Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Stereo-Kaufberatung: Vollverstärker gesucht

+A -A
Autor
Beitrag
Targond
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 09. Aug 2011, 20:25
Hallo,

ich bitte um eure Mithilfe. Ich suche einen Stereo-Vollverstärker, der folgende Eigenschaften aufweisen darf:

- Preis: max. 750 Euro,
- mind. 2*65 Watt an 4 Ohm,
- mind. je einen Digitaleingang koaxial und optisch, HDMI wäre wünschenswert,
- je einen manuellen Regler für Bass, Höhe und Balance,
- Loudness sollte vorhanden sein,
- hochwertige Haptik (ohne Holzwangen wie beim Yamaha 1000, da diese beim Gerät immer dran sein müssen, das gefällt mir nicht wirklich),
- und sehr schlichtes Design, nur schwarz (kein Silber).

Zum Stereo-Vollverstärker suche ich ebenfalls einen CD-Player (kein SACD notwendig), welcher vom Design und klangtechnisch gut passen sollte. Hier meine Preisgrenze 450 Euro.

Bisher habe ich da nur Vollverstärker Onkyo A-5VL (gefällt mir gut) und als Player den Onkyo A-5VL gefunden. Leider spricht mich die SACD-Funktion nicht wirklich an, auch das Display des CD-Players gefällt mir nicht (grünes Display zu blauen Punkten).

Klangtechnisch kenne ich das Gerät nicht wirklich, wenn erfolgt in meinem heimischen Zimmer eine ausführliche Hörprobe vorgenommen.

Meine Frage: welcher Hersteller hat da noch Alternativen im Programm?

Danke sehr

Targond
Tricoboleros
Inventar
#2 erstellt: 10. Aug 2011, 05:07
Schau mal, ob du einen Denon PMA 1500ae bekommst. Je nach Anforderung könnte auch der 700er reichen, kostet nur 200,-€ und hat alles. Die neuen Modelle(mit ner 10 am Ende) haben einen billigeren Plastik Volume-Regler, sehen aber genauso aus.

Hier mal ein Bild von meiner nicht mehr vorhandenen Combi, Denon PMA 700 und DCD510 in silber, sieht aber in schwarz auch lecker aus.

dscf0576_75006
Targond
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 10. Aug 2011, 10:40
Hallo,

leider haben auch die beiden genannten Denon-Vollverstärker keinen digitalen Eingang (weder koaxial noch optisch), somit fallen diese raus.

Andere Vorschläge?

Danke sehr & viele Grüße

Targond
mroemer1
Inventar
#4 erstellt: 10. Aug 2011, 10:55

Andere Vorschläge?


Ja das schon, aber es gibt leider keine Bass und Hochtonregler:

http://www.mindaudio..._virtuemart&Itemid=1

Hier der passende CDP:

http://www.mindaudio..._virtuemart&Itemid=1


[Beitrag von mroemer1 am 10. Aug 2011, 10:58 bearbeitet]
Targond
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 10. Aug 2011, 11:26
Danke für den Hinweis - aber wie gesagt, die Regler für Bass etc. - wenn die da vorhanden wären, dann wäre meine Suche erledigt

Das Konzept von Mindaudio finde ich klasse!

Grüße

Targond
mroemer1
Inventar
#6 erstellt: 10. Aug 2011, 11:30
Ja leider schade.

Gut sind die XTZs und fürs Geld erst recht.

Ich war selbst letztes Jahr ganz knapp davor mir die Geräte zu kaufen, wohne direkt in der Nähe von Mindaudio in Köln.
Tricoboleros
Inventar
#7 erstellt: 10. Aug 2011, 12:35
Tja, war zu früh heute morgen, das mit den Digitaleingängen habe ich glatt überlesen.

Da ist die Auswahl natürlich eng. Entweder den genannten Onkyo oder einen AVR kaufen.
logitech19
Hat sich gelöscht
#8 erstellt: 10. Aug 2011, 12:37
Hi

Wie wäre es denn, wenn du für die Digital-Eingänge ein seperates Gerät nimmst ?
Dann wärst du auch bei der Verstärker Wahl erheblich flexibler.

Viele GRüße
logitech
mroemer1
Inventar
#9 erstellt: 10. Aug 2011, 12:51

logitech19 schrieb:

Wie wäre es denn, wenn du für die Digital-Eingänge ein seperates Gerät nimmst ?
Dann wärst du auch bei der Verstärker Wahl erheblich flexibler.


Das sehe ich auch so.


[Beitrag von mroemer1 am 10. Aug 2011, 12:52 bearbeitet]
Targond
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 10. Aug 2011, 14:58
Hallo,

weil ich von einem reinen digitalen Weg der Quelle über den Verstärker mehr halte - als es im CDP zu wandeln und dann analog in den Verstärker zu führen... Und ich halte da nix von anderen Geräten.

Gruß

Targond
mroemer1
Inventar
#11 erstellt: 10. Aug 2011, 15:55
Gut jeder wie er es braucht auch wenn ich deine Bedenken nicht ganz verstehen kann.
majorocks
Inventar
#12 erstellt: 10. Aug 2011, 16:08
KENWOOD RA-5000
Central_Scrutinizer
Hat sich gelöscht
#13 erstellt: 10. Aug 2011, 20:42
Harman/kardon HK 3490 hat einen Digitaleingang.


HDMI wäre wünschenswert,


wofür soll das gut sein, gibt es kaum außer der Kenwood RA-5000. Kenwood baut heutzutage nur noch "Schrott"


Onkyo A-5VL


Die VLSC Schaltung des Onkyo halte ich schlicht für eine Fehlkonstruktion. Äußerst Boxenkritisch.


[Beitrag von Central_Scrutinizer am 10. Aug 2011, 20:57 bearbeitet]
majorocks
Inventar
#14 erstellt: 10. Aug 2011, 21:16
"Kenwood baut heutzutage nur noch "Schrott" "

Na das ist ja wiedermal eine Aussage - so etwas brauchen wir hier
Central_Scrutinizer
Hat sich gelöscht
#15 erstellt: 10. Aug 2011, 21:23

Na das ist ja wiedermal eine Aussage - so etwas brauchen wir hier


vor allen Dingen brauchen wir Kommentare von Leuten, die keine Kritik am Geraffel zulassen das Sie zuhause stehen haben.

brauchst nicht gleich eingeschnappt zu sein weil ich nix von Kenwood der heutigen Zeit halte. Kopf hoch.
majorocks
Inventar
#18 erstellt: 10. Aug 2011, 21:41
Hier ging es um das Thema "Verstärkersuche" - ich habe einen Vorschlag gemacht - fertig!

Ich habe nicht geschrieben, daß der Kenwood der absolute Überflieger ist!

Er erfüllt lediglich die Anforderungen des "Suchenden"....
Central_Scrutinizer
Hat sich gelöscht
#19 erstellt: 10. Aug 2011, 21:52

Hier ging es um das Thema "Verstärkersuche" - ich habe einen Vorschlag gemacht - fertig!


falsch du hast meine Meinung zu Kenwood heute abqualifiziert.
Es gibt mit Sicherheit auch einen Hersteller von dem du nichts hälst. Also überflüssiger Kommentar.

Wenns geht weiter zum Thema, sonst schwirrt dieser Thread auch noch ab.
weimaraner
Hat sich gelöscht
#26 erstellt: 10. Aug 2011, 22:35
Hallo TE,

vllt solltest du einfach ein bißchen mehr Geld in die Hand nehmen und einen AVR überdenken welcher neben den ganzen geforderten Anschlussmöglichkeiten auch noch die gewünschte Performance zur Kontrolle der Lautsprecher aufweisen kann.

Das kostet im Vergleich zum reinen Vollverstärker halt ein bißchen mehr,
bietet halt aber auch die geforderten HDMIs usw..

Dagegen könntest du beim CDP etwas sparen wenn das Gesamtbudget nicht gestreckt werden könnte,
Unterschiede hier in dem Preisbereich so gut wie nicht vorhanden.

Welche Lautsprecher sind hier überhaupt im Spiel?

Gruss


@all
Manche Leute schaffen es mit grosser Regelmässigkeit diverse Threads mit unnötigem Müll zu versehen,
grosser Respekt für die Kontinuität
majorocks
Inventar
#27 erstellt: 10. Aug 2011, 22:38
@ weimeraner

Sorry for that
Hüb'
Inventar
#28 erstellt: 11. Aug 2011, 06:37
Bitte klärt die persönlichen Befindlichkeiten per PN.
Danke.
Apalone
Inventar
#29 erstellt: 11. Aug 2011, 07:42

Targond schrieb:
...Ich suche einen Stereo-Vollverstärker, der folgende Eigenschaften aufweisen darf:
... HDMI wäre wünschenswert...


HDMI gibts im klassischen Stereo-Bereich gar nicht. Der RA 5000 ist ja auch eher AV-affin.

Entweder Schwenk zum AV-R als Alternative oder doch D/A-Wandler als zusätzliches Gerät zulassen?
Dann ist man flexibler, hat mehr Auswahl und auch weiterhin die Option zum Update (die Wandlersektionen kann man schon mal austauschen wollen! )
haptikus
Stammgast
#30 erstellt: 11. Aug 2011, 16:55
Targond,
Deine Bedenken bzgl. DA Wandler kann ich auch nicht ganz nachvollziehen. Könntest Du uns ggf. aufklären?
Warum sollte ein DA Wandler eines EUR 750 Verstärkers besser sein als der eines EUR 450 CD Players?
Oder geht es Dir etwa um möglichst kurze analoge Signalwege? Ist etwa HDMI aus dem gleichen Grund gefordert?
Bei einem AVR und insbesondere wenn mehrer "Multichannel"-Geräte wie BR, DVD(A), SACD angeschlossen werden ist HDMI ein feine Sache und fast schon zwingend notwendig. Aber SACD ist ja keine Thema und für reines Stereo sehe ich auch keinen Bedarf für HDMI.
Also versuchen wir es mal anders: Was willst Du mit dem Verstärker machen?
Gruß Haptikus
Targond
Ist häufiger hier
#31 erstellt: 11. Aug 2011, 20:22
Hallo,

ich finde einfach, das ein digitales Signal aus einem Zuspieler in einem Verstärker gewandelt werden sollte. Ich will keinen AV Boliden (der Unsummen kostet - sprich das 3-fache eines Vollverstärkers, und ich werde niemals da alles nutzen, Bild interessiert mich null) oder was auch immer - einfach nur einen hochwertigen Vollverstärker, an dem ich verschiedene digitale Geräte anschließen kann... und das bitte digital und nicht mit der Wandlung im CDP um das Signal dann per analogem Kabel wieder im Verstärker digital weiterverarbeitet zu bekommen. Und das wird leider derzeit nicht angeboten.

Komisch ist auch - viele CDP werden mit digitalem Ausgang angeboten (also koaxial und optisch), und nur verdammt wenige Vollverstärker bieten digitale Eingänge (und diese entsprechen nicht meinen Vorstellungen).

By the way - HDMI sum Anschluß der vorhandenen PS3 - reicht als Mediencenter locker... ein Vollverstärker mit digitalen Eingängen hätte mir hier als "Audio"-Schaltzentrale gereicht... also für die PS3, den Netzwerkplayer (der an sich nachgekauft werden sollte), für den CDP etc. - aber gut, ich habe es ja verstanden.

Somit gebe ich bei meiner Suche auf - ich werde ja nicht mit meinen Vorstellungen fündig. Also verzichte ich auf eine moderne Anlage (und werde halt HiFi HiFi sein lassen) und hoffe, das meine bestehende Kette nicht den Geist aufgibt.

Danke an alle konstruktiv Beteiligten!

Gruß

Targond

- und ich habe heute stattdessen einfach mal mein Fotoausrüstung aufgewertet... weil, in meinem anderen Hobby bietet mir die Industrie das, was ich will... zu allen Preisen und allen Qualitäten... und so ein L-Objektiv mit dem roten Punkt gefällt mir halt auch verdammt gut und beinhaltet das, was im Bereich HiFi so nicht vorhanden ist - Qualität... Aber das ist eine andere Geschichte

- und nun werde ich wieder jahrelang still mitlesen und schmunzeln, was im HiFi-Bereich in Sachen Zweikanal dem Kunden zugemutet wird...
Tricoboleros
Inventar
#32 erstellt: 11. Aug 2011, 20:44
Ach,ein seperates Objektiv wird gekauft, weil die Kamera von Haus aus bescheiden ausgestattet ist, einen DA-Wandler aber nicht?
Targond
Ist häufiger hier
#33 erstellt: 11. Aug 2011, 20:45
Schmunzel, wenn Leica mal HiFi macht (und das mit der optischen Qualität klanglich passen sollte), dann lasse ich mich gerne überzeugen - ansonsten nicht.
flo42
Inventar
#34 erstellt: 11. Aug 2011, 20:52

und das bitte digital und nicht mit der Wandlung im CDP um das Signal dann per analogem Kabel wieder im Verstärker digital weiterverarbeitet zu bekommen. Und das wird leider derzeit nicht angeboten.


Warum keine Endstufe,Vorstufe, einen D/A Wandler & ein CDP mit hohem Ouput


[Beitrag von flo42 am 11. Aug 2011, 21:17 bearbeitet]
Central_Scrutinizer
Hat sich gelöscht
#35 erstellt: 11. Aug 2011, 21:15
TE:

Somit gebe ich bei meiner Suche auf - ich werde ja nicht mit meinen Vorstellungen fündig. Also verzichte ich auf eine moderne Anlage (und werde halt HiFi HiFi sein lassen) und hoffe, das meine bestehende Kette nicht den Geist aufgibt.


Muss man das kapieren. Wohl wieder ein Fall von Beratungsresistenz.

Der bereits genannte HK 3490 besitzen eigentlich alle relevanten Eigenschaften:


Preis: max. 750 Euro,
- mind. 2*65 Watt an 4 Ohm,
- mind. je einen Digitaleingang koaxial und optisch, HDMI wäre wünschenswert,
- je einen manuellen Regler für Bass, Höhe und Balance,
- Loudness sollte vorhanden sein,
- hochwertige Haptik (ohne Holzwangen wie beim Yamaha 1000, da diese beim Gerät immer dran sein müssen, das gefällt mir nicht wirklich),
- und sehr schlichtes Design, nur schwarz (kein Silber).


-kostet 390 €
-hat 2x 120 Watt
-je einen Digitaleingang koaxial und optisch
-ebenso manuellen Regler für Bass, Höhe und Balance.

ach ja ohne Loudness geht ja gar nicht. Und das Design, da ist ein bisschen Silber dran.

Einigen kann man halt nicht helfen.


[Beitrag von Central_Scrutinizer am 11. Aug 2011, 21:17 bearbeitet]
Targond
Ist häufiger hier
#36 erstellt: 11. Aug 2011, 21:29
Ach ja - schrieb ich Vollverstärker oder Receiver - aber egal... sorry, ich wollte einen Vollverstärker und keinen Receiver. Was ist daran nicht zu verstehen?
Central_Scrutinizer
Hat sich gelöscht
#37 erstellt: 11. Aug 2011, 21:47

Ach ja - schrieb ich Vollverstärker oder Receiver - aber egal... sorry, ich wollte einen Vollverstärker und keinen Receiver. Was ist daran nicht zu verstehen?


das Tunerteil muss man ja nicht nutzen, das hat man quasi dazu.

Aber es hat keinen Zweck. Dir kann man leider nicht helfen.
Klassischer Fall von Beratungsresistenz. Mit solchen sturen und eingefahrenen unrealistischen Vorstellungen gehts niemals voran. Tut mit Leid.


[Beitrag von Central_Scrutinizer am 11. Aug 2011, 21:47 bearbeitet]
Targond
Ist häufiger hier
#38 erstellt: 11. Aug 2011, 23:34
Central_Scrutinizer

Danke für Deine persönliche Meinung - und ja, da bin ich stur, wenn ich keinen Tuner in einem Verstärker möchte, ist das also stur... oh Mann, Du scheinst wirklich verstanden zu haben, dass ich als Konsument keinen Receiver kaufe, wenn ich kein Radio brauche - und das nervt mich, dass ich also da was mitererwerbe, was mich stört. Sorry für die Ansprüche, die ich als Konsument habe.

So - und nun bin ich raus hier und habe meine Ruhe vor Deiner und anderer Weisheit.
mroemer1
Inventar
#39 erstellt: 12. Aug 2011, 04:42

und das bitte digital und nicht mit der Wandlung im CDP um das Signal dann per analogem Kabel wieder im Verstärker digital weiterverarbeitet zu bekommen.


Zum Anschluß von Geräten wie PS3 und Co. kann ich den Wunsch nach einem DA Wandler im Stereoamp vollkommen verstehen, das wäre äußerst praktisch.

Beim CDP dagegen weniger, was macht es denn aus wenn ein CDP einen vernünftigen Wandeler eingebaut hat wie ich das Signal zum AMP bekomme?

Wieso ein AMP ein analoges Signal digital weiterverarbeitet enzieht sich übrigens ein wenig meinem Verständnis.


[Beitrag von mroemer1 am 12. Aug 2011, 05:00 bearbeitet]
weimaraner
Hat sich gelöscht
#40 erstellt: 12. Aug 2011, 10:37
Hallo,

vllt wäre ja der Power Dac von der Hifiakademie noch eine Möglichkeit gewesen den TE zu überzeugen.

Vollverstärker,Digitale Eingänge,
die Klangregler und Loudness sind hier nicht verbaut da dies viel effektiver und klanglich hochwertiger mit dem integrierten DSP geschehen kann auf den Raum oder auch persönlichen Geschmack des TEs einzugehen.

Gruss
Apalone
Inventar
#41 erstellt: 12. Aug 2011, 10:40

Targond schrieb:
.... einfach nur einen hochwertigen Vollverstärker, an dem ich verschiedene digitale Geräte anschließen kann... und das bitte digital und nicht mit der Wandlung im CDP um das Signal dann per analogem Kabel wieder im Verstärker digital weiterverarbeitet zu bekommen. Und das wird leider derzeit nicht angeboten....


Das interessiert kaum einen Kunden. Den meisten ist doch die Qualität sowieso annähernd egal bzw. hören keinen Unterschied.

Zudem -wie bereits erwähnt- die Wandlertechnik ändert sich relativ zügig. Vor zehn Jahren war ein 192 Kkz Wandler noch Zukunftsmusik.
Und technisch ist es egal, ob der Wandler im Verstärker oder in einem separaten Gerät steckt.

Rational nachvollziehbar sind deine Gründe jedenfalls nicht...
haptikus
Stammgast
#42 erstellt: 13. Aug 2011, 12:42
Das was sich der TE wünscht, gibt es nicht - vermutlich auch deshalb weil es sonst keiner nachfragt.
In einem Punkt verstehe ich Targond jedoch: Bei der DSLR Technik bringt ein teureres Objektiv auch bessere Performance, vorausgesetzt man kann es richtig einsetzen. Aber auch hier gilt: ein richtig gutes Objektiv kostet auch richtig Geld. Da sind ein paar Tausend Euro schnell fällig. Dafür kann man dann auch Vor-, Endstufe und DAC kaufen. Ist halt alles eine Frage der Prioritäten. Ich erwarte auch keine superduperhastenichtgesehen Kamera für EUR 500.
HifiTux
Stammgast
#43 erstellt: 14. Aug 2011, 17:23
Wenn ihr schon Kameras (Optik) mit HiFi (Akustik) vergleicht, dann bitte richtig. Es wäre ein viel besserer Vergleich Objektive mit Lautsprechern zu vergleichen und Verstärker mit Kameras. Wie die DSLR fans sicher wissen, ist der Unterschied zwischen verschiedenen Kameras in der Bildqualität verschwindend gering, bei den meisten Modellen sogar schlicht nicht vorhanden - genauso ist es auch bei Verstärkern bei HiFi. Wie kann man da sagen es gibt bei HiFi keine Qualität?!

An sich hinkt der gesamte Vergleich total. Du forderst einfach ein Produkt, dass anscheinend zu wenig Absatz finden würde um es herzustellen, daraus zu schließen es würde im HiFi Sektor keine Qualität geben ist sowas von dämlich (sorry).
haptikus
Stammgast
#44 erstellt: 15. Aug 2011, 06:23
@HifiTux
ja, das passt besser: Lautsprecher = Objektiv. Was die Kamera anbelangt, sehe ich das etwas anders. Das Wichtigste jedoch: Der Fotograf kann, im Gegensatz zu Hifi, Unzuläglichkeiten von Kamera und Objektiv meist ausgleichen.
Na ja, lassen wir diese etwas weit hergeholten Vergleiche. Der TE hat sein Geld nun in Fotoausrüstung investiert und gut.
Central_Scrutinizer
Hat sich gelöscht
#45 erstellt: 15. Aug 2011, 08:17
TE.

Du scheinst wirklich verstanden zu haben, dass ich als Konsument keinen Receiver kaufe, wenn ich kein Radio brauche - und das nervt mich, dass ich also da was mitererwerbe, was mich stört. Sorry für die Ansprüche, die ich als Konsument habe.


ich habe für meine Heimkinoanlage auch einen AV Receiver gekauft, obwohl ich das Tunerteil nie nutze. Da es kaum reine AV Verstärker gibt, die es gibt sind viel zu teuer.

Ergo: Mit solch extrem eng gesteckten Parametern findet du nie ein Gerät. Das das Signal unbedingt im Verstärker gewandelt werden sollte ist auch Unsinn.


[Beitrag von Central_Scrutinizer am 15. Aug 2011, 08:18 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Stereo Vollverstärker bis 400?
krizzinger am 25.02.2016  –  Letzte Antwort am 27.02.2016  –  7 Beiträge
suche kaufberatung für einen vollverstärker
drudown77 am 03.05.2013  –  Letzte Antwort am 04.05.2013  –  21 Beiträge
Stereo-Verstärker Kaufberatung max. 200 Euro
patattack am 07.01.2011  –  Letzte Antwort am 07.01.2011  –  4 Beiträge
Stereo Vollverstärker Kaufberatung
mistersister am 14.09.2013  –  Letzte Antwort am 15.09.2013  –  29 Beiträge
Vollverstärker bis 1000,-
Lilu2004 am 20.12.2007  –  Letzte Antwort am 20.12.2007  –  15 Beiträge
Vollverstärker
Torsche am 26.04.2005  –  Letzte Antwort am 10.05.2005  –  37 Beiträge
Spezieller Stereo-Vollverstärker gesucht
jaale am 31.08.2010  –  Letzte Antwort am 01.09.2010  –  6 Beiträge
Vollverstärker ?
l4in am 15.07.2011  –  Letzte Antwort am 18.07.2011  –  36 Beiträge
Stereo-Vollverstärker mit Digi-in gesucht
Heimkind3000 am 19.10.2014  –  Letzte Antwort am 03.11.2014  –  71 Beiträge
Vollverstärker mit folgenden Eigenschaften gesucht.
Örny am 26.06.2010  –  Letzte Antwort am 27.06.2010  –  16 Beiträge
Foren Archiv
2011

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Denon
  • Harman-Kardon
  • Onkyo
  • Kenwood

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.995 ( Heute: 73 )
  • Neuestes MitgliedZipfelschwinga
  • Gesamtzahl an Themen1.345.089
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.659.460