisch, nehme ich an? Die BX5 kannst Du da vergessen. Die BX1 rechts und links vom Monitor auf dem Schreibtisch aufgestellt sollte würde gehen. Ich persönlich bräuchte da keinen Subwoofer mehr. Aber bei House und wenn man Tiefbass liebt, kann ich verstehen, dass man da einen Subwoofer haben will. Kann der BXW10 sein, muß aber nicht. Aufstellung müßtest man ausprobieren, wo man ihn am besten hinstellt. Die BX1 kannst Du dann später in einem größeren Raum als Rear-Speaker nehmen und die BX5 als Frontspeaker und den BX Center zukaufen.
Giorgio#
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 20. Jun 2012, 21:52
Danke für deine Antwort.
Bei Sub's habe ich mich auch nochmal umgeschaut & diesen hier des Öfteren gesehen & auch hier im Forum gelesen : XTZ 99 W12.16 - was ist aber der Unterschied zu dem : XTZ 99 W10.16 und dem AudioMonitor Sub ?!

Und was hälst du hier von : Kef Q300 Die hat mir mein Bruder empfohlen ... soviel Lautsprecher immer, weiß garnicht wo ich die alle probehören kann
dawn
Inventar
#4 erstellt: 21. Jun 2012, 08:30
Der XTZ 99 W12.16 ist der große Bruder vom XTZ 99 W10.16 (30 cm zu 25 cm). Ob Dir der oder der Monitor Audio besser gefällt, Geschmackssache. In dem kleinen Raum würde ich den 10er nehmen, in nem größeren Raum darf´s auch gerne der 12er sein. Mit dem XTZ machst Du nichts falsch.

Genauso verhält es sich mit den KEF zu Monitor Audio, reine Geschmackssache. Wobei der faire Vergleich zur KEF Q300 eher die RX 1 wäre.

Gefühlsmäßig würde ich sagen, wenn der Spaßfaktor überwiegen soll, und davon gehe ich bei "House und Bass" aus, dann bist Du bei der BX-Serie schon richtig, die kann dann subjektiv sogar besser klingen als deutlich teurere Modelle. Die ca. doppelt so teuren RX und KEF Q spielen Ihre Vorteile vor allem bei guten Aufnahmen komplexer instrumentierter Musik aus. Aber wie gesagt, hören und sich ein Urteil bilden muß man selbst. Jeder hört anders.
Giorgio#
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 21. Jun 2012, 10:26
Ok, werde ich mir wohl mal den XTZ anhören, der scheint ja ordentlich Bums zu haben
Ich habe jetzt in einem anderen Thread gelesen, dass die KeF Q300 keine hohen Lautstärken mitmachen. Also sie schaffen alles, aber sind nicht sonderlich laut - ?! Also mit den BX2 und dem XTZ 12 mache ich alles richtig, wenn ich auch mal durchs ganze Haus feuern will
Hifi-Tom
Inventar
#6 erstellt: 21. Jun 2012, 10:35

Ok, werde ich mir wohl mal den XTZ anhören, der scheint ja ordentlich Bums zu haben


Einen Sub alleine anzuhören bringt wenig, wenn, sollte man diesen in einem Setup daheim in den eigenen 4 Wänden vergleichen. Ein Sub muß natürl. nicht zwingend vom gleichen Hersteller sein, man kann da auch zu anderen greifen. Die optische Komponente ist halt manchen wichtig, sprich ein MA-Sub past halt rein optisch gesehen perfekt zu den anderen Lautsprechern. Was ich aber noch nicht verstanden habe..., wo genau sollen die Lautsprecher hin u. was sind die beiden markierten Kreuze in den Ecken?

Ansonsten hast Du einen relativ kleinen Raum, ich würde möglichst viel in die Stereolautsprecher (Fronts) investieren u. hier vor allen Dingen das für DEinen Raum u. Aufstellungsmöglichkeiten passende Modell wählen. Danach erst würde ich mich um einen Sub kümmern so überhaupt nötig.
dawn
Inventar
#7 erstellt: 21. Jun 2012, 12:28

wenn ich auch mal durchs ganze Haus feuern will


Was meinst Du damit genau?

Die MA BX sind schon gute Allrounder, aber eine eierlegende Wollmilch-Sau gibt es halt nicht. Auf dem Schreibtisch im Nahfeld hören und partymäßige Beschallung sind ganz unterschiedliche Dinge. Wenn der Schwerpunkt bei hohen Pegeln mit ordentlich Bums liegt, solltest Du auch mal Klipsch in Betracht ziehen. Da hapert´s aber bei Dir mit den Aufstellungsmöglichkeiten.
Giorgio#
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 21. Jun 2012, 18:23
Ich höre relativ laut - zu 90% bei mir nur im Zimmer & lass es gerne krachen. Allerdings mache ich gern auch mal nen Grillabend mit Freunden & dann muss aus meinem Zimmer bis in den Garten die Anlage was bringen ... meine Logitech Z2300 hat das geschafft, ich denke dann auch die Monitor BX2 + den XTZ Sub oder ?!
Ja, mit dem Platz hapert es leider, hätte auch nichts gegen die BX5 - nur wohin damit
dawn
Inventar
#9 erstellt: 22. Jun 2012, 12:27

meine Logitech Z2300 hat das geschafft


OK, wenn die Logi-Spielzeugbox Deine Anforderungen erfüllt hat, brauchst Du Dir über die Durchschlagskraft der BX/XTZ-Kombi keine Sorgen zu machen, die wird Deine Grillparty ordentlich aufmischen
Giorgio#
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 22. Jun 2012, 15:20
Ja - sie hat es 2x mal geschafft und war dann hinüber
Ok danke dir !! Dann werde ich das so kaufen/bestellen
Ich freu mich ja soooo
dawn
Inventar
#11 erstellt: 22. Jun 2012, 18:01
Oje. Mit dem Lautstärke-Regler solltest Du definitiv auch bei Deiner neuen Anlage vorsichtig sein, wenn man die Regler ohne Sinn und Verstand aufreißt, bekommt man JEDE Anlage kaputt.

Mit der Bedienung des Sony und des Subwoofers, insbesondere wie Du die Trennfrequenz und die Phase einstellst, solltest Du Dich auch noch beschäftigen.

Wo möchtest Du die eigentlich bestellen? Wenn Du Dir die BX schon angehört hast, würde ich Sie dort auch kaufen. Die 5 Jahre Hersteller-Garantie bekommst du nur, wenn Du bei einem von Monitor Audio autorisiertem Fachhändler kaufst. Vielleicht kann der Dir ja auch den XTZ bestellen und Dir nen guten Paketpreis machen. Zwischen 5-10 % sollten locker drin sein.
Giorgio#
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 23. Jun 2012, 21:39
Ich werde sie bei unserem Händler hier in der Stadt bestellen, bzw. kaufen. Mit dem XTZ bestellen, muss ich ihn mal fragen & wie das mit den Einstellungen ist auch, nicht das mir meine Boxen oder der Sub futsch gehen oO. Dachte, die halten auch mal laute Musik aus


@ Hifi-Tom.

Deine Antwort habe ich erst jetzt gelesen *ohwe / 3x nicht gesehen* ... Die markierten Stellen sind Schränke - also dort kann auch nichts stehen ... Und die Boxen sollen dann links & rechts vom Monitor stehen, der Sub unterhalb des Schreibtisches, wohl in der Ecke.
Was wäre denn deiner Meinung nach das passende Modell?! Ich wusste garnet, dass es eventuell passende Modelle für kleine Räume gibt ?! & wieviel sollte ich denn deiner Meinung nach investieren - findest du die MonitorAudio Lautsprecher nicht aussreichend??


Danke für eure Antworten !


[Beitrag von Giorgio# am 23. Jun 2012, 21:44 bearbeitet]
dawn
Inventar
#13 erstellt: 23. Jun 2012, 23:16

Dachte, die halten auch mal laute Musik aus


Tun sie. Gefährlich wird es vor allem dann, wenn man den Verstärker zu weit aufdreht, ist der überlastet, schickt er dann die Lautsprecher über´n Jordan.
Giorgio#
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 24. Jun 2012, 04:25
Und wie bekommt man sowas raus oO - aber danke für den Hinweis, muss ich auch mal meinen Händler fragen !
dawn
Inventar
#15 erstellt: 24. Jun 2012, 10:06
Man hört das, wenn eine Überlastung vorliegt. Der Lautsprecher spielt dann nicht mehr sauber, sondern klingt "angestrengt", leicht verzerrt, "kratzig". Bei höheren Lautstärken über eine längere Zeit auch zwischendurch mal mit der Hand auf dem Verstärker fühlen. Wenn man vor Schreck die Hand wegzieht, Lautstärker runter, für ordentliche Belüftung sorgen. Den Verstärker nicht im Regal einquetschen, wo er nicht atmen kann.
Hifi-Tom
Inventar
#16 erstellt: 25. Jun 2012, 10:28

@ Hifi-Tom. Deine Antwort habe ich erst jetzt gelesen *ohwe / 3x nicht gesehen* ... Die markierten Stellen sind Schränke - also dort kann auch nichts stehen ... Und die Boxen sollen dann links & rechts vom Monitor stehen, der Sub unterhalb des Schreibtisches, wohl in der Ecke.
Was wäre denn deiner Meinung nach das passende Modell?! Ich wusste garnet, dass es eventuell passende Modelle für kleine Räume gibt ?! & wieviel sollte ich denn deiner Meinung nach investieren - findest du die MonitorAudio Lautsprecher nicht aussreichend??


Hi,

o.k. also links u. rechts neben dem Monitor. Hier würde ich von Monitor Audio die Radius R90 HD empfehlen od, die RX1. Es sollen Lautsprecher sein, wo der Mittel/Hochtonbereich nahe zusammenliegt, da kurze Hörabstände realisiert werden.

Die beiden genannten Modelle können auch laut genug um mal Party zu machen. Die Ergänzung, Erweiterung um einen Sub ist natürl. sinnvoll, aber die beiden genannten Modelle machen auch so schon eine Menge Spass.
Giorgio#
Ist häufiger hier
#17 erstellt: 15. Jul 2012, 22:16
& gestern wurden die Lautsprecher gekauft - überraschend sind es doch Bowers & Wilkins CM1 Lautsprecher geworden (:
Bin total happy, muss nur der Sub nächsten Monat her & da muss ich mich nochmal umschauen
jd17
Inventar
#18 erstellt: 16. Jul 2012, 06:35

Giorgio# schrieb:
überraschend sind es doch Bowers & Wilkins CM1 Lautsprecher geworden (:

nanu das ist ja jetzt eine ganz andere preisklasse..?


der Sub unterhalb des Schreibtisches, wohl in der Ecke.

wegen dieses kommentars - und weil wir eh schon bei B&W sind - könnte man auch über einen B&W ASW608 nachdenken. der ist zwar recht klein, aber dafür geschlossen, spielt sehr sauber und ist etwas unkritischer bei der aufstellung.
wenn das vom pegel nicht reicht, vielleicht ein ASW610.


[Beitrag von jd17 am 16. Jul 2012, 06:39 bearbeitet]
Giorgio#
Ist häufiger hier
#19 erstellt: 16. Jul 2012, 13:24
Jop - hab mir gedacht ... muss der Sub halt noch ein Monat warten und ich kauf mir erstmal geile Lautsprecher War denke mal auch ne super Entscheidung ...

Zu dem B&W ASW608 // den habe ich mir auch im Laden angehört - klein aber oho
Aber gucke mich gern nochmal um
Danke für deinen Tipp
jd17
Inventar
#20 erstellt: 16. Jul 2012, 13:33

Giorgio# schrieb:
klein aber oho

genau das habe ich auch gedacht.
für mich richtig gelungen das kleine teil. zudem kann man es sehr unauffällig stellen.

ein alternativ-sub der geschlossenen bauweise wäre ein MJ Acoustics PRO 50.


dennoch solltest du wenn möglich einen sub nie direkt in eine ecke stellen.
Giorgio#
Ist häufiger hier
#21 erstellt: 16. Jul 2012, 14:06

jd17 schrieb:

ein alternativ-sub der geschlossenen bauweise wäre ein MJ Acoustics PRO 50.


Geschlossen, da er nach unten öffnet oder wie ist das zu verstehen?
jd17
Inventar
#22 erstellt: 16. Jul 2012, 14:08
geschlossen bedeutet kein bass-reflex, also ein wirklich geschlossenes gehäuse. die fire richtung hat damit nichts zu tun... die B&Ws sind ja auch front-fire.


[Beitrag von jd17 am 16. Jul 2012, 14:10 bearbeitet]
Giorgio#
Ist häufiger hier
#23 erstellt: 16. Jul 2012, 14:17
Also _ Bassreflex = mehr Power ... dann doch lieber einen offenen mit Bassreflex
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Bowers&Wilkins
Manuel91 am 16.08.2008  –  Letzte Antwort am 20.08.2008  –  10 Beiträge
Kaufberatung Bowers & Wilkins 601
pesma_ am 25.09.2013  –  Letzte Antwort am 01.10.2013  –  6 Beiträge
Bowers & Wilkins CM10
buzibua am 29.01.2014  –  Letzte Antwort am 22.10.2014  –  19 Beiträge
Monitor Audio oder Bowers & Wilkins?
peter_m16 am 02.08.2007  –  Letzte Antwort am 20.08.2007  –  25 Beiträge
Bowers & Wilkins und Rotel Kombi ?
Eugenzz am 08.03.2008  –  Letzte Antwort am 08.03.2008  –  3 Beiträge
Bowers und Wilkins 683 Alternativen
chris_m. am 17.02.2009  –  Letzte Antwort am 25.02.2009  –  21 Beiträge
Vollverstärker für Bowers & Wilkins 685
Lassal am 14.03.2010  –  Letzte Antwort am 26.03.2010  –  10 Beiträge
Bowers Wilkins CM9 und NAD355
cbmobil am 06.11.2010  –  Letzte Antwort am 07.11.2010  –  3 Beiträge
Verstärker für Bowers & Wilkins DM14
pixtream am 24.02.2013  –  Letzte Antwort am 24.02.2013  –  3 Beiträge
Verstärker für Bowers Wilkins PM1
frank77m am 02.01.2014  –  Letzte Antwort am 08.01.2014  –  5 Beiträge
Foren Archiv
2012

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Bowers&Wilkins
  • Logitech
  • KEF

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.629 ( Heute: 7 )
  • Neuestes MitgliedLobo1949
  • Gesamtzahl an Themen1.345.804
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.672.234