Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Vollverstärker für 2x Magnat Magnasphere Gamma für max. 200€

+A -A
Autor
Beitrag
vig
Neuling
#1 erstellt: 29. Jun 2014, 16:47
Hallo liebes Forum,

ich habe 2 Boxen des Typs Magnat Magnashere Gamma geschenkt bekommen, leider haben dir alten Verstärker von Denon einen Defekt und nun benötige ich einen Vollverstärker. Weitere Boxen sollen nicht angeschlossen werden, auch kein Subwoofer, also quasi 2.0.

Specs der Boxen:
Nenn-/Musik-Belastbarkeit 140/200Watt
Übertragungsbereich 25-34.000Hz
Impedance 4 Ohm!

Mein Preislimit liegt bei 200€. Gehört wird meist Rock/Metal, der Sound aus Games oder Filme. Er ist hauptsächlich für mein 16³m Zimmer, soll aber auch ein 30²m Wohnzimmer beschallen können. Normalerweise höre ich in Zimmerlautstärke, aber auch gelegentlich in einem Pegel der Nachbarn vermutlich zur Weißglut treiben würde. Angeschlossen werden sollen PC, TV und ein CD/DVD-Player.

Die Boxen dürfen nur nicht kaputt gehen, da sie für mich als Student unersätzlich wären und auch vom Klang nahezu einzigartig genial sind

Bisher ausgemacht habe ich den YAMAHA A-S201 für 160€. Aber auch den Denon PMA-520AE, welcher aber nur 2x 70w auf 4Ohm leisten was lt. eines Bekannten auch schädlich seien kann.

Vielen Dank für eure Hilfe im Voraus.

Mfg Vig
Tywin
Inventar
#2 erstellt: 29. Jun 2014, 17:24
Hallo Vig,

hier hat ein Händler evt. nicht ganz auf dem Schirm was er für den geforderten Preis verkauft:

Philips FA-860

http://www.ebay.de/i...&hash=item3ce3b0b2e2

http://www.hifi-stud...ps_FA-860/FA-860.htm

Hier noch ein brauchbarer Verstärker:

Pioneer A-550R

http://www.ebay.de/i...&hash=item3a92edd185

http://www.hifi-wiki.de/index.php/Pioneer_A-550_R

Den Philips halte ich aber für das hochwertigere/bessere/preiswertere Gerät.

VG Tywin


[Beitrag von Tywin am 29. Jun 2014, 17:37 bearbeitet]
Schäferhund
Stammgast
#3 erstellt: 29. Jun 2014, 17:41
oder der, wenns ein philips sein soll. war mal das top- gerät und scheint sogar neu zu sein.

http://www.ebay.de/i...&hash=item25912e5a26

gruß andreas
Tywin
Inventar
#4 erstellt: 29. Jun 2014, 17:44
Das Problem ist hier, dass es sich um einen Privatverkauf mit allen seinen zusätzlichen Risiken handelt. Vom Händler mit Rücktrittrecht und Gewährleistung wäre das ein Top-Angebot.


[Beitrag von Tywin am 29. Jun 2014, 17:45 bearbeitet]
vig
Neuling
#5 erstellt: 29. Jun 2014, 17:56
Danke für die Antworten suche aber eher nach einem neuem Modell ohne die E-bay Risiken
Fanta4ever
Inventar
#6 erstellt: 29. Jun 2014, 17:57
Hallo,

Onkyo A 9030

Die Angabe zur Leistung stimmt nicht, hier von der Onkyo Homepage: Ausgangsleistung 75 W/Kanal (8 Ω, 1 kHz, 0.08% THD, 2 Kanäle ausgesteuert, IEC)

LG Beyla
Tywin
Inventar
#7 erstellt: 29. Jun 2014, 18:03

Danke für die Antworten suche aber eher nach einem neuem Modell ohne die E-bay Risiken


Beim ebay-Kauf per PayPal vom einem Händler mit gesetzlichem Rücktrittrecht und gesetzlicher Gewährleistung ist das Risiko sehr überschaubar. Der Unterschied zur Neuware besteht in der halbierten gesetzlichen Händler-Gewährleistung und einer evt. nicht mehr bestehenden Herstellergarantie. Dafür bekommt man für kleines Geld einen brauchbaren Verstärker.

Bezüglich Neuware rate ich zum Stereoreceiver Sherwood RX-772, der ist allerdings mit 272 Euro etwas teurer als 200 Euro.


[Beitrag von Tywin am 29. Jun 2014, 18:05 bearbeitet]
vig
Neuling
#8 erstellt: 29. Jun 2014, 18:11
ok, nur sind beide für 8 Ohm angegeben und nicht 4 ohm, und haben weitaus weniger watt als 140. Kann dies nicht schädlich sein? und wie gesagt 200€ sind eigl. max. Wenns dann 215€ sind ist es auch ok für einen besonderen Zusatznutzen. 280€ ist leider nicht drin. die beiden von mir vorgeschlagenen Produkte sind also nichts?
Tywin
Inventar
#9 erstellt: 29. Jun 2014, 18:30
Keine Ahnung auf was Du dich beziehst, alle von mir genannten Verstärker sind uneingeschränkt für 4 Ohm Boxen tauglich.
vig
Neuling
#10 erstellt: 29. Jun 2014, 18:38
Ok, fand dazu nur nichts auf der Homepage zum Verstärker http://www.sherwood.de/products/rx_772.php Weiß halt nicht wie sich der Widerstand sich bei modernen Geräten auswirkt. Leider Preislich weiterhin außerhalb des Rahmens :/
Fanta4ever
Inventar
#11 erstellt: 29. Jun 2014, 18:55
Das sind ja ziemlich alte und spezielle Lautsprecher Magnasphere Gamma

Ich wäre da einfach etwas vorsichtig, so lange sich alles sauber anhört besteht kein Grund zur Sorge, natürlich sind das keine Partyboxen und man sollte sie auch nicht als solche missbrauchen.

Ich würde einen kräftigen älteren Amp nehmen da die Boxen ein Impedanzminimum von 2,7Ohm haben.

z.B. Pioneer A-656 Mark II

oder

Onkyo Integra A-8650

LG Beyla
vig
Neuling
#12 erstellt: 30. Jun 2014, 19:06
Danke dir, da könnte ich theoretisch auch meine alten Denon "Klötze" (Vorverstärker und 2 Endstufen) reparieren lassen. Aber aus Platz Gründen und aus Design Gründen würde ich eher neue Produkte vorziehen.

Ist einer der folgenden denn geeignet oder zu empfehlen bzw. gar nicht geeignet:
- Denon PMA-720AE
- Yamaha A-S300
- Teac A-R630
den Onkyo habe ich mal rausgelassen, da diese auf ihrer eigenen Website davor warnen ihre Verstärker mit 4 Ohm zu benutzen.

Wie wirkt sich denn dieses Impedanzminimum von 2,7Ohm aus? Schaffen das die neuen Modelle nicht mehr? Oder müsste ich mich da mal an einen Vertragshändler wenden, da ich die Infos nicht auf deren Website finde?

E-Bay Angebote sind halt auch schwierig, da ich mir noch bis September Zeit lassen möchte mit der Entscheidung, da ich mir dann noch weitere Hardware kaufen wollte und das alles Zusammen abwickeln und das Zimmer umbauen wollte.

Im Zweifel muss halt doch ein altes Gerät her (mit der Garantie), die Hifi Geräte sind ja zum Glück nicht so anfällig wie ein neuer Fernseher^^
Tywin
Inventar
#13 erstellt: 30. Jun 2014, 19:10

Danke dir, da könnte ich theoretisch auch meine alten Denon "Klötze" (Vorverstärker und 2 Endstufen) reparieren lassen.


Das solltest Du aus meiner Sicht tun. Für 200 Euro gibt es neu nichts "wirklich" Brauchbares. Eine ordentliche Stromversorgung kostet halt Geld und daran hat sich den Jahren nicht viel geändert.


[Beitrag von Tywin am 30. Jun 2014, 19:12 bearbeitet]
fan63
Stammgast
#14 erstellt: 23. Feb 2016, 11:23
Darf man fragen was aus den Gammas geworden ist?
Gruß Robert
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Vollverstärker für Magnat supreme 200
Senfmann am 21.04.2014  –  Letzte Antwort am 24.04.2014  –  10 Beiträge
Suche Receiver für alte Magnasphere Delta Boxen
skunk88 am 23.11.2016  –  Letzte Antwort am 23.11.2016  –  4 Beiträge
Vollverstärker für Magnat Monitor Supreme 200
NIGHT_83 am 11.03.2010  –  Letzte Antwort am 12.03.2010  –  12 Beiträge
Stereoreceiver für max. 200?
AnD3rS am 03.11.2005  –  Letzte Antwort am 03.11.2005  –  2 Beiträge
Gebrauchter Verstärker für max. 200?
-marvin- am 30.12.2012  –  Letzte Antwort am 16.02.2013  –  7 Beiträge
LS für max. 200?/Paar
marius2000 am 21.07.2009  –  Letzte Antwort am 22.07.2009  –  3 Beiträge
Welchen Vollverstärker für Magnat Vector 77
Blubor am 01.01.2006  –  Letzte Antwort am 01.01.2006  –  6 Beiträge
Vollverstärker für ~200?
demise am 20.12.2009  –  Letzte Antwort am 21.12.2009  –  7 Beiträge
Vollverstärker für alte Boxen
JB_Jules am 15.01.2011  –  Letzte Antwort am 15.01.2011  –  8 Beiträge
welcher vollverstärker für magnat 605
waller1964 am 03.04.2010  –  Letzte Antwort am 07.04.2010  –  6 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Denon
  • Sherwood
  • Philips
  • Yamaha

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.883 ( Heute: 64 )
  • Neuestes Mitgliedchchlo
  • Gesamtzahl an Themen1.346.146
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.678.448