Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Erste gute eigene Anlage?

+A -A
Autor
Beitrag
DannyNRW
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 02. Feb 2006, 00:42
Hallo an alle
Möcht mich erstmal vorstellen, hab mich ja eben erst angemeldet. Mein Name ist Daniel, im Moment wohne ich noch in Herten im tiefsten Ruhrgebiet, habe aber bedingt durch die Arbeit jetzt eine Mietwohnung in Neuss genommen *freu*, die erste Wohnung alleine. Bin mittlerweile 22 und bisher mehr vom Carhifiwahn verfolgt gewesen, möchte aber schon gerne was feines für mein Wohnzimmer
Hoffe Ihr könnt mir helfen, denn ich denke HomeHifi ist wieder was ganz anderes als CarHifi und davon hab ich im Moment null Ahnung. Was ich suche, ist was ganz ganz feines vorwiegend zum Musik hören (vielleicht auch Kinosound) und erstmal nen Verstärker bzw. Lautsprecher (will erstmal noch über die Soundkarte Musik hören, alles auf einmal geht nunmal leider nicht). Höre alles querbeet (Von Roxette über Mike Oldfield bis hin zu den aktuellen Charts oder Black Music) und was mir wichtig ist, sind angenehme saubere Höhen und Mitten sowie eine Bühne, wo jedes Instrument seinen eigenen Platz hat und Stimmen sehr klar aus der Mitte kommen. Vielleicht kennen ja einige von Euch aus dem CarHifi-Bereich Lautsprecher von Exact (sehr ähnlich mit Vifa) und die Scanspeaks (D2904/60000) sind mit Sicherheit sehr bekannt. Dann wisst Ihr schon mal, was mir so gefällt
Habe für die beiden Sachen ca. 1000 Euro eingeplant, lasse mich aber vielleicht auch gerne belehren, erstmal nur eines von beiden zu kaufen (wobei glaube ich die LS von der Priorität her wichtiger sind oder?). Hab nämlich noch -- nicht lachen-- nen alten Sony-Verstärker (TA-F170) und bis jetzt ein Paar Boxen von Danish Sound (Modell 12-400), welche mir aber so wie ich sie bis jetzt gehört habe von den Höhen und Mitten her nicht so sehr gefallen. Ein weiteres Paar Boxen hab ich noch von Cat (Modell Berlin 2000), nichts tolles ich weiß. Was ich suche, ist auch erstmal ne gute Beratung, ich hoffe Ihr könnt mir helfen zumindest nen guten Händler in meiner Nähe zu finden als auch ein paar gute Produkte rauszusuchen, denn die Auswahl erschlägt mich doch sehr und im Bereich HomeHifi kann ich nicht einschätzen, bei welchen Marken ich gut bedient bin.
So, danke schon mal, ich hoffe auf viele gute Tipps
Gruß
Daniel
hammermeister55
Stammgast
#2 erstellt: 02. Feb 2006, 01:34
Hallo Daniel,

ich fand die Beratung bei Benedictus als es sie noch in Dortmund gab recht gut,

Ihr Ladenlokal in Essen besteht ja noch, weiteres findest du unter

www.benedictus.de

für 1 Kiloeuro solltest du dort schon was passendes finden.

An LS findest du dort Wharfedale, Quad, Monitor Audio, ProAc.

Ansonsten Ist Liedmann in Bochum noch ganz spassig

www.liedmann.de

die haben auch ne grosse Auswahl.

MfG

Rüdiger
DannyNRW
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 02. Feb 2006, 10:25
Also die Hersteller der Lautsprecher kenne ich jetzt gar nicht, werd dort wohl ums hören nicht herumkommen... Wie sieht's bei den Verstärkern aus? Hab hier schon n bißchen was gelesen, aber irgendwie kann ich da für mich noch keine Vorauswahl treffen...
Gruß
Daniel
Cha
Inventar
#4 erstellt: 02. Feb 2006, 11:53
Ich muss meinem Vorredner da Recht geben:

Auf der Sicheren Seite bist du, wenn du zu nem Händler fährst und dir erstmal möglichst viel Vorstellen lässt.

Desweiteren würde ich mich erst einmal um die LS kümmern. Die sind wie du selbst geschrieben hast mit Abstand am wichtigsten. Das Problem ist halt, dass nen Verstärker zu dem LS passen muss. Nen Marantz z.B. an Wharfedale Diamonds wär akustischer "Selbstmord" genau wie nen Yamaha an Cantons.

Deswegen würde ich auch nicht auf die Leute hören, die sicher bald kommen werden und die Namen der Hersteller der LS oder Verstärker, die sie selbst zu Hause haben, in den Raum werfen.
Hifi_Master
Stammgast
#5 erstellt: 02. Feb 2006, 11:55
Hallo Daniel,

herzlich willkommen im Forum,

da du ja in Neuss wohnst, würde ich dir mal empfehlen bei Schluderbacher in Willich reinzuschauen.

Die haben jede Menge Auswahl in allen Preislagen, fast alles auf Lager und eine gute Beratung habe ich da immer gehabt.

Dort kannst du auf jeden Fall probehören, alles und so lange du willst.

Schau doch vorab mal auf deren Seite.
www.hifi-schluderbacher.de

Gruß Rolf
DannyNRW
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 02. Feb 2006, 23:30
Danke für den Tipp Werd wohl dann vorbeischauen, wenn ich mal Zeit habe. Wäre trotzdem über eine grobe Vorauswahl sehr dankbar.
Gruß
Daniel
Molle2
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 03. Feb 2006, 06:43
Hi
ich komme aus Recklinghausen soll heissen wenn du mal wieder in Herten bist dann kannst du gerne mal vorbeikommen und dir mal meine AOS Ls in verbindung mit nen geilen China amp Dussun v6i anhören.
DannyNRW
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 03. Feb 2006, 12:05
Danke für's Angebot @ Molle2, würd sie mir gerne mal anhören. Hab jetzt einfach mal n paar Sachen rausgesucht, vielleicht könnt Ihr mir was zu den LS sagen.
- Nubert NuLine 100
- Elac 207.2 bzw. 208.2
- Canton 902 DC oder 1002 DC
- Dynaudio Audience 122

Möcht mir die Sachen natürlich genau anhören, aber über ein paar klangliche Beschreibungen und Erfahrungen würde ich mich sehr freuen. Wenn's geht auch die günstigsten Kurse
Gruß
Daniel
Hifi_Master
Stammgast
#9 erstellt: 03. Feb 2006, 19:44
DannyNRW schrieb

Wäre trotzdem über eine grobe Vorauswahl sehr dankbar.

wenn ich dir hier jetzt LS empfehle, die ich gut finde, hilft dir das nicht wirklich weiter.

Die von dir genannten kenne ich nur zum Teil, aber die Elac 208.2 ist mein LS vom Klangbild her, dieses ist mit der Canton Ergo Reihe wiederum gar nicht zu vergleichen, meiner Meinung nach, zwei völlig gegensätzliche LS.

Ich habe hier auch fleissig gelesen und die Modelle, die hier öfters genannt werden, mir mal angehört und war meistens total enttäuscht, dies lag aber nicht an den LS, sondern an meinem "Gehör Geschmack" und sicherlich an den unterschiedlichen Räumlichkeiten.

Ich habe dann unter anderem auch bei Schluderbacher mal quer Beet alle LS in einem Studio gehört und habe meinen Favorit gefunden, der hier eher kaum genannt wird und auch nicht die oben erwähnte Elac ist. , obwohl diese eine ganz feine Box zum "Musik geniessen" ist.

Deshalb fahre hin und höre dir alle LS in deiner Preisliga und zum Vergleich auch mal die Klasse darüber an und du weisst, was ich meine.

Gruß Rolf
bulla
Inventar
#10 erstellt: 04. Feb 2006, 01:00
Was ich mich dabei frage:
Du nennst hier eindeutig deinen "Lieblings-"Hoch/Mitteltöner.
Warum gehst du nicht in den Bereich DIY und bastelst dir einen Speaker (nach), mit genau deinen Lieblingschassis?
Die Chance, einen "ähnlichen" Speaker zu kaufen, ist doch sehr gering, ohne Fehlkäufe zu tätigen.

Hier z.b. einige Bauvorschläge von Scanspeak:
http://www.lautsprechershop.de/hifi/bau_scan.htm

Das Argument "Gehäuse kann ich nicht/Gehäuse ist zu teuer" lasse ich nicht gelten. Bei 1700€ für die 208.2 geht bestimmt nicht der Grossteil des Betrages für die Chassis drauf. Und Tischler/Schreiner gibts (auch hier im Forum) genug, die sowas auch relativ überschaubar bauen und verschicken könnten.
DannyNRW
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 05. Feb 2006, 18:34
@Bulla: Ich weiß ja nicht, ob es mein Lieblingsspeaker ist, weil ich erstens noch nicht viel mehr gehört habe (...obwohl ich sagen muß, daß er mir sehr sehr gut gefällt) und weil diese Chassis ja eigentlich für CarHifi ausgelegt sind und auch zu Hause im Wohnzimmer mit Sicherheit anders klingen werden, gehe ich zumindest von aus.
Möcht halt auch mal wissen, was es da noch so gibt, werd dann wohl in den nächsten Tagen mal losziehen und n bißchen was hören
Bin nur neugierig, deshalb hab ich ja auch gefragt, wie die genannten Lautsprecher so vom Klangcharakter her sind. Welche mich bis jetzt am meisten interessieren, sind die NuBert NuLine 100, wo kann man die hören? Wie gesagt, entweder im Ruhrgebiet oder in der Ecke Neuss.
Gruß
Daniel
Mayestro
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 05. Feb 2006, 19:23
Hallo Daniel,

Nubert gibt es leider in keinem geschäft zu hören. Da sie nur im selbstvertrieb tätig sind kannst du die ls nur bestellen, allerdigs auch ohne grund wieder kostenlos zurückschicken, wenn sie dir nicht gefallen. Es sei denn du findest jemanden bei dem du die ls probehören kannst. Frag einfach mal .

Was deine entgültige entdcheidung betrifft kann ich nur Hifi Master zustimmen, denn was dir gefällt weisst nur du.

Leider kann ich dir keinen tipp in richtung scan speak geben da ich diese noch nie gehört habe. Allerdigs scheinst du keinen schlechten geschmack zu haben da es bei scan speak die klasse "billig" gar nicht gibt, was sich aber im hohen preis aller ihrer produkte niederschlägt.
Nichts für ungut, denn wahrscheinlich findest du bald deinen ls, in erschwinglichen gefielden, auch wenn es kein scan speak ist.

Viel Erfolg
DannyNRW
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 05. Feb 2006, 19:43
Na toll, da hab ich mir mal wieder was ausgesucht, was ganz weit weg ist
Wie sieht's mit den anderen LS aus, die ich aufgelistet habe? Wo kann ich zB die Elac hören?
Bin schon ganz gespannt auf die ersten Hörungen
Gruß
Daniel
bulla
Inventar
#14 erstellt: 05. Feb 2006, 19:48
Falls Selbstbau doch in Frage kommt:

Visaton in Haan, dürfte bei dir ja gleich umme Ecke sein, bietet immer wieder Hörtermine an, wo man deren gesamtes Programm in Ruhe anhören kann.
Einfach Termin geben lassen, es lohnt sich...
DannyNRW
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 06. Feb 2006, 18:37
So, hab jetzt meine erste Hörung hinter mir und muß sagen...
seeehrst fein
Zuerst wurde mir eine etwas kleinere Standbox von KEF hingestellt, die irgendwie 599 €/Stk. kosten sollte, hab den Modellname leider nicht behalten, weil die meiner Meinung nach vielleicht gerade mal 100 Euro wert war, irgendwie klang alles fast wie bei mir zu Hause, Höhen und Mitten natürlich um einiges besser, aber Bass fehlte fast komplett. Dann wurd's aber besser. Von der Dali Ikon 7 war ich sehr überrascht, es war ein völlig anderer Klang als vorher, die Stimmen genau platziert und Dynamik, die mir wirklich gefiel. Hätte nicht gedacht, daß aus 16ern ein so erwachsener Bass rauskommen kann und die Bändchenhochtöner spielten ebenfalls wunderbar auf. Dann kam eine Dynaudio Focus 220, die vom Bass her (...meiner Meinung nach) noch eine Schippe drauflegte, der Hochton aber nicht mehr ganz so auflöste wie der von der Dali. Außer Konkurrenz stand dann noch die Dali Helicon 800, die von den beiden vorigen Speakern eine wirklich gute Mischung war, aber nicht wirklich meine Preisklasse.
Alles spielte an einem Accuphase-Verstärker und es liefen Stücke wie zB. "wish i could fly" von Roxette, "streets of tomorrow" von Carla Vallet, auch mal was ruhiges wie "midnight sun" von Maggie Reilly oder aber auch dynamische Stücke von einer DemoCd...
Vielleicht kann mir ja jetzt jemand von Euch Speaker nennen, die man zB mit der Dali Ikon 7 (dafür wollte er 800 €/Stk. haben) vergleichen kann, damit ich mir vielleicht noch einige andere Marken anhören kann.
Gruß
Daniel
raummode
Stammgast
#16 erstellt: 06. Feb 2006, 19:40
du bist neusser?

tip: fahr mal mit der s8 (ist das glaube ich) richtung köln. es gibt einen großen saturn am hansaring, 4 (!!!) komplett volle hörstudios (fast alles angeschlossen). die preise sind zwar saturn typisch hoch, aber so viel auswahl hat man in der nähe selten.

desweiteren... an der kö in ddorf gibts hifi reference (höhe saturn auf der steinstraße), wenn du mit der s8 s11 oder s28 zwischen ddorf hbf und neuss fährst, ist auf der höhe bilk auch noch ein laden.

desweiteren... hifi pawlak in essen direkt am hbf (etwa 40 minuten fahrt ab ddorf hbf) hat auch ein recht großes sortiment. die fahrt lohnt sich imho auf jeden fall.

meine hörtips: B&W dm 309, 603 s3 und die magnat quantum serie.

wo warst du eigentlich hören?


[Beitrag von raummode am 06. Feb 2006, 19:41 bearbeitet]
DannyNRW
Ist häufiger hier
#17 erstellt: 06. Feb 2006, 23:09
Ich weiß, vielleicht ist es ein Vorurteil, aber Magnat find ich jetzt nicht so Klasse. Werd vielleicht morgen nochmal ne Hörung machen, wenn ich Zeit dazu habe, B&W sagt mir leider auch nicht viel, werd aber mal nachfragen.
Sonst noch Tipps? Danke schon mal für alle bisherigen Antworten.
Daniel
DannyNRW
Ist häufiger hier
#18 erstellt: 10. Feb 2006, 23:52
Achso, war bei Moldenhauer in Recklinghausen, war aus meiner Sicht ne gute Beratung und der Herr wusste wohl auch welchen Sound ich möchte als ich ihm sagte, die KEF klingt mir zu dünn...
Wie gesagt, die DALI Ikon 7 fand ich schon sehr fein, vielleicht kann mir noch jemand vergleichbare Lautsprecher zum anhören vorschlagen?
Gruß
Daniel
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Erste eigene Anlage
Eißfeldt am 19.07.2011  –  Letzte Antwort am 19.07.2011  –  24 Beiträge
Erste eigene Anlage
Allbreaker77 am 10.11.2012  –  Letzte Antwort am 24.11.2012  –  18 Beiträge
Erste eigene Anlage - Boxendimensionen?
Gainfame am 11.11.2016  –  Letzte Antwort am 18.11.2016  –  13 Beiträge
Erste Wohnung, Die erste eigene Anlage = VERZWEIFLUNG! !
CestLaVie am 08.08.2009  –  Letzte Antwort am 09.08.2009  –  5 Beiträge
Erste eigene Wohnung, erste Anlage ~750?
DipZet am 23.06.2013  –  Letzte Antwort am 09.07.2013  –  6 Beiträge
Erste eigene Anlange [NEULING]
GeezerK02 am 03.10.2016  –  Letzte Antwort am 05.10.2016  –  10 Beiträge
[Kaufberatung]Erste eigene "Qualitätsanlage"
chrissi1106 am 03.01.2009  –  Letzte Antwort am 07.01.2009  –  28 Beiträge
Kaufberatung für erste eigene Anlage bis 500?
Wherethelostboysmeet am 12.08.2014  –  Letzte Antwort am 12.08.2014  –  5 Beiträge
Erste eigene Stereoanlage -> einige Fragen
Mais am 07.08.2005  –  Letzte Antwort am 10.08.2005  –  10 Beiträge
Erste Anlage
gothi am 08.03.2009  –  Letzte Antwort am 13.03.2009  –  4 Beiträge
Foren Archiv
2006

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Dynaudio
  • Elac
  • Dali
  • CAT

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.269 ( Heute: 74 )
  • Neuestes Mitgliedstevmaster126
  • Gesamtzahl an Themen1.345.422
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.665.162