Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Erstes System für eigene Wohnung

+A -A
Autor
Beitrag
Maex2k
Neuling
#1 erstellt: 08. Aug 2014, 13:07
Hallo liebe Leute,

mein erster Post in diesem Forum, seid bitte gnädig mit mir

Ziehe im kommenden Monat um und habe mich die letzten Wochen mit dem Thema Hi-Fi und "Heimkino" beschäftigt. Habe einige Überlegungen angestellt, die ich euch gerne hier einmal vorstellen würde.

Grundriss des Wohnzimmers:

grwozi


Lautsprecher:

Würde mir wohl zutrauen selbst Needles oder Tubys zu bauen, müssen keine lauten Lautsprecher werden, man hat ja noch Nachbarn, aber das Preis-/Leistungsverhältnis wird in dem Fall wohl unschlagbar sein.

Verstärker/Receiver:

Bei dem Thema bin ich mir einfach noch total unschlüssig. Habe schon einiges hier gelesen, habe aber immer noch Fragen. Theoretisch würde ja ein normaler Stereoverstärker reichen, habe ja schließlich kein Surround-System. Leider fehlen den gängigen Verstärkern die digitalen Eingänge für den Fernseher und den PC.
Da mein Budget als Student auch leider sehr beschränkt ist, würde ich wohl auch auf gebrauchte Geräte zurückgreifen und so bis 200€ ausgeben wollen.


Soweit mein Plan. Sind Needles eine gute Idee oder soll ich doch lieber kleinere Kompaktboxen bauen?
Habt ihr einen Tipp für den Verstärker/AVR?

Herzlichen Dank schonmal,

Max


[Beitrag von Maex2k am 08. Aug 2014, 13:09 bearbeitet]
Fanta4ever
Inventar
#2 erstellt: 08. Aug 2014, 15:37
Hallo,

beim AVR würde ich noch ein paar Euro drauflegen, mein Tip wäre der Yamaha RX-V475, oder der Denon AVR X1000.

Wegen Selbsbau würde ich hier nachfragen.

LG Beyla
BubbleJoe
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 08. Aug 2014, 15:40
Bau auf jeden Fall kompakte, keine Needles. Verstärker such dir einen gebrauchten.
Maex2k
Neuling
#4 erstellt: 08. Aug 2014, 15:51
Warum genau keine Needles?
Soulbasta
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 08. Aug 2014, 18:33
geiles zimmer! mein tipp zu aufstelleung

D38MmPh

so eine skizze ohne möbel nutzt nichts
aber wenn du es so machst wie ich vorgeschlagen habe wirst du guten klang haben.
http://www.audiophysic.de/aufstellung/regeln.html
Maex2k
Neuling
#6 erstellt: 08. Aug 2014, 18:46
Haha, ich hab schon gedacht, dass sowas kommt

Ziehen erst Mitte September um, daher ist die Verteilung der Möbel noch total frei. Die Regeln habe ich gelesen, mal schauen, ob sich das umsetzen lässt.

Das Hi-Fi-Thema ist einfach viel zu umfangreich
Stereo33
Inventar
#7 erstellt: 08. Aug 2014, 19:07
So in etwas sieht mein Stereodreieck aus

Richte die Möbel nach der Aufstellung der Anlage und nicht umgekehrt.
Dann ergibt sich auch fast automatisch wo was am besten hin kann.

Zum Selbstbau von Boxen sollte handwerkliches Talent vorliegen,
dann kann man Geld sparen.
baerchen.aus.hl
Inventar
#8 erstellt: 08. Aug 2014, 19:51

Maex2k (Beitrag #4) schrieb:
Warum genau keine Needles?


Würde mich auch mal interessieren...... Evtl hat er mit einer der diversen Varianten schlechte Erfahrungen gemacht.


Leider fehlen den gängigen Verstärkern die digitalen Eingänge für den Fernseher und den PC.


Och, da gibt es durchaus passende Amps auch neu . Nur wirst Du da dein Budget minimal erweitern müssen
Hier ein Ausstellungsstück http://www.hifi-fabr...stereo-receiver.html

Mit einer günstigen Variante der Needle würde der Rahmen, incl eines einfachen Holzgehäuses, nicht all zu sehr gesprengt.
http://www.spectrumaudio.de/bausatz/needle.html

Ansonsten hätte ich noch ein Lautsprecherpärchen NAD 800 und einen kleinen Yamaha Sub abzugeben die sich gut ergänzen.... bei Interesse PM
Gruß
Bärchen


[Beitrag von baerchen.aus.hl am 09. Aug 2014, 11:20 bearbeitet]
Maex2k
Neuling
#9 erstellt: 25. Aug 2014, 17:07
Hallo Leute,

bin mit meiner Lautsprecherwahl immer noch nicht 100%ig sicher, aber in der engeren Auswahl sind Mivoc SB 25 JM und Axis AX-08 HR.

Die schwierigere Frage ist die Wahl des Verstärkers. Neu? Gebraucht? Kann man den hier zum Beispiel kaufen Onkyo A-8640?

Suche rund um 42119 Wuppertal, vielleicht hat ja jemand einen Kleinanzeigen-Tipp!

Vielen Dank für eure Mühe und Anregungen
Maex2k
Neuling
#10 erstellt: 11. Okt 2014, 14:34
Weiter geht's...

Das Wohnzimmer ist nun soweit eingerichtet, hier mal ein Foto davon:

raum

Auf dem Grundriss ist das die Wand mit der 409 auf der rechten Seite. Nun fallen Standboxen ja nun leider raus, weil der Abstand links und rechts einfach viel zu klein ist.

Welche Kompaktboxen würden denn neben den Fernseher passen und könnten die wandnahe Aufstellung vertragen? Breitband- oder Zwei-Wege-Box ist mir einerlei, wobei mir einer BB optisch besser gefällt. Preislich sag ich mal ~60€ pro Box, aber ist alles nicht fix.

Lasst mal was hören, ich bin gespannt
Soulbasta
Hat sich gelöscht
#11 erstellt: 11. Okt 2014, 14:47
du bekommst so viele tipps und hinweise, jetzt willst du die lautsprecher auf die möbel stellen wo sie nicht hingehören?
Tywin
Inventar
#12 erstellt: 11. Okt 2014, 14:51
Hallo,

ein Paar Magnat Vector 201 könntest Du probieren.

VG Tywin
Maex2k
Neuling
#13 erstellt: 11. Okt 2014, 14:59

Soulbasta (Beitrag #11) schrieb:
du bekommst so viele tipps und hinweise, jetzt willst du die lautsprecher auf die möbel stellen wo sie nicht hingehören?


Warum darf ich sie nicht auf die Möbel stellen? Es gibt doch auch "Regal-Lautsprecher" - werden die nicht ins Regal gestellt? Wie soll ich es deiner Meinung nach sonst machen?


Tywin (Beitrag #12) schrieb:
ein Paar Magnat Vector 201 könntest Du probieren.


Würde gerne selbst bauen, da gibt's angeblich mehr für's Geld
Ingo_H.
Inventar
#14 erstellt: 11. Okt 2014, 14:59
Guter Tip mit den Vector 201. Günstiger kann man zur Zeit mit Neuware nicht hochwertig Musik hören (49€/Stück). Dazu ein Paar Speakerpads und die Lautsprecher in Richtung Ohrhöhe ausrichten und fertig...

http://www.musicstore.de/de_DE/EUR/art-REC0008474-000
Tywin
Inventar
#15 erstellt: 11. Okt 2014, 15:03

Würde gerne selbst bauen, da gibt's angeblich mehr für's Geld


Entweder können die Leute die so etwas behaupten nicht rechnen/kalkulieren oder sie kennen keine günstigen guten Lautsprecher oder sie wollen Dir etwas verkaufen oder sie zielen mit ihren Selbstbauten auf überteuerte Fertig-Lautsprecher?

Wie will irgend jemand ein Paar Vector 201 für 100 Euro selbst bauen? Es gibt dann auch kein Rücktrittsrecht und eine Gewährleistung nur auf einzelne Bauteile. Des Weiteren muss man zu den Bauteilen, dem Finish, auch Werkzeuge, Kleinteile, Verbrauchsmaterialien und Murks mit einkalkulieren.

Den Arbeitsaufwand kann man ja noch unter Spaß verbuchen, wenn man will.


[Beitrag von Tywin am 11. Okt 2014, 15:12 bearbeitet]
ATC
Inventar
#16 erstellt: 11. Okt 2014, 15:13

Maex2k (Beitrag #13) schrieb:

Warum darf ich sie nicht auf die Möbel stellen?


Moin,

du darfst nat. machen was du möchtest, ist ja dein Reich.

Nur solltest du die LS nicht auf dein Lowboard stellen weil:

1. Die Lautsprecher zu tief stehen, das Klangbild kommt immer von unten auch wenn man die LS anwinkelt
2. Die Basisbreite der Lautsprecher ist so zu eng im Bezug auf den Hörabstand, das klingt nicht.(Fast wie mono)
3. Wenn du die Lautsprecher auf dem Lowboard nicht bis ganz nach vorne an die vordere Kante stellst hast du Reflektionen von der oberen Platte,
auch ungünstig.

Ich rate zu einem kleinen Paar Standlautsprecher welche auch problemlos in wandnähe funktionieren und auch neben das Lowboard passen.

Das gibt es im Selbstbau auch zuhauf Möglichkeiten, kein Problem.

Gruß
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
erstes system
olbep am 15.07.2013  –  Letzte Antwort am 16.07.2013  –  3 Beiträge
Erste eigene Wohnung, erste Anlage ~750?
DipZet am 23.06.2013  –  Letzte Antwort am 09.07.2013  –  6 Beiträge
Erste Wohnung, Die erste eigene Anlage = VERZWEIFLUNG! !
CestLaVie am 08.08.2009  –  Letzte Antwort am 09.08.2009  –  5 Beiträge
Standlaustprecher für max. 1200? [erste eigene Anlage/Wohnung][Grundriss/Infos]
Ivey am 08.10.2010  –  Letzte Antwort am 09.10.2010  –  8 Beiträge
Lautsprächer für kleine Wohnung ca. 200 ?
buttermilchmensch am 09.10.2013  –  Letzte Antwort am 10.10.2013  –  7 Beiträge
Beratung für 2 Standboxen (erstes Hifi System)
R3volut!on am 01.12.2011  –  Letzte Antwort am 05.12.2011  –  5 Beiträge
Nubert 2.1 Zweit-System für Zweit-Wohnung :-)
gentlemanx am 01.04.2013  –  Letzte Antwort am 01.04.2013  –  16 Beiträge
Erste gute eigene Anlage?
DannyNRW am 02.02.2006  –  Letzte Antwort am 10.02.2006  –  18 Beiträge
Erstes Stereo System 23m² Raum, 400-500?
KokosKeks am 19.08.2014  –  Letzte Antwort am 25.08.2014  –  8 Beiträge
Hifi für die erste Wohnung
Bravissimo83 am 03.02.2008  –  Letzte Antwort am 07.02.2008  –  12 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Denon
  • Yamaha
  • NAD
  • Magnat

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.750 ( Heute: 3 )
  • Neuestes MitgliedMrRocTaX
  • Gesamtzahl an Themen1.346.066
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.677.183