Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Gehe zu Seite: Erste 2 Letzte |nächste|

Stereo-Hifi bis 1300€

+A -A
Autor
Beitrag
At23k
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 16. Feb 2010, 23:54
Hallo Forum,

Ich bin neu hier und auch was hochwertige Hifi angeht ehr nicht so der Profi

ich bin auf der suche nach einem Stereo Verstärker und 2 Standlautsprechen für zusammen ca. 1300€

hab in den letzten Tagen mal ein paar Lautsprecher Probegehört und auch verschiedene Verstärker näher betrachtet!

Ergebniss: Verstärker entweder Denon PMA 710 AE oder Yamaha A S700!

Lautsprecher: Canton GLE 490, Canton Chrono 509 DC oder Canton 507 DC!

Die Canton 509 DC könnte ich für 369€ bekommen, da die ja sonst in der etwas anderen Preisklasse liegen, als die anderen beiden!

Jedoch ist mir der GLE 490 etwas zu hell vom Klang und die beiden anderen etwas zu dumpf! Könnte aber auch alles an der position liegen wie diese im Laden standen.
Oder auch an dem ageschlossenen Verstärker.
Hab die GLE 490 an folgenden Verstärkern/ Receivern gehört:
Yamaha a s700, Yamaha a s 2000, Denon PMA 710 AE
und Denon 7.1 AVR genauer weiß ich nicht!
Die Chrono 509 DC auch an dem Denon AVR und die Chrono 507 DC an dem Yamaha a s2000!

Ich bin über jeden Tipp, was Verstärker-Wahl und Lautsprecher-Wahl angeht sehr Dankbar! Wer noch andere Verstärker oder lautsprecher in der Preisklasse kennt, dann immer her damit

Gruß Matthias
jd17
Inventar
#2 erstellt: 17. Feb 2010, 00:05
mehr geld in die LS, weniger in den amp.
gute angebote gibt es zahlreiche.

z.b. kef iq9 bei schluderbacher für 790€ + klasse pioneer amp bei amazon.
At23k
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 17. Feb 2010, 00:09
schonmal danke für den tipp....hab nur das problem, das ich hier in meiner umgebung (Ruhrgebiet) noch kein Geschäfft gefunden habe, wo ich andere Lautsprecher Porbehören kann!
mir wurde gesagt das der yamaha um einiges besser sein soll als der denon und deswegen dachte ich, das sich die knapp 180€ da schon lohnen würden!

Kennt noch jemand gute Hifi Geschäffte im Ruhrgebiet?

EDIT: hab gerade gesehen, das Hifi Schluderbacher nur ne Stunde von mir weg ist! Werd da wohl mal vorbeifahren

bin trotzdem noch über weitere meinungen dankbar


[Beitrag von At23k am 17. Feb 2010, 00:20 bearbeitet]
Franky-LH
Stammgast
#4 erstellt: 17. Feb 2010, 00:31

j.d.0504 schrieb:
mehr geld in die LS, weniger in den amp.
gute angebote gibt es zahlreiche.

z.b. kef iq9 bei schluderbacher für 790€ + klasse pioneer amp bei amazon.


Bei mir funktioniert der Link leider nicht. Meinste diesen?
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 17. Feb 2010, 00:31
Hi

Ich gebe j.d.0504 recht, 300€ für den Amp sind prinzipiell vollkommen ausreichend, den Rest solltest Du für die Lsp. einplanen!
Den Klang bestimmen bis zu 90% die Lsp., der Raum mit seiner Akustik und die Aufstellung der Boxen, der Amp trägt nur wenig dazu bei.

Für um die 1000€ gibt es hervorragende Lsp. und wenn man sich auf Auslaufmodelle oder Angebote konzentriert, ist klanglich viel möglich.

Saludos
Glenn
At23k
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 17. Feb 2010, 00:41
danke für eure tipps...welche amps sind denn für 300€ gut? hab ja da wie gesagt nicht so den plan!

Der raum ist ca. 20m^2 groß und hat in der länge jeweils dachschrägen! also akustisch nicht so bombe! allerding bin ich noch jung und werd nicht mehr ewig in dem zimmer wohnen, und die anlage dann wohl später mal in ne größere wohnung mitnehmen!

danke schonmal für die tipps
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 17. Feb 2010, 00:52
Verstärker
Onkyo A 9377
Yamaha AX 497
Marantz PM 5003
Pioneer A-A6J
NAD C 315 BEE

Receiver
Yamaha RX 797
Sherwood RX 772
Onkyo TX 8555

Der Yamaha A-S700 ist ein feiner Verstärker, aber es lohnt sich nicht, wenn Du dafür an den Lsp. sparen musst!
Der Yamaha RX 797 ist meiner Meinung nach mit dem A-S700 durchaus vergleichbar, sieht halt nur nicht so schick aus.

Magicforce
Stammgast
#8 erstellt: 17. Feb 2010, 00:58
Hallo At23k

Jedoch ist mir der GLE 490 etwas zu hell vom Klang

die Erfahrung habe ich auch gemacht und in Verbindung mit einem Yamaha wird das noch schlimmer sein.

Den Denon finde ich keine so schlechte Wahl, wenn man dabei bleibt, bleiben noch ca.1000€ für die Lautsprecher in der Preislage ist die Auswahl schon recht groß - bin selber seit Monaten auf der Suche- also die genannten Kef IQ9 hatte ich auch mal ins Auge gefasst, sicherlich kein schlechter Lautsprecher nur nichts für mich.
Damit will ich sagen, es hilft nur hören, hören und nochmal hören...soviel Lautsprecher wie möglich, es geht ja um Deine Ohren, bei mir sind einige durchgefallen, die andere wiederum ganz toll fanden, ich könnte Dir z.B. die RX6 von Monitor Audio ans Herz legen, ganz tolle LS momentan auch in zig Tests als Sieger und preislich genau in dem von Dir gewünschten Rahmen.
Mir persönlich liegt der LS allerdings überhaupt nicht, dafür aber die kleine Schwester die RX2...also wenn es nicht unbedingt ein Standlautsprecher sein muss, wäre das mein Tipp ( und spart zudem noch Geld ).
So pauschal kann man einfach nicht antworten, such´Dir einen Händler vor Ort und lass´Dir mal verschiedene LS vorführen damit Du ein Gespür dafür bekommst was Dir gefällt und was nicht, leider schreibst Du nicht wo Du genau herkommst...der Ruhrpott ist so klein ja nicht.
At23k
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 17. Feb 2010, 00:59
danke für die liste!

den yamaha rx 797 hatte ich auch schon in der auswahl!
was ist denn mit dem denon PMA 710 AE? ist ja ca. genauso teuer
At23k
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 17. Feb 2010, 01:02
@ Magicforce: Ich komme aus 58300 Wetter (Ruhr)!

@ ALL: Wollte noch dazu sagen, das ich Hauptsächlich rock und metal hör! abundzu auch etwas house oder funk! wenn es bei der lautsprecher suche hilft

EDIT: hatte ganz vergessen, das ich einmal die Quadral Chromium Style 50 an dem Yamaha A S700 gehört habe! war nur zu dem zeitpunkt außerhalb meiner preisklasse! könnte die für 500€ das stück bekommen! fand ich schon ziehmlich gut vom klang! geile höhen, gute mitten und guter bass


[Beitrag von At23k am 17. Feb 2010, 01:09 bearbeitet]
weimaraner
Hat sich gelöscht
#11 erstellt: 17. Feb 2010, 01:07
Im Biete Bereich war auch unlängst ein NAD C326BEE für 350€,
nur zur Info,
könnte noch da sein.

Ob du jetzt 300€ oder 400€ für den Amp ausgiebst wird nicht so entscheidend sein,
zur Not kann dann das Budget eben um nen Hunni angehoben werden,
oder nicht

Hör dir verschiedene LS um die 1k€ an,
deine Ohren werden dir sagen was du brauchst.

Im Ruhrgebiet kenne ich mich nicht aus,
denke aber dort müsste es einige Händler geben.

Schau mal hier: http://www.hifi-forum.de/viewthread-79-209.html

Gruss


Zu Rock und Metal,

lass deine Ohren auch mal von Klipsch LS durchpusten


[Beitrag von weimaraner am 17. Feb 2010, 01:08 bearbeitet]
klingtgut
Inventar
#12 erstellt: 17. Feb 2010, 01:12
Magicforce
Stammgast
#13 erstellt: 17. Feb 2010, 01:17

was ist denn mit dem denon PMA 710 AE? ist ja ca. genauso teuer


finde ich persönlich nicht schlecht, liegt vielleicht daran das ich selbst Denon besitze


Wollte noch dazu sagen, das ich Hauptsächlich rock und metal hör! abundzu auch etwas house oder funk! wenn es bei der lautsprecher suche hilft

kann ich nicht beurteilen, ich selbst höre soviel verschiedenes Zeug, nicht jeder LS kann alles - ausprobieren!



Im Biete Bereich war auch unlängst ein NAD C326BEE für 350€,
nur zur Info,
könnte noch da sein.

Ob du jetzt 300€ oder 400€ für den Amp ausgiebst wird nicht so entscheidend sein,
zur Not kann dann das Budget eben um nen Hunni angehoben werden,
oder nicht

würde ich soo unterschreiben, wenn ich nicht schon ´n Denon hätte würde ich wohl auch zu NAD greifen ( gibt aber auch genug andere Hersteller die in dem Preisrahmen gute Amps anbieten)




Im Ruhrgebiet kenne ich mich nicht aus,
denke aber dort müsste es einige Händler geben.

Schau mal hier: http://www.hifi-forum.de/viewthread-79-209.html

wusste nicht das es schon so einen thread gibt, da sind aber schon einige gute Adressen genannt.
...was noch näher ist, in DOrtmund
hier
kannst Du Dir z.B. auch mal die Kef IQ9 anhören, gibts dort auch zum Schluderbacher Preis
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#14 erstellt: 17. Feb 2010, 01:19
Den Denon PMA 700 AE habe ich in meiner Liste nicht aufgeführt, den hast Du ja schon genannt.
Der PMA 710 AE sollte ähnlich dem Vorgänger sein, ich kann mir nicht vorstellen, das sich da viel geändert hat!

Wie Magicforce schon gesagt hat, die Wahl des Lsp. ist abhängig vom persönlichen Geschmack.
Daher bleibt Dir nur ein ausgiebiges Probehören, am besten mit der Lieblings CD und abschließend bei Dir zu Hause!

In der Klasse um die 1000€ haben mir z.B. folgende Lsp. sehr gut gefallen:
Monitor Audio RX8
Canton Ergo RC-A
Canton Karat 709DC
Heco Celan 800
Klipsch RF63

Mein persönlicher Favorit ist die Quadral Platinium M4!

Hifi Schluderbacher ist ein guter Laden mit großer Auswahl und günstigen Preisen.
Im gleichen Dorf findest Du noch Audiovision, quasi um die Ecke vom Schluderbacher.
Außerdem wäre Köln noch ein Eldorado für intressierte Hifi-Jünger, hier reiht sich ein Hifi-Laden an den nächsten!

Saludos
Glenn


[Beitrag von GlennFresh am 17. Feb 2010, 01:20 bearbeitet]
At23k
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 17. Feb 2010, 01:31
alsomit meiner cd, wo meine muikrichtungen drauf sind, hör ich schon die ganze zeit! werd die tage mal zum Schluderbacher fahren und nen paar mehr LS in der gehobenen preisklasse hören!

Was ist denn mit den Quadral Chromium Style 50? fand die schon sehr geil im vergleich zu den canton gle490, die ich dazu immer abwechsent hören konnte
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#16 erstellt: 17. Feb 2010, 01:37

At23k schrieb:

Was ist denn mit den Quadral Chromium Style 50? fand die schon sehr geil........


Dann solltest Du dir unbedingt die M4 anhören, die spielt in einer anderen Liga und setzt in allen Belangen noch mal einen oben drauf!

At23k
Ist häufiger hier
#17 erstellt: 17. Feb 2010, 01:50
sieht verdammt schick aus die Platinum M4!!!
glaub dir das die überall noch ein drauf setzt; allerdings ja auch beim preis
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#18 erstellt: 17. Feb 2010, 01:53
Mit etwas Glück und Verhandlungsgeschick liegt die Box im Paarpreis nicht weit von 1000€ entfernt, wie die Konkurrenz!

Viel Spaß beim Boxencheck!

At23k
Ist häufiger hier
#19 erstellt: 17. Feb 2010, 01:55
danke danke....wo kann man die denn z.b. hören?
schluderbacher führt ja quadral nicht
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#20 erstellt: 17. Feb 2010, 02:05
Da würde ich einfach mal bei Quadral nachfragen, welcher Händler in deiner Nähe die M4 in der Vorführung hat!

At23k
Ist häufiger hier
#21 erstellt: 17. Feb 2010, 02:08
joa werd ich mal machen! danke schonmal...bin heute abend um einiges schlauer geworden!

schönen abend noch
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#22 erstellt: 17. Feb 2010, 02:09

At23k schrieb:

schönen abend noch


dto.

jd17
Inventar
#23 erstellt: 17. Feb 2010, 12:44
sorry jungs, hab gestern nach dem post ausgeschaltet, gelesen und bubu gemacht!

ich meine natürlich das wahnsinnig gute angebot von amazon für den pioneer A-A9-J - 399€ statt 999€ - versandkostenfrei!! ich hoffe der link klappt nun: link.
nochmal zur sicherheit mit anderer adresse: link 2.

bei den lautsprechern wurde glaube ich alles genannt.

käme denn auch was gebrauchtes in frage?
mein persönlicher tipp wäre die geniale B&W CDM9 NT - ist momentan ein paarmal in der bucht zu finden - kann man sicher auch probehören - die geht immer für um die 1000€ weg.
mE nach sehen die anderen genannten gegen diese alle kein land! aber die geschmäcker...
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#24 erstellt: 17. Feb 2010, 13:09
Der Pioneer für 400€ ist natürlich warlich ein prima Amp und hat noch dazu ein leckeres Innlayout, also qualitativ und haptisch sicherlich erste Wahl!
Allerdings schmälert der Pio ein wenig das Budget für die Lsp., aber vielleicht kann der TE den einen oder anderen Euro doch noch locker machen.


@j.d.0504

Den letzten Satz meinst Du jetzt aber nicht ernst, oder?

Schon mal die M4 gehört, die B&W klingt dagegen wie ein Langweiler mit angezogener Handbremse!

Aber wie gesagt, Geschmäcker sind nun mal verschieden!

jd17
Inventar
#25 erstellt: 17. Feb 2010, 13:26

GlennFresh schrieb:
Schon mal die M4 gehört, die B&W klingt dagegen wie ein Langweiler mit angezogener Handbremse!

Aber wie gesagt, Geschmäcker sind nun mal verschieden! ;)

nunja, die M4 kenne ich tatsächlich (noch) nicht, aber ich finde die CDM9 NT überragend, sonst würde ich das nicht sagen!
was an der langweilig sein soll...
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#26 erstellt: 17. Feb 2010, 13:46

j.d.0504 schrieb:

.....was an der langweilig sein soll...


Im Vergleich zur Platinium Serie auf jeden Fall, so viel Dynamik und Pep konnte mir zumindest bisher kein von mir gehörter B&W Lsp. vermitteln.
Daher mein Ausdruck "langweilig und angezogene Handbremse", wer aber einen basstarken Softie bevorzugt, sollte sich die B&W mal näher ansehen.
Im Prinzip ist es so, das der Geschmack, die Raumakustik und Aufstellung des Lsp. letzendlich entscheidet und dafür muss man versch. Modelle probehören.

Tschuldigung j.d., ich werde mit Sicherheit kein B&W Fan mehr, was aber nicht heissen soll, das die Lsp. von B&W schlecht sind, aber mein Ding ist es halt nicht.

Aber wie Du schon schreibst.....die Geschmäcker......

jd17
Inventar
#27 erstellt: 17. Feb 2010, 13:49
ach wo - darum gehts ja auch gar nicht!
nur wenige leute kennen die lautsprecher aus der "glanzzeit" von b&w und bilden schnell ihr urteil wegen der mäßigen bis schlechten neuen serien!

ich will hier weiß gott niemanden bekehren!
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#28 erstellt: 17. Feb 2010, 14:01

j.d.0504 schrieb:

ach wo - darum gehts ja auch gar nicht!
nur wenige leute kennen die lautsprecher aus der "glanzzeit" von b&w und bilden schnell ihr urteil wegen der mäßigen bis schlechten neuen serien!


Mir ist zufällig genau die CDM9NT bekannt, bei einem Kunden von mir steht die im Musik/TV Zimmer und er hat sie mir mal ganz stolz vorgeführt.


j.d.0504 schrieb:

ich will hier weiß gott niemanden bekehren!


Das weiss ich doch und das wollte ich mit meinen Anmerkungen auch nie zum Ausdruck bringen.

In diesem Sinne....

Kr0n05
Stammgast
#29 erstellt: 17. Feb 2010, 14:03
Was für Musik hörst du denn? Und wie hörst du musik, laut/leise, Basslastig/Hochtonlastig?

Muss man schon wissen;)
jd17
Inventar
#30 erstellt: 17. Feb 2010, 14:07

Mir ist zufällig genau die CDM9NT bekannt, bei einem Kunden von mir steht die im Musik/TV Zimmer und er hat sie mir mal ganz stolz vorgeführt.

ich habe auch nicht daran gezweifelt, das DU weißt, wovon du sprichst!

ich meinte damit eher die allgemeinheit die durch lautsprecher wie die 683, 684 oder CM7 geschädigt ist...

wie auch immer - wenn der TE überhupt etwas gebrauchtes in erwägung zieht - von B&W gibts für rund 1000€ definitiv nichts vergleichbares!
und wenn ihm der klang gefällt bekäme er für wenig geld einen mmn genialen lautsprecher.

die neuen quadral modelle hattest du mir ja kürzlich schon ans herz gelegt und auch wenn ich mich mit der optik nicht anfreunden kann - wenn sie wirklich halten, was sie versprechen freue ich mich aufs probehören!

p.s. salud y adiós


[Beitrag von jd17 am 17. Feb 2010, 14:11 bearbeitet]
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#31 erstellt: 17. Feb 2010, 14:19

Kr0n05 schrieb:

Was für Musik hörst du denn? Und wie hörst du musik, laut/leise, Basslastig/Hochtonlastig?

Muss man schon wissen;)


Müssen wir nicht unbedingt, weil ohne Probehören geht eh nichts und da der TE vielleicht mit anderen Ohren hört, können wir nur Tipps geben.



@j.d.0504

Ich jedenfalls war total begeistert von den neuen Quadral, auch optisch, was bei mir nicht immer so ganz selbstverständlich ist.
Trotzdem muss das nicht für jeden gelten, aber anhören lohnt sich mit Sicherheit, auch einfach um die Neugierde zu befriedigen!

Kr0n05
Stammgast
#32 erstellt: 17. Feb 2010, 14:21
Ja das stimmt schon aber dann weiß man eher in welche richtung man gehen sollte!
jd17
Inventar
#33 erstellt: 17. Feb 2010, 14:23
ich bin ja immernoch der ansicht, dass ein wirklich guter lautsprecher jede musikrichtung "beherrschen", bzw. dafür geeignet sein muss.

warten wir erstmal ab, ob sich der TE nochmal meldet!
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#34 erstellt: 17. Feb 2010, 14:26

Kr0n05 schrieb:

Ja das stimmt schon aber dann weiß man eher in welche richtung man gehen sollte!


Selbst wenn Du der Meinung bist in die richtige Richtung zu gehen, muss das für den TE noch lange nicht zutreffen.
Der Geschmack und das Gehör eines jeden ist viel zu individuell und dann kommt noch der Raum und die Aufstellung hinzu!

Trotzdem hast Du natürlich recht, je detallierter die Angaben sind um so einfacher ist es einen (passenden) Lsp. zu empfehlen.



j.d.0504 schrieb:

ich bin ja immernoch der ansicht, dass ein wirklich guter lautsprecher jede musikrichtung "beherrschen", bzw. dafür geeignet sein muss.


Dem kann ich durchaus zustimmen, aber für 1000€ Paarpreis wird der Wunsch vielleicht nur ein Traum bleiben.
Die Quadral kommt diesem Niveau aber schon recht nahe, wie ich zumindest finde, warten wir mal ab was das Probehören ergibt.




[Beitrag von GlennFresh am 17. Feb 2010, 14:30 bearbeitet]
At23k
Ist häufiger hier
#35 erstellt: 17. Feb 2010, 22:09
wow...ihr habt ja heute schon mächtig gasgegeben hier!

also ich fahr morgen früh mit nem kollegen nach Willich zum Schluderbacher um mir da mal nen paar verschieden Lautsprecher anzuhören.

werde dann morgen hier berichten was es ergeben hat

Kann man da einfach reinschneien, oder sollte man vorher anrufen?


[Beitrag von At23k am 17. Feb 2010, 22:14 bearbeitet]
Laser12
Stammgast
#36 erstellt: 18. Feb 2010, 05:34
Moin,

ich finde, mit Deinen Angaben kann man schon eniges anfangen:

At23k schrieb:
ich bin auf der suche nach einem Stereo Verstärker und 2 Standlautsprechen für zusammen ca. 1300€
[...]
Ergebniss: Verstärker entweder Denon PMA 710 AE oder Yamaha A S700!

Lautsprecher: Canton GLE 490, Canton Chrono 509 DC oder Canton 507 DC!

Die Canton 509 DC könnte ich für 369€ bekommen, da die ja sonst in der etwas anderen Preisklasse liegen, als die anderen beiden!

Jedoch ist mir der GLE 490 etwas zu hell vom Klang und die beiden anderen etwas zu dumpf!
[...]
Ich bin über jeden Tipp, was Verstärker-Wahl und Lautsprecher-Wahl angeht sehr Dankbar! Wer noch andere Verstärker oder lautsprecher in der Preisklasse kennt, dann immer her damit

Wenn Dir die Canton GLE 490 am Yamaha S700 zu hell klingen, wäre vielleicht ein Marantz Verstärker die richtige Elektronik. Es wurde z.B. der 5003 genannt. Damit läge man dann deutlich unter den 1.300,-.

Nachdem was Du so schreibst, würde ich mir die Heco Celan 700 anhören. Die kosten so ca. 900-1.000,-, dass Du mit einem Verstärker z.B. NAD C 315BEE für ca. 350,- preislich gerade eben hinkommst. Beim Testhören würde ich darauf achten, ob Dir die Härte im Bass ausreichend ist, falls Du einen entsprechenden Geschmack hast.
http://www.stereoplay.de/Testbericht/Heco-Celan-700_5532310.html
http://www.fairaudio...-onkyo-a-9355-1.html
http://www.stereo.de/index.php?id=133
Kr0n05
Stammgast
#37 erstellt: 18. Feb 2010, 13:34
Ich habe die CElan 700 und nen Marantz SR-6300...Und der Sound ist sehr geil!
At23k
Ist häufiger hier
#38 erstellt: 18. Feb 2010, 18:25
Hallo zusammen....

hab heute den ganzen Vormittag in Willich bei Hifi Schluderbacher Verbracht!

Sehr großes lob an den Laden. Sehr freundliche und kompetentew Beratung und man wird mit seiner musik in ruhe gelassen, bis man sich entschieden hat! Sehr gut!!

Hab mich dann nach ausgiebigem wechseln der lautsprecher für die Klipsch RF 62 entschieden! hat mich bei Jeder musik richtung die ich mithatte und höre absolut überzeugt

Dazu dann den Yamaha a S700!!

Bin dann Preislich sogar noch weit unter den von mir vorgegebenen 1300.-

werd die sachen wohl nächste woche abholen
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#39 erstellt: 18. Feb 2010, 18:34
Ebenfalls ein sehr guter Lsp. für´s Geld wie ich finde und somit hat sich die Reise nach Willich voll und ganz gelohnt.

Viel Spaß mit Deiner neuen Erungenschaft....

Kr0n05
Stammgast
#40 erstellt: 18. Feb 2010, 18:45
Hast du auch die Celan 700 gehört?
At23k
Ist häufiger hier
#41 erstellt: 18. Feb 2010, 18:54
ja hab ich gehört.....wäre dann 2. wahl gewesen! klang aber für mich etwas zu steriel irgendwie....die klipsch hören sich in meinen ohren einfach viel dynamischer an! fast wie live
Kr0n05
Stammgast
#42 erstellt: 18. Feb 2010, 18:57
Schwer zu deutende wertung, das steril.

Aber Schlecht waren sie nicht, das wollt ich hören XD

ist bei den Klipsch der Bass besser als beim Celan?
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#43 erstellt: 18. Feb 2010, 19:00

At23k schrieb:

...die klipsch hören sich in meinen ohren einfach viel dynamischer an! fast wie live


Klipsch war auch immer mein Favorit wenn es um Dynamik und den Livecharakter ging, bis ich die Quadral Platinium Serie hören konnte!

Egal, die Klipsch RF 62 sind tolle Lsp., kosten auch deutlich weniger als die M4 und sind unkritischer was die Akustik und Aufstellung betrifft.

Ich jedenfalls wünsche Dir viel Spaß, Dir muss der Lsp. gefallen, klanglich und preislich!

At23k
Ist häufiger hier
#44 erstellt: 18. Feb 2010, 19:02
steril ist wohl auch etwas übertrieben gewesen....sind schon gut, aber mir fehlt da irgendwie dieser gänsehaut effekt den ich bei den klipsch hatte!

also ich fand die vom bass her besser! hatte auch mehrer verschiedeen musikrichtung ausprobiert und die klipsch haben bei jeder überzeigt! ob ich hoch-,mittel,- oder tiefton bereich!

für den preis echt bombe
Kr0n05
Stammgast
#45 erstellt: 18. Feb 2010, 19:05
Mhm....jetzt bringste mich ja schon wieder zum testen der klipsch...XD
At23k
Ist häufiger hier
#46 erstellt: 18. Feb 2010, 19:09
probieren geht über studieren! ich fand sie sehr gut....aber es hört ja jeder anders
-wolle-
Stammgast
#47 erstellt: 18. Feb 2010, 19:11
glückwunsch zu den klipsch habe die ls auch sehr tolle teile
Kr0n05
Stammgast
#48 erstellt: 18. Feb 2010, 19:12
Naja mal sehen, werde erstma umziehen, dann entscheiden!
Eminenz
Inventar
#49 erstellt: 18. Feb 2010, 19:15

GlennFresh schrieb:

At23k schrieb:

...die klipsch hören sich in meinen ohren einfach viel dynamischer an! fast wie live


Klipsch war auch immer mein Favorit wenn es um Dynamik und den Livecharakter ging, bis ich die Quadral Platinium Serie hören konnte! ;)


Musst mal ne Platinum M5 hören, da steht Mark Knopfler vor dir und singt, das hab ich auch noch nie gehört in der Preislage.

@TE: Glückwunsch zu den Lautsprechern und vor allem zu dem genialen Verstärker.
Eminenz
Inventar
#50 erstellt: 18. Feb 2010, 19:17

Kr0n05 schrieb:
Naja mal sehen, werde erstma umziehen, dann entscheiden!


Schon klar
Kr0n05
Stammgast
#51 erstellt: 18. Feb 2010, 19:23
Na habe sie schonmal rein interessehalber rein gesetzt, vllt gibt es ja interessenten;)
Suche:
Gehe zu Seite: Erste 2 Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
Verstärker für Canton chrono 509 DC ?
Saarkater am 17.12.2009  –  Letzte Antwort am 31.12.2009  –  11 Beiträge
Stereo Verstärker für Canton Chrono 509 DC/507 DC
l00p!n6 am 04.05.2010  –  Letzte Antwort am 16.05.2010  –  46 Beiträge
Canton Chrono 509 DC oder Canton Chrono SL 590 DC ?
bert23467 am 21.07.2013  –  Letzte Antwort am 25.07.2013  –  57 Beiträge
Suche Verstärker für Canton Chrono 509 DC
Schnitzelkrrr am 09.08.2011  –  Letzte Antwort am 22.08.2011  –  30 Beiträge
Stereo Verstärker für Canton Chrono 509
StickTrick am 17.08.2012  –  Letzte Antwort am 19.08.2012  –  27 Beiträge
Canton Chrono 509 DC - Denon oder Yamaha Verstärker?
lfaixl am 14.04.2011  –  Letzte Antwort am 14.04.2011  –  2 Beiträge
Canton 890 DC + Verstärker + CD ?
stz0001 am 08.07.2008  –  Letzte Antwort am 08.07.2008  –  4 Beiträge
Kaufberatung: Anlage zu Canton Chrono 509 dc
Decrayer am 10.01.2012  –  Letzte Antwort am 11.01.2012  –  9 Beiträge
Canton Chrono 507 DC od. 509 DC 16qm
maxi9819 am 27.10.2013  –  Letzte Antwort am 31.10.2013  –  6 Beiträge
Canton Karat M80DC oder Chrono 509 DC
r4d0n am 02.08.2012  –  Letzte Antwort am 02.08.2012  –  5 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Canton
  • Yamaha
  • NAD
  • Pioneer
  • Quadral
  • Heco
  • Onkyo
  • Sherwood
  • ASW

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder816.255 ( Heute: 16 )
  • Neuestes MitgliedTwinandi
  • Gesamtzahl an Themen1.362.119
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.944.715