Anlage für Verstärker

+A -A
Autor
Beitrag
Klassiksam
Neuling
#1 erstellt: 23. Jul 2014, 14:39
Hallo zusammen,
nach dem was ich hier so gelesen habe trau ich mich fast garnicht hier um Rat zu fragen. :-) Ich habe nämlich vor paar Jahren einen Verstärker geschenkt bekommen, den ich an meine Stereoanlage angeschlossen habe. Diese Stereo-Anlage ist jetzt in die Jahre gekommen und ich würde mir gerne eine neue Anlage kaufen, die einen möglichst guten Sound für klassiche aber auch rockige Musik hergibt.
Beim Verstärker handelt es sich um diesen hier:
X4-TECH A1200
Technische Daten:
› Betriebsspannung: 230 V/~50 Hz
› Leistung: Kraftvolle 2x 200 W (P.M.P.O.*) * 2x 50 Watt RMS bei 4 Ohm, 2x 40 Watt RMS bei 8 Ohm
› Signal-/Rauschabstand: < 80 dB
› Klirrfaktor: < 0,5 % bei 1 W
› Klangeinstellungen: Höhen (Treble) +/- 14 dB bei 10 Hz Tiefen (Bass) +/- 14 dB bei 100 Hz
› Eingänge: 4x Stereo-In Cinch-Anschlüsse (47 kOhm; 390 mV), 1x Phono-In Cinch-Anschluss (47 kOhm; 5 mV)

Ich weiß das ist nicht das beste Gerät. ;-) Aber wir sind leider nicht die reichsten, sodass ich mir keinen neuen Verstärker leisten will. Aber gibts Möglichkeiten eine Anlage zu bekommen, die hier doch möglichst viel rausholt? Worauf muss ich beim Kauf achten?

Danke für eure Hilfe!
Kalle_1980
Inventar
#2 erstellt: 23. Jul 2014, 14:48
Was suchst du jetzt ? Lautsprecher ? Oder was ist bei die die Anlage ?
Mickey_Mouse
Inventar
#3 erstellt: 23. Jul 2014, 14:48
du solltest erstmal definieren, was du mit "Anlage" meinst. Ich glaube, du nutzt diesen Begriff etwas anders als "üblich".

Du hast einen Verstärker, ok. Dazu benötigst du noch eine Quelle (CD-Player, Plattenspieler, was auch immer) und Lautsprecher. Alles zusammen nennt man üblicherweise dann "Anlage".

Ich vermute mal, du hattest früher so eine "Kompakt-Anlage", in der CD-Player, Radio usw. in einer großen Kiste kombiniert war?

Suchst du jetzt neue Quell-Geräte oder neue Lautsprecher?
Klassiksam
Neuling
#4 erstellt: 23. Jul 2014, 15:49
Ok Sorry. Ja ich hatte so eine "Kompakt-Anlage."
Ich suche eine modernere "Kompakt-Anlage" oder separat CD-Player/Radio und Boxen, die ich jeweils an diesen Verstärker anschließen kann. Ich weiß halt nicht, was bei dem Verstärker mehr taugt.
RocknRollCowboy
Inventar
#5 erstellt: 23. Jul 2014, 15:54
Du willst also den Verstärker benutzen.
So schlecht wie Du tust ist der auch nicht.

Du kannst aber keine Kompaktanlage dran stöpseln.

Du brauchst also einen separten CD-Player und Tuner.
Und dann halt noch Lautsprecher.

Wieviel willst du denn insgesamt ausgeben?

Ist Gebrauchtkauf OK?

Gruß
Georg
Klassiksam
Neuling
#6 erstellt: 23. Jul 2014, 16:07
Dann bin ich ja beruhigt. Ich hatte nur einige Themenbeiträge zum Thema P.M.P.O. gelesen und das man von Geräten die Finger lassen soll, die damit werben. naja egal.

Ich bin auch für Gebraucht-Kauf zu haben. Ich hab halt überhaupt keine Ahnung wieviel Geld man investieren sollte. Wenn ich jetzt schon zuschlage, sollte es halt auch was taugen. Kommt man mit 150 Euro hin?
RocknRollCowboy
Inventar
#7 erstellt: 23. Jul 2014, 16:13
Gebraucht ist das schon möglich.

CD-Player für 20€ - 30€ aus den Ebay Kleinanzeigen.
Tuner kosten so um die 10€ -20€ gebraucht.
Für den Rest des Budgets dann Lautsprecher nach Geschmack und Hörraum, ebenfalls Gebraucht.
Für die Lautsprecher wäre die Größe Deines Raums wichtig.
Ist ein Stereodreieck möglich?
Wie weit sitzt Du von den Lautsprechern entfernt?
Wie laut wird gehört?

Falls Du uns Deine PLZ, und den Umkreis, den Du gewillt bist zu fahren, mitteilst, schaut vielleicht mal einer für Dich nach.

Gruß
Georg
Slatibartfass
Inventar
#8 erstellt: 23. Jul 2014, 16:19

Klassiksam (Beitrag #6) schrieb:
Ich hatte nur einige Themenbeiträge zum Thema P.M.P.O. gelesen und das man von Geräten die Finger lassen soll, die damit werben.

Das liegt nur daran, dass P.M.P.O. nichts über die Musikleistung einer Anlage aussagt, sondern nur wann sie quasi in Rauch aufgeht. Wer also nur mit diesem Wert wirbt, möchte mit großen Zahlen beeindrucken, die nicht über die tatsächliche Leistung aussagen. Das heißt nicht, dass die zusätzliche Angabe der P.M.P.O. Leistung gleich ein Hinweis auf eine schlechte Anlage ist. Wichtig und aussagekräftiger ist der RMS-Wert mit Angabe der Impedanz (Ohm).

Klassiksam (Beitrag #6) schrieb:

Kommt man mit 150 Euro hin?

Nein.

Slati
RocknRollCowboy
Inventar
#9 erstellt: 23. Jul 2014, 16:24

Nein.

Doch.
Gebraucht geht da schon was, wenn man etwas Geduld hat.

Gruß
Georg
Klassiksam
Neuling
#10 erstellt: 23. Jul 2014, 16:34
Ok gut, wie gesagt gebraucht reicht völlig.

Raumgröße: ca. 25 qm
Stereodreieck: möglich
Entfernung zu Lautsprechern: 3-4 Meter.

Wir hören in der Regel nicht so laut (Zimmerlautstärke). Aber ab und zu doch auch gerne lauter, falls die Nachbarn unterwegs sind. Laut ist aber ja immer relativ. Ich hab noch nie Dezibel gemessen. :-)

Städte, bzw. Regionen (+ Umgebung) die ich anfahren würde: Darmstadt, Frankfurt, Taunus, Wiesbaden, Mainz.
RocknRollCowboy
Inventar
#11 erstellt: 23. Jul 2014, 16:52
Technics mit Verstärker. Einen Verstärker halt dann wieder verscherbeln.

SansuiFotos sind so naja.

IQ Standboxen

Canton Die wären meine Favoriten.

Heco

Das mal auf die Schnelle.

Kannst ja auch nochmal selber schaue, ob Du was interessantes findest und dann hierher verlinken.

Gruß
Georg
Dayman
Inventar
#12 erstellt: 23. Jul 2014, 17:09
Diese MB Quart in Frankfurt könnten einen ganz guten Job erledigen.

Vielleicht auch diese MB Quart ONE

Vielleicht kennt jemand hier diese Boxen ja sogar selbst? Aber ich finde die ersteren lesen sich wirklich gut.
Ansonsten gibt es für ca 100€ die Denon SC-M39, die hier im Forum auch gerne mal empfohlen werden.

Wobei diese Lautsprecher wohl alle auch recht frei stehen wollen, eine Wandnahe Aufstellung wäre wohl recht suboptimal.
RocknRollCowboy
Inventar
#13 erstellt: 23. Jul 2014, 17:22
Die Quart One kenn ich.
Gute Lautsprecher für das Geld.
Kommen an die Quintos aber nicht ran.

Die Quart One würde ich aber den Denons vorziehen.

Die anderen Quart hab ich noch nicht gehört.

Gruß
Georg


[Beitrag von RocknRollCowboy am 23. Jul 2014, 17:23 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Ich suche einen Verstärker für meine Neue Anlage.
Nano_Aluminiumgärtner am 18.07.2007  –  Letzte Antwort am 20.07.2007  –  19 Beiträge
Neue Stereo-Anlage oder nur Verstärker
Molly-Hatchet am 19.07.2009  –  Letzte Antwort am 18.12.2009  –  38 Beiträge
Neuer Verstärker/ Neue Anlage !
Der_Neue_ am 12.10.2010  –  Letzte Antwort am 12.10.2010  –  2 Beiträge
Suche Verstärker für 2.0 Anlage
Hennemi am 12.02.2013  –  Letzte Antwort am 12.02.2013  –  7 Beiträge
Neue Anlage nach 20 Jahren
Nasi72 am 23.03.2010  –  Letzte Antwort am 24.03.2010  –  9 Beiträge
Kaufberatung Stereo Verstärker für Plattenspieler
dermarkus30 am 15.02.2016  –  Letzte Antwort am 23.02.2016  –  32 Beiträge
Neue Aktivboxen oder Stereo Anlage für Masterkeyboard
geronimo13 am 26.04.2015  –  Letzte Antwort am 28.04.2015  –  19 Beiträge
Neue Anlage für 3.500 Euro?
SubSoc am 27.12.2009  –  Letzte Antwort am 29.12.2009  –  18 Beiträge
Anlage für Jugendraum in Kirchengemeinde, Verstärker, CD-Player, 4 Boxen
oOAnUbIsOo am 29.11.2008  –  Letzte Antwort am 11.11.2009  –  37 Beiträge
DAC + Verstärker + lautsprecher für Klassiche Musik
abanero am 01.02.2013  –  Letzte Antwort am 03.03.2013  –  17 Beiträge
Foren Archiv
2014

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • MB Quart
  • Denon

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder821.069 ( Heute: 39 )
  • Neuestes MitgliedGuntergans007
  • Gesamtzahl an Themen1.371.397
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.120.921