Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Stereo-Vollverstärker max. 500 €

+A -A
Autor
Beitrag
Playon132
Neuling
#1 erstellt: 14. Mrz 2011, 00:11
Moin,


ich möchte mir einen neuen Stereo Verstärker bis 500 € anschaffen und habe mich schon groß schlau gemacht.

Zur Wahl stehen:

Harman/Kardon HK 3490/ 980

NAD C 316 BEE

Marantz RM 6003

und

Denon PMA-710AE

(Magnat MA 400) noch nicht im Laden gefunden

die Boxen sind Magnat Quantum 657

was würdet ihr nehmen oder soll ich einfach nach Gefühl entscheiden ?

Gr
Ingo_H.
Inventar
#2 erstellt: 14. Mrz 2011, 00:48
Wie groß ist Dein Raum und wie laut hörst Du?
Playon132
Neuling
#3 erstellt: 14. Mrz 2011, 01:03
ahh sry
ja der Raum ist ca. 35 qm groß, und generell höre ich schon etwas lauter.

Musikrichtung ist hautsächlich Rock und Alternative, gelegentlich aber auch House, Electro und bischen Techno .....
Ingo_H.
Inventar
#4 erstellt: 14. Mrz 2011, 01:09
Dann würde ich vielleicht von NAD nicht unbedingt den 316er sondern vielleicht einen etwas stärkeren wie den 326er oder den 356er nehmen. Allerdings reicht auch vielleicht der 316er, da jeder etwas anderes als laut empfindet.
Playon132
Neuling
#5 erstellt: 14. Mrz 2011, 01:14
alles klar
vielen Dank für die schnelle Antwort, dann wer ich mal mal schnell zum testhörenin den nächsten laden bewegen hoffentlich darf ich mal gut aufdrehen...

gr
baerchen.aus.hl
Inventar
#6 erstellt: 14. Mrz 2011, 11:43

Playon132 schrieb:
die Boxen sind Magnat Quantum 657

was würdet ihr nehmen....


Ich würde bei einem Budget von 500 Euro keinen von den aufgezählten nehmen

Für 500 Euro würde ich zu dem hier raten:

http://www.destiny-a...aerker/dc-211se.html (wird dir zum Testen nach Hause geschickt)
Darkgrey
Stammgast
#7 erstellt: 14. Mrz 2011, 11:52
ich würde dir den Marantz empfehlen, der treibt fast alle Boxen gut an und ist qualitativ wie klanglich sehr gut.
Hifi-Tom
Inventar
#8 erstellt: 14. Mrz 2011, 11:59

Playon132 schrieb:
ahh sry
ja der Raum ist ca. 35 qm groß, und generell höre ich schon etwas lauter.

Musikrichtung ist hautsächlich Rock und Alternative, gelegentlich aber auch House, Electro und bischen Techno .....


Du solltest beachten, daß das Zusammenspiel Lautsprecher/Verstärker wichtig ist u. bei einem größeren Raum sollte der Amp auch genügend Power & Reserve haben. Es macht eigendl. nur Sinn, den in Frage kommenden Amp an Deinen Lautsprechern zu testen. Bei einem guten Fachhändler kann man sich die Amps zum testen ausleihen.
baerchen.aus.hl
Inventar
#9 erstellt: 14. Mrz 2011, 12:05

Darkgrey schrieb:
ich würde dir den Marantz empfehlen, der treibt fast alle Boxen gut an und ist qualitativ wie klanglich sehr gut.


Marantz lebt in der Einsteigerserie, zu der auch der 6003 noch gehört, imho nur noch von Ruf und vom Ruhm vergangener Zeiten. Billiges Plastik, Drehregler die jackeln wie Lämmerschwänze.....


[Beitrag von baerchen.aus.hl am 14. Mrz 2011, 12:06 bearbeitet]
Darkgrey
Stammgast
#10 erstellt: 14. Mrz 2011, 15:35
So schlecht sind die Marantz Geräte nicht wie du sie hier machst. Und für 449 Euro ist sogar schon der größete PM7003 zu kriegen.
Das Gerät hat klingt sehr gut hat ausreichend Power, auch für größere Boxen (2x70 Watt an 8 Ohm).
baerchen.aus.hl
Inventar
#11 erstellt: 14. Mrz 2011, 15:49

Darkgrey schrieb:
So schlecht sind die Marantz Geräte nicht wie du sie hier machst.


Leider ja, auch wenn die Marantz Fans dies natürlich bestreiten. Beim aufgerufenen Preis können die aktuellen Marantz Amps imho nicht im Ansatz dem verlinkten Destiny das Wasser reichen. Beim PM15 aufwärts sieht es schon wieder anders aus..... Es ist leider so das bei Hifi die Schere immer weiter auseinander geht. Auf der einen Seite immer mehr billige, flatterige Massenware, auch bei Marantz, Denon und Co, mit dem das "Fußvolk", der Kunde der Geizsaublödmärkte abgespeist wird, auf der anderen Seite die esoterischen High Ender mit ihren zum großen Teil weit überzogenen Preisen. Das gesunde Mittelmas, zu der mal die Marantzeinsteigerserie gehörte, stirbt leider immer mehr aus.....


[Beitrag von baerchen.aus.hl am 14. Mrz 2011, 15:51 bearbeitet]
Darkgrey
Stammgast
#12 erstellt: 14. Mrz 2011, 15:57
Naja ein Hybridverstärker ist generell nix halbes und ganzes.
Durch die Röhren ist er wesentlich anfälliger und klanglich klingt er wie eine Transe.

Wenn Röhre dann eben einen reinrassigen Röhrenverstärker.

Alternativ kommen aber auch Geräte von Cambridge Audio oder gute gebrauchte Geräte in Frage.
baerchen.aus.hl
Inventar
#13 erstellt: 14. Mrz 2011, 16:15

Darkgrey schrieb:
Naja ein Hybridverstärker ist generell nix halbes und ganzes.
Durch die Röhren ist er wesentlich anfälliger und klanglich klingt er wie eine Transe.

Wenn Röhre dann eben einen reinrassigen Röhrenverstärker.

Alternativ kommen aber auch Geräte von Cambridge Audio oder gute gebrauchte Geräte in Frage.


Nun das ist letztlich Geschmacksache. Das eine Röhre anfälliger ist, ist nur ein Vorurteil. Röhren unterliegen einem Alterungsprozess und müssen ab und an mal für ein Paar Euro getauscht werden... na und? Wenn bei der Transe bei Lebenshalbzeit die Elkos getausch werden müssen ist das unterm Strich auch nicht billiger....

Mir geht es dabei primär nicht nur um den Klang. Zu einem rundum guten Amp gehört ein gut verarbeites Gehäuse mit "saftig" laufenden Potis usw. das Auge und die Hände hören mit....Drehregler die jackeln wie Lämmerschwänze sind in der 500 Euro (1000 DM-Klasse) imho ein absolutes Nogo.....


[Beitrag von baerchen.aus.hl am 14. Mrz 2011, 16:20 bearbeitet]
Darkgrey
Stammgast
#14 erstellt: 14. Mrz 2011, 16:39
Naja ich hab hier einen guten Röhrenamp und drei sehr gute Transen in Benutzung.

Für mich gibt es da nur entweder Transe oder Röhre, je nach Musikrichtung.

Die Hybriden haben in der Regel nur eine Röhrenvorstufe die faktisch durch die Transistorendstufe wieder neutralisiert wird. Von daher kann man sich gleich einen einigermaßen guten Transistor kaufen.

Persönlich würde mich mir sowieso kein Gerät in der 500 Euro Klasse neu holen, für das Geld bekommt man 8-10 Jahre alte generalüberholte ehemalige High Ender.
baerchen.aus.hl
Inventar
#15 erstellt: 14. Mrz 2011, 17:17
Ob Transe, Hybrid oder Röhre ist, wie schon gesagt, letztlich Geschmackssache. Ich höre nicht nur auf den Klang, sondern gucke auch auf eine anständige Verarbeitung, die heute mehr und mehr nachläst


Darkgrey schrieb:

Persönlich würde mich mir sowieso kein Gerät in der 500 Euro Klasse neu holen, für das Geld bekommt man 8-10 Jahre alte generalüberholte ehemalige High Ender.


Da sind wir gar nicht so weit auseinander. Ein soliden Klasiker aus den 70er bis 90er des lezten Jahrhunderts ziehe den heutige Plastewindeiern auch vor.

Wenn ich z.B. sowas sehe, dann geht mir das Herz auf:

http://www.good-old-hifi.de/galerie/pioneer/sa9800_02_02.jpg
http://www.good-old-hifi.de/galerie/pioneer/sa9800_02_03.jpg


[Beitrag von baerchen.aus.hl am 14. Mrz 2011, 17:18 bearbeitet]
twinmaster
Stammgast
#16 erstellt: 14. Mrz 2011, 17:41
Schau mal hier ...Onkyo Verstärker zum Sparpreis.. .....müßte man sich mal anhören...

http://onkyo.yourhifi.de/
baerchen.aus.hl
Inventar
#17 erstellt: 14. Mrz 2011, 18:05
Auch hier würde ich sowas vorziehen
http://www.good-old-hifi.de/galerie/onkyo/a10_02.jpg
Vorausgesetz man findet einen.....


[Beitrag von baerchen.aus.hl am 14. Mrz 2011, 18:05 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Stereo-Kompaktanlage 500?(max)
Borgri am 25.05.2015  –  Letzte Antwort am 25.05.2015  –  3 Beiträge
Suche Vollverstärker max. 400-500?
Liquinator am 19.05.2014  –  Letzte Antwort am 19.05.2014  –  2 Beiträge
Suche Vollverstärker für Canton GLE 490, max. 500?
SirScotalot am 24.06.2012  –  Letzte Antwort am 10.07.2012  –  14 Beiträge
Welcher Stereo Vollverstärker!?
Master_C am 12.12.2005  –  Letzte Antwort am 13.12.2005  –  9 Beiträge
Neuer Stereo Vollverstärker
Mr.Coffee am 16.10.2008  –  Letzte Antwort am 07.01.2009  –  10 Beiträge
Stereo-Kaufberatung: Vollverstärker gesucht
Targond am 09.08.2011  –  Letzte Antwort am 15.08.2011  –  37 Beiträge
Stereo Vollverstärker bis 400?
krizzinger am 25.02.2016  –  Letzte Antwort am 27.02.2016  –  7 Beiträge
Welchen Verstärker für JBL TLX420 (max. 500?)
flashbeast am 25.02.2005  –  Letzte Antwort am 02.04.2005  –  4 Beiträge
Qualitätsunterschied Stereo-Receiver / Vollverstärker
Der_Stefan am 29.01.2013  –  Letzte Antwort am 01.02.2013  –  5 Beiträge
Stereo Vollverstärker Frage
Bap am 19.08.2014  –  Letzte Antwort am 24.08.2014  –  17 Beiträge
Foren Archiv
2011

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Magnat
  • Harman-Kardon
  • Denon

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.828 ( Heute: 102 )
  • Neuestes Mitgliedktizl
  • Gesamtzahl an Themen1.344.880
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.656.594