Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Quadral Argentum 390 vs Canton Chrono 509

+A -A
Autor
Beitrag
Malte_S
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 11. Jun 2014, 09:27
Ich habe leider noch nicht so wirklich viel Ahnung was Boxen bzw Boxenfirmen betrifft deswegen frage ich mal hier Also ich bin auf der Suche nach guten boxen im preisbereich um die 600 euro pro paar. Dabei bin ich auf die Argentum 390 gestoßen die ja sehr gut sein sollen wie ich gehört habe. Vom Preis her lagen die ja schon einmal deutlich höher wie das nachfolgemodell 490 bei 600 euro pro box... Nun habe ich als zweite alternative die Canton Chrono 509 gefunden.. Die scheinen auch echt gut zu sein. Nun weiß ich nicht wie ich mich entscheiden soll, weil das sind ja beides scheinbar gute boxen, aber welche sind besser ist da die frage. jedenfalls scheint die canton deutlich verbreiteter zu sein... Ich habe auch schon ein wenig recherchiert und bin auf diverse tests gestoßen zum Beispiel den hier für die 390er : http://www.areadvd.d...gentum_390_370.shtml
da steht das der einzige wirkliche nachteil die nicht so guten ls buchsen wären, die frage wäre da kann man die austauschen? ist das überhaupt so dramatisch? Meine frage wäre sind die Canton Chrono besser als die Argentum? Bzw lohn tsich der Aufpreis von 150 euro (Argentum 548, Chrono: 700)? Was gibt es von anderen herstellern an vergleichbaren Boxen? Produzieren teufel gute Boxen zB oder sind das einfach nur modelautsprecher? Was für ein Verstärker würdet ihr mir dazu empfehlen? Was muss ich generell beim Boxenkauf noch beachten? Oder erreicht man für solche preise mit selbstbau mehr?

LG malte

sry bin auf dem gebiet hifi n ziemlicher leihe...
Fanta4ever
Inventar
#2 erstellt: 11. Jun 2014, 09:43
Hallo Malte,

am einfachsten wird es wohl sein wenn du diese Fragen beantwortest http://www.hifi-foru...ead=55865&postID=1#1, dann kann man dir auch vernünftig helfen

LG Beyla
Malte_S
Schaut ab und zu mal vorbei
#3 erstellt: 11. Jun 2014, 10:33
-Wie viel Geld kann ausgegeben werden?
so bis zu 600 euro circa

-Wie groß ist der Raum?
20 m²

-Wie können die Lautsprecher aufgestellt werden? (eine kleine Skizze mit Aufstellungsort, Möbeln und Hörplatz ist sehr hilfreich)
eher nah an der Wand abstand maximal so 50cm

-Sollen es Standlautsprecher, Kompakte, ein Sub/Sat System oder sonst was werden?
Standlautsprecher

-Wie groß dürfen die Lautsprecher werden?
Das ist eig egal

-Steht ein Subwoofer zur Verfügung? (wenn ja, bitte genau beschreiben)
nicht wirklich, nur einer meiner alten kompaktanlage

-Welcher Verstärker wird verwendet?
bisher einer von JVC aus einer kompaktanlage
ist aber meine nächste frage was ich da nehmen sollte

-Was soll über die Lautsprecher gehört werden ?
klassik eher weniger, mehr so in richtung raggae, raggaetton und R&B

-Wie laut soll es werden?
zimmerlautstärke ab und zu auch für partys (dann eine fläche von 80m²)

-Wie tief sollen die Lautsprecher kommen (Hz)?
30 wären in ordnung

-Wird großer Wert auf Neutralität gelegt?
bass kann durchaus etwas dominieren

- Welche Lautsprecher wurden bisher gehört und was hat daran gefallen/nicht gefallen?
bisher keine

-Wird auf irgend etwas Spezielles Wert gelegt (Breitbänder, Sub-Sat Kombination, geschlossene Bauweise, Anzahl der Wege, Hersteller, Aktivbox, Horn...usw.)

- Standort + Radius (wg. Händler/Produktempfehlung + wie weit bist Du bereit zu fahren)
Fanta4ever
Inventar
#4 erstellt: 11. Jun 2014, 11:57
Hallo Malte,

für deine Musik und 20m² könnte ich mir gut die Klipsch Reference RF-62 MK2 vorstellen.

Was darf der Verstärker kosten und was soll alles angeschlossen werden ?

LG Beyla
Malte_S
Schaut ab und zu mal vorbei
#5 erstellt: 11. Jun 2014, 12:26
okii danke
für was wäre denn die argentum eher geeignet?
Also der verstärker ich weiß nicht so 200 - 250 euro....
Angeschlossen werden sollte ja vllt der alte subwoofer, und die musik spiele ich über meine ps3 oder meinen PC ein, höre musik eig immer auf dem pc selten CD oder so
Fanta4ever
Inventar
#6 erstellt: 11. Jun 2014, 13:21
Hallo Malte,

die Klipsch musst du dir natürlich anhören, die müssen ja dir gefallen

Das sind sehr dynamische, direkte Lautsprecher mit hohem Kennschalldruck, das bedutet die spielen mit relativ wenig Verstärkerleistung schon ziemlich laut.

Mit dem Onkyo TX-8020 machst du mMn nichts falsch und hast alles was du brauchst.

LG Beyla
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Canton Chrono 509 oder Platinum M4
Malte_S am 30.06.2014  –  Letzte Antwort am 01.07.2014  –  12 Beiträge
Canton Chrono 509 DC vs. Heco Metas XT 701
Levjung am 19.04.2010  –  Letzte Antwort am 23.04.2010  –  7 Beiträge
Canton Chrono 509 DC vs. Quart 990 MCS
Evil_Homer am 01.08.2011  –  Letzte Antwort am 02.08.2011  –  3 Beiträge
Klipsch R-28F vs Canton Chrono 509 DC
papierkorb8831 am 02.12.2014  –  Letzte Antwort am 13.03.2015  –  29 Beiträge
Canton Chrono 509 DC oder vs Karat 770.2
Paul2014 am 01.05.2015  –  Letzte Antwort am 02.05.2015  –  7 Beiträge
CANTON CHRONO 509 DC
Rene_Serato am 21.10.2007  –  Letzte Antwort am 21.10.2007  –  11 Beiträge
Quadral Argentum 390 - welcher Verstärker + CD Player
Wistak am 12.03.2015  –  Letzte Antwort am 15.03.2015  –  4 Beiträge
Verstärker für Canton Chrono 509
Balu36 am 11.07.2011  –  Letzte Antwort am 11.07.2011  –  6 Beiträge
Naim Ariva vs Canton Chrono 509 und der ganze leidige Rest
scotwalks am 22.10.2014  –  Letzte Antwort am 23.10.2014  –  5 Beiträge
Canton Chrono vs Ergo
beercules am 12.11.2012  –  Letzte Antwort am 14.11.2012  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2014

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Quadral
  • Klipsch

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.134 ( Heute: 9 )
  • Neuestes Mitgliedklausherrda
  • Gesamtzahl an Themen1.345.197
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.660.832