Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


komplette Stereo Anlage mit Option zu 5.1. max. 1300 €

+A -A
Autor
Beitrag
DiscoFrank
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 25. Jan 2014, 16:07
Hallo liebes Hifi Forum,

ist schon ne ganze Weile her, dass ich hier das letzte mal was geschrieben habe und eigentlich war ich damals auch nur im auto hifi Bereich unterwegs. Bin gerade mit dem Studium fertig und werde demnächst mit dem Arbeiten anfangen, daher ist dann hoffentlich auch mal etwas Geld verfügbar - denke aber, dass ich mir mit dem Kauf letztendlich noch ca. 2 Monate Zeit lassen...

Also das Budget sollte 1300 Euro auf keinen Fall überschreiten. Ich war heute mal in einem Hifi Fachgeschäft, wo ich ein paar LS probehören konnte und ursprünglich wollte ich eigentlich nicht mehr als 1000 Euro ausgeben, aber eine LS Serie hat es mir ganz schön angetan und daher hat sich das Budget leicht erhöht

Ein Zimmer muss ich zwar erst noch finden, aber die Größe wird sich zwischen 20 und 25 qm bewegen.

Ursprünglich war angedacht, dass ich vorerst eine schöne Stereoanlage zusammenstellen wollte mit der Möglichkeit irgendwann auf 5.1. aufzustocken - von einem Stereobetrieb an einem (günstigen) 5.1. Verstärker wird hier ja mehrfach abgeraten und auch der Hifi Händler meinte, dass das eigentlich keinen Sinn macht. Der Einsatz wird sich ungefähr auf 60% Musik, 20% Filme und 20% Computerspiele wie Fifa oder NBA aufteilen. Dabei teilt sich die Musikwiedergabe wahrscheinlich auf 60% MP3 über den Computer und 30% CD sowie 10% Schallplatte auf.
Diese Geräte sollten also auch an die Anlage angeschlossen werden, also PC, TV und Plattenspieler (den werde ich mir allerdings im Laufe der Zeit gebraucht holen - ist am Anfang also noch nicht vorhanden)
An Musik höre ich hauptsächlich Ska, Hardcore, Punk, Folk und allgemein alternative Sachen. Hip Hop ganz selten mal und elektronische Musik praktisch gar nicht. Ein enorm starker Bass ist mir dabei nicht ganz so wichtig, eine saubere Mitten- und Höhendarstellung schon eher.

Soviel mal zu meinen Voraussetzungen, falls ich etwas vergessen haben sollte, dann füge ich das natürlich gerne noch dazu. Jetzt mal zu den vom Händler forgeschlagenen Komponenten:

Er hat mir als Receiver eine Kompaktanlage empfohlen - da war ich erstmal skeptisch, aber das Ding hatte einen erstaunlich guten Klang und zwar gehts dabei um folgendes:

Receiver: Marantz Melody M-CR610

an LS haben wir mehrere durchprobiert wobei ich die Focal Aria 906 Serie sehr genial fand, als Alternative dazu haben sich die Focal Chorus 714 Standlautsprecher angeboten.

LS: Focal Aria 906
oder. Focal Chorus 714

Neben den Regallautsprechern der Chorusserie habe ich mir auch noch die Dali Zensor 3 und 7 Serie angehört, dabei fand ich die Focal aber etwas weicher im Hochtonbereich und auch die Mitten (v.a. bei der Aria) haben mir besser gefallen, die Dali fand ich im Tieftonbereich dafür kräftiger, aber insgesamt würde ich eher zu den Focal greifen.
Was wären denn noch Alternativen zu den genannten LS? Die beiden Chasis liegen im Bereich bis 750 €

Hat denn dann noch jemand Erfahrung mit der Kompakten Marantz Anlage gemacht? Gibts da eine Alternative die ähnlich gut (oder noch besser) klingt aus einer Kombination von klassischem Verstärker und CD bzw. Blue-Ray/DVD Player?
Er empfahl mir den Marantz 610er, weil er seiner Meinung nach klanglich mit den Verstärkern derselben Preisklasse mithalten kann und genügend Leistung (2x60W) hat, sowie das Gerät entsprechend kompakt ist um später, falls dann auf 5.1. aufgerüstet wird, kaum Platz wegzunehmen, evtl. sogar in der Küche an kleineren LS betrieben werden könnte.

Und schließlich, macht ein 5.1. Verstärker wirklich keinen Sinn im Stereobetrieb?

Leider habe ich das mit dem Plattenspieler im Geschäft vergessen zu erwähnen - bietet die Kompaktanlage überhaupt genügend Anschlussmöglichkeiten dafür? 2 analoge sowie einen digitalen Eingang besitzt sie wohl...


Dann schonmal vielen Dank für die Hilfe und wie gesagt, falls ich etwas vergessen haben sollte, dann werft Steine nach mir

Grüße
Tim
Tywin
Inventar
#2 erstellt: 25. Jan 2014, 16:46
Hallo Tim,


Ein Zimmer muss ich zwar erst noch finden, aber die Größe wird sich zwischen 20 und 25 qm bewegen.


Du solltest erst dann Lautsprecher kaufen, wenn Du sie an ihrem Einsatzort - vor dem endgültigen Kauf - probehören kannst. Hier Infos:

http://www.hifiaktiv.at/?page_id=177
http://www.hifiaktiv.at/?page_id=192
http://www.audiophysic.de/aufstellung/regeln.html


von einem Stereobetrieb an einem (günstigen) 5.1. Verstärker wird hier ja mehrfach abgeraten und auch der Hifi Händler meinte, dass das eigentlich keinen Sinn macht.


Eine solche pauschale Aussage ist pauschaler Unsinn und beruht ganz sicher nicht auf eigenen sinnvollen Vergleichen.


Der Einsatz wird sich ungefähr auf 60% Musik, 20% Filme und 20% Computerspiele wie Fifa oder NBA aufteilen. Dabei teilt sich die Musikwiedergabe wahrscheinlich auf 60% MP3 über den Computer und 30% CD sowie 10% Schallplatte auf.


Hier bietet sich ein AVR an. An günstigen AVR verdient aber ein HiFi-Händler nicht viel.


Was wären denn noch Alternativen zu den genannten LS?


Dir könnten nach deinen Beschreibungen/Hörerfahrungen die folgenden LS gefallen:

Dynaudio DM 2/6

http://www.hifi-regl...aign=shopping%20feed


Hat denn dann noch jemand Erfahrung mit der Kompakten Marantz Anlage gemacht? Gibts da eine Alternative die ähnlich gut (oder noch besser) klingt aus einer Kombination von klassischem Verstärker und CD bzw. Blue-Ray/DVD Player?


Denon AVR-X1000 + BD-Player z.B. den LG BP620


Er empfahl mir den Marantz 610er, weil er seiner Meinung nach klanglich mit den Verstärkern derselben Preisklasse mithalten kann und genügend Leistung (2x60W) hat, sowie das Gerät entsprechend kompakt ist um später, falls dann auf 5.1. aufgerüstet wird, kaum Platz wegzunehmen, evtl. sogar in der Küche an kleineren LS betrieben werden könnte.


Wenn Du die Infos in den obigen Links gelesen hast, dann kannst Du solche Aussagen vielleicht schon etwas besser bewerten.


Leider habe ich das mit dem Plattenspieler im Geschäft vergessen zu erwähnen - bietet die Kompaktanlage überhaupt genügend Anschlussmöglichkeiten dafür? 2 analoge sowie einen digitalen Eingang besitzt sie wohl...


Es gibt - auch günstige - externe kleine Phonovorverstärker, die zwischen Plattenspieler und Cinch/RCA-Eingang geschaltet werden.

VG Tywin
KarlRanftl
Stammgast
#3 erstellt: 25. Jan 2014, 16:52
Hallo DiscoFrank

ES mag ja ein klein wenig was dran sein,daß Stereo-Geräte klanglich den Surroundern unterlegen währen,aber so überbewerten würd ichs grad nicht.Bei Stereo-Betrieb werden die Endstufen für C,LH,RH abgeschaltet,hört man am Klicken der Relais.Aber es gibt schon den Unterschied, wenn ein Bass in Stereo-Mitte abgemischt ist, kommt er über beide Stereo -Boxen,also die Bassmembranen beider Boxen bringen das Signal.Bei 5.1 Prologic 2 käme auf Standboxen ohne einem Sub nur der Bass über den Center,also weniger Bass-Membran ,eben nicht so stark.Ich selbst bin an Standboxen gewöhnt,auch wegen öfter hören von klassischer Musik.Zu den erwähnten Lsp.,kann ich nichts sagen,bei mir hängen am schon älteren Denon AVR 1802 5 Canton LE 109.

Gruß Karl
DiscoFrank
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 26. Jan 2014, 12:13
Vielen Dank, die Infos sind auf jeden Fall schonmal super.
Dass ich die Lautsprecher, dann im gefundenen Raum nocheinmal probehören werde ist auch so geplant. Die Links geben da aber auf jeden Fall sehr gute Hintergrundinfos... Naja ich wollte mir nur schon ein paar Anregungen holen (es macht ja auch schon Spaß, sich ein Konzept zu überlegen und dann zu planen, wie es am besten zu realisieren ist, sich verschiedenste Dinge über LS anzueignen und dann auch über Raumakkustik noch viel zu lernen)

Danke Tywin und auch Karl, werd AVRs dann wieder in meine Planungen aufnehmen... um ehrlich zu sein, dachte ich mir das schon, da ich schon mehrmals gelesen habe, dass Verstärkerklang praktisch nicht existiert - warum sollten also AVRs schlechter klingen als Stereo Verstärker?! (außer natürlich Frequenzen werden abgeschnitten oder gerade Bässe werden im Stereobetrieb unsauber weitergeleitet)
baerchen.aus.hl
Inventar
#5 erstellt: 26. Jan 2014, 12:45

gerade Bässe werden im Stereobetrieb unsauber weitergeleitet)


Unsinn...... Wenn es im Bass zu Unsauberkeiten kommt, liegt das entweder an der Qualität der Lautsprecher, deren falscher Aufstellung oder an der Raumakustik.

AVRs sollen das besser im Griff haben...... aber das ist ein Thema für sich
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Stereo-Anlage bis 10.000? mit Option für 5.1
pegaso99 am 05.08.2012  –  Letzte Antwort am 02.09.2012  –  175 Beiträge
Stereo-Anlage(Nubert Boxen?) für Plattenspieler und Fernseher mit Option auf 5.1 für 1500 Euro
Aachen123 am 27.08.2014  –  Letzte Antwort am 29.08.2014  –  8 Beiträge
Komplette Anlage für max.600 Euro
Birk am 07.06.2004  –  Letzte Antwort am 09.06.2004  –  22 Beiträge
Denon Anlage: Stereo oder 5.1 ?
stefan_ue am 17.05.2011  –  Letzte Antwort am 18.05.2011  –  5 Beiträge
Stereo-Anlage für max 2000 ?
fk08 am 10.02.2014  –  Letzte Antwort am 30.03.2014  –  105 Beiträge
komplette Stereo-Anlage bis zu 1000? für ca. 20qm
`cray am 05.01.2012  –  Letzte Antwort am 06.01.2012  –  4 Beiträge
Einsteiger-Anlage Stereo mit Option auf Surround
#Henri# am 07.08.2012  –  Letzte Antwort am 07.08.2012  –  16 Beiträge
Komplett Set - Stereo max 3000?
Gnobold am 19.12.2011  –  Letzte Antwort am 06.09.2013  –  12 Beiträge
2.0 (1) System + AV-Receiver mit Option auf 5.1 - Einsteigerklasse
HaRRi88Bln am 17.12.2014  –  Letzte Antwort am 17.12.2014  –  7 Beiträge
Zurück zu Stereo - max 800
floorcable am 15.06.2016  –  Letzte Antwort am 11.08.2016  –  63 Beiträge
Foren Archiv
2014

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Denon
  • Canton
  • LG
  • Dynaudio
  • Dali
  • Focal

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.828 ( Heute: 5 )
  • Neuestes MitgliedkleineMax
  • Gesamtzahl an Themen1.344.993
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.658.022