Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Passender Verstärker zu 2 x Nubox 311

+A -A
Autor
Beitrag
klood
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 13. Jun 2014, 13:06
Hallo zusammen,

da ich in Sachen Hifi nich wirklich durchsteige habe ich mir gedacht ich richte mich mal an die Profis.

Ich habe vor ein paar Tagen von einem freund ein Paar "nubert nubox 311" geschenkt bekommen.
Nun besitze ich leider keinen Verstärker, und habe auch nicht wirklich eine Ahnung worauf ich beim kauf achten muss.

Die Boxen sollen im endeffekt an PC und Fernseher laufen (Musik, Filme, Games).
Da mein Budget recht klein ist (100€) kann es auch gern ein in die Jahre gekommenes Modell sein.

Würde mich riesig über ein paar Tipps freuen.

Liebe Grüße
Klaus Kalmbach
Soulbasta
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 13. Jun 2014, 13:17
das würde reichen und ist nicht zu alt.
http://www.ebay.de/i...eitung-/151326887224

vielleicht wäre aber auch ein receiver für dich gut um auch den fernseher anzuschließen.
http://www.redcoon.d..._5-Kanal-AV-Receiver
klood
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 13. Jun 2014, 13:22
Okay vielen dank für die die Vorschläge.
Das klingt jetzt vielleicht ein bisschen blöde, aber was ist den der Unterschied zwischen Verstärker und reciever?
Soulbasta
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 13. Jun 2014, 13:28
ein verstärker ist dazu da ein audiosignal zu verstärken und über die lautsprecher oder kophörer abzuspielen.
ein AV-receiver ist eine art zentralle für video und audio, man kann den fernseher, dvd-player anschließen wie auch eine konsole oder pc oder aber auch ein mp3 player und das ganze damit umschalten und steuern, ein radio und verstärker ist auch integriert, meistens mehrere um ein raumsound zu erzeugen.
klood
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 13. Jun 2014, 13:31
Dann ist ein Reciever wirklich das Perfekte für mich.
Vielen lieben dank!
Hast mir sehr weitergeholfen
Tywin
Inventar
#6 erstellt: 13. Jun 2014, 14:18
Hallo,

ich bin zwar Fan von gebrauchten Verstärkern, aber der gebrauchte Sony TA-FE510R für 110€ ist mit seinen knapp 5kg Gewicht und 160W maximaler Leistungsaufnahme kein sonderlich leistungsfähiges Gerät. Daher wäre mir auch der Preisabstand zu neuen - zumeist kräftigeren - Einsteigerverstärkern zu gering.

Der folgende Amp kann mehr und kostet weniger:

JVC AX-A342

http://www.ebay.de/i...&hash=item1e8bdef6d8

Der folgende Pioneer A-445 ist ein sehr kräftiger Verstärker, der die allermeisten Lautsprecher adäquat antreiben kann:

http://www.ebay.de/i...&hash=item1c40a28806

VG Tywin
Soulbasta
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 13. Jun 2014, 14:26
du hast vollkommen recht, ich dachte aber eh daran, dass er eher ein receiver braucht was anscheinend so ist.
Tywin
Inventar
#8 erstellt: 13. Jun 2014, 14:33
Nach meinen Erfahrungen mit dem Denon AVR X-4000 im Vergleich mit meinen diversen Stereoverstärkern, gibt es für - vergleichsweise - schlecht ausgestattete und teure Stereoverstärker keinen guten Grund.

Wird Zeit, dass auch relativ günstige Stereoverstärker (Stereoreceiver) mit einen ordentlichen Ausstattung angeboten werden. Einfach die Videofunktionen und die überflüssigen Endstufen weglassen und gut ist.
klood
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 14. Jun 2014, 10:28
Nach euren hilfreichen Tipps hab ich mir nun den Pioneer VSX-322-K bestellt.
Jetzt hat mich glaube ich das Hifi fieber gepackt und ich überlege mir eventuell noch zusätzlich einen günstigen Subwoofer zuzulegen.

Könnt ihr mir in der hinsicht eventuell auch noch was empfehlen?
Da aussehen / alter ist mir dabei relativ egal, ich würde nur gern ein bisschen mehr Wums in die sache reinbekommen.
Mein Zimmer misst 5meter in der länge 3meter in der breite und ist 2,5 meter hoch.

Auf ebay habe ich bereits folgendes gerät begutachtet: http://www.ebay.de/i...&hash=item4ad64b5d20

Würde mich sehr über Vorschläge freuen!
Soulbasta
Hat sich gelöscht
#10 erstellt: 14. Jun 2014, 10:57

Tywin (Beitrag #8) schrieb:


Wird Zeit, dass auch relativ günstige Stereoverstärker (Stereoreceiver) mit einen ordentlichen Ausstattung angeboten werden. Einfach die Videofunktionen und die überflüssigen Endstufen weglassen und gut ist.


ich würde den yamaha dazu zählen, bekommt man schon für unter 400,-
http://de.yamaha.com...-receivers/r-n500_g/


[Beitrag von Soulbasta am 14. Jun 2014, 11:00 bearbeitet]
Soulbasta
Hat sich gelöscht
#11 erstellt: 14. Jun 2014, 11:00
mit subwoofern kenne ich mich nicht aus, kann also schlecht was empfehlen.
der mivoc wird oft wenn nach günstig gefragt wird empfohlen.
http://www.amazon.de/gp/product/B00F0JPUFQ/
Tywin
Inventar
#12 erstellt: 14. Jun 2014, 11:20
Dem Yamaha fehlt nur noch eine brauchbare Einmessfunktionen für Stereo (bei geringem Aufpreis), da wohl die allermeisten Normalbürger keine optimalen akustischen Rahmenbedingungen haben.
Soulbasta
Hat sich gelöscht
#13 erstellt: 14. Jun 2014, 11:28
konntest du für stereo gute erfahrungen mit einmessen sammeln?
Tywin
Inventar
#14 erstellt: 14. Jun 2014, 11:42
Jain, ich nutze für reines Stereo keine Einmessfunktion. Ich kaufe die Lautsprecher passend zum Bedarf und den Möglichkeiten und stelle sie so gut wie möglich auf. Im Schlafzimmer habe ich aber für die Cabasse IO + Subwoofer (2.1) diese Funktionalität des Onkyo AVR zur Grundeinstellung genutzt. Im Wohnzimmer nutze ich die Einmessfunktion nur für Mehrkanal mit meinem Marantz AVR.

Vielleicht werde ich im nächsten Urlaub mal mit den diesbezüglichen Funktionen des Denon AVR-4000 in meiner Probierecke spielen. Dafür brauche ich aber noch einen kleinen Kontrollmonitor oder eine Funkübertragung für HDMI.

In den Kaufberatungen sieht man - fast immer - völlig ungeeignete Rahmenbedingungen und den Wunsch nach möglichst gigantischen Lautsprechern. Wenn diese Leute nach einfacher Einmessung auf Knopfdruck verschiedene Klangmodi passend zu den akustischen Verhältnissen angeboten bekämen, wäre das eine feine Sache um halbwegs brauchbare Ergebnisse zu bekommen.
Soulbasta
Hat sich gelöscht
#15 erstellt: 14. Jun 2014, 11:48
stimmt, das wäre für viele eine vereinfachung. theoretisch müsste stereo leichter zu bändigen sein.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Welchen Verstärker für Nubox 311-Lautsprecher
acron am 20.12.2007  –  Letzte Antwort am 21.12.2007  –  5 Beiträge
nuBox 311, nuBox AW-441, Laptop--> passender receiver/verstärker?
TachoTim am 02.01.2012  –  Letzte Antwort am 02.01.2012  –  6 Beiträge
Nubox 311/381 mit Yamaha Receiver/Verstärker
detto_o am 07.01.2009  –  Letzte Antwort am 26.01.2009  –  24 Beiträge
Spoptify-fähiger Verstärker für NuBox 311
*Latzens* am 06.11.2013  –  Letzte Antwort am 23.11.2013  –  15 Beiträge
Welcher Verstärker zur NuBox 311?
orstenpowers am 24.02.2009  –  Letzte Antwort am 25.02.2009  –  6 Beiträge
Stereo Verstärker für Nubox 311
amieX am 11.07.2011  –  Letzte Antwort am 11.07.2011  –  2 Beiträge
NuBox 311 + MacBook + Nichts ?
Yelle am 31.10.2008  –  Letzte Antwort am 02.11.2008  –  26 Beiträge
nuBox 311 oder Klipsch RB-51 II?
kalle_die_zange am 18.08.2013  –  Letzte Antwort am 08.10.2013  –  3 Beiträge
nuBox 311
palzero am 30.06.2007  –  Letzte Antwort am 03.07.2007  –  7 Beiträge
Passender Verstärker gesucht!
anuanullu am 24.03.2008  –  Letzte Antwort am 10.03.2011  –  10 Beiträge
Foren Archiv
2014

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Nubert
  • Harman-Kardon
  • Denon

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.828 ( Heute: 3 )
  • Neuestes MitgliedSoorGenKiit_
  • Gesamtzahl an Themen1.344.988
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.657.991