Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Stereo-Anlage(Nubert Boxen?) für Plattenspieler und Fernseher mit Option auf 5.1 für 1500 Euro

+A -A
Autor
Beitrag
Aachen123
Neuling
#1 erstellt: 27. Aug 2014, 15:01
Hallo!

Zuerst einmal, ich bin hier neu und daher denke ich noch etwas grün hinter den Ohren.

Also die Situation ist die Folgende:

Jetzt, da ich mein Studium beendet habe und etwas Geld überig habe, wollte ich endlich mal für Gescheiten Sound in meiner Wohnung sorgen. In das ganze Projekt würde ich bis zu 1500 Euro investieren wollen. Vorhanden ist schon ein Denon Schallplattenspieler, aus welchem die Rot-Weiße Cinch-Kabel-Kombi kommt. Bisher habe ich diese in wirklich günstige Boxenkombination mit Subwoofer von Logitech (jetzt bitte nicht hauen) gegeben und so meine LPs gehört. (ja ich war armer Student) Aber das soll sich nun ja ändern!

Also ich möchte gerne den Schallplattensieler vorerst behalten, auch wenn er sicherlich nicht der beste ist (hat glaube ich so 150-180 Euro gekostet), aber ich hänge irgendwie an ihm.
Des weiteren möchte ich erst einmal zwei Standboxen kaufen, welche den Schallplatten Stereosound wiedergeben. Zwischen den Boxen und dem Plattenspieler muss dann noch ein Verstärker. Und hier wirds etwas kniffelig. Also der Verstärker sollte zum einen zu den Boxen passen und zum anderen noch anschlüsse für einen evtl. später anderen (keinen 2.) Schallplattenspieler haben und er sollte meinen Sound vom Fernseher (HDMI) auch auf die Boxen wieder geben. (Da ich nicht einsehe super Steroboxen zu kaufen und beim fernsehen immer noch die ****** Boxen von dem Gerät zu nutzen) Außerdem sollte er es ermöglichen, dass ich später auf 5.1 Sorround erweiter und immer noch meine Stereo-Boxen nutzen kann.

Das Hauptziel des ganzen Systems ist aber in jedem fall immer ein bestmögliche Auslegung für die Wiedergabe meiner LPs. Daneben möchte ich langfristige in Boxen investieren, weshalb ich den Raum, in welchem sie stahen werden leider nicht sehr genau spezifizieren kann ( ich werde sicherlich in 1/2 Jahren umziehen etc)

Ich hab mich schon eine ganze Zeit lang umgesehen und bin dabei auf die nuBox 683 von Nubert gestoßen, über welch ich durchweg nur gutes gehört habe. (http://www.nubert.de/nubox-683/p1590/?category=211) Außerdem sehen die Boxen auch gut aus, da ich die ja auch irgendwie meiner Freundin verkaufen muss :-)
Hinsichtlich dem Verstärker habe ich noch keine Ahnung. Hab aber von nem Kollegen gehört, dass er wenn dann zu Yamaha greifen würde.

Puh. So jetzt hoffe ich habe ich erst mal alles nötige dargestellt. Wenn nicht einfach eben fragen. Ansonsten hoffe ich, könnt ihr mir weiterhelfen.

Grüße
Donsiox
Moderator
#2 erstellt: 27. Aug 2014, 15:40
Hallo Aachen,


Momentan sind die Receiver Denon x-1000 und Yamaha 475 sehr empfehlenswert.
Daran kannst du ohne Probleme Plattenspieler, Blu Ray/Cd-Player und den Tv anschließen.

Bei den Lautsprechern sieht es mit Empfehlungen nicht ganz so einfach aus.
Einerseits spielt hier der persönliche Geschmack mit, andererseits ist oft die Raumakustik der beschränkende Faktor für guten Klang.
Du solltest auf keinen Fall jetzt unpassende Boxen kaufen, in der Hoffnung, dass sie in der nächsten Wohnung besser passen.
Ein Bild/eine Skizze deines Raumes wäre also wünschenswert, da gerade Standlautsprecher recht aufstellungskritisch sind.

Wenn du auf lange Zeit planst, aus 2.0 5.1 zu machen, solltest du darauf achten, dass in der Serie der Hauptlautsprecher auch ein Center erhältlich ist.
Highente
Inventar
#3 erstellt: 27. Aug 2014, 15:48
Scheinbar hat dein Plattenspieler ja bereits einen Phonovorverstaerker eingebaut. Du kannst also jeden AVR nutzen. Momentan sind ja die Denon AVR der X Reihe sehr ordentlich. Du kannst aber auch einen Yamaha nehmen. Die Lautsprecher solltest du Probe hören. Nubert Lautsprecher benötigen recht kräftige Verstärker, da sie nur einen mittleren Wirkungsgrad haben.
Aachen123
Neuling
#4 erstellt: 27. Aug 2014, 19:15
Hey!

Erst schon mal danke für die Infos.

Also beim Raum ist es leider sehr schwer. Ich bin in meiner Wohung noch maximal 2-3 Jahre würde ich sagen, will aber die Lautsprechen für so viel Geld wohl länger halten, deshalb wäre meine Frage ob man mit der nuBox 683 allgemein die meisten Räume gut beschallen kann? heiß, ich will nicht für jeden Raum perfekten Sound garantiert haben , aber für einenRecheckigen Raum sollte es schon immer bei 95% + Soundqualität gehen.

Und angenommen ich entscheide mich für zwei nuBox 683 Lautsprecher, dann wäre der Denon zu bevorzugen, da er ein bisschen mehr Ausgangsleistung hat? (Laut Highente brauchen die Nuberts ja etwas mehr)
Reicht die Power von dem Denon denn? (Hab mal schnell den hier gefunden : http://www.amazon.de...eaming/dp/B00C7T94IQ)
Und habe woanders hier im Forum gelesen, dass ein Pionier 1223 oder der x4000 geeigneter sein soll.
Und ich hab grade gelesen, dass ein Problem wegen dem Wiederstand geben könnte. Der Denon hat 6 Ohm und die Box 4 Ohm impedanz. Ist das für mich wichtig bzw. kritisch?

Grüße und nochmals Danke!


[Beitrag von Aachen123 am 28. Aug 2014, 12:18 bearbeitet]
Aachen123
Neuling
#5 erstellt: 29. Aug 2014, 08:31
So. Ich hab jetzt doch noch mal meinen Raum versucht so gut es geht zu skizzieren. Zu beachten ist aber, dass ich wie schon erläutert in 2-3 Jahren umziehe und dann einen anderen Raum der wahrscheinlich größer ist beschallen muss. Daher sind die Boxen (so wie ich es zumindest hier so in verschieden Themen gelesen hab) für den Aktuellen Raum überdimensioniert.

Die Fragen die ich aber immer noch habe sind:

Zu den nuBox 683 welcher Verstärker sollte es am besten sein:

Denon x-1000 oder denon x-4000 oder pioneer 1223 ?

Vor allem ist mir da wichtig, wie ist das mit den verschiedenen Wiederständen und mit der Leistung der Verstärker bzw. der Leistung die die Boxen brauchen ist. Passt das bei den Verstärkern?

Skizze vom aktuellen Raum
Fanta4ever
Inventar
#6 erstellt: 29. Aug 2014, 08:47
Hallo,

das mit den Ohm und Watt kannst du getrost vergessen, wenn es dich interessiert, hier gibt es Info´s dazu:

http://www.nubert.de/downloads/ts_impedanz.pdf

http://www.elektronikinfo.de/audio/verstaerker.htm

Ich würde dir den X4000 empfehlen, wegen Audyssey MultEQ XT32.

LG Beyla
Aachen123
Neuling
#7 erstellt: 29. Aug 2014, 09:34
Hey!

@Beyla: danke für die Hilfe. Die Lektüre hat mir echt weiter geholfen (und zwar nicht nur bei den von mir gestellten Fragen!).

Ich würde dann aber doch noch gerne mal nachhacken. Also der X1000 kostet etwa 500 Euro weniger als der X4000. Das finde ich ist schon ne Menge Holz.
Der X1000 hat auch ein Einmesssystem : Audyssey MultEQ-XT
Der X4000 das von dir erwähnte: Audyssey MultEQ-XT32

Für intressierte hab ich hier mal den Link zum direkten Vergleich -> http://www.hifi-forum.de/viewthread-101-1576.html

Für mich intressant an dem Test ist, dass im Stereo-Betrieb der X1000 im Bassbereich schlechter sein soll. Nun lese ich aus dem Test aber auch heraus, dass der unterschied da echt schon was für Kenner ist (nicht vergessen ich komme von wirklich beschissenen Logitech-boxen daher :-) ) Da ich nun nicht dauernt Zuhaue vor meinen Boxen sitzen werde und mir Musik anhöre sondern einfach hin und wieder mal mir ein paar gute LPs anhören möchte, neige ich dazu dem Tester (wummew, danke an dieser stelle!) zu folgen:


Der preisbewußte 5.x-Nutzer sollte also den X1000 nehmen und wäre damit bestens bedient.


Oder gibt es da jetzt neue Erkenntnisse oder irgednwas, was ich übersehen hab, was doch noch gegen den X1000 für den X4000 spricht (Bei 500 Euro Mehrpreis)?
Fanta4ever
Inventar
#8 erstellt: 29. Aug 2014, 09:41
Hallo,

da ist schon was dran, der X4000 hatte zwischendurch mal € 589.- gekostet, hat aber jetzt wohl wieder angezogen

Der hat natürlich auch optische und haptische Vorteile, aber wenn es ums preisbewußte geht ist der X1000 schon sehr weit vorne.

LG Beyla
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Stereo-Anlage bis 10.000? mit Option für 5.1
pegaso99 am 05.08.2012  –  Letzte Antwort am 02.09.2012  –  175 Beiträge
Umstieg auf Stereo mit gebrauchten Komponenten bis 1500 euro (röhre?)
el_pro am 03.11.2006  –  Letzte Antwort am 04.11.2006  –  8 Beiträge
Einsteiger-Anlage Stereo mit Option auf Surround
#Henri# am 07.08.2012  –  Letzte Antwort am 07.08.2012  –  16 Beiträge
5.1 Umstieg auf Stereo, 1000? Budget inkl Plattenspieler
phenom123 am 11.05.2013  –  Letzte Antwort am 12.05.2013  –  3 Beiträge
komplette Stereo Anlage mit Option zu 5.1. max. 1300 ?
DiscoFrank am 25.01.2014  –  Letzte Antwort am 26.01.2014  –  5 Beiträge
Stereo Boxen für Fernseher
Yano am 26.04.2016  –  Letzte Antwort am 26.04.2016  –  5 Beiträge
1500? für eine Anlage
wetzer am 13.09.2009  –  Letzte Antwort am 13.09.2009  –  25 Beiträge
Stereo-Anlage für 600 Euro
schalubi86 am 10.02.2006  –  Letzte Antwort am 11.02.2006  –  19 Beiträge
Kaufberatung Vollverstärker für Plattenspieler + Heimkino 5.1/7.1
ElDuderino2309 am 26.04.2014  –  Letzte Antwort am 26.04.2014  –  11 Beiträge
Verstärker + Boxen für Plattenspieler
s1rv1val am 31.03.2012  –  Letzte Antwort am 17.05.2012  –  16 Beiträge
Foren Archiv
2014

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Denon
  • Nubert

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.524 ( Heute: 57 )
  • Neuestes Mitgliedboston222
  • Gesamtzahl an Themen1.345.739
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.671.125