Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Kaufberatung für erste eigene Anlage bis 500€

+A -A
Autor
Beitrag
Wherethelostboysmeet
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 12. Aug 2014, 03:15
Hallo liebes Hifi-Forum!

Es ist soweit, ich möchte in die Hifiwelt einsteigen und mir meine erste gescheite anlage kaufen.
Mein zu kleines Budget liegt bei 500€, nicht mehr und nicht weniger (wobei 50€ mehr würden mir auch nicht das genick brechen )
Ich hab mir jetzt jedes Wochenende die Isophon von einem Freund angehört und muss jetzt endlich auch mir selbst was zulegen. Klar für den Preis gibts nichts annähernd verleichbares aber es ist ja nur mein Einstieg in die Hifi Welt und jeder fängt mal klein an!
Ich kenne mich leider noch nicht so gut aus, also bitte nehmt ein wenig Rücksicht! Derzeit höre ich meine Musik über die alte Anlage meiner Eltern (Technics Reciever und ? Boxen) - allerdings sind die Membrane nun endgültig kaputt deshalb muss was neues her- oder über die Monitor Audio Anlage des "Heimkinos".
1. Problem: Der Raum in der die neue Anlage stehen wird ist sehr sehr klein, etwa 10-11qm bei 2.10m Deckenhöhe. Rentieren sich dafür überhaupt Standlautsprecher? Da ich nicht vorhabe den Rest meines Lebens in diesem Zimmer zu verbringen wäre es von Vorteil sich LS zu kaufen die es auch mal locker mir einem 20-30qm Zimmer aufnehmen können.
Ich bin prinzipiell für alles offen, neue LS, gebrauchte oder vlt sogar Eigenbau? (da würde ich natürlich ein wenig Hilfe gebrauchen aber das sollte schon hinhauen...)
Auch wenn das jetzt eine saudumme Frage ist, ich produziere seit etwa einem Jahr selbst, derzeit immer mit Studiokopfhöhrern, ich weiß, viele sagen entweder oder, ein StudioMonitor oder HifiBoxen, seh ich ein, vlt gibts es doch irgendeine akzeptables "Zwischendings"
Nun zu meinen Anforderungen.
Ich möchte die Dinger in erster Linie zum Musikhören also mindestens 80% Musik und 20%Film, auch wenn ich vlt einmal auf 5.1 upgrade
Ich höre wirklich sehr viel unterschiedliche Musik, trotzdem versuche ich es hier mal ein wenig zu unterteilen
35% Rock (alles von den Stones über Hendrix bis hin zu den Black Keys, auch sehr viel acousticrock)
35% Alternernativ/Pop ( U2, Coldplay, ich zähle jetzt auch mal Jack Johnson oder Edward Sharpe dazu auch wenn das musikrichtungstechnisch natürlich nicht ganz korrekt ist...)
25% Techno (also in erster Linie wirklich Dark/Deep Techno, natürlich auch mal Detroit oder Deephouse)
5% Rest (Klassik, andere Musik wie zb Vangelis).

Musik höre ich in erster Linie nur digital, also immer direkt vom Pc und wirklich fast nie von CD's. Eventuell wird mal ein Plattenspieler dranhängen, wenn dann aber eher 2 1210er zum auflegen und kein wirklicher Highend Hifi Plattenspieler. Ansonsten werde ich sie an den Fernsehr anschliesen.

Ich denke das ist so alles was ich sagen kann. Ich hatte mal Heco Metas ins Auge gefasst aber dann doch nicht gekauft. Die waren ziemlich günstig, weiß nicht ob das die richtige entscheidung war.
Ich würde mich um jeden Vorschlag oder Tip freuen!!!
Danke
RocknRollCowboy
Inventar
#2 erstellt: 12. Aug 2014, 05:00
Servus.

Machen wir erst mal eine Bestandsaufnahme.

Technics Reciever und ? Boxen

Bitte nachschauen und die genau Typbezeichnung der Sachen posten.
Falls die Lautsprecher brauchbar sind, kann man die Sicken reparieren.

Gruß
Georg
Wherethelostboysmeet
Schaut ab und zu mal vorbei
#3 erstellt: 12. Aug 2014, 05:32
Also der Reciever ist ein Technics SA-GX-130!
Die Boxen sind Noname, allerdings war ich mit denen schonmal im Hifi-store und die meinten keine chance! sind halt auch noch diese alten kleinen viereckigen klötze, nicht große Standlautsprecher. Weis garnicht wie man die früher genannt hat.
RocknRollCowboy
Inventar
#4 erstellt: 12. Aug 2014, 06:38

Der Raum in der die neue Anlage stehen wird ist sehr sehr klein, etwa 10-11qm bei 2.10m Deckenhöhe. Rentieren sich dafür überhaupt Standlautsprecher?

Schwierig.

Der Receiver ist auf jeden Fall schon mal brauchbar.


oder über die Monitor Audio Anlage des "Heimkinos".

Was ist damit gemeint?


Da ich nicht vorhabe den Rest meines Lebens in diesem Zimmer zu verbringen wäre es von Vorteil sich LS zu kaufen die es auch mal locker mir einem 20-30qm Zimmer aufnehmen können.

Dann wäre es meiner Meinung nach besser die Lautsprecher dann zu kaufen, wenn es soweit ist.

In der Übergangszeit kann man eventuell mit günstigen Gebrauchten auskommen.

Wie weit sitzt du von den Lautsprechern entfernt und ist ein Stereodreieck realisierbar?

Gruß
Georg
Wherethelostboysmeet
Schaut ab und zu mal vorbei
#5 erstellt: 12. Aug 2014, 08:16

Schwierig.

Der Receiver ist auf jeden Fall schon mal brauchbar.
Was bedeutet denn brauchbar? Also rein qualitativ mit einem güstigem aktuellen Reciever verglichen? Also alles von Onkyo, Pioneer, Yamaha, etc in der Preisklasse 150 bis 250€?


Was ist damit gemeint?

Damit ist nur gemeint, dass das einzige was annähernd nach Hifi klingen könnte unsere Monitor Audio Anlage ist, die aber im Wohnzimmer ist da sich dort der Projektor befindet und folglich auch da bleibt.


Wie weit sitzt du von den Lautsprechern entfernt und ist ein Stereodreieck realisierbar?

Ja es wäre eventuell möglich ein Sounddreieck aufzustellen, auch 30-50cm Abstand von der Wand sollte auch möglich sein wobei ich mir nicht sicher bin ob sie dann weit genug auseinanderstehen würden. Ich kann leider derzeit keinen Plan des Zimmer hochladen und die genauen Abmessungen habe ich auch nicht im Kopf, ich schätze mal knapp unter 3 mal 4 Meter? Wegsitzen würde ich schätzungsweise 3,5 Meter.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Kaufberatung "erste Anlage"
papier90 am 08.02.2012  –  Letzte Antwort am 08.02.2012  –  14 Beiträge
[Kaufberatung]Erste eigene "Qualitätsanlage"
chrissi1106 am 03.01.2009  –  Letzte Antwort am 07.01.2009  –  28 Beiträge
Kaufberatung erste Anlage
nobody_special am 19.05.2016  –  Letzte Antwort am 20.05.2016  –  9 Beiträge
Erste Wohnung, Die erste eigene Anlage = VERZWEIFLUNG! !
CestLaVie am 08.08.2009  –  Letzte Antwort am 09.08.2009  –  5 Beiträge
Brauche Kaufberatung für Anlage bis 500?
PlayXN am 07.12.2005  –  Letzte Antwort am 08.12.2005  –  9 Beiträge
Kaufberatung für Stereo-Anlage bis 500?
Bicstrem am 12.03.2013  –  Letzte Antwort am 05.04.2013  –  40 Beiträge
Erste gute eigene Anlage?
DannyNRW am 02.02.2006  –  Letzte Antwort am 10.02.2006  –  18 Beiträge
Erste eigene Anlage
Eißfeldt am 19.07.2011  –  Letzte Antwort am 19.07.2011  –  24 Beiträge
Erste Anlage bis 1000?
h0ffnung am 19.01.2010  –  Letzte Antwort am 23.01.2010  –  21 Beiträge
Kaufberatung für erste Anlage
weservip am 26.12.2012  –  Letzte Antwort am 27.12.2012  –  8 Beiträge
Foren Archiv
2014

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Kaufberatung Stereo Widget schließen

  • Canton
  • Yamaha
  • Bose
  • Magnat
  • Klipsch
  • Heco
  • Elac
  • Denon
  • Dali

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.995 ( Heute: 68 )
  • Neuestes Mitgliedconradbodo
  • Gesamtzahl an Themen1.345.081
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.659.373