Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Verstärker für Magnat 4-Wege / 17 - 30000Hz

+A -A
Autor
Beitrag
stefen
Neuling
#1 erstellt: 13. Jul 2014, 15:45
Hallo liebes Forum,

ich brauch mal bitte eure Hilfe, ich habe hier ein Paar Magnat Lautsprecher aus einer mir unbekannten Serie.
Folgende Daten sind mir bekannt:

Art.Nr: 148120
4 Wege Bassreflex
220 Watt Sinus
320 Watt musik
17 - 30000Hz
über 110cm hoch

Über diese Lautsprecher wurde auch schon in diesem Thread geschrieben.

Nachdem mein alter Onkyo Stereo Verstärker kaputt gegangen ist, habe ich sie an einen Yamaha RX V375 angeschlossen.

Als ich den RX V375 angeschafft habe dacht ich noch daran das System auf 5.1 zu erweitern diesen Gedanken habe ich mittlerweile verworfen.

Da ich die Lautsprecher auch zum Film anschauen benutze und mein Fernseher nur einen Digitalen Ausgang hat finde ich den internen DA Wandler im 375 eine feine Sache, ich höre auch gerne Spotify Premium über Bluetooth APT X (digital angeschlossen).
Mich beschleicht aber das Gefühl, dass der 375 nicht das Potenzial der Boxen nicht preis gibt.


Ich habe mir jetzt folgende zwei Sachen überlegt:

Setup #1 Yamaha RX V475 5.1:
Wieder ein 5.1 Verstärker den Vorteil sehe ich bei den internen DA Wandlern und der Spotify integration so kann ich ganz auf einen externen APT-X Empfänger verzichten.
Rated Output Power (20Hz-20kHz, 2ch driven)80 W (8 Ohm, 0,09% THD)
Kosten 240 €


Setup #2 Magnat MA 400
Ein reiner Stereo Röhrenverstärker den ich mit einem DA Wandler erweitern müsste.
Auch der APT-X Empfänger müsste analog angeschlossen werden. An diesem Gerät reizen mich die guten Kritiken.
Ausgangsleistung/Nennleistung 20 Hz – 20 kHz, THD < 1.0% 4 Ohm, 2 x 40 W / 8 Ohm, 2 x 32 W
Kosten 350 €


Eventuell sind meine beiden neuen Setups auch totaler Quark, ich habe nicht viel Ahnung im Bereich Audio,
ich wäre über weitere Anregungen sehr dankbar. Meine Schmerzgrenze für Neuanschaffungen liegt bei 400€.

Viele Dank Stefen


[Beitrag von stefen am 13. Jul 2014, 15:46 bearbeitet]
Tywin
Inventar
#2 erstellt: 13. Jul 2014, 15:49
Hallo,

was gefällt Dir nicht, wenn Du deine LS mit dem Yamaha RX V375 antreibst? Warum suchst Du einen anderen Verstärker?

VG Tywin
stefen
Neuling
#3 erstellt: 13. Jul 2014, 16:12
In meiner Erinnerung haben sie an dem Onkyo satter geklungen, ich höre oft leise Musik und da kommt mir der Yamaha etwas flach vor, da ich aber keinen direkten Vergleich habe kann es auch nur Einbildung sein.
Tywin
Inventar
#4 erstellt: 13. Jul 2014, 18:28
Nach meinen Erfahrungen kann es sich - bei "richtigem Hinhören" und nach dem Drehen aller für guten Klang wichtigen Stellschrauben - rentieren, einen möglichst leistungsstarken Verstärker (Stromversorgung + Endstufen) zu verwenden.

Dazu gehört aber keines der genannten Geräte und bezüglich der für guten Klang relevanten Stellschrauben findest Du hier Infos:

http://www.hifiaktiv.at/?page_id=177
http://www.hifiaktiv.at/?page_id=192
http://www.audiophysic.de/aufstellung/regeln.html


[Beitrag von Tywin am 13. Jul 2014, 18:35 bearbeitet]
Soulbasta
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 13. Jul 2014, 18:55
schaue dir den verstärker an, den bekommt man für ca. 300,- der hat digitale eingänge mit guten wandlern.
http://www.de.onkyo.com/de/produkte/a-9050-85864.html
stefen
Neuling
#6 erstellt: 14. Jul 2014, 08:13
Vielen Dank für die Antworten.

Ich habe jetzt diese Geräte in der Auswahl:

Yamaha AS 700
Onkyo 9050
Yamaha R-N500

Ich tendiere aufgrund der digitalen Eingänge und der Spotify integration zum Yamaha R-N500.
Klanglich wird bestimmt der Yamaha AS 700 besser dastehen, aber hier kann ich nur auf analoge apt x Empfänger zurückgreifen.


[Beitrag von stefen am 14. Jul 2014, 08:14 bearbeitet]
Soulbasta
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 14. Jul 2014, 08:26

stefen (Beitrag #6) schrieb:

Ich tendiere aufgrund der digitalen Eingänge und der Spotify integration zum Yamaha R-N500.
Klanglich wird bestimmt der Yamaha AS 700 besser dastehen.


gute wahl, ich glaube nicht, das man bei den beiden klanglich unterschiede raushört.
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#8 erstellt: 14. Jul 2014, 08:44

stefen (Beitrag #3) schrieb:

In meiner Erinnerung haben sie an dem Onkyo satter geklungen...


Du weist schon, das das menschliche Gehör kein akustisches Gedächtnis hat....

Ein Tausch macht nur Sinn, wenn der AVR im roten Bereich also an oder über seiner Leistungsgrenze betrieben wird.

Glenn
stefen
Neuling
#9 erstellt: 14. Jul 2014, 08:50

GlennFresh (Beitrag #8) schrieb:

Du weist schon, das das menschliche Gehör kein akustisches Gedächtnis hat....


Das ist mir neu, aber da habe ich heute mal wieder was Neues gelernt.


[Beitrag von stefen am 14. Jul 2014, 08:52 bearbeitet]
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#10 erstellt: 14. Jul 2014, 09:01
Man kann das akustische Gedächtnis zwar trainieren, aber der Mensch kann sich keine feinen klanglichen Unterschiede einer Anlage auf längere Sicht merken,
das Anlage X klanglich top und Y ein Flop war, kann man schon speichern, aber detaillierte Klangfarben lassen sich nicht über einen längeren Zeitraum konservieren.

Glenn
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Verstärker für Magnat Quantum 507
alecc12 am 16.07.2006  –  Letzte Antwort am 18.07.2006  –  9 Beiträge
Stereo Verstärker / Receiver für Magnat Monitor B
dan6553 am 09.09.2009  –  Letzte Antwort am 10.09.2009  –  3 Beiträge
Verstärker für 2-4 Magnat Boxen
DJNeoFight am 07.12.2008  –  Letzte Antwort am 07.12.2008  –  2 Beiträge
Neuer Verstärker für Magnat Zero 4
lenz90 am 12.12.2015  –  Letzte Antwort am 14.12.2015  –  7 Beiträge
!Verstärker für Magnat Soundforce 1200 KAUFBERATUNG!
TeamactimeL am 07.03.2010  –  Letzte Antwort am 07.03.2010  –  8 Beiträge
Subwoofer/Verstärker für Magnat Pro 15 3-Wege-Bassreflex-Lautsprecher
Strike21 am 16.10.2011  –  Letzte Antwort am 16.10.2011  –  2 Beiträge
Verstärker für Magnat Quantum 603
Limboy am 08.12.2013  –  Letzte Antwort am 10.12.2013  –  11 Beiträge
Wieviel Watt Verstärkerleistung für 4 Magnat All Ribbon 10
mr.bareknuckle am 16.10.2004  –  Letzte Antwort am 23.10.2004  –  11 Beiträge
Verstärker für - Magnat 1200 Subwoofer
Gabbatuner am 17.04.2009  –  Letzte Antwort am 21.04.2009  –  7 Beiträge
Welchen Verstärke für Magnat M8
Chris_Sound am 12.09.2013  –  Letzte Antwort am 12.09.2013  –  33 Beiträge
Foren Archiv
2014

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Yamaha
  • Magnat
  • Onkyo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.744 ( Heute: 17 )
  • Neuestes MitgliedLarsinger2
  • Gesamtzahl an Themen1.344.826
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.655.565